your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Nachweisbarkeit 3-MMC (Methylmethcathinone)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 3 von 3)

AutorBeitrag
Proxy Thread-Ersteller
Abwesender Träumer
Avatar

dabei seit 2013
2 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 02.12.13 19:03


Nabend zusammen!

Eine Frage, die mich seit längerem beschäftigt, zu welcher ich leider noch nichts im Internet fand.
Hat einer eine Vermutung, Beweis, Verdacht wie lange 3-MMC in Blut & Urin nachweisbar ist?
Da es sich hierbei um eine andere Substanz wie 3.4-MMC bzw 4-MMC handelt würde ich Variationen in Dauer nicht ausschließen.

Nicht abwägig wäre, zur Apotheke zu rennen und Teststreifen zu holen um es einer Selbststudie zu unterziehen, allerdings fehlt da das Equipment aus der Blut-Sektion ;(

Grüße und einen entspannten Abend euch ;)
 

kuSH
Dauer-Träumer


dabei seit 2013
52 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.12.13 19:35


4-Methoxymethcathinone*
*könnte zwar auf den Schnelltester anschlagen (Amphetamin, MDMA bzw. Kokain) diese Schnelltester sind jedoch nicht vor Gericht verwertbar. Im Labor (meines Wissens nach) würden dann in deiner Blutprobe keine illegales BTM nachgewiesen werden können. Nur ist das ganze drumherum ist natürlich nicht so angenehm daher mein*

Das habe ich im Forum gefunden ich hoffe es hilft dir weiter.
hier der thread http://www.land-der-traeume.de/forum.php?seite=2&t=21174
 

Proxy Thread-Ersteller
Abwesender Träumer
Avatar

dabei seit 2013
2 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 03.12.13 17:54


Danke erstmal für die Antwort und den weiterführenden Link!

Wo mir ein bisschen "mulmig" wurde, zur Zeit werden Stück für Stück die ganzen Goa's hier im Süddeutschen Raum verraziat von den Freunden in Blau, u.a. neustes Ereignis: eine "private" Geburtstagsfeier (Goa, dennoch feierten 2 ihren B-Day) wurde von der Polizei auseinandsergenommen - Ergebnis neben den Funden: viele verloren "präventiv" ihren Führerschein. Gerade so etwas in diese Richtung stößt dann doch an unmut beim Feiern - es kann ja immer jemanden geben, der einem etwas ins Getränk wirft *hust* ;)
 


Seite 1 (Beiträge 1 bis 3 von 3)

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Nachweisbarkeit 3-MMC (Methylmethcathinone)


Mitglieder-Login
User:
Passwort: 
Merken?  
Anmelden & Mitmachen
Passwort vergessen

Suchfunktion
Benutzerdefinierte Suche

Mitreden im Forum

Als Gast kannst Du in allen Bereichen des Forums lesen. Schreiben dürfen aber nur Mitglieder. Wenn Du also mitdiskutieren möchtest, dann logge Dich als Mitglied ein. Solltest Du noch kein Mitglied sein, so kannst Du Dich kostenlos anmelden.


Werbung
Kratom kaufen auf Kratom.eu

Neuigkeiten
»  Neue Jugendschutzregelungen: mehr Benutzerfreundlichkeit fürs LdT
»  Neuigkeiten im LdT
»  Das LdT hat wieder eine eigene Suchfunktion!

Aktuell im Forum
»  SKKKs und andere Pilze - Bilderidentifizierung
»  Der Pillen-Thread
»  4-mpd (4-methylpentedrone)
»  TB: Erster THC Trip
»  Der Benzodiazepin - Sammelthread
»  Psilo und Pseudo (Aspirin Complex)
»  Opiat und Opioid - Sammel- und Übersichtsthread
»  Meclonazepam
»  THJ-018
»  TB: LSA und der Blick in mein Innerstes
»  Fragen zu GBL
»  Drogen machen Schlagzeilen
»  Übersichtsthread synthetische Cannabinoide
»  Darf die Polizei das? Kann Ich mich wehren?
»  Lagerung, Aufbewahrung und Haltbarkeit getr. Pilze

Neue Tripberichte
»  Erster THC Trip
»  Großstadt-Halluzinationen
»  Mein erster Ecstasy Trip
»  Paracodin® ein ganz besonderer Saft
»  Nicht schon wieder Optik
»  Das Gefühl was ich sonst nie verspürte... Glück und Liebe
»  Dextromethorgasmus
»  Das schlimmste Erlebnis meines Lebens: eine Drogenvergiftung
»  LSD Microdosierung - Den Alltag im Moment erleben
»  Realitäten Switch, ein Dissoziativum der Extraklasse

Neue Langzeitberichte
»  Zwei mal Paste zum Abstürzen bitte!
»  LSD als Wegweiser I.
»  Himmel gegen Hölle
»  Schöner MDMA Trip Im Hellen Lichterschimmer
»  Das Wunderland
»  Speed: Segen und Fluch zugleich
»  Morphium-20 Jahre substituiert
»  Ethylphenidat - ein ausführlicher Langzeitbericht
»  Sucht ist Sucht (Teil 1 und 2)
»  Die bösen Relikte der 70er und 80er Jahre


Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen