your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Schluss mit Kiff - Krasser entzug


« Seite (Beiträge 31 bis 34 von 34)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
85 Forenbeiträge

MSN
  Geschrieben: 17.07.07 15:22
what a thread :D

mich würds mal interesieren wies dem threadstarter geht! bin ich da alleine?!
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
63 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ
  Geschrieben: 04.08.07 17:39
Ich weis nicht bei mir ginng das aufhören ganz leicht .ich hab mit 12 jedes wochen ende angefanngen weed zu rauchen. mit 13 jeden tag und recht viel . Mit 19 hab ich aufgehört und rauch jetzt seid 1 jahr nichts mehr(weed). anfanngs hatte ich probleme einzuschlafen das ginng etwa 2 wochen so .aber ansonsten gehts mir jetzt zimlich gut und es macht mir auch nichts aus wenn jemand vor mir einen raucht. ich hatte und habe irgendwie kein bock mehr gehabt.
und seit länngerem hab ich auch wieder angefanngen zu träumen bzw kann mich jeden morgen erinnern was ich geträumt habe ..............
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.425 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 04.08.07 17:59

Nirvana4live schrieb:
stimmt schon,man muss mal aufhoeren,dann sieht man wie verbloedet man geworden ist und wie sehr man das evt schon braucht
ich kiff auch kaum noch,hab durch die pause,angefangen mich zu fragen,was daran jetzt so besonders ist und habs stark eingeschraenkt und konzentrier mich jetzt mehr auf anderes zeug
u



Mag ja alles gut und Recht sein, aber das ist dann wohl auch nicht das Wahre sich auf andere Sachen zu konzentrieren. Ich will hier ja nicht den Moralapostel spielen, aber das ist sicher der falsche Weg. Obwohl es natürlich auch darauf ankommt, auf welche anderen Substanzen du dich jetzt "spezialisiert" hast.
Mich wundert das ganze irgendwie, denn ich selbst bin eine sehr abhängigkeitsgefährdete Person, aber mit dem kiffen an sich hab ich eigentlich nie grössere Probleme gehabt. Und die Entzugserscheinungen halten sich bei Cannabis ja wohl noch in erträglichen Grenzen (kommt natürlich auf die Person an...)
Ich persönlich will und werde das kiffen warscheinlich nie ganz lassen, ich hab immer wieder (ungewollte) Pausen, entweder aus Geldmangel, oder weil der Markt mal wieder nix bietet. Ansonsten kann ich What a kind of madness in fast jeder Hinsicht zustimmen!
Stoned is the way of the walk!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 04.08.07 18:10
zuletzt geändert: 04.08.07 18:13 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)
bei Half baked ham sie ihn ausgelacht(oder rausgeschmissen) weil er wegen kiff in ne Selbsthilfegruppe geht...der Film is zwar nich so der Hammer, aber die Szene is echt geil. So ungefähr sehe ich des auch mit dem Suchtpotenzial von Cannabis. (im Vergleich zu manch anderen Sachen)

edit: ich freu mich immer wenn ich nichts Träumen muss....*gg*
 

« Seite (Beiträge 31 bis 34 von 34)

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Schluss mit Kiff - Krasser entzug











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen