your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread


« Seite (Beiträge 886 bis 900 von 8192) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 14.11.07 21:14

what kind of madness schrieb:

unix schrieb:

V1rus schrieb:



das letzte mal, als ich diese (meine es waere dieselbe gewesen) liste gepostet hatte, hat man mich hier in der luft zerrissen, weil es solche und solche listen gibt und das eh bei jedem anders wirkt -schmunzel- bin mal gespannt, obs die diskussion jetzt wieder gibt...


Jo die Wissen halt nicht das es verschiedene Studien dazu gibt ;) zb lass ich in wikipedeia ide HWZ von Oxa sein 5-15 stunden, hier in der liest 4-15 oder so.... naja



und was bringen solche werte dann?
bei 5 stunden HWZ sinds nach 15 stunden 12,5%...
bei 15 stunden HWZ nach derselben 50%...

weiss man überhaupt ob es bei der selben person in verschiedenen situationen/zeitpunkten zu unterschiedlichen HWZen kommen kann?
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 14.11.07 21:16
victim21 schrieb:
Wie wahr, auch ich glaube jeder der Benzos oefter als wenige male im Mischkonsum gebraucht, wird früher oder später irgenwelchen Ärger haben, ob es sich in Grenzen hält oder nicht ist immer die Frage. Daher aufpassen damit, nicht nur wegen den Gefahren für Leib und Leben, auch der Kontrollverlust ist schnell nahe.

Kleinere Straftaten wie Sachbeschädigung auf best Benzos + Alc sind bestimmt häufig, hab zumindestens schon von mehreren Leuten davon gehört. Bild: https://www.land-der-traeume.de/bilder/symbole/wink.gif
Besonders gefährlich stufe ich Clonazepam ein, deswegen hab ich mir die auch nicht mehr geholt.



Kann ich bestätigen, Loraz und Alkohol in großen Mengen (vor allem Hochprozentiges) führten bei mir zum absoluten Kontrollverlust. Mit 'nem Alk-Vollrausch nicht zu vergleichen. Doch die größten Sachbeschädigungen beging ich am eigenen Körper. Treppe runtergefallen, Hände verbrannt usw. Nicht zu empfehlen! wink
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
314 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 15.11.07 01:40
Jo... Clonazepam is ziemlich gefaehrlich... 3 Tage vollblackout und bin in den Tagen voellig unzurechnungsfaehig wie ein besoffener rudch die gegend gelatscht... Ich kann mich nichmal dran erinnern, wie viel udn wann ich des genommen ahbe (also zeitlich...)
 
Ex-Träumer

dabei seit 2007
105 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 15.11.07 03:41
Also so gefährlich wie Clonazepam hier dargestellt wird ist es sicherlich nicht. Wenn man es mit der Dosis übertreibt, sei es aus Unwissendheit oder absichtlich, evtl. noch Alkohol oder andere Substanzen dazu konsumiert, dann kann man mit jedem Benzo unangenehme Dinge erleben. V.a. solche Black-Outs geschehen dann fast zwangsläufig. Ich konsumiere Clonazepam regelmäßig, mag es v.a. wg. der langen Wirkung und habe noch nie etwas negatives erlebt.
Medikamente im allgemeinen halte ich für die sichersten Drogen, wg der Reinheit und der genauen Dosiermöglichkeit. Deswegen würde ich bei unangenehmen Erlebnissen damit fast immer den Fehler beim User sehen und nicht in der "Gefährlichkeit" der Substanz.
gibt ja auch Beipackzettel und so.......
Ich wurde weit weg von da geboren wo ich hingehöre, also machte ich mich auf den Weg
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
79 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.11.07 19:29
zuletzt geändert: 15.11.07 19:30 durch the killer breed (insgesamt 1 mal geändert)
hatte am dienstag 60 mg Diazepam.zuerst früh morgens so ca 4.30 h 20mg ,dann mittags ca 14.00 Uhr nochmal 20 mg,dann gestern abend ca 9.00 Uhr nochmal 20 mg.

war irgendwie total komisch.musste gestern z.b. paar mal .überlegen ist heute Dienstag oder Mittwoch und so ne Sachen.Irgendwie total verplant.

Man merkt doch das Diazepam relativ lange im Körper bleibt.

bin gerade am überlegen ob ich mir heute abend nicht wieder 30 mg gönnen soll... rasta

is schon irgendwie geil das Zeug. mrgreen Bin sonst eher so der Alk Typ.Trama hab ich auch da,das vertrag ich aber nicht so gut,sprich Übelkeit oder ähnliches.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.425 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 15.11.07 19:35
Pass auf mit Trama, wenn du schon 90mg Diaz intus hast. Das kann gefährlich werden! Is klar, dass du merkst, dass Diaz lange im Körper bleiben. Haben ja auch ne HWZ von bis zu 100 Stunden^^
Stoned is the way of the walk!
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.11.07 21:38
the killer breed schrieb:
hatte am dienstag 60 mg Diazepam.zuerst früh morgens so ca 4.30 h 20mg ,dann mittags ca 14.00 Uhr nochmal 20 mg,dann gestern abend ca 9.00 Uhr nochmal 20 mg.

war irgendwie total komisch.musste gestern z.b. paar mal .überlegen ist heute Dienstag oder Mittwoch und so ne Sachen.Irgendwie total verplant.

Man merkt doch das Diazepam relativ lange im Körper bleibt.

bin gerade am überlegen ob ich mir heute abend nicht wieder 30 mg gönnen soll... Bild: https://www.land-der-traeume.de/bilder/symbole/rasta.gif
is schon irgendwie geil das Zeug. mrgreen Bin sonst eher so der Alk Typ.Trama hab ich auch da,das vertrag ich aber nicht so gut,sprich Übelkeit oder ähnliches.

Haste dicke Tolleranz ?? Die Dosen sind ja man viel zu hard ! ...
I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy

Abwesender Träumer

dabei seit 2007
79 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.11.07 23:09
dürfte eigentlich null toleranz haben.mein letzter diaz konsum ist jahre her.

liegt warhrscheinlich an den diaz selbst.ist kein deutsches produkt,sonderen aus dem ausland.sind wahrescheinlich vom wirkstoff her nicht so stark.

wie siehts mit 20mg diazepam und 1,5 l Bier Export aus?(vertrage ALK mäßig einiges)wär das mal ne gute kombi? mrgreen
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
23 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.11.07 01:25

Smile schrieb:

an benzos kommt man nicht so leicht ran. ich habe meine damals wegen einer zerrung der halsmuskulatur bekommen.



das ist auch gut so, benzos helfen einer großen gruppe von menschen, mit diversen krankheiten und in den fällen wiegt die wirklich krasse sucht weniger als der nutzen. ich zum beispiel leide an einer angststörung und an schlechten tagen bin ich echt froh das es die dinger gibt, warum und wie oft man benzos schluckt, sollte also gut überlegt sein.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
554 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.11.07 18:04
zuletzt geändert: 19.11.07 18:17 durch Drain Bamage (insgesamt 1 mal geändert)
Ich hab heute Alprazolam bekommen und würde gerne wissen welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt. Eignet es sich zum Mißbrauch? Wie kann man es mit anderen Benzos vergleichen also ist es eher schwach oder stark in der Wirkung?

Grüße, Drain
 
Ex-Träumer

dabei seit 2007
105 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 20.11.07 00:03
Alprazolam ist sicherlich zum Missbrauch geeignet, so wie alle Benzos. Du solltest dir aber über die Gefahren bewusst sein, die diese Substanzen in sich bergen.
Wenn du keine Benzo-Toleranz hast, dann dürften dir 1-2mg nen ganz netten abend bescheren. 1 mg Alprazolam entspricht in meinem Empfinden etwa 10-15mg Diazepam.
Es wirkt v.a. sedierend u. angstlösend, in hohen Dosen auch durchaus euphorisierend.
Die muskelentspannende Wirkung ist geringer ausgeprägt als z.B bei Diazepam und auch die Wirkungsdauer ist mit 8-12h deutlich kürzer.
Viel Spaß u. sei in angemessenem Maße vorsichtig.
Ich wurde weit weg von da geboren wo ich hingehöre, also machte ich mich auf den Weg
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.11.07 10:11
Hallo hab mal ne Frage , Bin Schichtarbeiter und hab Oxazepam 50 vom Arzt verschrieben bekommen , da ich auch N8 Schicht morgens nie Schlafen kann.
Wollt mal Eure Meinungen hören zu dem Zeug...


Danke
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
554 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.11.07 11:21
Danke, Abgrund.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.425 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 20.11.07 16:02
Ich war gestern beim Arzt. Habs einfach nimmer ausgehalten. ich hab vonner Flasche Vodka absolut gar nichts mehr gespürt. hab mir also wieder Diazepam verschreiben lassen. Hatte gestern Abend 20mg und n paar Bier (glaube 3 oder 4) hat mich schon sehr gewundert, dass die Toleranz so schnell nach unten gegangen ist. Vor gut 2,5 Monaten war ich noch auf teilweise 70mg/Tag und hab ausser leichte Entspanntheit keine Wirkung mehr gehabt. War ziemlich verklatscht und hab heut auch ein Blackout, hab gestern nochmit Freunden telefoniert, das weiss ich heut aber nicht mehr... ;) Werd jetzt aber nicht mehr so leichtsinnig mit Benzos umgehen wie früher!

@ Bluesky77 Meiner Ansicht nach eignet sich Oxazepam nicht unbedingt zum schlafen. Es ist mehr ein Anxiolytikum (Muskelrelaxa). Wenn du was zum schlafen brauchst, dann nimm ein Benzo mit kurzer HWZ, wie zB Bromazepam, Flunitrazepam oder Lorazepam; Wobei ich dir von letzterem aucheher abraten würde. Musst schliesslich fit in der Arbeit sein^^ Deshalb fällt auch diazepam in deinem Falle weg, weil es einfach zu lang im Körper bleibt und du voll zermatscht (aufgrund der muskelentspannenden Wirkung) arbeiten gehem müsstest.
Stoned is the way of the walk!
Ex-Träumer

dabei seit 2007
105 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 20.11.07 22:34
Oxazepam wird heute fast ausschließlich als Schlafmittel verordnet, seine Wirkungsdauer unterscheidet sich auch kaum von Lorazepam, Flunitrazepam u. Bromazepam.
Es würde dir sicherlich beim Einschlafen helfen, dennoch würde ich mir an deiner Stelle gut überlegen ob du es wirklich einnehmen solltest.
Ich gehe mal davon aus, dass du noch nicht sehr alt bist ( max. um die 30 vermutl.) und dass du ein gewisses Grundwissen über Benzos mitbringst.
Oxazepam 50mg ist schon eine recht hohe Dosis für den Anfang, in der Regel wird mit 10mg eingestiegen. Der Zeitraum in der dir das Medikament hilft ist begrenzt, bei regelm. Einnahme ist eine Abhängigkeit vorprogrammiert.
Ich weiß nicht welche anderen Methoden du probiert hast, aber ich würde dir raten erst alle weniger riskanten Alternativen auszuschöpfen.
Manche Suchtkarriere im Medikamentenbereich hat nämlich genau so angefangen.....

Ich wurde weit weg von da geboren wo ich hingehöre, also machte ich mich auf den Weg

« Seite (Beiträge 886 bis 900 von 8192) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen