your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Weed immer teurer und schlechter


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 37) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 08.01.07 14:42
zuletzt geändert: 08.01.07 14:46 durch Antonio Peri (insgesamt 1 mal geändert)
An alle die ihr Gras in Holland im Coffeeshop kaufen:

Ist Euch auch schon aufgefallen, daß sich die Preisschraube immer schneller nach oben dreht? Das immer mehr Shops schließen? Das die Shops mit der Menge bescheißen oder das ganz einfach die Sortenvielfalt und die Qualität abnimmt?

Also nachdem mein Stamm-Coffeeshop vor kurzem zeitweilig geschlossen wurde (weil dort angeblich an Minderjährige verkauft wurde), habe ich letzte Woche eine Odyssee durch fast alle Maastrichter Shops gemacht und war nur enttäuscht.

In meinem Stamm-Shop kann man beim Abwiegen mit auf die Waage gucken - das habe ich in keinem der anderen Läden gekonnt. Kauft man weniger als 5 Gramm hatte ich immer das Gefühl zu wenig zu bekommen. Kaufte man 5 Gramm waren sicher zwei Gramm davon nur Gebrösel. Dazu kommt das man für einiger Maßen Quality mittlerweile mindestens 8 Euro investieren muß - besser 9. Haze fängt erst bei 12 Euro an.

Wo ist das Ende? Eintritt in den Coffeeshop wie ich es hier aus Venlo lesen mußte? Wenn man Dauerkiffer ist und mindestens 5 Gramm in der Woche braucht, sind diese Preise doch kaum noch zu bezahlen. Also ich komme da auf 200 - 300 Euro im Monat nur für´s Kiffen.

Ich weiß auch das da Eigenanbau angebracht wäre. Aber auch diversen Gründen kann ich leider nicht selbst zuhause anbauen (auch wenn ich damit Erfahrung habe und weiß wie´s geht). Aber diese Preise und die lahme Auswahl vermiesen mir das Kiffen im Moment ein wenig.

Macht ihr auch ähnliche Erfahrungen? Ich weiß in Deutschland gibt es mittlerweile ja sogar gestrecktes Gras - wie widerlich ist das denn???

Also - Was ist los in der Cannabiswelt? Drehen alle durch? Regiert auch hier nur noch die Gier? Oder ist die Nachfrage so extrem gestiegen?

Also woran die geringe Sortenvielfalt liegt weiß ich. Die kommerziellen Holland-Züchter kaufen sich Stecklinge anstatt selbst aus Samen zu ziehen - und da soll es wohl kaum noch Auswahl geben. Die kleinen Anbauer in Holland haben sich etwas zurückgezogen da die Verfolgung intensiviert wurde. Z.B. nächtliche Spaziergänge der Polizei mit Infrarotkameras um Plantagen auf Dachböden (Wärmeabstrahlung) zu entdecken.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
975 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 08.01.07 15:12
Hey, Antonio kennst du den Shop gegenüber vom Sirius?
Ist nicht besondes gemütlich, aber die Verkäufer sind ungewöhnlich nett. Früher hab ich dort immer sehr gutes Weed zu fairen Preisen bekommen, aber die letzten beiden Male...ich darf garnicht dran denken. Das billigste war eine Outdoorsorte für 6€ und das teuerste hat 14€ gekostet(ich wollte schon fragen ob das ein Witz ist). Wenn ich jetzt nach Maastricht fahre kaufe ich nur noch Dope. Kostet nicht mehr als früher und der Umstieg lohnt wie ich finde mittlerweile.

In Kerkrade sieht es ja nicht ganz so schlimm aus. Ich meine 9€ für das Super-Snoweball aus dem Downunder geht noch so gerade, da es ja wirklich sehr gut ist.

In Roermond sind die Preise nicht gestiegen, es kann halt nur vorkommen, dass die Auswahl etwas eingeschränkt ist.

Wie siehts den zur Zeit in Venlo aus jemand kürzlich da gewesen?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
173 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.01.07 15:22
Zu Venlo gibts hier noch nen extra thread.

Soll da auch nicht gut aussehen, shops geschlossen und da wird in einem eintritt verlangt usw. also nicht gerade schön da.

Weiß jemand was von städten, die nicht so nah an der deutschen grenze liegen so wie haarlem oder A-dam?
Ich habe meinen Anwalt bei mir.
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
221 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 08.01.07 15:29
also zu den holländischen cannabis problemen kann ich nix sagen, vermute aber das es an neuen eu vorschrifften liegt da es ja vor kurtzem einen thread gab wo es hiess, das alle coffee-shop´s in holland geschlossen werden sollten anfang 2007.

zu dem gestreckten gras kann ich dir sagen das es anscheinend zurück geht, mein ticker beispielsweise hat seit diesem jahr wieder weed ohne sand. deswegen glaube ich das das mit dem sandgras nur eine notlösung war um über die "winter-flaute" zu kommen, hab auch schon von mehreren gehört das kein sand mehr im umlauf ist. da wir das sandgras den holländern zu verdanken haben, wird jetz soweit ich weiss, auch mehr aus spnien und anderen südlichen länden importiert.

daher denke ich auch das die zukunft des weed´s nicht in den händen der holländer liegt, also ruhe bewahren und abwarten .

mfg: Anton
More illusions
The great rebellion against reality
Truth versus media
Walls instead of bridges
» Thread-Ersteller «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 08.01.07 16:04
zuletzt geändert: 08.01.07 16:09 durch Antonio Peri (insgesamt 2 mal geändert)

Zitat:
Hey, Antonio kennst du den Shop gegenüber vom Sirius?
Ist nicht besondes gemütlich, aber die Verkäufer sind ungewöhnlich nett. Früher hab ich dort immer sehr gutes Weed zu fairen Preisen bekommen, aber die letzten beiden Male...ich darf garnicht dran denken. Das billigste war eine Outdoorsorte für 6€ und das teuerste hat 14€ gekostet(ich wollte schon fragen ob das ein Witz ist). Wenn ich jetzt nach Maastricht fahre kaufe ich nur noch Dope. Kostet nicht mehr als früher und der Umstieg lohnt wie ich finde mittlerweile.

In Kerkrade sieht es ja nicht ganz so schlimm aus. Ich meine 9€ für das Super-Snoweball aus dem Downunder geht noch so gerade, da es ja wirklich sehr gut ist.



Stimmt - Im Downunder ist der Wahnsinn (noch) nicht angekommen. Wobei das D U noch vor kurzem teurer als Maastricht war. Mittlerweile ist Super Snowball (was sehr gut war) aber ausverkauft und durch Santa Maria (für 9 EUR) ersetzt worden. Hab dort letztens Snow White (für 8,50) geholt was auch gut war - besser als das Maastricht Weed.

Du meinst wohl den Maxcy´s gegenüber von dem kleineren Sirius auf der anderen Maasseite. Hab da 5 gr. NLX geholt wovon, wie gesagt, 2 gr. Gebrösel waren. Aber Du hast recht. Den Maxcy´s favorisiere ich in Maastricht mittlerweile auch. Ansonsten hab ich immer im Kosbor gekauft, aber Kosbor und Missisippi sind seit dem 27.12 für 3 Monate dicht (wenn das mal nicht so ausgeht wie vor ´nem Jahr beim Wallstreet)...

Also im Moment bietet das Downunder die beste Quali. Kenne auch keinen illegalen mehr in Kerkrade. Sind alle dicht, abgebrannt oder abgerissen. Das soll keine Beschaffungsfrage sein - nur eine Feststellung.

Zum Dope: Dope ist ja meistens importiert - kein Wunder das die Preise da nicht so steigen. Bin aber Gras-Raucher. Dope bringt es bei mir nicht. Außer Eigenanbau scheint nicht viel übrigzubleiben.

Kennt sich jemand hier mit Cannabis-Clubs aus, wie sie kürzlich in Spanien und Belgien gegründet wurden? Könnte sowas eine Lösung sein?


Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
436 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 08.01.07 17:01
in venlo gibts imo noch drei läden alle natürlich OHNE eintritt
direkt am bahnhof
Huzur: ganz gutes peace, beim weed muss man glück haben
Nobodies PLace: gutes peace gutes dope nurn bischen teuer

an der maas
rastafaris: Peace, als ich vornem halben jahr das letzte mal weed da geholt hab ihr wollt den kurs ganich wissen....


Zitat:
Kennt sich jemand hier mit Cannabis-Clubs aus, wie sie kürzlich in Spanien und Belgien gegründet wurden?


cannabis-clubs??

greetz
A bl_lLleT iN Ya heAl)

» Thread-Ersteller «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 08.01.07 17:14
Habe in der aktuellen Soft-Secrets (ist ne Hanf-Zeitung die es umsonst in Coffeeshops gibt, auf Holländisch, Französisch, Englisch und Spanisch) gelesen, das in Spanien und neuerdings auch in Belgien Cannabis-Clubs existieren. Ein Verein mietet gemeinsam Räume in denen angebaut wird. Alle investieren entsprechend und arbeiten mit - der Ertrag wird dann anteilig geteilt. Wie das gesetzlich aussieht muß ich nochmal nachlesen. Aber das war gerade das spannende an der Sache. Irgendwie haben die in Spanien eine Gesetzeslücke ausgenutzt. Da sie nichts verkaufen und die Räume nur den Vereinsmitgliedern offenstehen wird das wohl bisher geduldet. In Belgien ist diese Sache ganz neu - kommt wie gesagt aus Spanien. Ich werde das nochmal nachlesen (Hab die Zeitung grad nicht hier) und genau aus dem holländischen Übersetzen wie die Gesetzeslage genau ist.

Da der Anbau aber hier generell verboten ist wird es sowas aber wohl sicher auch sein. Aber hier in der Euregio wäre ich ja nicht darauf angewiesen das es unbedingt in Deutschland ist.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
436 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 08.01.07 18:52
zuletzt geändert: 08.01.07 18:53 durch AgAiNsT (insgesamt 1 mal geändert)
eigentlich ne ziemlich coole idee, das problem is halt wie du gesagt hast die illegalität in D

man müsst sich einfach mit genug kiffern zusammentun um ein Teil deutschlands als autonomes gebiet zu deklarieren und da dann anzubauen und so ....
dafuer
nur sowas wird nie passieren motz ...

greetz
A bl_lLleT iN Ya heAl)

Abwesender Träumer



dabei seit 2004
375 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 08.01.07 21:16
Ja hier merken wir es auch das die graspreise immer ansteigen ...

in hamburg liegt der straßenkurs jetzt sogar bei 10€ sicher nicht überall aber zum glück das ich nicht mehr am kiffen bin :) bei uns liegt der kurs immernoch so bei 5-6€ aber die lücken werden immer mehr da man hier halt nie teures gras kaufen würde also mit den 5-6 € ist der endverbraucher preis gemeint^^

Gestrecktes gras gab es hier in letzter zeit auch wovon aber sicherlich schon jeder hier gehört hat quarzsand etc.... alles schon sehr traurig :(
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.01.07 22:22
zuletzt geändert: 04.03.08 02:46 durch (insgesamt 1 mal geändert)
Also die "Weed Krise" in deutschland kann ich nur bestätigen, die Hecke die man hier mittlerweile bekommt ist echt nicht mehr lecker, und vom sand etc ganz zu schweigen, da SWIM nicht mehr an der grenze wohnt hat er sogar mittlerweile AUFGEHÖRT zu kiffen nur weil ihm das zeug einfach zu scheisse geworden ist.

In Nijmegen wars vor ein Paar wochen noch ganz ordentlich, es haben zwar in fast jedem shop die preise um jeweils ,-50 bis 1,- angezogen aber das kann man noch verkaften imho.
Als wir in einem shop mal gefragt haben meinte die das läge am zu warmen sommer dieses jahr.
 
» Thread-Ersteller «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 08.01.07 22:25
Zu warmer Sommer? Ich lach mich tot!

Wie sind denn die Preise in Nijmegen? Ich würde ja auch weiter nach Holland reinfahren aber das lohnt sich nur wenn man mehr als 5 g kaufen kann. Und mit mehr als 5 g unterwegs zu sein ist auch in NL nicht mehr lustig (extrem hohe Geldstrafen).
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
975 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 09.01.07 11:30
Grundsätzlich stimmt es, dass ein zu warmer Sommer negative Auswirkungen auf die Quali haben kann. Wenns im freien 35° sind wird es unter einer Zuchtlampe extrem heiß und das vertägt das Weed dann nicht so gut. Eine Erklärung kann es allerdings nicht sein, da der Sommer nicht so krass war und sich dieser Effekt höchstens mal auf ein, zwei Verkaufswochen auswirkt.

Wie gesagt in Roermond sind die Preise nicht gestiegen und in Sittard(was ja noch südlicher in Limburg liegt) gibt es nen Ableger von dem Shop.

Wie ist den das Santa Maria im D U? Das Super Snowball war ja schon die Krone der Cannabiszucht, aber das White Widow für 8€ hat mich garnicht überzeugt. Ich würde sogar behaupten, dass es kein WW war bzw. ist. Ich hasse es wenn in Coffeeshops keine Konsistenz bezüglich der Preis- und Leistungsunterschiede herrscht.

Wenn du nen Cannabisclub in der Euregio gründest sag mal bescheid. wink
 
» Thread-Ersteller «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 09.01.07 11:52
zuletzt geändert: 09.01.07 12:46 durch Antonio Peri (insgesamt 2 mal geändert)
Das Santa Maria hab ich nicht ausprobiert. War so enttäuscht das es das gute Super Snowball nicht mehr gab - da hab ich mir für 8,50 das Snowwhite geholt. War im Verhältnis ganz okay. Das WW aus dem D U kenn ich auch und ja - das ist ganz bestimmt kein White Widdow.

Aprpos Club - wenn ... dann sag ich sicher bescheid. In Belgien versuchen sie es im Moment.

Guckst Du hier.

In den USA und Canada scheint es sowas wohl auch zu geben.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
37 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.01.07 05:35

Antonio Peri schrieb:
Und mit mehr als 5 g unterwegs zu sein ist auch in NL nicht mehr lustig (extrem hohe Geldstrafen).



wie jetz?

hatte man mir auch immer eingeredet das net mehr als 5g rumschleppen soll. aber als ich dann in holland meine ferien verbrachte meinten die shop owner das man loker 30g (oder sogar mehr? jedenfalls einiges mehr als 5g) mit sich tragen kann ohne strafe.
confuse

gr33z falling

PS. mmmmmmhhhh santa maria.... mein favourit von den sorten die ich testen konnte


je voudrais quand même qune fleur dans mon jardin
» Thread-Ersteller «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 14.01.07 19:25
Früher lag die Grenze in Holland bei 30g. Seit einigen Jahren ist sie ausdrücklich 5g. Die Geldstrafen bei mehr als 5g bewegen sich so bei 2000 Euro. Was war denn das für ein Shopowner? Die offiziellen Coffeeshops werden gern mal für 3 Monate geschlossen wenn sie mehr verkaufen. Nur illegale Ticker in NL verkaufen mehr.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 37) »

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Weed immer teurer und schlechter











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen