your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Methylphenidat (Ritalin, Medikenet, Concerta u.s.w.)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 26) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
114 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.11.05 14:03
So, wollte mal nen anständigen Thread über das "Ritalin-Thema" aufmachen, da ich jetzt seit kurzem vom bescheinigtem
ADS-ler, zum staatlich gefördertem "Ritalin-Junk" mutiert bin.

Wäre toll wenn ihr hier eure ihre Erfahrungen mit Methylphenidat (mit/ohne AD(H)S) reinschreiben könntet.

Na, wiegesagt bekomm ich jetzt endlich "Ritalin" verschrieben. Nach anfänglichen Versuchen, jeden Tag die vorgeschriebene Dosis zu nehmen, hab ich mich dazu entschlossen, auf den täglichen (Gebrauchs-) Konsum zu verzichten und das Mittel nur noch für verstrahlte Stunden zu benutzen.
Wie sieht es bei euch mit der Höhe der (Missbrauchs-) Dosis aus? Wieviel knallt ihr euch davon auf einmal rein um nen schönen "euphorischen" zu schieben?
Kommt ihr mit dem Medikament bei täglichem Konsum klar? Hab bei mir eine extrem komische Wahrnehmungen/Verwirrtheit festgestellt, wenn ich meine vorgeschriebene Dosis von tägl. 3 x 10mg (oral) einnehme.
Das Zeug hätte mir eigentlich in Sachen Konzentration unter die Arme greifen sollen, bewirkt aber eher das Gegenteil.
Habt ihr Erfahrung mit gleichzeitiger Einnahme von Methylphenidat + 5-htp gemacht?

Denke, dass DAS hier ein recht informativer/interessanter Thread werden könnte.... ;-)
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2005
3.127 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.11.05 15:08
was mich interessieren würde ist wo und wie du dich hast testen lassen.
to heroes, professionals, to those who protected the world from nuclear disaster. in honour of the 20-th anniversary of shelter object construction.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 19.11.05 15:31
Hier wurde das Thema auch schon ausführlich besprochen:
 http:// www.land-der-traeume.de/forum.php?t=6256



Zitat:
Wie sieht es bei euch mit der Höhe der (Missbrauchs-) Dosis aus? Wieviel knallt ihr euch davon auf einmal rein um nen schönen "euphorischen" zu schieben?


Ich hab kein ADS und nehm nie mehr als 10mg MP auf einmal. Alles andere wäre mir definitiv zu heftig im Kopf. Für mich ist Ritalin ein Helfer, wenn ich besonders schnell besonders viel krasse Leistung bringen will - zu allem anderen ist Amphe besser geeignet.
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
114 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.11.05 14:56
zuletzt geändert: 20.11.05 14:57 durch zwirbeldrüse (insgesamt 1 mal geändert)

Smile schrieb:
was mich interessieren würde ist wo und wie du dich hast testen lassen.


Testen lassen, kannste dich bei jedem Psychologen. Wenn keine heftige Drogenvergangenheit hast, sollte es kein Problem sein, das Mittelchen auf Rezept zu bekommen. Ansonsten wirste das mit n bisschen Überredungskunst schon hinbiegen können.
Somit kann man in eine schöne, vom Staat finanzierte Upper-Sucht, losstarten.
Der größte Vorteil, ein BTM-Rezept für Ritalin (o.ä.) zu haben, liegt darin, das Recht zu besitzen, jederzeit bei jeglicher Art von Polizeikontrolle, auf den Amphetamin-Test positiv reagieren zu dürfen.

Stellt euch das folgendermaßen vor:

Ihr kommt morgens total zugepeppt aus eurem Club raus, steigt ins Auto und fahrt zur Afterhour/nach Hause.
POLIZEIKONTROLLE!!!
Falls es wegen deinem Verhalten/Aussehen zur Urin-/Blutkontrolle kommen sollte, kannst du mit einem beruhigtem, selbstbewussten Lächeln, das Btm-Rezept rausziehen. Die Bullen kucken n bisschen dumm aus der Wäsche, überprüfen das ganze und du wirst von unseren Ordnungshütern aufgefordert, ins Auto zu steigen um dann (DRUFF!!!) weiterzufahren.

Ritalin-Rezept -> Lizenz zu ruppen!!! ;-)

Yeah
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.869 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.11.05 15:15
Das glaube ich kaum, denn wenn deine Werte total abheben, du nur noch sabbernd rumzappelst, werden die dich ganz bestimmt nicht einfach so laufen lassen, und dann hast du richtige Probleme!
ver
rückt
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
1.884 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 20.11.05 16:05
könntet ihr die diskussioen vielleicht in dem schon vorhandenen thema, wozu empathy den link gepostet hat weiter führen?
wär nett, sonst close ich twisted
wink
Wo wir am Leben gehindert werden, fängt unser Widerstand an!

Das Leben ist eine Krankheit, welche durch Geschlechtsverkehr übertragen wird und immer tödlich endet.
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
767 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 21.11.05 13:29
Ich finde diesen Threat aber besser wir könnten ja den anderen threat ja schliessen.

Also ich bekomme zur zeit Concerta hab gerade meine erste davon genommen.
Bin mal gespannt ob die wirklich den ganzen Tag lang wirken mich hat nämlich diese nachspikerei immer voll genervt, und diese ständigen Up und Downs auf die Dauer sind auch fürn Arsch.

@Zwirbeldrüse
Ich finde deine Dosierung sehr Komisch bei 3 mal 10mg wäre ich auch scheisse drauf.
Ritas Wirken ja leider nur um die 2-3 Stunden und wenn du die Dinger nur 3 Täglich nimmst is klar das du davon zwischendurch Phasen der Übelsten verplantheit durch das ständige wieder runterkommen hasst.
Wie hat der Arzt bei dir die Dosierung eingeschlichen?
Hast du gleich eine Dosis von 3 mal täglich 10mg bekommen?
Wenn ja ist dein Arzt nich so das wahre.
Also ich könnte mit dieser Dosierung auch nichts anfangen.
Meine Dosis bevor ich Cocerta bekommen hab waren alle 2 Stunden 5mg. damit bin ich ganz gut hingekommen.
Manchmal hab ich jedoch das Gefühl als ob man auf Methylphenidat einen regelrechten Konzentrations Zwang hat.
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
114 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.11.05 18:13
Die Arzt-Tussi hat mir einfach n Rezept mit 2 x 50stk. gegeben und hat gemeint, ich soll jeden Tag 3 x 1 nehmen...
Die Frau hat hinsichtlich AD(H)S, sowieso keinerlei Plan. Hat mir mal Strattera verschrieben und behauptet, dass es ein SSRI wäre.
Kann natürlich auch sein, dass se das extra gesagt hat, dass ich mir keine Pillen mehr baue...

Z.Zt. habe ich aber zur nasalen Konsumform gewechselt, da MP nasal eine höher Bioverfügbarkeit hat und auch auf Grund dessen, dass ich (kurz und bündig gesagt) NASENZIEHGEIL bin!!!
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
211 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.11.05 18:59
-DICK OT!:

zwirbeldrüse warum hamse dich im DF eigentlich gesperrt?


greetz
"Gehirn, das [Subst.], Ein Organ, mit dem wir denken, dass wir denken."
->Polytoxikoman oO
Girl on Guy on Girl Action \o/
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.05 20:03
zuletzt geändert: 21.11.05 20:10 durch (insgesamt 1 mal geändert)
Nun ich bin mit der Dosis garnich richtig hinterhergekommen. Habe teils vorallem am Wochenende und in der Ferienwoche die Einnahme vergessen. Versuche aber jezt konsequent die 30 mg je Tag einzuhalten. Es ist verdammt ungut wenn man das nicht macht. So hab ich 2mal täglich 15mg einmal in der früh um 6 und die zweite Dosis um 12 Uhr mittags. Verwirrtheitszustände gewisserweise treten auch auf sowie teilweise sehr down mit Müdigkeit Tagsüber. Die abends dann wieder verschwindet. Merkwürdig. Missbrauchsmäßig steh ich ned so drauf. Da bräuchte ich denk ich jetzt auf einmal schon so 20-30 mg unretared für nen stärkeren Flash. Die 15 mg taugen auch reicht...

Scheint mir so als gäbe es einige Ärzte die das recht leichtfertig verschreiben. Bei mir haben die da nen ganzen haufen aufwendiger Tests gemacht. Dazu Gespräche usw... Dann Termine zum besprechen wie die Einnahme läuft usw.
Tja nen guter Teil der Mediziner is auch einfach nich das wahre v.a. nur weil man Psychologe ist das verschreiben zu können find ich krank.

Habe auch angegeben das ich mal Cannabissüchtig war. Stimmte ja auch und war stimmt ebenfalls. Habe keine falschen Angaben bezüglich Drogen gemacht.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2005
3.127 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.11.05 20:03
donnerstag hab ich berufschule. ich habe mir eben ne adresse rausgepickt, wo ich mir nen termin machen lasse.
2 X 50 tabs? ich dachte die muss man auf lebenszeit nehmen. oder wie geht das ab?
to heroes, professionals, to those who protected the world from nuclear disaster. in honour of the 20-th anniversary of shelter object construction.
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
127 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 22.11.05 20:36
zuletzt geändert: 22.11.05 21:01 durch Staticskill (insgesamt 1 mal geändert)
und was erzählt ihr dem psychodok dann? Blabla bin so unkonzentriert und zapple andauernd? ...
Ihr könnt doch nicht einfach zu nem Psychologen gehen und sagen das ihr was zur verbesserung eurer Konzentration haben wollt...
Und WENN ihr das macht, dann muss ich demnächst wohl auch nen Test machen :o
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2005
3.127 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.11.05 21:09
@staticskill: ohne dir nahetreten zu wollen. (kennst mich ja auch nicht)
bei mir ists mehr als bloß n bisschen unkonzentriertheit.
in meiner kindheit wollten die mich alle zum psycho schicken. der schulpsycho meinte auch das ich unter konzentrazionsdefizite leide.
nur ich habe mich immer mit allen kräften dagegen geweigert, weil ich so akkzueptiert werden wollte wie ich bin. aber irgendwann geht dies nicht mehr. ich bin bis jetzt immer noch so gerade mit ner 3 durchgekommen. aber ich möchte mein gnazes potenzial haben. (ich fahre z.b. mit dem auto irgendwo hin, kann dir aber nicht erzählen wie ich gefahren bin, da ich die ganze zeit total in gedanken versunken war. gefahrewn bin ich irgendwie automatisch. das selbe ist genau so mit der schule, der arbeit, unterhaltungen...)
ich bin keiner von den drogenverpeilten leuten, die denken das sie durch noch mehr drogen einen billigen pseudonormalen lebensablauf haben
to heroes, professionals, to those who protected the world from nuclear disaster. in honour of the 20-th anniversary of shelter object construction.
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
370 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.11.05 22:33
Aber das habe ich auch...ich kann mich oft an direkt zurückliegende Ereignisse fast nicht erinnern. Also erst wenn ich ein paar direkte Schlüsselworte oder Bilder vor Augen habe, kommts dann wieder...echt seltsam. Das habe ich aber schon immer gehabt, nicht erst seit dem ich Drogen nehme...
Das mit dem Potential kenn ich auch. Ich kann mich auf einige Dinge extrem stark fokussieren und dort in kurzer Zeit sehr viele Informationen aufnehmen und verarbeiten und merken. Das hängt, so ist zumindest mein Gefühl, davon ab, ob es mir persönlich Spass macht oder nicht. Das ist z.B. bei Goa und im allgemeinen auch viel bei Musik.
Ich kann das aber (noch) nicht lenken. Z.B. mein Studium gefällt mir gut, jedoch kann ich irgendwie selten die Konzentration aufbringen die eigentlich nötig wäre. Das ist total ätzend. Ich hatte schonmal Ritalin und das hat mir echt geholfen. Aber ich hatte das Ritalin nicht von einem Arzt....bis ich dann zu der Entscheidung gekommen bin, das es wohl am sinnvollsten wäre, mir es verschreiben zu lassen. Aber der Arzt will es mir nicht verschreiben, weil er meint ich wäre nicht krass genug, also von den Symptomen her. Werde, da ich Zwecks Studium umgezogen bin, suche ich mir nun einen anderen Arzt und werde mich mal von dem untersuchen lassen und um Rat (und am liebsten auch Medikament) zu holen...

Also ich mus echt sagen das einem das Zeug helfen kann, jedoch habe ich keine Langzeiterfahrungen, womit ich die Nebenwirkungen nicht einschätzen kann!
Appetit kommt beim Essen,
Ideen komm beim Denken,
der Weg ist das Ziel
und Schicksal lässt sich lenken...

Ich sag nur: °~*GOA*~°
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.11.05 23:32
Wenn du dich dauerhaft verwirrt und phasenweise matt bei vorgeschriebener Dosis fühlst deutet das eindeutig darauf hin dass es zu viel ist!
Versuchs mal mit 20mg ... 10mg vormittags, 10mg nachmittags bzw. halt genau dann wann von dir Produktivität und Konzentration verlangt ist.

Ich weiss ganz genau was du meinst ... ab einer gewissen Dosis wird MP wirkungstechnisch einfach destruktiv - insbesondere auf die geistige Leistungsfähigkeit bezogen. Da gibt es Leute die sehr empfindlich darauf reagieren, da können evtl. schon 15mg zu viel sein.
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 26) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Methylphenidat (Ritalin, Medikenet, Concerta u.s.w.)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen