your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Cannabis schuld, dass man keine Freundin findet??


« Seite (Beiträge 61 bis 75 von 101) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
81 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 23.11.05 23:21
Also ich bin der Meinung, dass Kiffen und Freundin-finden eine gewisse Verbindung haben. Wenn du vorher schonmal eine Freundin hattest und dann zu kiffen anfängst, wirst du bestimmt wieder eine finden.

Wenn aber einer das Kiffen anfängt, vorher nie eine Freundin hatte, kann er sich leicht im Kiffen verlieren.
Hatte mal einen Bekannten, bei dem wars so...

Hängt halt auch immer davon ab mit wem du abhängst. Denke mal das is das entscheidende.

So far ...


All is One
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
183 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 24.11.05 00:08
Ich denke (bei mir ist es zumindest so), dass das Verlangen nach dem anderen Geschlecht irgendwie nicht mehr da ist oder zumindest schwächer. Habe während des letzten Entzugs mal nen Traum in Bezug auf meine Ex gehabt. Danach bin fast verrückt geworden, dass sie jetzt nicht da ist und ich sie nicht berrühren kann... Hab mir fest vorgenommen, dass ich sie beim nächsten Mal wenn ich sie sehe, unbedingt anspreche. War und bin mir immernoch fast sicher, dass sie mir noch immer sehr zugeneigt ist. Jedenfalls kann ich's zumindest versuchen, ob sich da nochmal was ergibt.
Jetzt, wieder am kiffen... alle Vorsätze übern Haufen geworfen. Das Verlangen ist einfach nicht mehr da bzw. nicht mehr groß genug für die Überwindung sie anzusprechen.

"I'm in love with a girl named Marie Jane" (hasse zwar Coolio, aber mit dem Satz hat er leider viel zu Recht, habe ich so das Gefühl)


 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
351 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 24.11.05 07:05
wer noch nie ne freundin hatte wird wohl eh noch nich so ein verlangen nach dem anderen geschlecht haben wie jemadn der schonmal jemanden hatte und dann wieder single ist...das kiffen unterdrückt solche gedanken dann sicher auchnoch zusätzlich man sollte da schonmal klare stunden oder tage haben und nich immer zugeballert durch die welt laufen (mal etwas übertrieben)
als ich mich von meiner ex getrennt hab war ich auch erstmal nene monat im arsch könnte man sagen *g* danach legen sich entzugserscheinungen und man kommt damit so langsam relativ gut zurecht single zu sein...aber man wünscht sich trotzdem jemanden an der seite...v orrausgesetzt man is nich on soner "ich genieß es erstmal single zu sein" das tut zwar auch gut aber sollte kein dauerzustand sein denk ich ^^
Strange Day...
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
127 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.11.05 12:31
das Problem ist das viele Frauen einfach keinen Kiffer als Freund haben wollen, da Kiffer auch als "sehr verplant" gelten...
Und sein wir mal ehrlich... welche Frau will nen unzuverlässigen Freund??
Ahjo und wenn du sie wirklich ansprechen willst, dann tust dus auch... alles andere ist aus den Haaren herbeigesogenes geheule -.-
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
183 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 24.11.05 13:23
"alles andere ist aus den Haaren herbeigesogenes geheule -.-"

> Ja, hast schon Recht. Ist glaub eher sone (unterbewusste) Rechtfertigungsreaktion, weil es hald immer einfacher ist, das ganze einfach auf die nächste Gelegenheit zu verschieben... Was du heute kannst besorgen, das verschiebe doch auf morgen... Vielleicht bin ich mir aber auch wirklich noch nicht im Klaren darüber, ob das wirklich so ne gute Idee ist.
Naja, bin ja Optimist. Das wird sich mit der Zeit wahrscheinlich alles regeln... Muss sowieso bald Pause wegen Abi machen :-( (oder doch :-) ? *g*)
 
Ex-Träumerin



dabei seit 2005
183 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.11.05 14:39
Nee, hast völlig recht. Als Kiffer wirst Du nie eine Freundin finden! Vergiß es einfach! Entweder Kiffer oder Freundin, beides zusammen geht nunmal gar nicht. Da ist echt nichts zu machen. Wenn Du nun wenigstens Alkoholiker wärst, oder Kokser oder übergewichtig, geistig minderbemittelt, vorbestraft, obdachlos oder Arm- und Bein-Amputiert, dann hättest Du trotzdem eine Chance eine Freundin zu finden. Nur als Kiffer - vergiß es!

...( Was sagst Du da: Mein Freund wäre ebenfalls Dauerkiffer? Wie das sein könnte, dass er mich trotzdem gefunden hat?)

rolleyes
Glücklich ist nicht,
wer anderen so vorkommt,
sondern wer sich selber dafür hält.

Seneca
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
351 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 24.11.05 22:23
magicwoman schrieb:
Nee, hast völlig recht. Als Kiffer wirst Du nie eine Freundin finden! Vergiß es einfach! Entweder Kiffer oder Freundin, beides zusammen geht nunmal gar nicht. Da ist echt nichts zu machen. Wenn Du nun wenigstens Alkoholiker wärst, oder Kokser oder übergewichtig, geistig minderbemittelt, vorbestraft, obdachlos oder Arm- und Bein-Amputiert, dann hättest Du trotzdem eine Chance eine Freundin zu finden. Nur als Kiffer - vergiß es!
rolleyes


mh meinst du das ironisch? (kanns grad nich so erfassen) ansonsten fänd ich das falsch gibt doch auch kifferpäärchen oder mädelz die das tolerieren so pauschalisiern würd ichs nicht *g*
les grad n buch über psychologie (zum größten teil wird die alltagspsychologie behandelt) und da wird mir wieder klar wie extrem verschieden alle menschen doch sind und das man eigentlich überhaupt ncihts ausschließen kann
Strange Day...
Ex-Träumerin



dabei seit 2005
183 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.11.05 22:54
zuletzt geändert: 25.11.05 00:36 durch magicwoman (insgesamt 1 mal geändert)
Natürlich ist das Ironie. Oder wie würdest Du sonst die letzten zwei Sätze verstehen?
Hast wohl auch gerade ein wenig zuviel gekifft, dass Du es nicht verstehst, wie? wink

(Ich kiffe übrigens auch)
Glücklich ist nicht,
wer anderen so vorkommt,
sondern wer sich selber dafür hält.

Seneca
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
351 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 24.11.05 23:24
achso na denn is ja gut *g*
hab nich gekifft...tu ich auch zzT gar nich...ich schaffs auch ohne kiff daneben zu sein ^^
Strange Day...
Ex-Träumer
  Geschrieben: 25.11.05 02:04
hm, also ich hab keine freundinn und kiffe seit 2 jahren, aber ich hatte auch vorher keine und wurd in letzter zeit eher wehniger schüchtern. Von daher kann ich es nicht sagen, wie es ist. aber es ist auch so dass ich schon eher gern ne freundinn hätte, es aber mittlerweile acceptiere dass ich singel binn. mansnche sind vielleicht nicht für ne beziehung geschaffen, also ka, aber ich gehöre wohl zu den menschen die eher als singel leben müssen. Naja, ich mein ich binn auch eher sozial unaktiv, und gehe nie aus sozusagen. aber das war auch schon immer so da ich generell probleme habe soziale kontackte zu knüpfen. (was vielleicht auch daran liegen mag, dass ich alles nichtso emotional betrachte und halt auch in gesprächen eher sachlich bleibe, zumindestens mehr als die anderen die ich kenne). und gut, ich weiss nicht, wenn man nicht gerade vor dem treffen kifft, dürfte es doch eigentlich ncihtso arg sein wegen verplantheit. auch unter thc einfluss binn ich eher unschüchtern. Aber, jeder reagiert wohl anders auf thc (allgemein auf drogen).
Nur, ich sag jetzt mal, bei mir wars z.b immer so, ich könnte einfach niemanden ansprechen weil das für mich ein totales fremdgebiet ist. Quantenphysik ist für mich einfacher zu verstehen als zwichenmenschliche beziehungen (allgemein). und das geht denk ich auch einigen anderen so, also dass es nur das kiffen alleine ist, glaub ich eher nicht, da liegen immer mehrere faktoren zu grunde(würd ich jetztmal so spontan sagen.) Aber gut, dass die mädels hier eher kiffer acceptieren, klingt auch logich da es hier nunmal ein drogenforum ist, aber wenn man mal sowas in einem anderen, eher neutralem tread fragen würde (oder besser ne umfrage auf der strasse), würden die ergebnisse bestimmt schon anders aussehen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.11.05 04:17
Bin seit Sonntag auch wieder Single, und ich habe in der Zwischenzeit beschlossen meine Kifferei einzuschränken, kann gut sein dass das auch etwas damit zu tun hat. Es kommt natürlich immer darauf an wieviel man kifft. Daher mein Fazit: Zu viel Kiffen kann den Erfolg in der Partnersuche negativ beeinträchtigen.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
99 Forenbeiträge

MSN
  Geschrieben: 25.11.05 05:28

Bramzke schrieb:

Daher mein Fazit: Zu viel Kiffen kann den Erfolg in der Partnersuche negativ beeinträchtigen.




Aber die Schuld dem kiffen an sich zuschieben zu wollen find ich auch nicht ok..
Mir geht es da zwar auch wie der Mehrheit; aber es liegt doch letztendlich bei jedem selbst..

Wieso leidet die Partnersuche denn?
Weil man keine neuen sozialen Kontakte knüpft..
weil man seltener weggeht..
weil man ruhiger wird(man spricht Leutz nich einfach an)
Das konnt ich jedenfalls teilweise so bei mir beobachten...

Natürlich steht das irgendwie im zusammenhang; wenn man aber am WoEn mal einen raucht werden sich diese "unangenehmen Nebenwirkungen" sicher nicht so zeigen wie bei jmd. der sich täglich seine 5 g reinpfeifft^^

Sofern es im Rahmen bleibt könnt ich das nicht unterschreiben.

Ich glaub das man keine Freundin findet liegt dann wohl mitunter am exzessiven Konsum.
Und da machts dann keinen Unterschied ob es sich um Cannabis oder sonstwas handelt.
Es ist natürlich immer leicht die Schuld für was irgendwo abzuwälzen..Aber letzendlich liegts doch an einem selbst .
Oder sollt ich da irren?
Nichts ist wahr;Alles ist erlaubt !
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
351 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 25.11.05 06:59
das der mensch von sich aus schon schüchterner is als vor zB 30 jahren is schon so n "fehler" dem wir es zu verdanken habn das sich die menschen hier so wenig kennen...
die ganzen hemmungen muss man ablegen ich persönlich hab keine probleme damit mitmenschen anzusprechen auch wenn ich sie nicht kennen mir wäre es auch egal wenn sie mich auslachen oder so das is es ja wahrscheinlich vor dem man immer so angst hat...hatte auch schon lang keine richtig peinlichen momente mehr in meinem leben weil mir das einfach alles egal is...natürlich nciht immer aber in den meisten fällen...in meinem ausbildungsjahrgang gibts nen kerl der macht sich ständig gedanken über das was andere über ihn denken bin mit ihm relativ gut befreundet und er fragt mich und nen anderen kumpel ständig was die anderen nun über ihn denken der is sowas von unsicher das hab ich vorher noch nie erlebt...ihm kann sowas einfach nich egal sein keine ahnung warum manche menschen scheinen echt nich dafür geschaffen zu sein soziale kontakte knüpfen zu können...aber lernen kann man das ja gibt ja sone therapeuten glaube ich
vllt verstärkt das kiffen solche wesentszüge auchnoch zusätzlich beim ein oder anderen was halt dazu führt das man nicht mehr auf parties geht und seine klamotten nurnoch im internet bestellt sowie alles andere...ich hab zB mal 2 mädelz im baumarkt kennengelernt *g*

die _suche_ nach nem partner bringt meines erachtens gar nichts man muss einfach nur schwimmen bis man dann herrausgefischt wird oder jemanden sieht den man wirklich herrausfischen will ;) auf die suche gehn zB in der disco und da hysterisch nach möglichen partnerinin ausschau zu halten is blödsinn bringt gleich null
Strange Day...
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
127 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 25.11.05 12:38
Ein Problem ist auch, das wenn man krampfhaft sucht, nie eine findet war auch ohne Kiffen bis zu meinem 18ten Lebensjahr solo^^
Dann hab ich aufgehört zu suchen und zack, war ich 1 1/2 Jahre mit meiner Ex zusammen mit der seit vorgestern schluss is ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
59 Forenbeiträge
2 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.11.05 13:04
meine freundin war vor einiger zeit auch so. ich hab mich it ihr hingesetzt und es ihr erklärt. jetzt hatte sie nichtmal mit pilzen ein problem ( "wenn du das nich so oft machst und mir ehrlich sagst wie es war, dann is das ok" ). man muss aber dazu sagen dass ich nichtmehr kiffe, wenn ich kiffen würde ( so wie früher jeden tag ) dann is sie die längste zeit meine freundin gewesen :> aber das riskier ich auf KEINSTEN, werd demnaechst mal wieder ne tüte rauchen, das weiß sie aber auch. in großen abständen is das halt was anderes als wenn man dauernd einen durchzieht :P

zum eigentlichen thema : ich glaub schon dass THC zum teil schuld is das man keine freundin findet. wie schon gesagt von einigen, man baut sich nen kifferfreundeskreis auf ( war bei mir net anders ) und da is nich viel mit neuen mädels kennen lernen. kaum hab ich aufgehört -> tzing ! mädel kennengelernt, paar mal getroffen, freundin :D

außerdem isses so das der großteil der mädels einfach nich auf hardcorekiffer stehen. mal einen durchziehen da kenn ich wirklich niemanden der was dagegen hat. die häufigkeit machts
get infected by infected mushroom !

best psytrance on earth

« Seite (Beiträge 61 bis 75 von 101) »

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Cannabis schuld, dass man keine Freundin findet??











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen