your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Suchtpotential von Kokain?


« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 50) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer



dabei seit 2007
420 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 25.01.09 21:48
zuletzt geändert: 25.01.09 21:49 durch Eulenspiegel (insgesamt 1 mal geändert)
Nach einer richtig zerstörerischen Nacht kam bei mir, natürlich nachdem der Kater vom Alk weg war, ein furchtbares Feeling auf. Ich war völlig mut- und antriebslos und konnte mich einen Tag über und auf nichts mehr freuen.
Selbst nach 40 Stunden Meth fühl ich mich besser.

Und das ich Kokain nicht mag hat nichts mit mangelhafter Qualität zu tun. Ist es so schwer sich vorzustellen, dass es Leute gibt die nicht so auf den Flash abfahren?
Mushrooms, poppies, sugar and spice, all those things are very nice. When combined, the proper mixture makes a getting small elixir.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 26.01.09 14:10
zuletzt geändert: 26.01.09 14:11 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)
Na gut dann sag ich doch auch mal was dazu...
Ich habe damals als ich mal 1/2 jahr in NYC gelebt habe Kokain für mich entdeckt.
Dort ist die Qualität im Gegensatz zu Deutschland schon sehr gut und es wird dir praktisch hinterhergeschmissen.
Am Schluss habe ich für wirklich sehr gute Quali noch 35,00 USD /Gramm gezahlt.
Und glaubt mir: Dann ist das Suchtpotenzial enorm. Ohne Jay wollte ich auf keine Party mehr gehen, ich hab sogar vor dem Schlafengehen noch schnell ne Nase gezogen und in der Früh (soweits vom Kreislauf her ging) zum Aufstehen gleich weitergemacht.
Wir haben einmal mindestens 3 Stunden mitten im Winter in der Kälte auf dem Dealer gewartet, uns war klar, dass er nich mehr kommt, aber fahren wollten wir auch nicht. Nach 3 Stunden haben wir uns dann angefangen zu steiten und sind wutentbrannt heimgefahren. Da warn wir psychisch schon sehr drauf.

Naja dann war ich wieder zurück in DE und von der Qualität so genervt, dass ichs sein lassen hab. Mittlerweile hol ich mir 1-2 mal im Monat was, bzw. zieh bei Kollegen mal ne Nase. Aber das Verlangen ist nicht da, grade weils einfach fast keinen Spass macht. Da reicht einem n Gramm für 1 Abend, wenn überhaupt und am nächsten Tag denkt man sich: Fuck 80 € fürn Ass und nich mal n tollen Film gehabt.

Von daher sehe ich (für mich!) das Suchtpotenzial hier in DE als nicht eiter bedenklich, wie schon einige hier vor mir bemerkt haben: Das Preis /Leistungsverhältnis stimmt hier absolut nicht...

Aber wer weiss, vielleicht ist das auch gut so wink

Greetz
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
209 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.01.09 20:55
hehe geil 35usd....
naja bezahlt habe ich im schnitt 60-70€ aber für wirklich gute quali also denke wie du es auch kennst 70-90% und DAS macht denn wirklich spaß und ist schwer wieder runterzuschrauben!also abends lief bei mir garnix sonst hätt ich noch lange wachgelegen, aber morgens ne bahn ruppen kenn ich gut! biggrin morgens ist der rush auch noch n bisschen heftiger finde ich...
Zitat:
Naja dann war ich wieder zurück in DE und von der Qualität so genervt, dass ichs sein lassen hab.

Das ist was ich auch meinte, die meisten hier in de werden eh voll übern tisch gezogen, weil sie keine ahnung oder keine ordentlichen conections haben und sagen dann oft das sie garnicht verstehen warum man mitunter so viel geld auf den tisch legt....legt man denen mal ne bahn fragen sie gleich ob man ihnen zum nächsten we was mitbringt razz

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
855 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.01.09 21:06
Also ich hab nen Jahr lang jedes Wochenende 1g Koks genommen (hatte die Kohle damals definitiv über), solange man was hatte, war man auch gierig danach..wenn es alle war und man kam vom Club nach Hause, dann hatte ich auch kein craving danach...klar hätt man sich gefreut wenn man noch nen päken in der Tasche hätte, aber naja :-)

Mittlerweile nehm ich vielleicht 4-5 mal im Jahr Koks, sehr unregelmäßig....ich persönlich bin dafür nicht suchtanfällig, kenne allerdings Leute die sich schon sehr verschuldet haben wegen dem Zeug.
Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun...
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
209 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.01.09 21:18
ja das geht ne ganze weile gut,war bei mir nicht anders aber iwo hat voll umgeschlagen und schon ist man bei 10-12g im monat, aber unregelmäßigkeit ist gut, so gewöhnt sich dein gehirn/körper nicht so schnell! Bei mir wars so das wenn man halt so 2-3g in ner nacht platt gemacht hat und nichts mehr ziehen wollte oder konnte, wurde n mega dickes horn gebaut oder halt ca. 5 köpfe (am besten schön indica lastige sorten) geraucht.damit war die gier komischerweise fast komplett weg und man konnte (meist) recht gut schlafen...
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 26.01.09 21:53
woutaN schrieb:
hehe geil 35usd....
naja bezahlt habe ich im schnitt 60-70€ aber für wirklich gute quali also denke wie du es auch kennst 70-90% und DAS macht denn wirklich spaß und ist schwer wieder runterzuschrauben!also abends lief bei mir garnix sonst hätt ich noch lange wachgelegen, aber morgens ne bahn ruppen kenn ich gut! biggrin morgens ist der rush auch noch n bisschen heftiger finde ich...


90% und drüber kriegste fast nur in den Herstellungsländern..Aber so um die 70% wirds auf jeden Fall gewesen sein... . So, dass man nach einer Linie eben erstmal n üblen Euphoriekick hat, gefolgt von nem extremen Ego und Energieboost, fast schon nicht mehr zum aushalten.. Und manchmal war mir des auch schon fast echt zu heftig.. Wenn man dann durchn Club läuft und sich denkt: Alle Wixxer außer mir und auch so aus der Wäsche guckt, in der Früh generell immer Nasenbluten hat und trotzdem gleich am Abend wieder beim Dealer steht, spätestens dann merkt man, was richtiges Koka mit einem anrichten kann, psychisch wie physisch...

Und wegen Abends ziehen: Abends hab ich eben nur ne Mini gezogen, dann ne Stunde oder anderthalb Elektomucke über Kopfhörer und dann pennen.. Ahh, da kommen die guten Erinnerungen wieder hoch *Seufz*

Morgens gings öfter auch einfach nicht, weils der Kreislauf nicht mitgemacht hat. Da merkt man richtig, warum des Zeug als harte Droge gilt: Mann zieht eine, denkt man kommt gut drauf, aber nix, der Kreislauf streikt, man wird käseweiss im Gesicht, fängt an am ganzen Körper zu zittern und will nur das es aufhört. Das hatte ich aber auch nur dort. Mit dem Lidocain Milchzucker Zeug hier kannste dir ja eh nur dein Kaffee süssen.. wink
 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 04.02.09 15:08
1199613478080.jpg.%5Broflposters.com%5D.myspace.jpg
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
2.592 Forenbeiträge
18 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN
  Geschrieben: 08.02.09 20:35
Wenn ich mir das alles so anhöre was ihr schreibt scheint das Zeug ja hefttiger reinzufahren als Shore vom psychischen Suchtpotential. Sind ja teilweise schon richtige Szene Portraits.
Das was ich genommen habe war wohl immer von der Qualität sehr schlecht, auch wenn manchmal die andren Leuute echt meinten es wäre gut eingefahren. Ich wurde da teilweise auch sehr aparthisch. Möchtchte ich doch lieber garnicht erst mit anfangen.
Lebe.Liebe.Leben

Und das zehrt an meinen Kräften, und das zieht mich wie Blei,auf den Grund wo sie mich haben wollen,doch das geht vorbei

http://rapidshare.com/files/129396061/pd2_-_die_letzte_grenzlinie_durchschreitend_harte_filme_schieben_2008.zip
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
575 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.02.09 20:57
Also ich hab ne Menge Menschen, auf den verschiedensten Drogen gesehen, ich hab Menschen nach allermöglichen Dinge Abhängig gesehen und war bzw bin von einer Menge Drogen abhängig... Aber das was Kokain diesen Menschen zu geben scheint, insbesondere Crack, scheint derber abhängig zu machen als alles bis jetzt bekannte, meiner Meinung nach. Ich habe noch nie soviele Leute gesehen die eine Droge so fertig gemacht hat.
Mir persönlich gefällt sie nur i.v. genau wie Mph, eben nur der Kick und dann aber ganz schnell wieder runter.

Der Joker
60 % Der Jugendlichen schauen optimistisch in die Zukunft,
40 % haben einfach nicht das Geld für Drogen.
Revolvermann
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
15 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 09.02.09 07:15
Also ich kann euch nur eins sagen; nachdem ich alle drogen konsumierte, machte ich nach konsumpausen immer bei kokain eine ausnahme, aber kokain hat dann im endeffekt die gier bzw das verlangen nach anderen substanzen wieder erhöht...So nahm ich 3 monate gar nix, dann kokste ich wieder, dannach kamen wieder es speed shrooms usw dazu und jetzt bin ich wieder auf h und benzos....Also die finger davon lassen wenn ein drogenproblem hat
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
575 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.02.09 08:58
Word

60 % Der Jugendlichen schauen optimistisch in die Zukunft,
40 % haben einfach nicht das Geld für Drogen.
Revolvermann
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.094 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 09.02.09 09:50
zuletzt geändert: 09.02.09 10:03 durch Hardshaker (insgesamt 2 mal geändert)
Kann man wohl so sagen, da Koka ja scho ziemlich gierig macht und man da schnell sich ne Sucht bei aufbauen kann. Hab ich schon von vielen gehört, auch die net so nen arges Drogenproblem haben und nur hin und wieder mal was konsumieren. Is bei ner Freundin auch so, dass wenn se was holt des dann Koka ist, aber is bei ihr nur so 1mal im Monat normal und nur manchma hat se so ne Phase wo sie echt dann hintereinander weg so bei Kohle inne Tesch direkt 300-700euro scho verbraten hat.
Ich habs auch schon einige mal genommen, da ich damals einen Koka Ticker kannt der da gut mit im Geschäft mit war und der hat mirs richtig aufgezwängt, dass ich doch kaufen soll usw. Hat mir dann mal 5gr auf Kombi gelassen und hatte grad auch nichts anderes Zuhaus, da wars natürlich das nächste Opfer meiner Killer-Nase rofl x.x
Allerdings hab ichs net wegen dem Koka Feeling genommen, sondern nur weil ichs da hatte und ne richtig miese Lage in der Zeit und braucht nur irgendwas intus damals. Koka ist bei mir wie mitm Alkohol und des sind echt die einzigen Sachen wo ich null Verlangen nach hab, auch wo ich die 5gr in 3-5Tagen gezogen hab. Bei mir kommt da komischerweise nichts auf und kann ich so suchtfrei handeln wie Alk, obwohl ich eigentlich vom Doc aus Polytox bin. Ich denk mal liegt aber auch daran, dass ich nu keine bestimmte Sucht hab sondern einfach alles in der Not nehm halt und mirs da egal is, auch wenn ich seit nem dreiviertel Jahr fast nur wenn Amphe nehm.

Ehrlich gesagt find ich aber auch die Koka Ticker meist richtig mies und die treiben einen auch einen zum Teil nen bissl in richtung Sucht und locken einen da scho. Ich kannt meist halt welche die selber garkeine Drogen mehr nehmen und nur damit ticken, die sind reine Geschäftsmänner und machens net so um den Eigenkonsum zu finanzieren. Des kann aber auch nur bei mir so sein, da die richtigen da meist "Afrikaner" waren (mein ich net verurteilend aufe Nationalität!) und mein Marrokaner oder alle Marroks echt so nen bissl scho abgezockt sind die ich so kenn, liegt glaub ich so an deren Temperament. Dafür sind se aber auch immer da wenn man anruft und was will und sind zuverlässig nur tu ich das da net so positiv nehmen, weil se dann bei mir auch immer so Lockangebote gemacht haben (bei der Freundin auch die woanders wohnt) und man auch jaaa wieder kommt rofl ;)

Da bin ich aber echt so von dem was mir auch nun alle in real erzählen, net nur online, echt der einzige mit der da rein garnichts dran findet. Kann ich auch net näher sagen warum, aber bei anderen denk ich scho, dass die Suchtgefahr da groß is. Mich haben aber auch die Kosten immer abgeschreckt, obwohl ich fürn fuffi nen Gramm holen konnt und des gut war, da hab ich mir lieber 10gr Amphe geholt und hat ich für mich einfach mehr von xD

Gruß der Hardy
 
Abwesende Träumerin

dabei seit 2007
457 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.02.09 09:53
zuletzt geändert: 15.02.09 09:56 durch Nahbayka (insgesamt 1 mal geändert)
ich sehe es bei koaka eigentlich nicht anders als bei anderen Substanzen auch. jeder hat so seine schwachstelle.
antonio hat es finde ich am treffensten gesagt. du versuchst irgendetwas zu ersetzen, was dir selber fehlt.

ich für meinen teil, habe mich schon mehr als einmal gewundert über koka. ich merke nichts, und damit meine ich wirklich nichts. bin auch schon mehr als einmal verwundert darüber angesehen worden. wenn man mich fragt, dann hat es keinerlei suchtpotenzial und finde das zeug einfach nur überteuert und überschäzt.

aber ich kenne genauso menschen wo es absolut anders ist, deren abgrund koka war. mein freund hat es einmal genommen und ich kann ihm bis heute micht glauben was passiert ist!. er hat es danach nicht mehr angepackt, aus angst. er meinte er hätte sich noch nie so geil gefühlt. tja klar das sowas gefährlicher ist.

aber wie gesagt , ich denke das trifft auf alles und jeden zu. villeicht darf man auch die geisteshaltung nicht unterschätzen oder die eigene bewertung von irgnedwas. mein freund zum beipiel lehnt mein geliebtes speed grundsätzlich ab und meint da noch nie was gespürt zu haben. was ich dann wiederum nicht glauben kann:-)
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 15.02.09 10:42
Vielleicht nen mächtiger Placebo-Effekt - er sieht halt nicht beides bloß als Upper sondern Speed ist für ihn wahrscheinlich bäh - die billig Droge und Koka das besonderen für die Celebs usw. - klar das das dann um längen besser sein muß...

Ich glaube nicht, daß Dein Freund über mehr als einige wenige Drogenerfahrungen verfügt und auch dazu noch sicher recht jung ist, stimmts?
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
105 Forenbeiträge
8 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 15.02.09 12:57
zuletzt geändert: 15.02.09 13:00 durch LangAmStart (insgesamt 1 mal geändert)
bei gutem yayo hats n abnormales suchtpotential. macht um einiges druffer als fast reines amph. vor allem kannst nach paar stunden nach der letzten nase auch mal einpennen oder durchziehen und bis locker 3 tage fit bleiben. seit einiger zeit sitz ich an ner sehr guten beständigen quelle, scheiß in der zeit dann voll auf pep, nur immer auf party 1-2 näsle. wirst auch noch merken, wenn mal rankommst. brauchst dann am anfang auch net mehr wie bei nase shore um hammerwirkung zu bekommen. toleranz erhöht sich leider viel zu schnell. dass erste mal hab ich so gut wie nichts von gemerkt außer hyper zittern und herzrasen, durch des adrenalin, das gleichzeitig ausgeschüttet wird. aber geht halt au viel dreck rum mit net mal 5%iger reinheit.
 

« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 50) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Suchtpotential von Kokain?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen