your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Drogenpolitik?


Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
146 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 26.02.04 12:03
Des is ja was, wo eigentlich immer dran rumgemotzt wird. Angenommen ihr könntet bestimmen wie die Drogenpolitik in Deutschland aussehen soll, was würdet ihr ändern?
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2003
465 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.02.04 12:37
Gras legalisieren... das zuallererst schonmal...
Dann die Bullen besser zurück pfeifen, die besser schulen.
Bestes Beispiel ist das, was Thug-1 passiert ist....
Die sollen sich besser um anderen Krams kümmern.
Klar es muss Grenzen geben, aber die sollten mal überdacht werden.
Zigs + Alk sind legal, Gras aber nich, das kanns doch ned sein...
~~~
zu lieben, zu verlangen, das ist`s wohl, was man Leben nennt... ich versuch, es zu ertragen... - - - a squirrel`s just a RAT with a CUTER outfit *lol*
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
75 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 26.02.04 12:43
was ist den dem Thug-1 passiert?
außerdem würd ich leuten die möglichekeit geben die drogen, die er hat legal und umsonst irgendwo testen zu lassen.

und cannabis, pilze und teile legalisieren
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
146 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 04.03.04 22:07
Ich würde irgendwie dafür Sorgen, dass der Spruch: "Keine Macht den Drogen" auch wirklich "Keine MACHT den Drogen" heißt und nicht einfach "Keine Drogen" Fragt mich aber nicht wie ich das anstellen würde.
Vielleicht wärs am besten Drogenpolitik generell abzuschaffen...
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.03.04 08:46
MDMA, Amphetamine, LSD in Reinform kontrolliert in Apotheken abgeben.

Kontrolliert heisst : Jedem über 18 Jahren steht innerhalb einer zu definierenden Zeitperiode eine gewisse Menge an Rauschdrogen zu, die bundesweit (ggf. europaweit) erworben werden können. Dies wird in einer Datenbank abgespeichert.
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
37 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 05.03.04 11:18
Ich bin für die Freigabe aller Drogen, natürlich mit kontrollierter Abgabe und das diese dann in Apotheken oder speziellen Läden verkauft werden dürfen. Das alles natürlich erst ab 18 Jahren und einer guten Beratung.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.03.04 13:55
hast recht sedu schatz :) die schweine, keine ahnung von nix aber mein zeug mitnehmen, ephedrin, woodrose, dxm leere packung.. als ob die des was angeht wenn ich LEGALES zeugs bei mir hab.. :)

ehm drogenpolitik, glaub ich würde gras auch leg. auch wenn ichs net rauch. aber gerne nene kaba würd ich trinken :) ansonsten glaub ich vielleicht ein paar opiate ... :D ne weiss gar net so recht...
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.04.04 09:24
:shock:
Mit der kontrollierten Abgabe is ja ooch so'n Ding: Wat soll den die Abgabe ab 18, wenn wir doch alle wissen, dat dat erste Fluten von suibstanzen schon mit 14 oder gar 13 jahren beginnt. Ick gloobe einfach nich, dat die Kiddis mit 14 mal wollen, sich aber sagen, dat sie nu bis 18 warten, weil sie dann ja dürfen. Allet an der realität vorbei!
Ick bin eigentlich für die Mischung aus Kanda/Skandinavien und Holland:
dat heißt:
Alk. und Zig. nur in ausgewählten Läden, nur zu ganz bestimmten Uhrzeiten. Kein Rauchen in der Öffentlichkeit (Kneipen ausgenommen). Wenn dit soweit is, dann sollten die Coff-shops auch so umgestzt werden, wie sie ursprünglich gedacht waren: Beratung zum Kauf und dann den Konsum auch nur in den Räumlichkeiten des Shops. so is die Gefahr am Geringsten, dat irgendwelche Kanllis ihren Maroc einfach an Kinder abgeben, weil se sich mal groß tun wollen. Und wenn alle ooch nur im Shop inhalieren, dann bimmelt ooch keener durch den Straßenverkehr und unerwünschte Nebenwirkungen beim einzelnen sind dann erkennbar.
Wat ick ja eigentlich ooch n ding der blöden deutschen Drogenpolitik finde, sind ja die Betreibner der headshops: Der bestz von psychotropen Substanzen is verboten und dann verdienen sich bestimmte Leute aber ne goldene nase, weil die dat Zubhör dazu massenhaft absetzen können.
macht keinen Scheiß

Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Drogenpolitik?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen