your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Ab wann wieder volle wirkung?


Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
75 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 05.11.03 21:56
hallo,

ich wollte mal wissen wie lange man nach dem letztem konsum warten muss, um wieder die volle wirkung zu bekommen. also ich hab jetzt seit 3 nichts geschluckt. reicht das? und wie kann man es verhindern, dass man danach total down ist? bringt es was wenn man obst isst? oder was habt ihr für erfahrungen gemacht?
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2003
1.406 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ MSN
  Geschrieben: 05.11.03 22:34
seit 3 was nix mehr genommen?
tagen? Wochen? Monaten? Jahren?

also dein serotonin speicher müsste imho nach etwa 4 wochen wieder auf nem normal-level sein, dann entfaltet es die volle wirkung (gute pillen vorausgesetzt ;) )
hatte es aber auch schon, dass nach einer woche pause, dass teil wieder gescheppert hat...

also mit depris verhält sichs bei mir immer anders mal kommen sie, mal nich.
erstens kommt es anders
und
zweitens als man denkt
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.11.03 23:59
Es hängt vom individuellen Stoffwechsel eines Menschen und nicht zuletzt auch von seiner individuellen Ernährung ab. Grober Richtwert ist 4-6 Wochen, so lange braucht der Körper, um den verschossenen Serotoninspiegel wieder auf ein Normallevel zu bringen.
Wer sich gesund (nährstoff & vitaminreich) ernährt, erreicht den Normallevel wieder schneller, vorausgesetzt es sind auch andere Bedingungen erfüllt (ausreichend Schlaf, kein Stress, ...)

Was die Depressionen nach dem e-Konsum betrifft, gibt es schon Alternativen.
Am wichtigsten ist vor allem schon am Tag danach eine normale Ernährung, auch wenn die appetitzügelnde Wirkung meist noch voll präsent ist. Unbedingt etwas essen. Obst is ne gute Idee, aber auch "vollwertige" Nahrung wie Kohlenhydrate und Proteine (Milch) sind wichtig, damit der Körper sich von der enormen physischen und psychischen Anstrengung der letzten Nacht erholen kann.
Desweiteren solltest du am Tag danach nicht allzu viel vorhaben, wenn nach einer xtc Nacht gleich wieder Alltagsstress zu bewältigen hast, kann sich das auch negativ auf deine Stimmung auswirken und dir dein aktueller Zustand im vergleich zur letzten Nacht noch erbärmlicher vorkommen.
Dritter Tip : Normalen Schlafrhythmus wieder aufnehmen. Wenn du morgens nicht schlafen kannst, lieber rumchillen und bis abends wachbleiben.

All das verhindert natürlich nicht das Auftreten von Depressionen, doch hiefür gibt es bei Bedarf auch medikamentöse Abhilfe. Zu nennen wären :

- eine therapeutische Dosis Psilocybin nach dem Trip (Psilocybin füllt den Serotoninspiegel wieder auf)

- 5-HTP die Tage nach dem Trip, und die Depressionen sollten kaum merkbar sein (5-HTP animiert den Körper zur schnelleren Eigenproduktion von neuem Serotonin, jedoch ist hierfür eine Vitaminreiche Nahrung (vor allem Vitamin B Komplex) notwendig)

- Prozac / Fluctin hemmt die Wiederaufnahme von Serotonin und verhilft dem konsumenten zu einem sanften Runterkommen (kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen). Ausserdem verhindert die Einnahme von Fluoxetin ca. 6-8h nach MDMA-Einnahme einen Grossteil der neurologischen Schäden, die durch xtc Konsum entstehen können.

Gruss
Relaxed
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
1.470 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 06.11.03 00:23

RelaxedHigh schrieb:
- eine therapeutische Dosis Psilocybin nach dem Trip (Psilocybin füllt den Serotoninspiegel wieder auf)



meinsde echt?

ich habe in nächster zeit sturmfrei, da wollte cih auch ein paar freunde übers wochenende einladen, und auch einige substanzen zu mir nhemen. ich denke mal pilze und mdma.

jaj trippen uaf ner party, mögen einige nicht, doch in fände das genial, in vertrauter umgebung, nur die besten freunde bei mir usw...

und mdma wollte cih villeicht den tag davor zu mir nehmen, was ja gut wäre wenn cih nen 5-HTP preload mache und am nächsten tag dann das psilocybin sogar wieder serotonin aufüllt.

ich wollte schon nen theard starten wo cih danach frage wie das ist wenn nichtmehr allzuviel serotonin vorhanen ist und man serotogen halluzinogene zu sich nimmt.
love is the fundamental nature
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.11.03 09:32

RelaxedHigh schrieb:
1. eine therapeutische Dosis Psilocybin nach dem Trip (Psilocybin füllt den Serotoninspiegel wieder auf)

2. 5-HTP die Tage nach dem Trip, und die Depressionen sollten kaum merkbar sein (5-HTP animiert den Körper zur schnelleren Eigenproduktion von neuem Serotonin, jedoch ist hierfür eine Vitaminreiche Nahrung (vor allem Vitamin B Komplex) notwendig)

3. Prozac / Fluctin hemmt die Wiederaufnahme von Serotonin und verhilft dem konsumenten zu einem sanften Runterkommen (kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen). Ausserdem verhindert die Einnahme von Fluoxetin ca. 6-8h nach MDMA-Einnahme einen Grossteil der neurologischen Schäden, die durch xtc Konsum entstehen können.

1. echt? hab ich noch nie gehört :)

2. 5-htp rulez :)

3. ist alles nicht bewiesen, aber kann schon sein - hab alles genau auf erowid nachgelesen - manche merken was, manche nicht... kannst du mir eine dosisangabe "empfehlen"? wie viel hast du damals genommen?



 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
1.126 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 06.11.03 13:26
Ich hab mich immer drauf eingestellt daß es Depris geben könnte, und hab´s dann irgendwie mental umgehen könnte.
Was auch beim runterkommen hilft is ne Nase Pep. Vorteil/Nachteil (kommt ganz drauf an *ggg) man wird ziemlich rattig..... Für mich war´s damals nen Nachteil, da keine Freundin.

Als ich mit Teilen aufgehört hab war ich schon nach ner halben Stunde druppigkeit deprimiert über die ganze Show. Wahrscheinlich waren´s schlechte Teile, aber wenigstens haben die mich davon weggebracht...

Die Sache mit dem Schlafrhythmus ist auch ein guter Tip. Auf keinen Fall sollte man versuchen zu pennen wenn´s nicht geht. Auch vom runterrauchen in extremo sollte man abesehen. Ein Köppie hat nicht geschadet, aber mehr kann einen schon ziemlich quer machen......
Life´s a mountain, not a beach
Abwesende Träumerin



dabei seit 2003
359 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.11.03 18:13
Also ICH persönlich brauche nur ne Woche Pause um das gleiche wieder zu merken, bei guten/besseren Teilen manchmal auch weniger. Hab mal über 3 Wochen hinweg jede Nacht 4-5 Teile genommen. Am Anfang war jede Nacht geil, dann hab ich immer mehr nehmen müssen und so nach 3 Wochen hatte ich richtig krasse Teile und da war´s wie am Anfang. Vielleicht bin ich da ne Ausnahme.

Ich hatte auch nie Depressionen direkt nach dem Konsum, eher so in der Woche danach. Schlimm fand ich auch daß ich schlafen wollte aber nicht konnte.

Wnn Du essen kannst ISS!!! Obst ist echt gut. Ich hab nur meist danach noch 2 Tage kaum Appetit und schlucke oft Esspapier um das Loch im Magen wegzubekommen.
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
75 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 06.11.03 18:40

Drogenkind schrieb:
seit 3 was nix mehr genommen?
tagen? Wochen? Monaten? Jahren?

also dein serotonin speicher müsste imho nach etwa 4 wochen wieder auf nem normal-level sein, dann entfaltet es die volle wirkung (gute pillen vorausgesetzt ;) )
hatte es aber auch schon, dass nach einer woche pause, dass teil wieder gescheppert hat...

also mit depris verhält sichs bei mir immer anders mal kommen sie, mal nich.



oh, ich meine 3Monate
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.11.03 21:06

CodeMaster schrieb:
1. echt? hab ich noch nie gehört :)

2. 5-htp rulez :)

3. ist alles nicht bewiesen, aber kann schon sein - hab alles genau auf erowid nachgelesen - manche merken was, manche nicht... kannst du mir eine dosisangabe "empfehlen"? wie viel hast du damals genommen?




huch, haben wir da Besuch aus dem DF? :mrgreen:

1.Bevor das hier missverstanden wird, es handelt sich um eine THERAPEUTISCHE DOSIS. Eine solche Dosis bringt keine psychoaktiven Effekte mit sich. Ich schau mal ob ich die Quelle irgendwo finde, soll aber wirklich so sein.
Von Mischkonsum normaler Dosen von MDMA & Psilocybin ist abzuraten (Tripverstärkung, Serotoninsyndrom, ...), auch wenn das sicher ne interessante Erfahrung wäre ;)

2. Definitiv ;)

3. Es ist bewiesen dass Fluoxetin eine höhere Affinität bzgl. der Bindung an 5-HT besitzt wie Dopamin. Und das reicht schon aus ;)
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
41 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.11.03 14:26
normalerweise reichen 6 wochen völlig aus,

gegen die depri, rauch ein paar tüten, hat bei mir gut geholfen,

so long
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2003
359 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.11.03 15:28
Das mit dem Kiffen ist immer so ein toller Tip für Leute, die nicht rauchen...
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.11.03 16:15

Naymat schrieb:
Das mit dem Kiffen ist immer so ein toller Tip für Leute, die nicht rauchen...



dito ;)

Naja gibt ja, wie in diesem Thread schon erwähnt wurde, genug andere Alternativen.
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.11.03 11:29
@relaxedhigh: besuch ist gut, bin eigentlich schon lange hier - nicht viel am posten, aber am beobachten 8)

hab meine infos von hier gehabt: (falls dus nicht eh schon kennst)  http:// www.erowid.org/chemicals/mdma/mdma_article3.shtml

ansonsten hab ich auch nicht eine direkte wirkung von prozac gemeint, sondern das befinden danach. ein freund von mir hats letztens getestet und hat sich sehr positiv darüber geäußert. ich muss das aber selber erstmal probieren, weil ich denke, dass wenn ich ihm eingeredet hätte, dass es nichts bringen kann, dann hätte er wahrscheinlich gesagt dass es nichts gebracht hat :P

EDIT: aja, bin übrigens der ausn DF - so sieht man sich wieder 8) hab übrigens sogar noch das alte forum hier gekannt :)
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Ab wann wieder volle wirkung?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen