your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Suchtpotential von Kokain?


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 50) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
209 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.01.09 15:36
naja richtig gute opiate sind aber noch teurer und gefährlicher....
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
150 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 24.01.09 16:12
Ja klar, opiate können durchaus gefährlicher sein als Koks oder Crack, wobei dich crack halt auch geistig schneller zurichtet, mit paranoia und so.

Das heftigeste was ich in von opis hatte war shore geraucht und geschnupft is jetzt auch schon ein paar monate her, dass war schon ein sehr netter turn. Aber sowas würd ich lieber mal wieder machen, wenn ich in Thailand oda so bin und dann möglichst ohne den ganzen verunreinigungen. Würds im moment auch herkriegen, aber mit Tramal bin ich grad ganz zufrieden, aber werde da ab nächster woche auch ne Pause einlegen, dann sind die Vorräte nämlich aufgebraucht.


Noch was zu Koks:
Ich finde, zumindest ist das bei mir so, das sich da extrem schnell ein Tolleranz aufbaut. Wenn ich jetzt die erste line am Abend zieh, bin ich gut drauf, aber bei der nächsten line kann ich dann schon doppelt so viel ziehn und spür ausser nen Bodyload, nur noch max. halb so viel wie bei der ersten und so gehts dann immer weiter... Es is nur noch ziehn ziehn ziehn, aber es bringt einem nichtmehr wirklich was.
Das und der Hohe Preis drückt das Suchtpotential schon runter, bei mir zumindest.
YT: http://bit.ly/flexylife
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
209 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.01.09 16:18
ja das stimmt wohl,bei mir hat sich aber komischerweise die opi ind koka toleranz fast gleich aufgebaut....
unter den opiaten ist fentanyl mein absoluter favourite...das wäre aber sogut wie unbezahlbar,wenn ich nicht jemanden kennen würde der ab und an mal fürn appel und n ei was rausgibt aber wirklich selten.ist auch ganz gut so...
 
User gesperrt



dabei seit 2007
1.686 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 24.01.09 16:47
ach ja, kokain...

is so ne sache für sich, unwarscheinlich geil aber eine hinterlistige geliebte die einem das letzte hemd ausziehen kann...
grundsätzlich wurde schon alles gesagt, ich möcht nur noch zu i.v. konsum was sagen;
also kola in die vene is wirklich DAS ULTIMATIVE !!! man braucht nur winzige mengen (1/3-1/4 der nasalen menge) und erlebt den krassesten flash bzw. rush den man je hatte; wie 1000 orgasmen zugleich; man setzt die geladene gun an, legt sich hin bzw. macht es sich vorher schön gemütlich, und feuert ab, in dem moment wo etwa die hälfte der gun drinn is, kommt der flash und zwar so bombastisch, dass man das gefühl bekommt, die zeit steht still -man bringt den kolben einfach nicht weiter rein, denkt man sich- alles vibriert in einer unglaublichen energie, der bodyload is nahe einer explosion und die euphorie überrollt einem wie ein tsunami. einfach überwältigend. der flash dauert vll. 10- max. 20min. und nach weiteren 10-20 min. macht man sich schon den nächsten shot zurecht; es steht einfach nix dafür; es is zu geil, zu teuer und zu ungesund bzw. gefährlich (man kocht kloa ja nicht auf, hohe infektionsgefahr) die gier ist i.v. min. 10mal so heftig wie nasal!! und man dosiert schnell über, was u.a. tötlich enden kann! besonders im koktail mit morphin/shore (+ ggf. benzos; fluniz).
bitte macht sowas nicht, die kosten-nutzen rechnung geht in keinem fall auf!

kg
Gestern haben wir noch über Morgen geredet und Heute ist doch alles wie Immer...
.___.
{o,o}
/)__)
-"-"-
Hunter Stockton Thompson
* 18. Juli 1937
† 20. Februar 2005 R.I.P.
„It never got weird enough for me“
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
209 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.01.09 17:04
kann man eigtl crack/freebase mit koka i.v vergleichen?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
150 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 24.01.09 18:39
Würd mich auch mal interresieren!

Hatte zwar koka noch nie i.v. (habs auch nicht vor), aber glaub schon dass das sehr ähnlich ist.
So richtig sauberes Freebase is ja auch schon so POOOOWWWW!! ^^
YT: http://bit.ly/flexylife
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 25.01.09 00:13
Doch echt interessant, bei wie vielen Koka hier doch so dermaßen eingeschlagen zu haben scheint - hatte komischerweise bei Koka nie großen Respekt (den hatte ich bei Heroin - was ich zum Glück nach ein paar Versuchen dann glücklicherweise gar nicht als mein Ding herausgestellt hat - trotzdem und auch deswegen (und natürlich vielem anderen) würde ich das aber auch nie mehr konsumieren.

Aber vor Kokain hatte ich, ehrlich gesagt, niemals mehr Respekt als vor normalem Pep (vielleicht auch weil ich es halt vor meiner ersten Nase Speed konsumiert habe und auch lange Zeit viel öfter Koks als Speed genommen habe). Der Preis erschien mir damals eher attraktiv - halt wie bei anderen Status-Sachen zur Selbstdarstellung/Selbstaufwertung - wie teurem Wein, Champagner, Desigermöbeln/-Klamotten oder Luxusautos.

I.V. kam damals (schon weil das überhaupt nicht zu der, damit verbundenen, Atmosphäre passte und ich mir das auch nie zugetraut hätte - obwohl es potentiell möglich gewesen wäre, weil die betreffende Freundin (die halt eben über 10 Jahre älter war als ich) auch noch Medizinerin :-) war...
Wäre uns aber zu Junkielike gewesen - Spritzen generell waren etwas, was ich mir in meiner (echt lang zurückliegenden) Koka-Zeit ohnehin nicht vorstellen konnte bzw. was mir nie in den Sinn gekommen wäre.

Freebase geraucht habe ich auch nie - hatte ich auch irgendwie ne Abneigung gegen und als mir mal Koka-freebasen (Jahre später - als ich schon viel erfahrener war und in einem völlig anderen Umfeld) angeboten wurde, hab ich es auch abgelehnt - diese Erfahrung also nie gemacht. Wohl auch weil das etwas war, wo mir (neben H) auch etwas wo mir zum einen das Image nicht gefiel und es mich zu sehr an Crack erinnerte - (wovor ich auch einen Heidenrespekt hatte und was ich bis heute nicht konsumiert habe und was mich auch nicht reizt).

Kann also zu diesen beiden Konsumformen (die ja suchtgefährlicher sein sollen) nichts beisteuern.

Allerdings rauche ich ohnehin wohl nicht gern chemische Substanzen (dazu bin ich zu sehr Genußraucher - rauche ja nichtmal Bong, sondern am liebsten Blunts) rauche, wie ich auch feststellen mußte, als ich dann diverse RC´s geraucht habe - ist mir eine irgendwie suspekte Konsumform - halt wohl einfach nicht mein Ding - obwohl das bei manchen Dingen wie DMT oder DPT ja mit die effektivste Methode sein soll. Aber da bevorzuge ich dann mittlerweile (seitdem ich das sicher gelernt habe und angstfrei kann) dann noch eher die i.M. Injektion.

Jedenfalls hat mir irgendwie noch nie gefallen irgendwelches weißes Pulver in Glasbubbles/Pfeifen zu rauchen - und geschmeckt hat es auch nie.

Ich bin halt jemand, der (bei vielen Substanzen wo es möglich ist) sehr gerne Lines zieht.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Ex-Träumer



dabei seit 2007
420 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 25.01.09 00:28
Das finde ich aber auch interessant, wie viele Leute wirklich drauf stehen. Ich konnte den Hype nie wirklich nachvollziehen. Selbst bei gutem Koks fand ich das Preis/Leistungs-Verhältnis immer ziemlich schwach.
Für mich hat die Substanz nicht das geringste Suchtpotenzial. Aber sowas ist natürlich völlig Subjektiv...
Mushrooms, poppies, sugar and spice, all those things are very nice. When combined, the proper mixture makes a getting small elixir.
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
590 Forenbeiträge
4 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.01.09 13:02
Also den Hype um Koks hier in Deutschland kann ich ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehn.
N verdammt hoher Preis für n bisschen milchzucker mit lidocain;) und vielleicht 10-20% Koka.
Fand da auch die Wirkung nich wirklich umwerfend!
Ganz anders war das in Spanien, wo man wirklich qualitativ hochwertiges Koka bekommt!
Da is imo schon n ziemliches Suchtpotential vorhanden ( vor allem weil es da unten auch recht günstig ist!)
Vom Koka i.v. hab ich bisher immer die Finger gelassen, da ich davor etwas angst habe weil die leute nach nem Koka Schuss immer so zucken usw.
Abwärts führt die Spirale der Süchte, enger und enger werden die Kurven, kürzer und kürzer die Schnitte, im Staccato der Cuts wechseln sich die Abstürze ab, gnadenlos folgerichtig, vom kleinen Desaster bis zur absoluten Katastrophe. Jeder ist am Schluss a
Ex-Träumer



dabei seit 2007
420 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 25.01.09 13:29
zuletzt geändert: 25.01.09 13:30 durch Eulenspiegel (insgesamt 1 mal geändert)
Naja, ich hab mein bestes Koka in den Niederlanden konsumiert und es war definitiv sehr potent. Aber der Rush war trotzdem nicht so der Bringer, das ständige Nachlegen um das Plateau zu halten nervt. Auch und den Kater ist es nicht wert.

Wir haben damals 2g für 130 Euro gekauft (ein Gramm sollte 70 Kosten) und haben zu dritt ca. 1,3g in einer Nacht platt gemacht. War schon nen netter Abend, aber ich hab mich selten so scheiße, deprimiert und nutzlos gefühlt wie am nächsten Tag.
Im Endeffekt hätte ich das Geld doch lieber anders investiert.
Mushrooms, poppies, sugar and spice, all those things are very nice. When combined, the proper mixture makes a getting small elixir.
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
209 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.01.09 13:42
zuletzt geändert: 25.01.09 13:47 durch woutaN (insgesamt 2 mal geändert)
klar kann mans nicht verstehen,wenn man nicht richtig dabei war!Würde ich auch nicht verstehen warum leute 700-1000€ im monat fürn stoff ausgeben den ich nur vom probieren kenne und der auch noch ein saumäßiges preis/leistungsverhältnis hatte...!
ja das beste was wir immer hatten kam auch aus spanien!
aber nun mal wieder zu meiner frage:


kann man crack/freebase mit kokain i.v. vergleichen???

 
User gesperrt



dabei seit 2007
1.686 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 25.01.09 15:25
hmm, ich denke dass diese konsumformen ein änlich hohes suchtpotential haben. der crack-rush dauert ja auch so um die 5min... und die gier soll ja auch enorm sein. wie es konkret aussieht kann ich die leider nicht sagen, kenne crack schließlich nicht, nur aus geschichten. imho is das potential bei kola nasal schon enorm und bei i.v. is es die härte! wenn ich koks kaufe nehm ich nie mehr als 1,5g (momentan hab ich nichmal ne connect, der arsch hat mir für 60€ nen bubble verkauft in dem 'n taschentuch war freak ), however, ich hatte früher (fast) immer top quali, von nem mexikanier^^ ..bis er mich beschissen hat, seit dem hab ich den typen nicht mehr gesehen, vll. is er ja abgehaun und wollte seine kunden ein letztes mal abzocken, quasi als abschiedsgeschenk oO ...
wo war ich^^ ach ja, wenn ich koks hab wird's solange durch konsumiert bis nix meh da is. da wird erst mal auf nase getestet, ausgiebig, mann muss sich schließlich sicher sein mrgreen, dann folgen ein paar shot's und mit dem rest am in die city/scene und richtig gasgeben.. gegen ende is oft mein halbes gesicht taub durch lauter ziehen, is ein sehr seltsames gefühl;... naja, zum schluss kommt noch ne ordentliche menge an benzos rein, kurz nachdem die letzte line gezogen is, und ich komm gemütlich runter. nach nem solchen tag is das verlangen eigentlich fast weg, aber auch nur fast. wenn ich kohle und ne quelle in der nähe hätt, bin ich mir sicher dass ich regelmäßig bis täglich koksen würd, was schließlich und endlich mein untergang wär...
so, viel geschrieben und eigentlich nix gesagt^^ tjoa, so kanns gehen..

kg
Gestern haben wir noch über Morgen geredet und Heute ist doch alles wie Immer...
.___.
{o,o}
/)__)
-"-"-
Hunter Stockton Thompson
* 18. Juli 1937
† 20. Februar 2005 R.I.P.
„It never got weird enough for me“
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
209 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.01.09 15:34
jaja so is das...! lol
habs zum glück hinbekommen,trotz sehr guter verfügbarkeit nicht mehr so oft und ausgiebig zuzuschlagen...
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 25.01.09 20:04

Eulenspiegel schrieb:
Naja, ich hab mein bestes Koka in den Niederlanden konsumiert und es war definitiv sehr potent. Aber der Rush war trotzdem nicht so der Bringer, das ständige Nachlegen um das Plateau zu halten nervt. Auch und den Kater ist es nicht wert.

Wir haben damals 2g für 130 Euro gekauft (ein Gramm sollte 70 Kosten) und haben zu dritt ca. 1,3g in einer Nacht platt gemacht. War schon nen netter Abend, aber ich hab mich selten so scheiße, deprimiert und nutzlos gefühlt wie am nächsten Tag.
Im Endeffekt hätte ich das Geld doch lieber anders investiert.



Das trifft ja in etwa genau meine Erfahrungen (vor allem bzgl. dem, was ich über die Schmuggelwege sagte, da habe ich ja sogar die Erklärung gegeben, warum das Koka in NL etwa 50% potenter ist als mitten in Deutschland) - das war übrigens auch die Quali, die ich meistens konsumierte damals. Z.B. das aus dem Kino kam auch immer gleich aus Holland (war hier ja direkt an der Grenze). Das Koka was ich im Mai in Berlin hatte, war damit echt nicht vergleichbar (aber genauso teuer), wenn ich hier also von Koks rede, meine ich die Quali aus NL.

Bzgl. Kater (bei mir halt eben Depressionen) kann ich auch nur zustimmen - hatte ich vergleichbar bei keinem anderen Upper (Amphe, Crystal, Ethcat etc.) - das ist bei Koka echt sehr viel ausgeprägter, auch wenn ich Leute kenne, die das nicht so spüren - bei mir jedenfalls war es leider auch so, wie Du sagst.

Wer allerdings echte Depris kennt, lacht da auch eher drüber - immerhin würde ich das eher als eine leichte Melancholie für vielleicht einen Nachmittag beschreiben - wie das natürlich bei Dauerkonsumenten aussieht, weiß ich nicht - aber da könnte es dann wohl ziemlich mies werden.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Abwesende Träumerin



dabei seit 2007
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.01.09 21:48
Konnte mit Koks auch nie wirklich was anfangen. Hab es zweimal probiert, einmal bei einem Bekannten daheim in einer netten Runde, beim zweiten Mal auf einer Party - ich kam mir jedes Mal total bescheuert vor. Zuerst hat mich die Gesichtstaubheit gestört, aber auch die eigentliche Kokainwirkung empfand ich eher zwiespältig - einerseits hab ich diesen Push fürs Selbstwertgefühl schon sehr deutlich gespürt, auf der anderen Seite kam ich mir total dämlich vor, wie ich da breit grinsend rumsaß und mir soo toll vorkam, obwohl die anderen ja genauso drauf waren.
Und auf der Party hat mich dann noch gestört, daß ich den sprichwörtlichen "Stock im Arsch" hatte und mich absolut nicht zum Tanzen überwinden konnte, obwohl ich so Bock drauf hatte (Tanzen ist eigentlich auch der Hauptgrund, warum ich auf Parties gehe).

Danach hab ich mir dann gesagt, nee, ist nicht meins. Und obwohl es eine Zeit lang für mich dauer-verfügbar war, weil mein Ex ziemlich viel gekokst hat, hatte ich nie wieder Bock, es auch nur zu probieren.
Was hier schon geschrieben worden ist, daß sich das Sozialverhalten drastisch verändert, hab ich bei ihm auch gemerkt... wenn's den geritten hat, hat der sich mit seinen Kumpels zum Koksen getroffen, ohne mir vorher Bescheid zu sagen, ich hatte manchmal tagelang keine Ahnung mehr, wo er steckt, obs ihm gutgeht und ob er überhaupt noch lebt, und hinterher hatte er immer tagelang übelste Abstürze und schwer depressive Phasen.

Ich kenne auch Leute, die auch nur ab und zu koksen und die auch gut drauf klarkommen, aber mir ist doch einerseits das Suchtpotential zu hoch und andererseits wie gesagt die Wirkung nicht das, was ich mir von einem guten Trip wünsche, deshalb, wer es sich leisten kann, ohne dabei zu verarmen, dem wünsche ich viel Spaß damit, aber meins isses nicht.

 

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 50) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Suchtpotential von Kokain?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen