your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Fragen zu Coffein


Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Ex-Träumer



dabei seit 2010
86 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 30.01.11 19:49
zuletzt geändert: 30.01.11 20:19 durch Ombiaaa (insgesamt 1 mal geändert)
Nabend (:

Ich hab' da zwei Fragen zu Coffein,
dachte mir passt am besten in diesen Thread...

Normalerweise trinke ich keinen Kaffee,
nur gelegentlich um mich ''zu berauschen''
Dabei ist mir letzens aufgefallen dass das Coffein eeewig wirkt...
Kennt das jemand, oder liegt das an mir?

Und zum anderen, wenn ich dann mal lediglich 2-3 kleine Tassen Kaffee trinke,
macht sich ein wiederliches zittern bei mir bemerkbar,
keine psychische Wirkung, lediglich phsyische Nebenwirkungen...
Kennt das ebenfalls jemand, oder liegt das schon wieder an mir? :D

Lg, Ombia (:
Worry never robs tomorrow of its misery, it only steals today of its joy
» Thread-Ersteller «
Ex-Träumer



dabei seit 2010
86 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 30.01.11 19:57
In so hohen Dosen werd' ich dann zusätzlich noch ziemlich paranoid & mein Kreislauf kaspert rum ^^''
Also wenn Pep das Kokain für Arme ist, dann ist Coffein das Pep für Obdachlose ^^''

Hab' mal gelesen, dass ''Der Kaffee am Morgen'' eigentlich nur antriebssteigernd wirkt,
weil er gegen den Coffeinentzug hilft...
Und sicherlich auch jede Menge Placebo-Effekt :D
Worry never robs tomorrow of its misery, it only steals today of its joy
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
12 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.01.11 20:41
nö ich denke das is ganz normal so, du schreibst ja auch, dass du nur gelgentlich "coffeinierst"
klar gibts da unterschiede im Stoffwechsel und so aber mir geht es auch manchmal ähnlich...
n kleiner Tip für den minimalen psychedelischen Beiklang, 1-2 teellöffel Damiana in den Filter!

grüße ich


...ich darf hier nicht soviel schreiben, fand den status "abwesender Träumer" doch allzu schön...
Abwesende Träumerin



dabei seit 2009
525 Forenbeiträge
4 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 30.01.11 20:52
Koffein Highdose macht mich zuerst wach, unkonzentriert,
bringt Bewegungsdrang, ein widerlich dichtes Gefuehl, Magenschmerzen, Herzrasen und extremes Schwitzen. Spaeter kommt Zombiemodus wo ich muede bin abee immer noch schwitze und herzrasen habe.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
1.954 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.01.11 20:56
Wenn cih kaffee nach augenmaß mache und ausversehen ds doppelte nehme merke ich auch solche symptome.

Also erstmal ist mir schlecht, schwitzige hände, nervös, bauchweh, aufs klo müssen (groß).
Wach bin ich nicht unbedingt, weil das eher schlaucht.
 
» Thread-Ersteller «
Ex-Träumer



dabei seit 2010
86 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 30.01.11 21:05
Das meiste waren eigentlich auch lediglich Experimente in meiner Jugend,
war'n geiler Sommer,
dieses Kribbeln etwas mit dem Vorsatz es zu mißbrauchen in der Apotheke zu kaufen,
(War eig. nie Dxm/Dph)
dabei der Apothekerin irgendwas aufzutischen,
(Bin Student, Lernbehinderung, ist für Mama, Schlafstörungen etc.)
und sich dann mit seinen Freunden im Park abzuschießen :D

Wo wir schonmal beim Thema Coffein sind,
was meint ihr wäre die höchste Dosis die man zu sich nehmen könnte,
ohne dass die Nebenwirkungen einen zum durchdrehen bringen?
Also 750mg in Form von Tabletten fand ich schon ziemlich heavy in Combo mit Bong rauchen...

Werde ich auch nie vergessen,
war damals irgendwie ''cool'' sowas böses wie Speed ziehen zu tun,
damals gab's natürlich auch keine Connection oder irgendwas,
also Coffeintabs klein machen & wegrotzen... Oh man ^^''

Blah, blah, blah...
Worry never robs tomorrow of its misery, it only steals today of its joy
Traumländer



dabei seit 2010
513 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 31.01.11 02:11

Ombiaaa schrieb:

Dabei ist mir letzens aufgefallen dass das Coffein eeewig wirkt...
Kennt das jemand, oder liegt das an mir?



Coffein hat eine Halbwertszeit von 5 Stunden, eine lange Wirkdauer ist daher nichts ungewöhnliches.
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben...
... man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
106 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.01.11 02:56
Ich hab Coffein früher regelmäßig zum Training genommen. War teilw. bei über 1,5 gr. Habe sehr schnell eine hohe Tolleranz aufgebaut. (Ca 3-4x die Woche konsumiert)
Das Zittern, Herzrasen etc ist normal das ist der gewünschte Effekt in meinen Augen. Macht nicht wirklich drauff aber fit. Nach 1-2 Std training war ich dennoch ziemlich ausgeknockt und bin teilweise aufm Heimweg fast eingepennt. ;)
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
82 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.01.11 11:04

Zitat:
Hab' mal gelesen, dass ''Der Kaffee am Morgen'' eigentlich nur antriebssteigernd wirkt,
weil er gegen den Coffeinentzug hilft...



Oh mein Gott! Die hälfte meiner familie ist Coffeinabhängig! :O -ich muss ihnen helfen!!

nein, jetzt im ernst: glaubt ihr eigentlich, dass viele leute richtig süchtig sind? gibts sowas bei coffein? wenn ja, wie siehts da mit den nebenwirkungen aus?
beim rauchen glaub ich schon länger, dass die meisten nur noch rauchen, weil sie abhängig sind, weil ich gehört hab, dass die effekte bei den meisten nur die ersten wochen/monate zu beginn des konsums spürbar waren. (bin nichtraucher....merkt man wahrscheinlich eh ;)
hab auch mal ne zeit ghabt, wo ich 4 oder 5 tassen am tag getrunken hab...hatte dann auch oft herzrasen, oder herzstolpern (wie auch immer...) jedenfalls hab i nix gmerkt, als ich dann keinen kaffe mehr getrunken hab.
 
» Thread-Ersteller «
Ex-Träumer



dabei seit 2010
86 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 31.01.11 11:14
Ich denke nicht, dass es eine richtige Sucht von Coffein gibt,
zumindest nicht mit anderen Drogen vergleichbar...
Aber halt eine starke Gewöhnung durch den meist täglichen Konsum zu festen Zeiten
(Wer jeden Abend um genau 18.00 Uhr beim Fernsehen eine Tafel Schokolade isst,
und das über Jahre lang, ist ja auch in irgendeiner Weise ''Abhängig'')
Kann mir auch sehr gut vorstellen, dass der Körper bei Ausbleiben des Kaffees leichte Entzugssymptome sendet...

Edit: Das mit dem Rauchen kenne ich von mir, als Jugendlicher hatte man am Anfang immer so einen krassen
''Nikotinflash'' weswegen es ja auch lustig war zu rauchen,
der blieb dann nach 1-2 Monaten aus & man rauchte halt einfach weiter ^^''
Ist ja beim Kiffen genauso, mag puren Konsum nicht, da das Nikotin ja am Anfang auch nochmal zusätzlich ''reinhaut''
und die Wirkung mMn schneller anflutet...
Worry never robs tomorrow of its misery, it only steals today of its joy
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
106 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.01.11 17:44
Die Entzugserscheinungen können durchaus heftig ausfallen. Hohe Dosen über längere Zeiträume vorausgesetzt. Hatte 2 Tage nach der letzten Coffeinaufnahme extreme Kopfschmerzen die fast 3 Tage anhielten. Ich hab sie dann durch ne Tasse Kaffee endlich stoppen. Danach war aber alles in Butter. Auch ohne Coffein.
 
» Thread-Ersteller «
Ex-Träumer



dabei seit 2010
86 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 31.01.11 18:29
Oh man... =/

Das ist der Grund warum ich sowohl Kaffee, als auch Medis und ähnliches nie im Alltag nehme,
sondern ausschließlich um mich zu berauschen :D
Worry never robs tomorrow of its misery, it only steals today of its joy
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
82 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.01.11 19:12
ich rauch weed eigentlich immer pur...der nikotinflash macht mich schon nach einigen wenigen zügen total fertig, weil ich das rauchen einfach nicht gewohnt bin. in amsterdam hab ich mir mal einen fertigen joint gekauft, weil ich keine pfeife oder bong hatte und mies im wuzeln bin. hab damals nit bedacht, dass der joint net pur is, was doch eigentlich logisch ist :) war wohl deshalb, weil wir sonst, wenn wir joints rauchen, auch immer pure bauen... jedenfalls hat der joe in amsterdam mich total fertig gemacht. hab mich im park, wo ich ihn geraucht hab bei halbzeit weglegen müssen und mich hingelegt. hab in einer art halbschlaf rumgelegen und gewartet, bis der scheiß nikotinflash vorbei war...

sorry, das anfangsthema war doch eigentlich coffein...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
88 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.01.11 20:46
Also zu coffeinsucht kann ich sagen: Trin kseit jahren am tag mehrere Tassen Kaffee, und seit einigen monaten dazu noch jeden morgen 1-2 Koffeintabletten um erstmal richtig wach zu werden. Insgesamt kommen dazu derzeit bis zu einem maximum von 6 Tassen Kaffee.
Wenn ich die Tabletten weg lasse bin ich wesentlich mehr müde, allerdings keine entzugssymtpome. Wenn ich auch den Kaffee weglasse dann teils heftige Kopfschmerzen und ziemliche gereiztheit. Ich würde schon sagen dass ich Koffeinabhängig bin ^^

Zum Missbrauch: wenn ich mich mit Koffein "berauschen" will "brauch" ich schon zu dem normalen Koffeinbedarf 1000mg (womit ich irgendwo bei 1,8g koffein bin oder so). Die Wirkung ist in dem Fall ziemliche wachheit, starker bewegungsdrang, vollkommen kaputter Herzryhtmus, Herzrasen und die ganzen anderen unangenehmen Nebenwirkungen.

Zum rauchen:
Ich kann nur sagen wies bei mir war. Angefangen hab ich eigentlich um meine zu der zeit recht häufigen Aggressionsanfälle zu Therapieren. Am anfang hatte ich bei jeder Kippe nen Nikotinflash der mir sehr zugesagt hat und freude ins rauchen gebracht hat. Irgendwann haben die Flashs abgenommen genauso wie meine Aggressionen und deswegen bin ich dabei geblieben. Mittlerweile ist es hauptsächlich sucht.
Aber würde man nachdem man keine Flashs mehr spürt aufhören wärs eig kein problem da man schon länger rauchen muss um süchtig zu sein. Bei mir kamen die ersten Suchtanzeichen nach ca. einem Jahr. Die Flashs haben irgendwann zwischen dem 1. und 2. monat Regelmäßig rauchen aufgehört wenn ich mich recht erinnere.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Fragen zu Coffein











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen