your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Wirkung Amphetaminbase erhalten


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 34) »

AutorBeitrag
Nahbayka Thread-Ersteller
Abwesende Träumerin


dabei seit 2007
457 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.08.07 20:25
zuletzt geändert: 31.08.07 20:32 durch Nahbayka (insgesamt 3 mal geändert)


ich denke, dass ich am letzten wochenende etwas sehr,sehr feines hatte:-)

es war eine weiche masse und flockig. man konnte kaum ne line daraus machen. so was kannte ich bis jetzt noch gar nicht.
nicht aggressiv, wenig geruch und trotzdem geknallt wie sonst was.
von dem was ich bis jetzt über die suchfunktion gefunden habe und dem was ich sonst so in erfahrung gebracht hab, hatte ich amphebase mit einem trägestoff denke ich.

das die gute nachricht. die schlechte. innerhalb von wenigen tage, hat sich das ganze in ganz normales, ziehbares speed entwickelt und sozusagen gleichzeitig an wirkung verloren. also es war dann ganz normales pulver.

wie kann ich sowas verhindern, bzw die wirkung erhalten. oder wie kann ich dafür sorgen, dass sich die base nicht so schnell verflüchtigt. wie lange hält sie diese base??

da hat man so was feines und dann ist es futsch.
habs nass machen wollen:-) naja, jetzt ist es gar nimmer brauchbar.

achja,das war wirklich so überzeugend. warum bringt man nicht nur diese base in den umlauf.
sehr wenige köperliche nachwehen. nach 3 tagen mehr oder weniger wach, gehts mir gut. bis auf etwas müdigkeit:-) in diesem sinne, ich leg ich mich jetzt hin. wieso kann ich nicht nen chemiker freund haben, hm.
ne wahrscheinlich besser nicht.

dank euch schon mal
bayka
 

ehemaliges Mitglied
Ex-Träumer
  Geschrieben: 31.08.07 21:20


nur die base in den umlauf bringen macht wenig sinn. wenn der stoff mal zum verkauft werden
"eine weitere reise antritt", dann ist er schon bei ankunft nurnoch halbso potent.

du kannst das speed möglichst luftdicht und trocken und am besten im kühlschrank lagern,
damit möglichst wenig amphetaminbase verloren geht. nach einer woche spätestens ist
bei mir auch aus dem eins flockigen noch nass süffigem zeug dann pulvriges zeugs geworden,
was nurnoch ansatzweise wirkt. das wird dann nurnoch ein rest von milchzucker(trägerstoff)
sein.

am besten haltbar kannst du es machen, wenn du die amphetaminbase mit salzsäure reagieren lässt.
anschließend dampft man das wasser ab und übrig bleibt amphetamin-hydrochlorid. das salz ist dann
sogut wie kaum kaputtzukriegen und hält sich schier ewig.
 

ehemaliges Mitglied
Ex-Träumer
  Geschrieben: 01.09.07 01:15



duffen schrieb:
am besten haltbar kannst du es machen, wenn du die amphetaminbase mit salzsäure reagieren lässt.
anschließend dampft man das wasser ab und übrig bleibt amphetamin-hydrochlorid. das salz ist dann
sogut wie kaum kaputtzukriegen und hält sich schier ewig.



Warum dann nicht gleich ein HCl kaufen...?
 

ehemaliges Mitglied
Ex-Träumer
  Geschrieben: 01.09.07 03:40



Kainskind schrieb:

duffen schrieb:
am besten haltbar kannst du es machen, wenn du die amphetaminbase mit salzsäure reagieren lässt.
anschließend dampft man das wasser ab und übrig bleibt amphetamin-hydrochlorid. das salz ist dann
sogut wie kaum kaputtzukriegen und hält sich schier ewig.



Warum dann nicht gleich ein HCl kaufen...?



weil nicht jeder von uns amphetamin in salzform angeboten bekommt.
 

ehemaliges Mitglied
Ex-Träumer
  Geschrieben: 01.09.07 14:44


ich kenn mich mit der amphesynthese nicht aus. weiß auch nicht, welche lösungsmittel dabei dann verwendet werden, um die amphebase vom rest zu trennen. naja wenn davon noch rückstände in der base sind, dann randaliert man sich die beim ziehen von dem flockigem pulver eh rein. von daher ist mir das relativ schnuppe, was ich da noch auskristallisieren würde.

ansonsten müsste es theoretisch so gehen: destilliertes wasser in ein becherglas/petrischale. das amphebase+lactose gemisch reingeben und dann tropfenweise salzsäure dazugeben. das ganze könnte man eigentlich aufm zeranfeld leicht erhitzen, damits dann schneller zum salz reagiert. wenn der phwert dann soweit neutral ist, dann lässt man das wasser einfach abdampfen. theoretisch sollte dann amphe-hcl zurückbleiben und eigentlich auch nicht brennen, weils unter neutralem milieu abgedampft wurde. ist der phwert zu sauer dann könnte man eigentlich einfach NaHCO3 nehmen, um den phwert wieder zu erhöhen. beim auskristallisieren bleibt dann halt auch etwas natrium in dem kram zurück aber das sollte eigentlich nicht stören. ob das alles praktisch nun auch klappt, weiß ich aber nicht.
 

Bloodman
Abwesender Träumer
Avatar

dabei seit 2007
71 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 01.09.07 20:16


packe es in ein drogentütchen deiner wal und stell es ganz unten in den kühlschrank so hält sich z.b. paste sehr gut


== [Lieber bekifft ficken als besoffen fahren] ==
Das bin ich
http://www.youtube.com/watch?v=7GQGThoITVc

Zaunpfahl
Abwesender Träumer
Avatar

dabei seit 2005
351 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 01.04.09 21:25


ich würde es eher im tiefkühler als im kühlschrank aufbewahren...sonst schmeckts irgendwann nach wurst :)


Strange Day...

K-Hole
Traumländer


dabei seit 2003
1.032 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.04.09 11:40


Hydrochlorid ist nicht stabil. Ascorbinsäure oder H2SO4 is besser, wobei man mit letzterer besser exakt arbeiten sollte ;)


It’s easy to see

vague
Traumländerin


dabei seit 2011
267 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.12.13 23:38


Hey, gibts neue Lösungsansätze für dieses Problem?
Das MPA um das es geht ist so gut wie immer sehr sehr feucht.
Ich habe mir bisher nie so viele Gedanken über die Haltbarkeit gemacht, aber das mit dem Wirkstoffverlust leuchtet mir ein.

- Ich kann es auf keinen Fall im Kühlschrank/Gefrierfach aufbewahren, da neugierige Mitbewohner.
- Die Zimmertemperatur in dem Raum, in dem es sich befindet ist jetzt trotz Heizung nicht hoch, die ist immer nur kaum merklich an.

Meine Ideen waren da:
- Tupperboxen, Filmdose, spezielle vakuumverpackungen mit absauger (-> luftdicht?)
- Kühltüten

Würde mich freuen, wenn jemand hier weiter weiß.


Every saint has a past,
and every sinner has a future.

"playing it safe is the most popular way to fail.
... dying is an other one."
--------------------------------

nicht mehr unter alter Mailadresse zu erreichen!

Blauer Pilz
Abwesender Träumer


dabei seit 2012
218 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 21.12.13 00:14


Also das mit dem Herumexperimentieren mit Säuren und bla und blubb würde ich lassen. Da du nie weißt, was für Streckstoffe etc. da drin sind und wenn das reagierst, denn hast den salat. Wenn du aber GANZ SICHER bist, dass das Amphbase ist, dann gibst du tröpfchenweise H2SO4 hinzu(Schutzhandschuhe tragen!!), und prüfst, dass der PH wert im neutralen Bereich ist. Das alles aber bitte nicht in einer Holzschale machen oder so... Glas ist am besten. Wenn dein PH wert im neutralen bereich ist, erhitzt du das auf 50* und verdampfst so das Wasser was entstanden ist. Um dann nochmal 100% sicher zu gehen, dass du kein Mist hast und/oder zuviel SO4 drinne hast, wäschst du das nochmal mit wasserfreiem(!!!) Aceton durch. Jetzt spielt die temperatur keine Rolle(sofern dein Zimmer nicht über 100° ist :D)

Ansonsten verpack es Luftdicht(Vakuum is ne möglichkeit) in eine Dose oder so, die Lichtundurchlässig ist. Das stellst du dann so kalt es geht, ansonsten denke ich kann man da nicht viel machen :D
 

Peperroni
Dauer-Träumer


dabei seit 2013
22 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.12.13 06:06


Ich besitze ein kleines Vakuumgerät , womit ich meins zum aufbewahren eintüte . Die Beutel kann man mehrmals benutzen. ;-)
 

unknown name
Traumländer
Avatar

dabei seit 2007
1.209 Forenbeiträge
7 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.12.13 21:20


Passt hire vielleicht nicht so aber ich frag mal,

Hab ne buddle d-Amphetamin mit 3m/1ml,
Enthalten sind:
Amphetaminsulfat 0.6g
Citronensäure Wasserfrkr 0.6g
Acid Benzoicum 0.2g
Sirupus Rubi IDAEI 80g
Aqua Purificata 140g



Hat himbeer Geschmack und ist recht dickflüssig, sollte aber schon möglich sein das zu drücken oder? Würde das einmal machen oder so, gesund ist das sicher nocht.
Geht es die Flüssigkeit verdampfen zu lassen sodass nur Pulver übrig bleibt? Ansonsten wohl rektal


Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

Ich liebe das unmenschliche denn ich hasse "Mensch" zu sein...

https://soundcloud.com/kaimeyer
( ein guter Freund von mir)

gunrunner
Moderator
Avatar

dabei seit 2008
2.935 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 22.12.13 03:39


unknown name schrieb:
Geht es die Flüssigkeit verdampfen zu lassen sodass nur Pulver übrig bleibt?


Nein geht meiner Erfahrung nicht, gibt eine sehr stark viskose Masse die wenn sie abkühlt wie ein Bonbon wird. Das lag wohl daran das dem Präparat Mannitol zugesetzt war.

Deine bestehen aus anderen Inhaltsstoffen aber wenn ich mir die so ansehe wird da auch kein Pulver entstehen. Außer du lässt es verbrennen und kratzt irg. was zusammen.

unknown name schrieb:
Hat himbeer Geschmack und ist recht dickflüssig, sollte aber schon möglich sein das zu drücken oder? Würde das einmal machen oder so, gesund ist das sicher nocht.


Alles dort aufgelistete würde man injiziert(vorher Mikrogefiltert) wohl überleben(sehe zumind., auch wenn der Himbeersirup mMn auch besorgnis erregendsten ist, nichts akut gefährliches; aber auch da kein Verlass auf mein Wort!) . Trotzdem rate ich dir davon ab, der "Flash" lohnt auch nicht und ich würde mal stark annehmen du hast keine Mikrofilter. Vor allem wenn ich das mit den Mengen richtig sehe: 3mg Amphe auf 1ml ? Bei den zu injizierenden Mengen an Saft würde ich dir auf jeden Fall davon abraten!

unknown name schrieb:
Ansonsten wohl rektal


Würde ich dir auch zu raten, ist hier definitiv die beste Möglichkeit neben dem oralen Konsum.

lg
"Ein Morphium, das keine Sucht erzeugt, scheint der moderne Stein der Weisen zu sein."
-William Seward Burroughs-

druffieulchen
Träumer
Avatar

dabei seit 2013
23 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.12.13 18:16


Nur in ein Tütchen und dann in den Kühlschrank bringt nicht viel, zumindestens wenn man es länger lagern möchte. Auch wenn man es doppelt und dreifach einpackt.
Hatte damals immer mein Zeug zweifach eingetütet in ner Lock & Lock Dose eingefroren. Bei größeren Mengen hatte ich es auch in so ner Dose vom Dealer bekommen, also scheint das keine schlechte Idee zu sein.
 

unknown name
Traumländer
Avatar

dabei seit 2007
1.209 Forenbeiträge
7 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.12.13 15:50


Hey Leute ich hoffe ihr könnt mir schnell helfen!

Was wäre eine Dosis D- Amphetaminsulfat 3mg/ml rektal? Hoffe jemand kann schnell antworten- wär klasse!

Danke,

Gruß unk


Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

Ich liebe das unmenschliche denn ich hasse "Mensch" zu sein...

https://soundcloud.com/kaimeyer
( ein guter Freund von mir)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 34) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Wirkung Amphetaminbase erhalten


Mitglieder-Login
User:
Passwort: 
Merken?  
Anmelden & Mitmachen
Passwort vergessen

Suchfunktion
Benutzerdefinierte Suche

Mitreden im Forum

Als Gast kannst Du in allen Bereichen des Forums lesen. Schreiben dürfen aber nur Mitglieder. Wenn Du also mitdiskutieren möchtest, dann logge Dich als Mitglied ein. Solltest Du noch kein Mitglied sein, so kannst Du Dich kostenlos anmelden.


Werbung
Kratom kaufen auf Kratom.eu

Aktuell im Forum
»  Crystal / Methamphetamin
»  Karma
»  Fragen zu GBL
»  Frage zu Heroin #3 rektal
»  richtiges Rauchen von Crystal Meth - Methamphatemin - C
»  6-MAPDB wirkung
»  Kratom-Sammelthread
»  TB: Scheiß Tag, absolut genialer Abend
»  Benzo Fury - Sammelthread
»  Der Clean werden oder bleiben-Motivations-Thread
»  Psychose
»  Tramadol
»  TV-Tipps
»  Subutex und Suizidgedanken
»  Salvia Divinorum alleine konsumieren

Neue Tripberichte
»  Scheiß Tag, absolut genialer Abend
»  geistiger Ausnahmezustand
»  Zitterndes Erlebnis!
»  erstes Mal LSD - intensiver Trip - 1x150ug
»  Die Symbiose zwischen Mensch und Pilz
»  Ein bunter Abend
»  Mein erster (heftiger) Trip
»  Viel ist nicht immer gut...
»  Extasy mit Freunden, eine unvergessliche Erfahrung
»  Vom unbeplantem Freitag bis zu einem der Prägensten Trips

Neue Langzeitberichte
»  Speed: Segen und Fluch zugleich
»  Morphium-20 Jahre substituiert
»  Ethylphenidat - ein ausführlicher Langzeitbericht
»  Sucht ist Sucht (Teil 1 und 2)
»  Die bösen Relikte der 70er und 80er Jahre
»  The Pursuit of Happiness
»  23 Jahre Cannabis
»  5 Jahre auf Tilidin, wie süchtig wird man wirklich?!
»  Bis zum letzten Tropfen ; Komasaufen als Hobby
»  Auf der Suche nach Liebe 1 (Spice, Alkohol, Cannabis, DHM)


Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen