your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Warum Kiefermahlen bei Amphetaminen/MDMA? (und welche Gegenmanßnahmen gibt es?)


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 44) »

AutorBeitrag
Administrator



dabei seit 2003
4.386 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 06.07.10 15:08

rox schrieb:

ich hab das total krass dass ich immer die zähne voll fest aufeinander presse, auf meine lippe beiße, und völlig spastische sachen mit dem mund und dem komplketten kiefer mache.
mir ist das auch meistens bewusst aber ich kann da nichts gegen machen.
oft isses so krass dass ich am nächsten tag sone art muskelkater im kompletten kiefer habe. das ist echt unangenehm. manchmal fällt mir sogar kauen 2 tage danach nochs chwer weil mein kiefer immernoch so weh tut.


Kommt mir irgendwie bekannt vor xD leider hab ich kein plan was man da tun könnte... außer kaugummis halt, aber das hilft ja auch nur bedingt ;)
Albert Hofmann: * 11. Januar 1906 Baden, Aargau; † 29. April 2008, Burg im Leimental
Alexander Shulgin: * 17. Juni 1925 in Alameda, Kalifornien; † 2. Juni 2014 in Lafayette, Kalifornien
...dass euer Wirken die Welt verändere
Abwesende Träumerin

dabei seit 2010
15 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 06.07.10 15:40
zuletzt geändert: 06.07.10 17:12 durch Dado (insgesamt 1 mal geändert)
Hallo @all,

hab mich gestern mit dem Thema auch beschäftigt. Ich kann die Seite leider nicht mehr finden, aber dort stand, wie auch hier des öfteren beschrieben, dass es auf jeden Fall an der Dosierung liegt. Auch das sich die Augen rollen, ist eigentlich ein Zeichen für eine Überdosis. Das MDMA oder allgemein die amphetamine, würden einen Nerv im Gehirn abschalten, der für die Kontrolle des Kiefers zuständig ist. Mit der abschaltung von diesem Nerv, tut der Kiefer was er will. Bei einer Überdosis wird der Körper regelrecht vergiftet und was tut ein Körper wenn er Vergiftet wird, er wehrt sich gegen das Gift, der Körper zeigt sich dann mit, Verändertem Blutdruck, extremer Temperaturanstieg (hohes Fieber) und der Ausfall der Nierenfunktion.Ausfall der Nierenfunktionen, ist das ausschlag gebende Wort, Auftretende Symptome sind Herzklopfen, MUSKELKRÄMPFE, Lähmungserscheinungen, Übelkeit, Erbrechen, Panik und Halluzinationen. Jetzt weiss ich auch warum ich damals ( TB, die verdammte Brille will nicht verschwinden.) diese Hallus vom XTC hatte.

Dagegen tun kann man eigentlich nur eines, keine XTC nehmen.
Nach längerem Konsum, ist der Körper an die Dosierung gewohnt und fühlt sich nicht mehr vergiftet, deshalb dann kein Kieferschieben.
Da jeder Mensch verschieden gestrickt ist, bekommen manche auch nach 5 Teilen keine Überdosis. Daher haben manche Menschen eher selten oder fast nie dieses Problem.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ein lieber Gruß aus FFM, Sorgenlos .


edit: Hab noch ne Seite gefunden die genau das wieder gibt was ich geschrieben hatte.

 http:// www.didam.homepage.t-online.de/infos/ecstasy.htm
Der Mensch gewöhnt sich an alles mit der Zeit.
Kommentar von Dado (Administrator), Zeit: 06.07.2010 17:12

Hab die beiden Posts mal zusammengefügt
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
30 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 06.07.10 17:23
zuletzt geändert: 06.07.10 17:24 durch Chill E ConCarne (insgesamt 2 mal geändert)
Hab gehört die Kieferbewegungen sind ganz natürliche Effekte des Serotonins, genau so wie zb. der Temperaturanstieg.
Das heißt je mehr MDMA, desto mehr Serotonin Release. De facto mehr Kieferflattern.
Manchmal können wir an einer Situation nichts ändern,
was wir jedoch immer ändern können,
ist unsere Einstellung zu ihr.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 06.07.10 17:47
zuletzt geändert: 06.07.10 18:05 durch para gerd reloaded (insgesamt 4 mal geändert)

Sorgenlos schrieb:
Hallo @all,

hab mich gestern mit dem Thema auch beschäftigt. Ich kann die Seite leider nicht mehr finden, aber dort stand, wie auch hier des öfteren beschrieben, dass es auf jeden Fall an der Dosierung liegt. Auch das sich die Augen rollen, ist eigentlich ein Zeichen für eine Überdosis. Das MDMA oder allgemein die amphetamine, würden einen Nerv im Gehirn abschalten, der für die Kontrolle des Kiefers zuständig ist. Mit der abschaltung von diesem Nerv, tut der Kiefer was er will. Bei einer Überdosis wird der Körper regelrecht vergiftet und was tut ein Körper wenn er Vergiftet wird, er wehrt sich gegen das Gift, der Körper zeigt sich dann mit, Verändertem Blutdruck, extremer Temperaturanstieg (hohes Fieber) und der Ausfall der Nierenfunktion.Ausfall der Nierenfunktionen, ist das ausschlag gebende Wort, Auftretende Symptome sind Herzklopfen, MUSKELKRÄMPFE, Lähmungserscheinungen, Übelkeit, Erbrechen, Panik und Halluzinationen. Jetzt weiss ich auch warum ich damals ( TB, die verdammte Brille will nicht verschwinden.) diese Hallus vom XTC hatte.

Dagegen tun kann man eigentlich nur eines, keine XTC nehmen.
Nach längerem Konsum, ist der Körper an die Dosierung gewohnt und fühlt sich nicht mehr vergiftet, deshalb dann kein Kieferschieben.
Da jeder Mensch verschieden gestrickt ist, bekommen manche auch nach 5 Teilen keine Überdosis. Daher haben manche Menschen eher selten oder fast nie dieses Problem.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ein lieber Gruß aus FFM, Sorgenlos .


edit: Hab noch ne Seite gefunden die genau das wieder gibt was ich geschrieben hatte.

 http:// www.didam.homepage.t-online.de/infos/ecstasy.htm



sorry aber das mit dem "der körper wehrt sich ggn die 'vergiftung'" ist riesiger bullshiat.


ecstasy (mdma), sowie alle anderen amphetaminderivate sind stimulanzien. der muskeltonus (muskelspannung) wird im gesamten körper durch amphetamin und co erhöht. die kiefermuskulatur ist ein sehr starker muskel im körper und durch diese überreizung, die stattfindet, beginnt nunmal das muskelzittern/zucken/gesichtsgulasch als erstes sichtbar im kiefermuskel.

die seite auf der du das wohl gelesen hast, ist scheinbar schlecht recherchiert.

halluzinationen hattest du damals vom "xtc" wahrscheinlich, weil überhaupt kein mdma enthalten war, sondern sicher irgendein billiges piperazin o. ä., was häufiger in ecstasytabletten gepresst wird, um mehr gewinn zu erzielen bzw. weil diejenigen dealer/labore es nicht schaffen vernünftiges mdma zu synthetisieren. derartige ersatzstoffe in den tabletten wirken nunmal halluzinogen in erhöhter dosierung.

desweiteren wird auch kein "nerv" im kopf, der für die kieferkontrolle zuständig ist, durch mdma abgeschaltet. ist unsinn.

und der körper gewöhnt sich bei dauerkonsum nicht an das zeug, sondern die vesikelchen mit den neurotransmittern sind einfach total leer. deswegen kann bei dauergebrauch einfach kein ähnliches "high", wie beim ersten mal, mehr erwartet werden, weil der körper einfach nichtmehr ein solches feuerwerk an neurotransmittern in den synaptischen spalt abfeuern kann...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.016 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 06.07.10 17:51

Chill E ConCarne schrieb:
Hab gehört die Kieferbewegungen sind ganz natürliche Effekte des Serotonins, genau so wie zb. der Temperaturanstieg.
Das heißt je mehr MDMA, desto mehr Serotonin Release. De facto mehr Kieferflattern.



Schön das du sowas gehört hast. Ist aber auch vollkommen unglaubwürdig? Mal bitte eine Quelle....
Es ist ganz einfach, eine Nebenwirkung von so gut alle Amphetaminen ist die erhöhung der Muskelspannung, den Muskeltonus, und daher rüht wohl auch der "Kieferterror".
Der Temperaturanstieg liegt auch nicht am Seretonin sondern eher am Dopamin und Noradrenalin.....
Lieber arm dran, als Arm ab!
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
561 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 07.07.10 00:36

SchnellerTeller schrieb:

Chill E ConCarne schrieb:
Hab gehört die Kieferbewegungen sind ganz natürliche Effekte des Serotonins, genau so wie zb. der Temperaturanstieg.
Das heißt je mehr MDMA, desto mehr Serotonin Release. De facto mehr Kieferflattern.



Schön das du sowas gehört hast. Ist aber auch vollkommen unglaubwürdig? Mal bitte eine Quelle....
Es ist ganz einfach, eine Nebenwirkung von so gut alle Amphetaminen ist die erhöhung der Muskelspannung, den Muskeltonus, und daher rüht wohl auch der "Kieferterror".
Der Temperaturanstieg liegt auch nicht am Seretonin sondern eher am Dopamin und Noradrenalin.....



Sehe ich auch so. Psilocybin wirkt sich ja auch auf das Serotinen im Gehirn aus ohne die gleichen Wirkungen bezogen auf Gesichtskirmis, wie Amphet/MDMA zu haben.
 
Abwesende Träumerin

dabei seit 2010
97 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.07.10 05:22

SchnellerTeller schrieb:

Chill E ConCarne schrieb:
Hab gehört die Kieferbewegungen sind ganz natürliche Effekte des Serotonins, genau so wie zb. der Temperaturanstieg.
Das heißt je mehr MDMA, desto mehr Serotonin Release. De facto mehr Kieferflattern.



Schön das du sowas gehört hast. Ist aber auch vollkommen unglaubwürdig? Mal bitte eine Quelle....
Es ist ganz einfach, eine Nebenwirkung von so gut alle Amphetaminen ist die erhöhung der Muskelspannung, den Muskeltonus, und daher rüht wohl auch der "Kieferterror".
Der Temperaturanstieg liegt auch nicht am Seretonin sondern eher am Dopamin und Noradrenalin.....



mh
bin auf dem gebiet unerfahren, da ich immer nur in kleineren gesellschaften gezogen habe, nie auf dicken partys oder so und auch nie heftige danceaction dadrauf gestartet habe - flach gefragt: wenn ich mich viel bewege, also zb. tanzen gehe, sind diese ticks dann evtl "verlagert"? ;)
das die gesichtsmuskulatur keinen bock mehr hat was zu machen, weil der rest schon so hart am arbeiten is? ;D

„Die Kunst ist der Statthalter der Utopie" - Max Frisch
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
561 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 07.07.10 15:58

Crunked schrieb:

SchnellerTeller schrieb:

Chill E ConCarne schrieb:
Hab gehört die Kieferbewegungen sind ganz natürliche Effekte des Serotonins, genau so wie zb. der Temperaturanstieg.
Das heißt je mehr MDMA, desto mehr Serotonin Release. De facto mehr Kieferflattern.



Schön das du sowas gehört hast. Ist aber auch vollkommen unglaubwürdig? Mal bitte eine Quelle....
Es ist ganz einfach, eine Nebenwirkung von so gut alle Amphetaminen ist die erhöhung der Muskelspannung, den Muskeltonus, und daher rüht wohl auch der "Kieferterror".
Der Temperaturanstieg liegt auch nicht am Seretonin sondern eher am Dopamin und Noradrenalin.....



mh
bin auf dem gebiet unerfahren, da ich immer nur in kleineren gesellschaften gezogen habe, nie auf dicken partys oder so und auch nie heftige danceaction dadrauf gestartet habe - flach gefragt: wenn ich mich viel bewege, also zb. tanzen gehe, sind diese ticks dann evtl "verlagert"? ;)
das die gesichtsmuskulatur keinen bock mehr hat was zu machen, weil der rest schon so hart am arbeiten is? ;D



Nein leider nicht. Hab das schon auf unzähligen Partys und Festivals gesehen. Die Leute tanzen immer weiter und glühen und schwitzen dabei wie Schweine, aber trotzdem haben sie bibbernde Kiefer als wenn sie im Winter im Rhein schwimmen. Die restliche Gesichtskirmis bewegt sich meist auch eher zur Musik mit als dann ruhig zu sein ;-)

Der Typ hier ist nen wunderbares Beispiel für Gesichtskirmis erster Güte:
 http:// www.youtube.com/watch?v=PIYN64FC-AY

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
30 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 08.07.10 17:17
zuletzt geändert: 08.07.10 17:27 durch Chill E ConCarne (insgesamt 2 mal geändert)
Was erzählst du hier von wegen unglaubwürdig, SchnellerTeller?

Hier hast du deine Quellen.

 http:// www.depression-guide.com/lang/de/serotonin-syndrome-symptom.htm
 http://de.wikipedia.org/wiki/Serotonin-Syndrom
 http:// www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Serotoninsyndrom

Im übrigen führt MDMA zu einer massiven Erhöhung von Serotonin im synaptischen Spalt, wodurch die Symptome ähnlich denen des Serotoninsyndroms sind. Natürlich sind die Intensitäten verschieden und man kann nicht beides über einen Kamm scheren aber sicherlich vergleichen.

Das mit dem Dopamin und Noradrenalin könnte sein, aber Serotonin erhöht die Körpertemperatur viel extremer.
Das eines der beiden Botenstoffe auch Kieferfaxen auslöst wäre auch möglich, warum nicht, aber Serotonin spielt bei MDMA eine wichtigere Rolle.
Manchmal können wir an einer Situation nichts ändern,
was wir jedoch immer ändern können,
ist unsere Einstellung zu ihr.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.07.10 23:56
xD

deine Quellen bezeihen sich auf das Serotonin Syndrom das hat mit dem Mdma Flash erstmal nichts aber auch nichts zu tun, informiere dich bevor du soetwas schreibst...

Ein Serotonin Syndrom tritt dann auf und NUR dann wenn das Serotonin im synaptischen Spalt gehalten wird und nicht abgebaut werden kann, da beim normalen Mdma Genuss (ohne MAO Hemmer) das Serotonin abgebaut werden kann kommt es nicht zum S.S.
Kieferkirmes "können" Symtome eines Syndroms sein, müssen es aber nicht, daher ist deine Mutmaßung falsch.

"Man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen" ( O-Ton, mein alter Mathelehrer)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.016 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 10.07.10 00:59
zuletzt geändert: 10.07.10 01:12 durch SchnellerTeller (insgesamt 1 mal geändert)

Chill E ConCarne schrieb:
Was erzählst du hier von wegen unglaubwürdig, SchnellerTeller?

Hier hast du deine Quellen.

 http:// www.depression-guide.com/lang/de/serotonin-syndrome-symptom.htm
 http://de.wikipedia.org/wiki/Serotonin-Syndrom
 http:// www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Serotoninsyndrom

Im übrigen führt MDMA zu einer massiven Erhöhung von Serotonin im synaptischen Spalt, wodurch die Symptome ähnlich denen des Serotoninsyndroms sind. Natürlich sind die Intensitäten verschieden und man kann nicht beides über einen Kamm scheren aber sicherlich vergleichen.

Das mit dem Dopamin und Noradrenalin könnte sein, aber Serotonin erhöht die Körpertemperatur viel extremer.
Das eines der beiden Botenstoffe auch Kieferfaxen auslöst wäre auch möglich, warum nicht, aber Serotonin spielt bei MDMA eine wichtigere Rolle.



So ein Quatsch was du da erzählst. Kann 23 nur zustimmen.

edit: Hab meine doch sehr freche Aussage gelöscht und durch das hier ersetzt:

FAIL
Lieber arm dran, als Arm ab!
Abwesende Träumerin

dabei seit 2010
97 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.07.10 19:48
zuletzt geändert: 10.07.10 19:53 durch Crunked (insgesamt 1 mal geändert)
jo, gebe 23 Recht.
MDMA wirkt anders und kann kein Serotonin-Syndrom erzeugen.
Vergleichpar an der Transmitter-Ausschüttung beim Konsum von Amphetamin, bei dem man ja auch Kieferterror/Gesichtkirmes bekommt ;)

1. Einstrom des D-Amphetamins in die präsynaptische Zelle über den Transporter
2. Freisetzung der Neurotransmitter aus den Vesikeln in den Zellinnenraum(also auch Serotonin)
3. aktiver Transport der Transmitter vom Zellinneren in den außerzellulären Raum (synaptischer Spalt), mittels einer Richtungsumkehrung des zellmembranständigen Transporters (Inversion).

Das Serotonin-Syndrom tritt nur auf, wenn eine Störung in 3. entsteht (was zum Beispiel mit Venlafaxin therapiert wird, wenn du aber zB. ne Überdosis Venlafaxin schmeißt, kanns zum Serotonin-Syndrom kommen), MDMA beeinflusst aber nur 2., die Freisetzung der Neurotransmitter..

Nächstes mal voher bitte informieren.



edit: Tipper beseitigt ;)
„Die Kunst ist der Statthalter der Utopie" - Max Frisch
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.016 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 10.07.10 20:13

Crunked schrieb:
jo, gebe 23 Recht.
MDMA wirkt anders und kann kein Serotonin-Syndrom erzeugen.
Vergleichpar an der Transmitter-Ausschüttung beim Konsum von Amphetamin, bei dem man ja auch Kieferterror/Gesichtkirmes bekommt ;)

1. Einstrom des D-Amphetamins in die präsynaptische Zelle über den Transporter
2. Freisetzung der Neurotransmitter aus den Vesikeln in den Zellinnenraum(also auch Serotonin)
3. aktiver Transport der Transmitter vom Zellinneren in den außerzellulären Raum (synaptischer Spalt), mittels einer Richtungsumkehrung des zellmembranständigen Transporters (Inversion).

Das Serotonin-Syndrom tritt nur auf, wenn eine Störung in 3. entsteht (was zum Beispiel mit Venlafaxin therapiert wird, wenn du aber zB. ne Überdosis Venlafaxin schmeißt, kanns zum Serotonin-Syndrom kommen), MDMA beeinflusst aber nur 2., die Freisetzung der Neurotransmitter..

Nächstes mal voher bitte informieren.


(c) Wikipedia xD

Durch MDMA kann man ein S-Syndrom bekommen, wenn MAO-Hemmer oder ein AD wie du es schon sagtest DAZU konsumiert wird.
Ein AD wie Venlafaxin kann nur in den aller seltesten Fälle so etwas allein auslösen, denn es hemmt nur die Transmitter die vom Körper natürlich hergestellt werden und erhöht somit die Menge im Synaptischen Spalt.
MDMA dagegen schüttet noch mehr Transmitter aus, hemmt diese aber nicht. Daher wird es eben gefährlich wenn man beides nimmt.
Lieber arm dran, als Arm ab!
Abwesende Träumerin

dabei seit 2010
97 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.07.10 23:38
yeah genau :D

nee ^^ das is aus dem gesundheitswissenschaftenunterricht aus der schule :D
aber, ja, die drei punkte sind aus wiki kopiert :D
„Die Kunst ist der Statthalter der Utopie" - Max Frisch
User gesperrt



dabei seit 2008
447 Forenbeiträge

MSN
  Geschrieben: 11.07.10 22:39
Ich bekomm den Kiefer-Terror auch bei Amphetamin zwar nicht mit so einer großen Wahrscheinlichkeit wie bei MDMA aber damit schließe ich das Serotonin-Syndrom auch aus.
Jesus konnte auf Wasser gehen, nach diesem Stoff kannst du auf Jesus gehen!

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 44) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Warum Kiefermahlen bei Amphetaminen/MDMA? (und welche Gegenmanßnahmen gibt es?)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen