your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread


« Seite (Beiträge 1771 bis 1785 von 8192) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
107 Forenbeiträge
3 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 29.10.08 17:06
zuletzt geändert: 29.10.08 17:09 durch DeeKay (insgesamt 1 mal geändert)
Ja, danke für den Tipp, werd mich mal drüber informieren.
Und zu Barbituraten, glaub nicht dass ich das bekomm. Ehrlich gesagt sind die mir auch zu heikel, hab gehört man kann da schnell von hopps gehen.
Nee, nicht nur zum schlafen, habs gerade erst noch zum Beitrag zugefügt. Auch was für zwischendurch zum chillen. Nur sind da Hypnotika irgendwie nicht so toll. Mir fehlt da irgendwie was.
Hast du da nen Tipp? Kann auch wieder schwächer sein als Flunis, wenn sie zum chillen und entspannen besser geeignet sind.

 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 29.10.08 17:23
Also keine Ahnung, ich glaube ich werde mir vielleicht mal Bromaz oder Clonaz besorgen.

Wenn du ein paar mal Seroquel genommen hast, du die richtige Dosis für dich rausgefunden hast, dann knockt dich das auch nicht so hart aus, da kann man auch wachbleiben und die Plattheit geniesen, aber früher oder später geht man schlafen.

Allerdings glaube ich nicht, dass so schön plättet, wenn man das mehrere Wochen jeden Tag nimmt.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
50 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.10.08 10:21
Hi, da ich gerad auf Arbeit bin habe ich keine Zeit mir alles durchzulesen xD

Ich wollt mal Fragen wie die Dosierung bei Bromazepan sein sollte, hab das ganze hier in 6mg Tabs und habe bisher nur erstmal ne halbe , dann ne ganze probiert, die Wirkung war aber nicht sooooo wirklich vorhanden.


Würd mich freuen wenn mir jemand das sagen kann ;)
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.11.08 11:45

Count Zero schrieb:
Vermutlich wäre Phenobarbital auch stärker. Aber ob der das verschreibt?



Keine Chance! Und wenn doch, dann möchte ich diesen Arzt sehen :)

Ich nehme TRANXILIUM TABS. Die wirken recht schnell und man ist extrem müde und relaxt. Bekommt man auch relativ leicht verschrieben, wenn auch nur in kleineren Packungen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.425 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 03.11.08 13:48

Count Zero schrieb:
Vermutlich wäre Phenobarbital auch stärker. Aber ob der das verschreibt? Geht es dir um ein Mittel zum Schlafen oder eines was irgendwie angenehm platt macht? Also zum schlafen wäre Seroquel sicher eines der stärksten Mittel. Wenn du nicht zu denen gehörst, die davon keine Sedierung merken. Seroquel dürfte ein Arzt auch problemlos verschreiben.



Nur ist das Problem bei Seroquel, dass sehr schnell eine Toleranz entsteht und nach gut 2 Wochen, wo man anfangs noch 100mg brauchte, steigert sich die Dosis schnell auf 400 oder mehr. Ich finde da wäre Truxal schon eher geeignet, vor allem weil es sich auch besser mit anderen Sachen (Benzos) besser verträgt als Seroquel. Zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht. Doch auch bei Truxal stellt sich früher oder später eine Toleranz ein, das wird sich wohl bei keinem Medi verhindern lassen, missbrauchsmäsig gesehen.
Stoned is the way of the walk!
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 03.11.08 14:18
Im Prinzip hast du das bei sämtlichen Mittel zum Schlafen, dass sie in der selben Dosis in der Wirkung abflachen, wenn man sie täglich nimmt. Deswegen habe ich Schlafmittel eigentlich auch nie täglich genommen. Höchsten mal Benzos und den nächsten Seroquel.

Allerdings hab ich ja vom Seroquel am Anfang 200mg genommen. Das haut schon derbe rein. Aber bin dann auf 100mg zurückgegangen. Hatte mal ne reichliche Woche Pause, und ich habe das Gefühl, die werden immer stärker. Heute abend gibt es bei mir wieder 100mg.

Du musst mal 100mg nach nem anstrengenden Tag gegen Abend dann auf leeren Magen nehmen. Dann Essen machen und beim Essen setzt dann die Wirkung ein. Da fängt man echt an zu lallen beim sprechen, so schwer fällt das, weil man eigentlich keine Lust dazu hat. Jedenfalls darf die Dosis nicht so hoch sein, dass man gleich weg pennt.
 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 06.11.08 16:44
Welchen Status hat denn Phenazepam eigentlich in Russland? Es gibt die wohl in der Apotheke, sogar unter 3 verschiedenen Handelsnamen. Allerdings steht auch im russischen Wikipediaartikel nicht drin, ob es rezeptpflichtig oder einfach nur apothekenpflichtig ist.
 
Traumländer



dabei seit 2008
157 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.11.08 16:52
Hallo,

ich habe hier zu Hause eine Ampulle Diazepam 10mg stehen, zur i.v.-Injektion.
Wollte mal fragen, ob damit schonmal jemand Erfahrungen gemacht hat und/oder mir genaueres über die Wirkung verraten kann, vor allem bei i.v.-Injektion.
Hatte vor, mir damit einen chilligen Sonntag zu machen.
Oder könnte man die Ampulle auch einfach "wegsaufen" ?

Danke für jede Antwort!
Die Vergangenheit war perfekt, außer, dass sie in der Gegenwart endete.
Traumländer



dabei seit 2008
157 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 08.11.08 19:05
ok alles klar, danke für dein feedback, habe zum glück noch 10ml NaCl-Lösung 0,9% da, damit werde ich mir das dann verdünnen und geben...
dann kann dem chilligen sonntach ja hoffentlich nix mehr im wege stehen^^
Die Vergangenheit war perfekt, außer, dass sie in der Gegenwart endete.
Abwesende Träumerin



dabei seit 2005
401 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 09.11.08 20:44
ja, gut dass du's so gemacht hast, brav^^
ich hab da nie viel verdünnt... so große pumpen hab ich gar nich... aber hört nicht auf mich, ich bin ja auch unvernünftig... mit tropfen spritzen und solche Sachen... nicht nachmachen
Albert Hofmann
* 11. Januar 1906 Baden, Aargau;
† 29. April 2008, Burg im Leimental
...dass Dein Wirken die Welt verändere

† 1.06.2008; R.I.P. DiZZy
† 2.11.2008; R.I.P. DamienLord
† 2009; R.I.P. JOKER
Ex-Träumer
  Geschrieben: 14.11.08 17:54

marcel230 schrieb:
und weiß jemand ob man wenn man immer diazepam genommen hat gut 8monate lang morgens 5mg abends 10mg
ob man dann einfach morgens 0,5mg clonazepam nehmen kann und abends 1mg clonazepam.. also umstellen? mit 1x?



Von der Dosierung sollte das ungefähr hinkommen. aber warum umstellen? M. W. ist Clonazepam hauptsächlich ein Anti-Epilektikum.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 14.11.08 18:14

DeeKay schrieb:
Ja, danke für den Tipp, werd mich mal drüber informieren.
Und zu Barbituraten, glaub nicht dass ich das bekomm. Ehrlich gesagt sind die mir auch zu heikel, hab gehört man kann da schnell von hopps gehen.
Nee, nicht nur zum schlafen, habs gerade erst noch zum Beitrag zugefügt. Auch was für zwischendurch zum chillen. Nur sind da Hypnotika irgendwie nicht so toll. Mir fehlt da irgendwie was.
Hast du da nen Tipp? Kann auch wieder schwächer sein als Flunis, wenn sie zum chillen und entspannen besser geeignet sind.



Alprazolam? Jedenfalls mein Favorit.

B
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 15.11.08 08:28

marcel230 schrieb:
phenobarbital gefällt mir ganz gut.. kommt am anfang schon nach 20-40min. wie ein benzo von der wirkung..aber dann drückt es einem zimlich nieder (sediert stark) aber is schon angenehm.


edit: clonazepam ist nicht nur ein antiepeleptikum es ist das stärkste anxyolitikum jedoch hat es dafür in DE noch keine zulassung.
ist ein sehr potentes benzodiazepin und wirkt sedierend,anxyolitisch,antikonvulsiv,muskel relaxierend.
es ist stärker angstlösend als alprazolam aber es dauert schon lang bis sich die wirkung vollständig aufbaut.



Phenobarbital? Das gibt's noch?

Meinst Du. daß eine Ausweitung der Zulassung bevorsteht? Ich habe schon eine ganze Reihe von Benzos bekommen, mir reicht die Palette Alprazolam, Diazepam, Bromazepam, Flunitrazepam und Lorazepam aus. Andere wie z.B Oxazepam, Midazolam, Nitrazepam etc lassen sich irgendwie durch obige ersetzen. Im Grunde ist Bromazepam auch überflüssig, wird nur häufig verschrieben. Clonazepam kenne ich nicht, nachdem was du schreibst könnte man es vielleicht durch Diazepam+Alprazolam ersetzen?

B

 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
575 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.11.08 09:04

Bygvir schrieb:

marcel230 schrieb:
phenobarbital gefällt mir ganz gut.. kommt am anfang schon nach 20-40min. wie ein benzo von der wirkung..aber dann drückt es einem zimlich nieder (sediert stark) aber is schon angenehm.


edit: clonazepam ist nicht nur ein antiepeleptikum es ist das stärkste anxyolitikum jedoch hat es dafür in DE noch keine zulassung.
ist ein sehr potentes benzodiazepin und wirkt sedierend,anxyolitisch,antikonvulsiv,muskel relaxierend.
es ist stärker angstlösend als alprazolam aber es dauert schon lang bis sich die wirkung vollständig aufbaut.



Phenobarbital? Das gibt's noch?

Meinst Du. daß eine Ausweitung der Zulassung bevorsteht? Ich habe schon eine ganze Reihe von Benzos bekommen, mir reicht die Palette Alprazolam, Diazepam, Bromazepam, Flunitrazepam und Lorazepam aus. Andere wie z.B Oxazepam, Midazolam, Nitrazepam etc lassen sich irgendwie durch obige ersetzen. Im Grunde ist Bromazepam auch überflüssig, wird nur häufig verschrieben. Clonazepam kenne ich nicht, nachdem was du schreibst könnte man es vielleicht durch Diazepam+Alprazolam ersetzen?

B




Ich muss Marcel zustimmen, Phenobarbital ist äusserst entspannend, und Clomazepam zähl ich auch zu meinen Faves, ich glaube man könnte das ersetzen, war aber nicht lange genug nur auf clonaz uns über einen längeren Zeitraum einzuschätzen.

Der Joker
60 % Der Jugendlichen schauen optimistisch in die Zukunft,
40 % haben einfach nicht das Geld für Drogen.
Revolvermann
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 15.11.08 11:37
Kann man Midazolam und Phenobarbital irgendwie vergleichen? Kann man sagen, das eine ist stärker als das andere?
 

« Seite (Beiträge 1771 bis 1785 von 8192) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen