your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Die pefekte Droge


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 34) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
488 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 13.08.09 22:00
zuletzt geändert: 14.08.09 11:31 durch Mindfuck (insgesamt 2 mal geändert)
Ich bin auf der Suche nach ihr.

Sie soll:

- mich glücklich machen
- mich nicht zu sehr betäuben oder verwirren
- mich nicht körperlich abhängig machen
. potent sein, so dass man wenig von ihr einnehmen muss
- meine Pupillen nicht erweitern, so dass man den Konsum erkennen kann
- meine Organe nicht schädigen
- nicht/schwer toxikologisch nachweißbar
- wenig Nebenwirkungen haben (wie zum Beispiel auf die Sexualität)
- leicht zu konsumieren (ohne Würgereiz beim essen, zB. Einfach sniffen)


Habt ihr eure perfekte Droge gefunden, welche ist es? Und in wie fern kommt Sie an die Kriterien der Perfekten Droge herran?
Welche Fähigkeiten sollte sie noch haben?

Ich habe den Verdacht, dass bestimmte RCs den Kriterien sehr nahe kommt.

This is for the mindfuck!
I’m about to lose control and I think I like it.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.08.09 22:09
Moin,

jede Droge kann abhängig machen. Aber schau mal nach dem guten Alten GHB. Das wirkt sexuell acuh sehr stimulierend. :)

Man herrje, mir gehts gut... Schon den ganzen abend, alter schwerde.

Geee Haaaaaa BEeeeeeeeeee
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.08.09 22:24

2CB schrieb:
Moin,
jede Droge kann abhängig machen. Aber schau mal nach dem guten Alten GHB


GHB ist mit eine der süchtigmachendsten Drogen (zumindest, was ich hier im ldt so über GBL lese, das dürfte bei GHB auch nicht soooo viel anders sein). Das sollte man dabei schreiben, damit nicht der unbedarfte User denkt, das wäre jetzt die Lösung. Ansonsten wüßte ich jetzt echt nix, zumindest nix an Substanzen, aber vielleicht

- Yoga
- Sport
- Meditation
- Autogenes Training (das hat mir meine ersten psychedelischen Phantasien gebracht, noch bevor ich irgendetwas zu mir genommen habe).
- Luzide Träume
- Astralreisen
- sich austherapieren lassen, um eine positive Lebenseinstellung zu bekommen.
- sich für irgendwas engagieren
- sich verlieben
- jemanden was Gutes tun
- in der Kirche mitarbeiten

Das klingt jetzt alles ein bissl flappsig, ist aber durchaus ernst gemeint.
Ich kenne kein Stöffchen, welches man risikofrei verwenden kann, ich bin auch immer wieder mal auf der Suche danach.
Ich dachte zuerst am ehesten noch an Kratom, aber das ist wegen der Toleranzbildung und dem Suchtpotential auch nicht als die Lösung zu sehen, aber sicherlich noch besser händelbar, als so manche härteren Kaliber.
Ansonsten kann man stoffliches wohl nur über die Verwendungshäufigkeit und Safer Use steuern, wie schädlich es ist. Und einige Drogen sind halt absolut NoGo, aber das weißt Du ja selber auch...
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
488 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 13.08.09 22:28
zuletzt geändert: 13.08.09 22:30 durch Mindfuck (insgesamt 1 mal geändert)
Ich bin nicht direkt auf der suche nach der perfekten Droge...es wird sie wohl nicht geben.

Vielleicht mehr bin interessiert was für euch die pefekte Droge WÄRE, wie sie wirkt.
I’m about to lose control and I think I like it.
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
30 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 13.08.09 22:30
Tut mir leid aber ich glaube so etwas gibt es nicht.
Manchmal können wir an einer Situation nichts ändern,
was wir jedoch immer ändern können,
ist unsere Einstellung zu ihr.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.08.09 22:34
hi! abgesehen davon, dass sogar diese droge unter umständen süchtig machen kann (wenn auch nicht körperlich), würd ich dir cannabis empfehlen:

- mich glücklich machen - das tut es bei den meisten allerdings.
- mich nicht zu sehr betäuben oder verwirren - bis zu mittleren dosen selbst ohne große tolleranz auf jeden fall.
- mich nicht körperlich abhängig machen - ja so ist es.
. potent sein, so dass man wenig von ihr einnehmen muss - 1 joint reicht ohne tolleranz schon für 3-4 stunden.
- meine Pupillen nicht erweitern, so dass man den Konsum erkennen kann - die pupillen sind zwar nicht erweitert, aber ab einer größeren breitnis sieht man irgendwann breit aus.
- meine Organe nicht schädigen - außer die lunge ja, bei verdampfen oder essen nichtmal das.
- wenig Nebenwirkungen haben (wie zum Beispiel auf die Sexualität) - wenig nebenwirkungen trifft zu und die sexuelle empfindung steigert es sogar.
- leicht zu konsumieren (ohne Würgereiz beim essen, zB. Einfach sniffen) - essen, rauchen, verdampfen, trinken, geht außer sniefen, über mundschleimhäute, über die haut und spritzen eigentlich alles! :)

lg tg
 
Traumland-Faktotum

dabei seit 2006
2.126 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 13.08.09 22:47
Ghb ist in der Tat wirklich weniger süchtigmachend als Gbl, weil es nicht erst vom Körper umgewandelt werden muss. Allerdings ist das auch nicht zu empfehlen. Es gibt keine perfekte Droge. Ist doch ganz logisch, je besser die Wirkung, desto süchtiger macht es psychisch.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.08.09 22:47

Mindfuck schrieb:
Ich bin nicht direkt auf der suche nach der perfekten Droge...es wird sie wohl nicht geben.

Vielleicht mehr bin interessiert was für euch die pefekte Droge WÄRE, wie sie wirkt.


Naja, das ist recht einfach. Ich hätte so n paar verschiedene Pillen, die man einfach nach Bedarf einwirft:

Pille 1 macht hochkonzentriert, leicht euphorisch, freundlich und interessiert und ist 100% gesellschaftstauglich.

Pille 2 wirkt psychedelisch (aber ohne Horrortrips), so mehr bunt, erlebnisreich, lustig bei Bedarf mit CEV`s (=1 Pille) und OEV`s (=2 Pillen).

Pille 3 wirkt psychedelisch (aber ohne Horrortrips), mehr gedanklich / therapeutisch, philosofisch (natürlich auch wie Pille 2 mit CEV / OEV).

Pille 4 macht lustig und ausgelassen aber ohne über die Stränge zu schlagen und ohne die lästigen NW vom Alkohol. Man ist 100% gesellschafts- und verkehrstauglich in jeglicher Hinsicht.

Pille 5 ist die Universalwiederrunterkommpille oder auch GuteNachPille genannt, die einen von jeden Trip (egal, welche Droge) runterholt, die NW`s beseitigt und einen langsam in einen ruhigen erholsamen Schlaf gleiten lässt.

Dann gibt es noch die Booster - Pillen, die als Ergänzungsmittel zu den Pillen 1 - 5 gedacht sind:

1. Kreativ - Booster: Macht einen kreativer (Musik, Text, Tanz, Malen...).
2. Leistungs - Booster - körperlich: Mehr Kraft, Ausdauer und Geschick
3. Leistungs - Booster - geistig: Steigerung des logischen Denkens und kombinierens, Erhöhung der interlektuellen Fähigkeiten (ist auch gut für IT-ler).
4. Leistungs - Booster - Emphatie: Das ist die Frauenversteher - Zusatzpille, mit der jeder Flirt garantiert gelingt und ein aussichtsloser Ehestreit erfolgreich beigelegt werden kann.

(Mist, jetzt hab ich das hiereingeschrieben, hätte ich doch maln Patent angemeldet)

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
555 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 13.08.09 23:10
Für mich existiert keine perfekte Droge, aber ich habe für mich schon eine Kombi gefunden die ziemlich nah rankommt:
Tramadol (So 300mg)
Cannabis (Aber nicht so viel, nicht das man total Breit ist)
Alkohol (Hier auch nur in Maßen, 1-2 Bier oder)

So muss ich der Himmel anfühlen :)
It's all about you
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.08.09 23:19
zuletzt geändert: 13.08.09 23:35 durch para gerd reloaded (insgesamt 4 mal geändert)

Mindfuck schrieb:
Ich bin auf der Suche nach ihr.

Sie soll:

- mich glücklich machen
- mich nicht zu sehr betäuben oder verwirren
- mich nicht körperlich abhängig machen
. potent sein, so dass man wenig von ihr einnehmen muss
- meine Pupillen nicht erweitern, so dass man den Konsum erkennen kann
- meine Organe nicht schädigen
- wenig Nebenwirkungen haben (wie zum Beispiel auf die Sexualität)
- leicht zu konsumieren (ohne Würgereiz beim essen, zB. Einfach sniffen)


Habt ihr eure perfekte Droge gefunden, welche ist es?
Welche Fähigkeiten sollte sie noch haben?

This is for the mindfuck!



ghb erfüllt mMn. all deine kriterien. ich persönlich fands einfach perfekt - seit dieser hdwelle sind aber die lustigen zeiten vorbei.

@CrazyFrog:
glaub mir, wenn ich dir sage, dass sich ghb und gbl im abhängigkeitspotential um WELTEN unterscheiden. gbl knallt den körper beim entzug so sehr, weil das enzym im körper, welches gbl zu ghb umwandelt, sich so stark anreichert in jedem teil deines körpers. diese "unterbeschäftigung" des enzyms bei gbl abstinenz sorgt für den sehr harten entzug. des weiteren flutet ghb sehr smooth und langsam an und man übergeht dieses "enzymproblem".

ghb wird nämlich nicht nur einfach so narkolepsiepatienten, die auch kataplexien haben, verschrieben. ich glaube auch irgendwo in nem infoblatt über das medi gelesen zuhaben, dass narkolepsie patienten nachts nochmal nachdosieren sollen. das bewegt sich in der nacht zwischen 3-9g glaube ich.

ich musste spontan von 10-20g/d auf 0g. ich konnte ohne probleme einschlafen und hatte auch psychisch keine schwierigen probleme damit. und das liegt sicher nicht daran, weil ich so willensstark bin ;) wenn man vom gbl abkommen möchte, so empfand ich ghb als sehr geeignetes substitut, welches man im anschluss ganz easy absetzen kann... aber vll. fehlt einem dann noch das flashige anfluten vom gbl, denn ghb kommt ja eher ruhig daher...

ghb anwendung als medi

 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
488 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 14.08.09 09:55
Crazyfrog hat das Thema verstanden ^^

Die Idee mit der Runterkomm-Pille ist genial. Noch gibt es kein Patent ;-)
I’m about to lose control and I think I like it.
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
1.954 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.08.09 11:01
GHB würde ich sagen, ich habe nie GBL konsumiert kann aber zu GHB sagen, dass ich keine entzugserscheinungen hatte.
Wenn das so stimmt mit dem enzym dann wäre das ja eine erklärung.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 14.08.09 11:16
zuletzt geändert: 30.08.09 14:25 durch (insgesamt 1 mal geändert)
.
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
488 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 14.08.09 11:29
Bitte das soll kein GHB, GBL Thread werden.

Aber gerne dürft ihr begründen, warum die von Euch genannte Droge den Kriterien am nahesten kommt!
I’m about to lose control and I think I like it.
Abwesende Träumerin



dabei seit 2007
4.352 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.08.09 12:51
Hmmmm wenn man es richtig anstellt würde ich sagen: das eigene Leben!

Demnach würde ich mich crazy frog anschließen, allerdings in abgewandelten Formen. Sex ist doch die Droge des kleinen Mannes, der Rausch ist ein wenig zu kurz. ^^ Dann findet auch tegoshi´s Einwurf meine Zustimmung. Abends gemütlich ein, zwo Tütchenz . . . und du kriegst weder Steckies noch Teller, allerdings sind die Rötungen verdächtig, aber wer sieht die abends schon?
Und ganz wichtig: es macht dich nicht zu dicht, um noch was geregelt zu kriegen, und die Abhängigkeit hält sich in überschaubaren Grenzen - zumindest bei mir. Preisleistungsverhältnis ist ebenso sehr zufriedenstellend. Sollte sich was nettes Partnerschaftliches ergeben, so könnte ich dankend auch darauf verzichten, wenns schön passt. wink

Silee
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 34) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Die pefekte Droge











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen