your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » LSD - Dosierung und Konsum


« Seite (Beiträge 181 bis 195 von 927) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
209 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.07.08 12:51
gut, denn scheint es sich ja recht gut zu lösen...
nur komisch,dass man kaum infos zu sowas im net findet...(also mir gings jedenfalls so;-)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
14 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.08.08 09:05
In wie weit steigt die Toleranz gegenüber LSD, wenn ich am Tag zuvor nur ein Schnipsel (salzkorn größe) probiert habe, von dem aber keine effekte ausgingen?
Ist damit zu rechnen, dass der Trip jetzt nicht wirkt oder weniger intensiv ist?
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
38 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.09.08 17:26

der lustige Psychonaut schrieb:
Hab auf der letzten Goa 3 Pappen+3Tropfen gegessen, auf einmal. Da waren 2 original Hoffmänner dabei von denen ich den Tag vorher 1 1/2 gegessen hab was gerade mal ein leichtes Musterbewegen herbeigerufen hat und mich ansonsten nen Tick klarer gemacht hat, hab aber auch seit drei Wochen davor kein Acid mehr genommen. Deswegen das Hochdosierungsexperiment nen Tag danach. Also nochmal 2 von diesen Pappen und dann noch jeweils nen halben Maya Kalender der mir geraten wurde zu vierteln von erfahrenen Leuten und eine halbe unedfinierte aber auch definitif seriöse Pappe. Und ca 10 mins später noch 3 Tropfen aus privatvorrat, also nicht für Verkauf bestimmt deshalb eindeutig seriös mit laut Angabe 100mcg je Tropfen.

Das Resultat bei mir und der Freundin die ähnlich vorging war ein vergleichsweise entspannter ausgeglichener Trip der bei mir relativ zu meinen anderen Acid Trips etwas mehr Halluzinationen geboten hat ansonsten relativ zu meinen 2cb oder Pilz Trips und für meinen Geschmack viel zu "Realitätssynchron" war.

Also ich bin ja davon ausgegangen dass ab 400mcg keine Wirkungssteigerung mehr zu erwarten ist, heißt das ich hab das volle Potential schon ausgeschöpft ? Dann werd ich wieder schleunigst Pilze ranschaffen ^^ Oder das ganze Polytox noch ausreizen weil alle Leute die mir erzählt haben dass sie 2cb zum ersten mal auf Acid probiert haben fanden das 2cb komischerweise viel zu krass während krass im Kontext mit 2cb bei mir zum ersten mal in Verbindung mit 35mg davon in den Sinn kam ^^.



Das waren doch keine richtigen hoffis mann
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
14 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.11.08 19:14
grüße
hab mal ne frage, bitte nicht lynchen falls es im laufe dieses threads bereits zur sprache kam, aber ich hab mir überlegt ob es nicht möglich wäre, die haltbarkeit einer pappe die ja recht begrenzt ist, dadurch zu "verlängern", indem ich ich sie in ethanol packe.
würde das sinn machen?
danke im vorraus
iloveu
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
29 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.11.08 15:52
Wie du ein paar Posts weiter oben lesen kannst löst sich LSD wohl ziemlich gut in Ethanol. Packst du jetzt ne Pappe in Ethanol und holst sie danach wieder raus wird sie wohl nichts mehr von ihrer Wirkung behalten haben. Du müsstest dann den ganzen Alkohol trinken um die Dosis der Pappe zu haben. Also eine schlechte Idee.
Man weiß es einfach nicht!
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
14 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.11.08 17:56
hey ghost
ich hab mich dumm ausgedrückt. das lsd in ehtanol löslich ist war mir klar, daher war ja mein plan eine pappe in ethanol zu legen, damit der wirkstoff von ethanol aufgenommen wird und so länger haltbar wird als eine pappe, die ja nur 3-4 wochen und auch nur im kühlschrank überlebt. wäre diese lsd haltige mischung denn länger haltbar war die eigentliche frage.
mfg murmeltier
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
853 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 17.01.09 01:56
Erstmal ein freundliches HiGH! @All -Natürlich!

Ich wollte mal die LSD-Ehfahrenen Leute hier fragen, ob ihr glaubt ob es möglich wäre - nur so für den fall das man aus irgendeinem grund droht einen Horror-Trip zu schieben - die Ehfahrung mit Benzos und / oder Neuroleptika (Melperon bis hin zu Haloperidol) abbrechen kann bzw könnte?

Plz feedback... Thx!!
“A paranoid is someone who knows a little of what's going on.
A psychotic is a guy who's just found out what's going on.”
- William S. Burroughs

"Let me be clear about this. I don't have a drug problem. I had special problems."
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
853 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 17.01.09 02:05
zuletzt geändert: 17.01.09 02:05 durch Cortex (insgesamt 1 mal geändert)
Zum Thema Pappe-Länger-Haltbar-Machen:

Also ich würde die zu diesem zweck einfach in die gefriertruhe packen! Da kälte im allgemeinen chemische reaktionen verlangsamt - sollte das eigentlich die haltbarkeit deutlich erhören.

Ich hoffe ich konnte helfen,

P E A C E
---------------

Euer c0rt3x.
“A paranoid is someone who knows a little of what's going on.
A psychotic is a guy who's just found out what's going on.”
- William S. Burroughs

"Let me be clear about this. I don't have a drug problem. I had special problems."
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 17.01.09 09:04

Cortex schrieb:
Ich wollte mal die LSD-Ehfahrenen Leute hier fragen, ob ihr glaubt ob es möglich wäre - nur so für den fall das man aus irgendeinem grund droht einen Horror-Trip zu schieben - die Ehfahrung mit Benzos und / oder Neuroleptika (Melperon bis hin zu Haloperidol) abbrechen kann bzw könnte?

Mein Psychedelika-Zeit ist eigentlich lange vorbei. Mal sehen ob ich irgendwann mal wieder ein Halluzinogen nehme.

Was die Neuroleptika angeht, ist zum abbrechen eines Trips auf einem serotonergen Halluzinogen am besten mit einem Serotonin-Antagonisten möglich. Das sind viele atypische Neuroleptika. Melperon und Haloperidol wirken auch serotonerg, aber schwächer. Der Hauptfokus der alten NL liegt auf auf einem Dopamin-Antagonismus.

Also, jetzt in meiner Theorie, sollte z.B. Risperidon gut geeignet sein. Sicher auch Olanzapin und Quetiapin. Ziprasidon soll am schnellsten anfluten, sediert aber nicht. Allerdings ist es ein sehr potenter 5-HT-Antagonist.

Nachteil der NL dürfte sein, dass es etwas dauert, bis die Wirkung da ist. Das dauert länger als 5 Minuten. Keine Ahnung welche man davon auch nasal nehmen könnte.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2007
436 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.01.09 14:00

marcel230 schrieb:

ich würde niemals psychedelika nehmen wie lsd... halt ich nix von. das wurde damals zu recht verboten/illegalisiert weils eine substanz mit schwerwiegenden folgen sein kann wodrunter man das ganze leben lang leidet.



...und unter einer opiat/opioid abhängigkeit nicht?
Was macht es schon, wenn man uns für Träumer hält? Mahatma Ghandi


Disclaimer: All of these posts are of a fictitious nature only. Their author is known to be a pathological attention-seeking liar and he/she should NOT be taken seriously in any way.
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
307 Forenbeiträge
15 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 20.01.09 14:54
ähm marcel230

schau dir mal ein, von opiaten, geplagtes Opfer an

dann reden wir mal weiter...
Hört ihr was ich denke???
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.01.09 15:47
lass doch ma gut sein. man wird zu jedem stoff, der hier besprochen wird, pros und contras finden. das zu entscheiden bleibt aber jedem selbst überlassen. es wird sich hier eh niemand überreden lassen.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
355 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 20.01.09 16:38
Ne ich finde das lassen wir an dieser Stelle mal nicht gut sein. Ständig kommen Leute dahergelaufen die meinen dies und jenes wäre gut und das andere nur schlecht. Und diese aussagen sind dann noch von einer kurzsichtigkeit geprägt wobei einem nur übel werden kann.

Nur weil gerade DU jetzt durch Opiate "gerettet" wurdest meinst du sie anpreisen zu können, LSD aber zu verteufeln. Es geht genauso andersrum. Jemand der mit Opiaten nicht klarkommt und durch LSD seine erleuchtung findet z.B.

Haluzinogene haben mich in meinem Leben bereichert und dann kommt so jemand wie du der meint das wäre ja alles schlecht weil irgendwas irgendwann irgendwie passieren _könnte_. Sei mal ehrlich mit dir selbst und gesteh dir ein, dass Opiate saugefährlich sind (mmn. überhaupt nicht zu vergleichen mit LSD. Die einzigste Gefahr ist doch ne Psychose. Bad Trips zähle ich nicht zu gefahren, da es einfach auch die normale Wirkung ist.).

Denk noch mal drüber nach.
Ich brauche soviel Zeit und Geld am Tag um mir Drogen kaufen zu gehen, da hab ich Hobbys wie essen und schlafen einfach aufgegeben.

"Was glauben sie was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden was hier los ist"
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
853 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 04.02.09 12:48
Ich kann so leute auch nuLL nachvollziehen, die noch nicht mal ehrfahrungen mit irgendeiner substanz haben und dann so einen schwachsinn von sich geben - wie die sind zu recht illigalisiert worden: Im übrigen können stimulanzien oder cannabis ebenso psychiosen auslösen!! Das passiert aber eben nur bei fataler überdosierung oder bei leuten die ohnehin schon psychisch labil sind! Das ist denk ich der entscheidende punkt.

Ich hab auch nicht vor in nächster zeit LSD zu nehmen - weil ich halt genau weiß das ich psychisch und besonders physisch nicht gerade in top form bin!

Im übrigen habe genau deshalb mich hier in diesem thread erkundigt welche Medis am besten geeignet sind um sowas von vornherein relativ unwahrscheinlich zu machen.

Naja jedenfalls hab ich mir jetzt mal vorsichts halber diaz. und haldol besorgt - nur für den worst case. Phenobarbital werd ich auch noch früher oder später bekommen. Ich denk zumindest mit ner kombi aus diesen drei substanzen lässt sich auch ein richtig fieser bad trip einfach ausknipsen. Denn phenobarbital wirkt bekanntlich nicht nur schlafanstoßend sodern schlaf-ERZWINGEND - so wie ne hohe dosis GBL - nur halt um ein vielfaches länger!! und wenn man dann c.a. 24. stunden später wieder aufwacht ist das LSD höchst wahrscheinlich abgebaut.

Aber das soll wie gesagt nur eine option für den akuten notfall sein!
“A paranoid is someone who knows a little of what's going on.
A psychotic is a guy who's just found out what's going on.”
- William S. Burroughs

"Let me be clear about this. I don't have a drug problem. I had special problems."
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
183 Forenbeiträge

ICQ Skype
  Geschrieben: 14.02.09 23:30
hab gerade ein paar bögen 2008ter hoffmann im haus. der bringdienst meinte, die wären mit 300 einheiten je zettel gesegnet.
kann ich darunter 300 mikrogramm verstehen?
How much wood
would a woodchuck
chuck, if a woodchuck
would chuck a wood?

« Seite (Beiträge 181 bis 195 von 927) »

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » LSD - Dosierung und Konsum











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen