your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Ich will nicht mehr träumen...


Seite 1 (Beiträge 1 bis 12 von 12)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2008
292 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.08.09 21:35
Hallo Leute,

kurze Vorgeschichte:
Ich nehme seit gut nem Jahr hin und wieder (nie regelmäßig) GBL. Mal ists jeden tag ne Woche lang und dann ist ne Woche oder länger Pause, dann mal wieder öfters usw. Hatte nie Suchtprobleme mit dem Stoff.
Jedenfalls ging es seit ich GBL nehm mit den bizarren und sehr realen Träumen los. Jeder der GBL kennt weiß vermutlich was ich meine.
Inzwischen träum ich ausnahmelos jede Nacht, außer ich bin richtig betrunken. Also auch wenn ich nix konsumiert hab, weder GBL noch Gras noch irgendwas anderes.
Ne Zeit lang fand ich dass ganz cool und auch sehr amüsant was ich da für verrückte Sachen träum...
Mittlerweile hab ich das Gefühl dass ich gar nicht mehr richtig schlaf, weil ich so halb weiß dass ich träum und schlaf aber auch noch so halb wach bin. Das ist ein sehr anstrengender zustand. Deshalb wach ich morgens auch nach 10 Stunden schlaf völlig erschöpft auf und bin nicht richtig ausgeschlafen. Früher war das nie so, da haben mir zum Teil 6 Stunden Schlaf gereicht und ich war fit.
Letze Nacht hat sich die ganze sache noch gesteiget. Ich hab irgendwas geträumt, keine Ahnung mehr was es genau war, jeden falls ging es darum, dass ich irgendwo hin musste. Als ich, wie schon so oft in der Nacht, aufwachte stand ich mit meiner Bettdecke draußen im Treppenhaus und hab mich voll erschrocken warum ich im Treppenhaus stehe. Auch da war ich noch nicht richtig wach, weil ich bemerkte noch dass unten Licht brennt, was ungewöhnlich ist. Ich dachte, vielleicht ist irgendjemand fremdes im Haus, aber es störte mich nicht weiter und ging wieder ins Bett.
Dass ich Schlafwandle ist echt neu bei mir und beängstigt mich so langsam.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:
Kann man irgendwas gegen Träume machen? ich will mir selbstverständlci nich jeden Abend die Kante geben und mich mit Alk wegschießen, damit ich nichts mehr träum...
Aber vielleicht gibts ja irgendwas wovon Träume abgeschalten werden können, ich bin ziemlich ratlos. Viele sagen ja dass man vom kiffen nicht mehr träumt, das ist bei mir aber eher das Gegenteil.
So wie so darf/sollte ich nichts illegales/nachweisbares mehr konsumieren.

Vielleicht hat der eine oder andere ja einen hilfreichen Rat für mich. Bin für jeden Tip dankbar.

Vielen Dank im Vorraus schon mal.

Mit freundlichen Grüßen, sick Rabbit
Keine Droge kann einem Menschen geben was nicht schon in ihm steckt, aber sie kann ihm alles nehmen was an ihm besonderst ist.
Ex-Träumer



dabei seit 2009
901 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 25.08.09 22:21
Fraglich ist, auf welchen Zeitraum sich deine Konsumpausen von GBL (und anderen Drogen) erstrecken. Du deutest ja den Zusammenhang von wirren Träumen und GBL-Konsum an, da wäre es doch das naheliegendste, die unsichere Variable zu kürzen und den GBL Konsum einzustellen.

Abseits von Drogenkonsum kenne ich heftige, reale Träume im Halbschlafzustand vor allem in Stresssituationen; in einem Praktikum das mich sehr gefordert hat, habe ich beinahe jede Nacht geträumt, ich würde die Analysegeräte kaputtmachen oder irgendetwas anderes würde geschehen, manchmal auch gar nicht direkt auf Tagestätigkeiten bezogen. Wie siehts bei dir denn momentan aus bezüglich Stress?

Ich halte die Bekämpfung von bestimmten Zuständen und Situationen (wie deinen Träumen) mit anderen Substanzen für keine dauerhafte Lösung; wobei es sicher auch darauf ankommt, was für Substanzen dagegen eingenommen werden.
Würde daher erst mal den Konsum einstellen, sehen wie es sich nach 4-6 Wochen entwickelt.
"Das Dasein ist ein Seiendes, das nicht nur unter anderem Seienden vorkommt. Es ist vielmehr dadurch ontisch ausgezeichnet, daß es diesem Seienden in seinem Sein um
dieses Sein selbst geht."

https://www.instagram.com/phaenotaphor/
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
22 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 25.08.09 22:45
Hmm... vielleicht wär ein Arzt zu Hilfe ziehen keine schlechte Idee. Aufjedenfall kanns nicht schaden :)

Ansonsten hast du es mit DHM (normale Dosis!) oder anderen Schlafmittelchen mal ausprobiert?
Das ist zwar auf die Dauer bestimmt auch keine Lösung aber vielleicht erstmal vorrübergehend. wink

Übrigens steht bei Wikipedia: "Somnambulismus tritt nur in Tiefschlaf-Phasen auf, nicht in den Traumphasen (REM-Schlaf)."
Wenn dir das irgendwie hilft... question

Ich hoffe, dass ich vielleicht ein kleines bischen geholfen hab.
Und im wahrsten Sinne des Wortes:
Gute Nacht verliebt


"und der bunker lebt in unseren herzen immer weiter man" -RaoulMike
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
2.709 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.08.09 22:51
also mal ganz ehrlich:

als ich den ersten satz von dir gelesen hab, von wegen hin und wieder gbl, nicht regelmäßig, hätte ich nicht im nächsten mit:


Zitat:
Mal ists jeden tag ne Woche lang und dann ist ne Woche oder länger Pause, dann mal wieder öfters usw.



gerechnet. ich find das doch schon häufiger als hin und wieder, das ist - zumindest bei mir - nicht ne woche am stück.
es wäre interessant, was deine längste pause war bis jetzt.
mir klingt das auch irgendwie nach zu oft gbl, ich würds auch erstmal komplett bleibenlassen, vll mindestens einen monat erstmal, bis man wirklich beurteilen kann, obs davon kam.

Life's too short to be sad
Wishing things you'll never have
You're better off not dreaming of the things to come
Dreams are always ending far too soon
~Caravan - Winter Wine~
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
575 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.08.09 22:59
White Rabbit schrieb:
Hallo Leute,

kurze Vorgeschichte:
Ich nehme seit gut nem Jahr hin und wieder (nie regelmäßig) GBL. Mal ists jeden tag ne Woche lang und dann ist ne Woche oder länger Pause, dann mal wieder öfters usw. Hatte nie Suchtprobleme mit dem Stoff.
Jedenfalls ging es seit ich GBL nehm mit den bizarren und sehr realen Träumen los. Jeder der GBL kennt weiß vermutlich was ich meine.
Inzwischen träum ich ausnahmelos jede Nacht, außer ich bin richtig betrunken. Also auch wenn ich nix konsumiert hab, weder GBL noch Gras noch irgendwas anderes.
Ne Zeit lang fand ich dass ganz cool und auch sehr amüsant was ich da für verrückte Sachen träum...
Mittlerweile hab ich das Gefühl dass ich gar nicht mehr richtig schlaf, weil ich so halb weiß dass ich träum und schlaf aber auch noch so halb wach bin. Das ist ein sehr anstrengender zustand. Deshalb wach ich morgens auch nach 10 Stunden schlaf völlig erschöpft auf und bin nicht richtig ausgeschlafen. Früher war das nie so, da haben mir zum Teil 6 Stunden Schlaf gereicht und ich war fit.
Letze Nacht hat sich die ganze sache noch gesteiget. Ich hab irgendwas geträumt, keine Ahnung mehr was es genau war, jeden falls ging es darum, dass ich irgendwo hin musste. Als ich, wie schon so oft in der Nacht, aufwachte stand ich mit meiner Bettdecke draußen im Treppenhaus und hab mich voll erschrocken warum ich im Treppenhaus stehe. Auch da war ich noch nicht richtig wach, weil ich bemerkte noch dass unten Licht brennt, was ungewöhnlich ist. Ich dachte, vielleicht ist irgendjemand fremdes im Haus, aber es störte mich nicht weiter und ging wieder ins Bett.
Dass ich Schlafwandle ist echt neu bei mir und beängstigt mich so langsam.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:
Kann man irgendwas gegen Träume machen? ich will mir selbstverständlci nich jeden Abend die Kante geben und mich mit Alk wegschießen, damit ich nichts mehr träum...
Aber vielleicht gibts ja irgendwas wovon Träume abgeschalten werden können, ich bin ziemlich ratlos. Viele sagen ja dass man vom kiffen nicht mehr träumt, das ist bei mir aber eher das Gegenteil.
So wie so darf/sollte ich nichts illegales/nachweisbares mehr konsumieren.

Vielleicht hat der eine oder andere ja einen hilfreichen Rat für mich. Bin für jeden Tip dankbar.

Vielen Dank im Vorraus schon mal.

Mit freundlichen Grüßen, sick Rabbit



Was bei dir passiert hört sich end hart an, was ich dir aufjedenfall nur raten kann is zu jemanden zu gehen der sich damit auskennt, evtl kennst du jemand? auch psychater und konsorten könnten sehr hilfreich wirken, man darf nur nicht mit scheu ran gehen, ich hab weder gbl gneommen noch geh oder war ich beim psychater, definitiv hilft es dir mit anderen leuten darüber zu reden da bin ich mir ganz sicher! Das ganze wird aufjedenfall auch wieder, es ist und wird mit ziemlicher sicherheit keinen langzeitschaden nach sich ziehen zumal du jeglichen konsum bleiben lassen solltest für dich nächste zeit davon abgesehn.. Ich kam auf die seite und stieß als erstes auf den thread weil die überschrift ziemlich verzweifelt klingt, ich wünsch dir aufjedenfall alles gute mann! wink




So long, sleep well
Where do you expect us to go when the bombs fall?

Abwesender Träumer



dabei seit 2009
22 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 25.08.09 23:01
Also ich hab GBL nur einmal zum pennen genommen. Und das war auch das erste und letzte Mal - Ich habe total wirr geträumt und war dann noch beim Traum so typisch Liquid vercheckt. Und die Wirkung hielt 6 Stunden (!) an.

Vielleicht hat es wirklich etwas mit dem GBL zu tun. Wenn White Rabbit es vielleicht
öfter mal zum Schlafen nimmt?
"und der bunker lebt in unseren herzen immer weiter man" -RaoulMike
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2008
292 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.08.09 19:57
also konsumiert hab ich bis vor einem Monat recht häufig und viel. und zwar:
- gras 3-4 mal die woche
- 4-fmp eigentlich jedes we insgesamt ca. 300-400 mg
- MDPV recht selten
- Speed, ne nase am we bevor es auf die Piste geht und dann meistens noch eine später irgendwann
- GBL, so pauschal würd ich mal sagen 1-3 mal pro woche
- Pilze sehr selten und auch nich "einfach so" sondern das sind dann geplante reisen...
- Coke hatte ich letzten Monat auch ein bisschen, aber nur ein g...
- und dann noch gut was zu trinken, meistens Rum oder Bier

außer gras und liquid hab ich alles ander nur am we genommen, dafür aber echt exzessiv.

Seit 5 Wochen bin ich jetzt ziemlich sauber, weil ich demnächst wahrscheinlich mal abpissen muss. Das heißt gras gar nicht mehr, 4-fmp hatte ich 2 mal wieder sonst nix außer dem GBL "hin und wieder" ^^

zum schlafen nehm ich GBL auf keinem Fall mehr. Da würde ich dann gar nich mehr klar kommen. hab vor ca. nem halben jahr immer ne schlafdosis genommen, eben weil ich die träume so geil fand...

DHM werd ich vielleicht mal ausprobiern, will mir aber eigentlich ungern schlafmittel geben. dachte eher an irgendwelche kräuter oder tees oder so, weiß auch nich genau ^^

Vielen Dank schon mal für die Antworten :)
Grüße, sick Rabbit
Keine Droge kann einem Menschen geben was nicht schon in ihm steckt, aber sie kann ihm alles nehmen was an ihm besonderst ist.
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
22 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 26.08.09 22:11
Kannst ja mal Baldrian oder so ausprobieren surprised .
Oder: Mal ein richtig harten Tag haben biggrin bzw. Sport treiben...
Da hab ich bisher immer am besten drauf pennen können.

Wie sieht es denn mit einem Arztbesuch überhaupt aus?
"und der bunker lebt in unseren herzen immer weiter man" -RaoulMike
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
2.709 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.08.09 19:37
wie gesagt, ich würde das gbl ganz weglassen. mindestens mal für vier wochen, auch wenn dus eigentlich nicht zum schlafen nimmst.
es kann durchaus sein, dass es deinen schlafrythmus auch beeinflusst, obwohl dus nachmittags und nur "gelegentlich" nimmst. und nachdem du ja kein suchtrproblem hast, sollte das ja kein problem sein ;)
ansonst ist der klassiker baldrian, goldmohntee ist auch gut (ne, hat nix mit opiaten zu tun und gibts deshalb legal ;) )
Life's too short to be sad
Wishing things you'll never have
You're better off not dreaming of the things to come
Dreams are always ending far too soon
~Caravan - Winter Wine~
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
15 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 30.08.09 11:12
also ich hatte das letztens auch
allerdings war das nachdem ich aufgehört habe zu kiffen...

ich wollte nachts nich einschlafen, konnte auch gar nicht. ich hatte schiss vor der volgenden nacht weil ich wusste mich wird wieder ein übelster alptraum oder ein total abgedrehter realer traum erwarten.....

bei mir gingen diese träume nach 2 wochen weg, ich weiß nicht wieso.... dagegen machen konnte ich nichts :/
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
30 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 30.08.09 11:40

White Rabbit schrieb:

So wie so darf/sollte ich nichts illegales/nachweisbares mehr konsumieren.



Damit hast du deine Frage schon selbst beantwortet.
Mach einfach mal länger Pause dann sollte sich alles wieder normalisieren.
Manchmal können wir an einer Situation nichts ändern,
was wir jedoch immer ändern können,
ist unsere Einstellung zu ihr.
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
905 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.08.09 13:52

ButterBrot schrieb:
also ich hatte das letztens auch
allerdings war das nachdem ich aufgehört habe zu kiffen...

ich wollte nachts nich einschlafen, konnte auch gar nicht. ich hatte schiss vor der volgenden nacht weil ich wusste mich wird wieder ein übelster alptraum oder ein total abgedrehter realer traum erwarten.....

bei mir gingen diese träume nach 2 wochen weg, ich weiß nicht wieso.... dagegen machen konnte ich nichts :/



Das kenn ich nur zu gut. Wenn man dann am nächsten Morgen aufwacht und den ganzen müll einmal durch den Kopf gehen lässt...bähhh und als ob man nich schon gefickt genug wäre durchs nich-kiffen.

@Rabbit: Wollt grad sagen kiff mal ein wenig der Traumkiller no1, da du aber nichts konsumieren kannst, lass es lieber. Ich würde mal tippen es hängt alles mit dem GBL zusammen. Ich bin mir nicht sicher, ist auch schon etwas länger her meine Gbl-zeit aber ich glaube ich hab auch träume darauf geschoben. Bin da allerdings auch etwas sensibel, wenn ich (malwieder) auf ein neues AD eingestellt werde ist es fast unerträglich. Träume die mich dann den ganzen darauf folgenden Tag beschäftigen.
Du könntest versuchen die Träume in eine andere Richtung zu lenken zb mit einem Film mit nem schönen Happyend oder Musik zum schlafen gehen. Und versuch keine Angst davor zu haben, mach dir schönen Gedanken kp.






Der Inhalt dieses Beitrags ist frei erfunden.Die Handlungen und alle handelnden Personen sind frei erfunden. Jegliche Ähnlichkeit mit lebenden und/oder realen Personen sind reiner Zufall.

Seite 1 (Beiträge 1 bis 12 von 12)

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Ich will nicht mehr träumen...










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen