your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Smoking Bubble-->Wie viel rein


« Seite (Beiträge 31 bis 38 von 38)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
63 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 26.07.09 09:37
Da mir hier das geeignete Forum für Hobby-Vaporizer-Bastler ist, poste ich mal hier.

Ich hab im Internet schon viel über Selbstbau-Vaporizer mit Glühbirnen und Teelichtern gelesen, aber das ist alles (meiner Meinung nach) Mist, weil man die Temperatur einfach nicht regeln kann.


Nun meine Frage an alle (Hobby-)Elektriker, würde der folgende Plan so funktionieren:

Wenn man eine Glühbirne hätte, die eine solche Hitze erzeugt, dass die Temperatur der Luft um die Glühbirne ungefähr so hoch ist wie die zur Verdampfung benötigte Temperatur (laut diverser Infos 180-190° C) , könnte man sich Schalter, Regler, Adapter, Trafos und ähnliches sparen?!
Könnten man dann einfach die Glühbirne mittels so einer "Steckdosenleitung mit Glühlampenfassung" (Die Dinger die bei Umzügen verwendet werden. Sind die für alle Birnen geeignet?) anschliessen und so ein elektrisches Heizgerät bauen?
Wenn ja, welche Glühbirnen erzeugen in der Luft um sie herum die oben genannte Hitze? Wie lange brauchen sie um diese zu erreichen? Muss ich irgendwas beachten?

Ihr merkt sicher von Elektronik hab ich so viel Ahnung wie eine Kuh vom Fliegen, also bitte idiotensicher erklären. ^^ xD

Wenn jemand Vorschläge hat für andere günstige Heizelemente (10-15 €) oder gar ganze Vaporizer hat, nehme ich die gerne entgegen. Sie sollten nur nicht zu laut sein (z.B. gab es im Internet einen Vorschlag mit einem Fön), da ich keine Lust hab mitten in der Nacht meinen Nachbarn erklären zu müssen warum ich föne oder anderen Lärm mache!


Danke für eure Aufmerksamkeit!
 
User gesperrt



dabei seit 2007
223 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 26.07.09 10:57
zuletzt geändert: 26.07.09 10:59 durch salumant (insgesamt 1 mal geändert)
Würde sowas nicht mit einem Lockenwickler funktionieren?
Die meisten werden doch sicherlich warm werden, nur weiß
ich nicht welche Temperatur diese erreichen...
Und damals im Physikunterricht hatten wir kleine Heitzspiralen,
mit denen man einen kleinen Stromkreis nachgebaut hat.
Sowas müsste doch auch billig zu bekommen sein.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 26.07.09 19:44
Was ich bislang gelesen habe ist, dass man einen Heißluftföhn mit Temperaturregelung verwendet.

 http:// www.drogenwiki.de/wiki/index.php/Vaporizer

Ich glaube, dass das ziemlich aufwendig ist, einen Vap selber zu machen, wenn es nicht gerade son Glühbirnen - Vaporisator ist.

Btw. würde mich interessieren, wer mit welchem Vaps Erfahrungen gemacht hat. Dass die teuren (Aromed, Vulcane, Extreme...) funktionieren, weiß ich. Aber wie sieht es mit den diversen kleineren und auch mobilen Lösungen aus?
Meine Erfahrungen beschränken sich bislang auf Glühbirne und VapBowl, einem Teil, welches auf die Bong aufgesetzt wird.
Beides geht zwar irgendwie ist aber gerade für unterwegs nicht sooo super geeignet, da man die Temperatur mit dem Feuerzeug regeln muss und je nach Windlage....

Mich interessieren mobile Modelle, wie
- Vapman (100 Euro, soll gut sein)
- VapGenie (40 Euro, soll auch gut sein, lt. Kundenrezi)
- DragonVap (ab 60 Euro, soll auch gut sein, lt. Kundenrezi).
- VapBong (40 Euro)
und alles, was so in die Richtung geht, möglichst nicht unbedingt über 50 Euro.
Bin auch offen für nachvollziehbare und umsetzbare Bastelanleitungen.


 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
6.233 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 26.07.09 21:39
crazy, du hast erfahrung mit räuchermischungen in glühbirnen rauchen (wie sich das anhört ^^) >siehe hier

kannst du das etwas näher ausführen? welche menge? feuerzeug wie lange drunter halten, ect.
wann inhaliert man bei der birnenmethode?

danke.



ahói
"Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen, nicht nach ihrem Tode"
Montesquieu (1689-1755)
______________________________________________________________

I never asked for this
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
10 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 27.07.09 10:26
kennste nicht die heissluftpistolen ausm handwerkermarkt,kannste die luft hitze wunderbar mit regulieren und es klappt,hab schon so geraucht.nix verbrennt.die mischung,wennse durch ist,sieht noch genauso aus wiede sie reingetan hast.wenn du ne sau bist kannste die mische sogar nochmal verkaufen(joke)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.07.09 19:54

The Specialist schrieb:
crazy, du hast erfahrung mit räuchermischungen in glühbirnen rauchen (wie sich das anhört ^^) >siehe hier

kannst du das etwas näher ausführen? welche menge? feuerzeug wie lange drunter halten, ect.
wann inhaliert man bei der birnenmethode?

danke.



ahói


Wie schon geschrieben: ChillX ging garnicht.

Ansonsten habe ich Dope in der Birne verräuchert. War aber auch nur mäßiges Zeug.
Menge: ca. 0,1 - 0,2 Gramm. Ich verwende bei Cannabis immer sehr kleine Mengen. Geraucht reichen mir bei gutem Zeug jeden Fall 0,1 Gramm.
Mit dem jetzigen Material hab ich`s net getestet, weil ich die Birne geschreddert hatte und mir keine neue mehr gebaut habe.
Hhhmmm, hab einfach das Feuerzeug druntergehalten und gewartet, bis ein bissl Dampf aufging und dann diesen inhaliert. Manchmal hat es gekratzt (schätze mal Schwelbrand). Hat auch was geturnt, aber anders, als beim Rauchen.
Mit Birne kann man besser in geschlossenen Räumen, als draussen dampfen.
Ich glaube, wer drinnen in Ruhe dampfen kann, hat eine Chance den Dreh richtig rauszubekommen und dann sollte es auch effektiv werden.
Für Flucht- und Draussenkiffer ist es eher nix.
 
Traumländer



dabei seit 2008
292 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.07.09 21:00
Mit so einer Glühbirne hab ich auch schon ganz gute Erfahrungen gemacht. Hab bisschen reingetan (so wie viel wie ich auch in die Bong mach. Ich rauch immer pur und eigentlich echt wenig) und gute 10-15cm über ne Kerze (Feuerzeug wird zu heiß) gehalten. Nach ca. 30 sekunden sieht man wie es losgeht und dann immer stärker wird. Wenn die Birne voll mit Dampf ist wird dran gezogen bis nichts mehr da ist. Das kann man gute 3-5 mal wiederholen, dann merkt man kaum mehr was. Und so wie tehace schon gesagt hat, wenn man es richtig gemacht hat, verfärbt sich das gras kaum, meiner Meinung nach wird es ein bisschen grauer oder blasser.

Funktioniert hats bei mir immer ganz hervorragend. Also die Wirkung war echt gut. beim ersten mal hats mich regelrecht vom Hocker gehauen, weil ich das nicht erwartet habe, dass es mindestens so stark wie ein Hut in der Bong ist.

Ich hoff ich konnt ein bisschen helfen...
Grüße
Keine Droge kann einem Menschen geben was nicht schon in ihm steckt, aber sie kann ihm alles nehmen was an ihm besonderst ist.
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
6.233 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 06.08.09 00:38
mit spice hat es funktioniert. der flash is zwar nicht derselbe wie beim rauchen aber dennoch in ordnung. nur fehlt irgendwie das kopfkino ein wenig -_- ich glaube aber, dass das nicht an der rauchmethode liegt.

geschmack war ok. von der benötigten menge kann man es mit der gerauchten vergleichen. evtl. ein bisschen weniger.



ahói
"Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen, nicht nach ihrem Tode"
Montesquieu (1689-1755)
______________________________________________________________

I never asked for this

« Seite (Beiträge 31 bis 38 von 38)

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Smoking Bubble-->Wie viel rein










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen