your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Grünes trocknen


Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.11.10 00:14
zuletzt geändert: 05.07.13 04:31 durch (insgesamt 1 mal geändert)
leider Prism komme wieder
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
89 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 05.11.10 00:15
einfach liegen lassen?
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
368 Forenbeiträge
4 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.11.10 00:20
wie "nass" ist denn das grüne ? swim hat als er mal angebaut hat und viel zu ungeduldig war buds direkt von der pflanze in den ofen, bei 50 grad, tür halb offen, braucht nicht wirklich lange und ergebnis war überraschend rauchbar...
Mein Land seit vieeeelen Jahrn’ - ist Österreich-Ungarn
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.11.10 00:22
Ofengetrocknetes ist echt keine Geschmackssensation, wenn es denn trotzdem sein muss tu etwas Tabak mit drauf, stelle den Ofen auf die niedrigste Stufe und lass ihn offen. Dauert je nach Feuchtigkeit schonmal bis zu 3 Stunden.
Ansonsten einfach auf Zeitungspapier in eine Schublade, abundzu lüften und umdrehen.
Auszer zum Vortesten wie die Ernte wohl wird ist die Ofenmethode echt nix.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
14 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.11.10 00:24
hey man ganz erhlich du hast doch nen computer? ich habe gerade mein gras welches die katze meiner freundin, gerade als wir gegessen hatten, angeleckt hat einfach vor den lüfterausgang des laptops gelegt und nach 10 bis 15 minuten ist es staubtrocken und dann kannstes mit den fingern zerbröseln...

mehr als 30° solltest du dem gutem nicht zu muten
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.11.10 00:26
Haha, mir hat auch einmal eine Ratte zielsicher den dicksten Bud aus einem Tütchen geklaut und im Sofa gebunkert.

Aber das angeleckte Gras wird ja nur oberflächlich feucht gewesen sein, nicht innen wie frisch geerntetes.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
14 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.11.10 00:32
lol, der wellensittich meines kumpels hat uns sogar die buds klein gepickt, er selbst hat kaum was konsumiert aber war trotzdem verschwenderisch weil er alles in der gegend verteilt hat... naja die mietz meiner Freundin ist süchtiger als ich ;)

ja wenns frisch geerntet ist die zeit angabe ruhigen gewissens verdreifachen aber nachgucken würd ich trotzdem alle 10 min oder so währe ja schade falls es auch nur einen % gehalt verliert

manche meiner kumpels haben auch die mikrowelle (aber nur ganz kurze zeit einstellen) oder einen Föhn missbraucht
achja die heißung gibt es ja auch noch nimmste am besten zeitungspapier wie schon gesagt

 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
905 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.11.10 01:20
halte die temperatur so niedrig wie möglich
Der Inhalt dieses Beitrags ist frei erfunden.Die Handlungen und alle handelnden Personen sind frei erfunden. Jegliche Ähnlichkeit mit lebenden und/oder realen Personen sind reiner Zufall.
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
419 Forenbeiträge
16 Tripberichte

  Geschrieben: 05.11.10 01:34
Mhh, soll man die Blüten nicht an ihren Stängeln aufhängen und dann in nem dunklen und trockenen Raum trocknen lassen.

Zu schnelles Trockenen könnte das Weed kratzig machen aber hab ich mir nur alles zamgelesen, angebaut hab ich nie selber und von daher keine praktische Erfahrung :P.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.11.10 02:21
Generell gilt je langsamer desto besser. Fermentiert werden muss das Gras nach dem Trocknen übrigens auch noch.

Trauriger Menschs Methode wäre natürlich optimal, aber wer hat schon einen Raum extra zum Trocknen?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
169 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.11.10 07:23
Zum schnellen trocknen:
Die Buds nicht an den Dicken Stengel hängen lassen( also z.B. an dem Nodien-stamm). Wenn es nur für dich ist und du kein Problem mit dem Geschmack und der Bitterkeit hast , kannst du es " schnell" mithilfe einer heizung oder eines Backofens ( nicht wärmer als 50° ! )trocknen .
Der Nachteil ist das die ganzen guten duftenden Öle sich dann verflüchtigen und man nachher nicht den charackteristischen Gras geruch hat . Und wenn du´s schonend trocknen möchstest , einfach in einem Karton aufhängen , und alles 1,5 Tage mal durchlüften .


Zitat:

Generell gilt je langsamer desto besser. Fermentiert werden muss das Gras nach dem Trocknen übrigens auch noch.



Fermentiert werden muss es nicht zwingend , nur wenn er ein wirklich angenehmes Rauchgefühl haben möchte und einen Aromatischen Duft. Aber wenn er langsam trocknet würde sich eine fermentation empfehlen .
Jeder stirbt , aber nicht jeder hat wirklich gelebt...

http://www.fr-online.de/fr-online/rhein-main/fluttouristen-bringen-daemme-in-gefahr/-/1472796/5641196/-/index.html

->
Waghalsige Radfahrer radeln breit grinsend über die nur wenige Zentimeter
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.11.10 12:52
Also grundsätzlich gilt meiner Meinung nach, dass man sich das Potential des Ganjas durch zu schnelles Trocknen verdirbt. Wenn man also die Zeit hat sollte man möglichst schonend trocknen und das Weed auch mit einer geringen Restfeuchte abgeschlossen lagern (z.B. Einmachglas) und gelegentlich Lüften. Da finden noch Ab- und Umbauprozesse statt, die das Weed erst richtig lecker und genießbar machen. Ab Ernte könnte das z.B. so aussehen:
- Ist das Weed zu nass kann man es zunächst aufhängen und mit Ventilator oder Lüfter etwas vortrocknen (wenige Stunden)
- Dann ca. 5-7 Tage schonend trocknen in Karton, Schrank oder Kammer (dunkel) bis das es weitgehend trocken erscheint, d.h, es fühlt sich objektiv trocken an, es kann nicht mehr schimmeln usw., es ist aber noch nicht "furztrocken" und die Stiele knacken z.B. noch nicht.
- In Einmachgläser packen, verschließen und gelegentlich Lüften (alle paar Tage je nach dem).
- Nach ca. 4 Wochen ist das Weed ganz gut durchgelagert und enfaltet langsam seinen Charakter
- Bis dahin würde ich immer nur kleine Mengen zum Rauchen rauslegen und trocknen. Das gelagerte Ganja wird echt immer besser

So far
Der Weg der Maßlosigkeit führt in den Palast der Weisheit.
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
129 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.11.10 20:45
lass es lieber
langsam trocknen is besser
und wenns sein muss denn legs unter ne heisse lampe geht gut und dauert 10 min wenns klein gemacht ist
Straßenapotheker20:47
aber ich find man merkt das sativa voll also ich bin immer gut drauf und wenn ich zuviel habe is gedabken chaos im kopf :D
Deutscher =)20:48
bn nur fett und verwirt
User gesperrt

dabei seit 2010
22 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.11.10 13:39

strassenapotheker schrieb:
lass es lieber
langsam trocknen is besser
und wenns sein muss denn legs unter ne heisse lampe geht gut und dauert 10 min wenns klein gemacht ist



lol genau so und nicht anders
glaube aber das eh schon alles weg ist :D
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Grünes trocknen











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen