your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Stoned in der Schule


« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 77) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
88 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.01.11 22:06
Also auf DPH zusammenreißen ist da sone sache. Vom "benehmen" her von wegen unauffällig: schwer. Vorallem wenn man aufgerufen wird und dann lautstark lallt. Bin ab und an eingenickt. Da ich aber generell oft im Unterricht schlafe dürfte das auch nicht auffällig sein. Wenn man aber zu der Sorte schüler gehört die sich alle 10 minuten melden und dann begeistert ihr wissen zu tage tragen ist das sicher was anderes wenn man dann statt dessen alle 10 minuten wegpennt. Ich muss sagen der Tag war recht angenehm soweit ich mich noch erinnern kann. Nur zu den pausen raus eine rauchen war dann recht nervig. Aber auf DPH rumsitzen ist garkein ding, bei mir zumindest. War auch recht interessant, überall von den Tischen sind Rauchsäulen aufgestiegen die ich dann iwann angefangen hab zu studieren und von Tisch zu Tisch waren Spinnweben gespannt.
Mit anderen Halluzinogenen hab ich in der Schule keine Erfahrung.
Und was mir noch zum Thema Drogen+Schule einfällt muss ich sagen dass Tramadol+Weed auch ne nette angelegenheit war.
Und für die Pause ist Lachgas auch ne nette angelegenheit wenn kein Lehrer im Zimmer ist.
Aber ich glaub dass ein paar von unseren Lehrern selbst erfahrung mit Drogen haben. Unsere Klassenleiterin wirkt immer wie auf Pep und unser Hygienelehrer hat uns mal in der Pause erklärt wie man Morphin und Fentanylpflaster richtig auskocht, bzw. stattdessen Ethanol nehmen sollte.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
51 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 31.01.11 22:35

Karsikou schrieb:
. Da ich aber generell oft im Unterricht schlafe dürfte das auch nicht auffällig sein.


Unfassbar :D
Egal wie viele Erfahrungen man mit DPH schon gesammelt hat. Es ist auf keinen Fall eine Droge für die Schule!! Dass nichts schiefgelaufen ist, kann doch nur Glück sein =P

Stoned im Unterricht war ich schon ziemlich oft, aber den Lehrern ist dies nie aufgefallen. Nur wenn die falschen Mitschüler was davon erfahren, kann es relativ kritisch werden. Sowas spricht sich schnell rum. Dann wird quer durch den Klassenraum geschrien: "Schau mich mal an, ich will nen bekifften Blick seh'n!" Ab und an fallen dann irgendwelche Kifferspüche und dir werden Blicke zugeworfen. Auch wenn die Lehrer das mitkriegen, etwas dazu beitragen werden sie eher kaum. Lehrer wissen mehr als man denkt..

Sonstige Drogen, die ich vor/in der Schule konsumiert habe, sind zum Beispiel Speed, Alkohol und Lachgas.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2011
21 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 31.01.11 22:37
Hmm, also die paar Male, die ich sowas auf dem Gymnasium gemacht habe, waren eher unangenehm, nix gerafft, genau im Blickfeld vom Lehrer gesessen, wenn ich mich gemeldet hab nur Schwachsinn gelabert; insgesamt eher blöde.
Im Deutschgrundkurs (langweiligster aller Kurse, absolutes Idiotenniveau) gings dann manchmal, ein Klassenkamerad war mal so breit, dass er den Text von seinem Tischnachbarn vorgelesen bekommen musste mrgreen, ein anderer hatte des öfteren eine 1,5l Flasche Apfelsaftschorleflasche, die in Wahrheit Bier enthielt mit dabei. Vor Deutsch hab ich auch schon mal ein paar Bier und und ein paar Kurze getrunken, ging dann so mit völliger Passivität beim Unterricht.


Auf der Berufsschule aber geht das schon ganz gut, da bin ich eh Klassenbester, und hab mir hin und wieder mal krasses Wake'n'Bake vorm Unterricht gemacht, das war angenehm.
Kommt also einfach drauf an, wie leicht einem der Stoff fällt, und wie sehr man die Wirkung und Dosierung gewöhnt ist; Überkick kann da schnell zu bösen Überraschungen führen.
Gebt sie mir wieder, meine schwarzen Puppen!
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
51 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 31.01.11 22:54

Magst Du Mich Auch schrieb:
Sa
Bei wichtigen Arbeiten etc. würde ich allerdings niemals stoned oder besoffen oder sonst was hinkommen, wenn man glaubt, Drogen konsumieren zu müssen, dann bitte in einem gepflegten Umgang, denn Drogen haben bei der Arbeit/Schule nichts zu suchen.


Um ehrlich zu sein, fällt es mir persönlich schon schwer nicht Speed zu ziehen, wenn was vorhanden ist. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass man bestimmte Dinge im Leben ohne 'Hilfe' von Drogen bewältigen sollte.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
88 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.01.11 23:45

neu schrieb:

Karsikou schrieb:
. Da ich aber generell oft im Unterricht schlafe dürfte das auch nicht auffällig sein.


Unfassbar :D
Egal wie viele Erfahrungen man mit DPH schon gesammelt hat. Es ist auf keinen Fall eine Droge für die Schule!! Dass nichts schiefgelaufen ist, kann doch nur Glück sein =P



Ach, das war doch kein Glück. Das ist meine übliche Dosis und bei der bin ich nochnie in ein delir gefallen, sprich da wär auch nichts schief gelaufen :D


neu schrieb:

Stoned im Unterricht war ich schon ziemlich oft, aber den Lehrern ist dies nie aufgefallen. Nur wenn die falschen Mitschüler was davon erfahren, kann es relativ kritisch werden. Sowas spricht sich schnell rum. Dann wird quer durch den Klassenraum geschrien: "Schau mich mal an, ich will nen bekifften Blick seh'n!" Ab und an fallen dann irgendwelche Kifferspüche und dir werden Blicke zugeworfen.



Hatte ich nochnie ein Problem mit :D
Der altersdurchschnitt meiner Klasse liegt bei 31, die sind schon bisschen vernünftiger xD
Wird man übrigens auch ab und an reichlich mit nützlichen medikamenten wie Ritalin und co beschenkt. Eine aus meiner klasse hat mir auch schon in ner kleinen Weed-plastiktüte 500mg Tramadol in Tropfenform mitgegeben. Habs dann für den weitertransport auf ein Löschblatt geträufelt. Ein paar sahen interessiert aus, aber irgendwelche Sprüche durfte ich mir nochnie anhören :D
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2011
16 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.02.11 02:38
bei mir war das so dass ich schon in der schule aufm klo geschnoddert hab und auch schon auf dingern ne mathearbeit geschrieben hab (die erstaunlicherweise ziehmlich gut gelaufen ist). aber als das dann irgentwann jemand mitbekommen hat wusste das dann später jeder und meine lehrerin hat jeden morgen in meine augen geguckt.. wegen puppis und so... und beim elternsprechtag wollte die ein drogentest(canabis&amphe) machen und mein dad war dabei und der ist zum glück unklar gewesen... ich hatte schon ne krasse schulzeit... ich war auch immer einer der übertreiben musste... :-$
aber ich war jung und sehr auffällig .. heute denke ich ganz anders...
Der Ton macht die Musik.

...bis dahin.. Dorian³
Ex-Träumer



dabei seit 2006
1.193 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 01.02.11 03:19

Dorian schrieb:
.. und beim elternsprechtag wollte die ein drogentest(canabis&amphe) machen und mein dad war dabei und der ist zum glück unklar gewesen... ich hatte schon ne krasse schulzeit... ich war auch immer einer der übertreiben musste... :-$


hi, keene große frage jetzt, aber sind so probleme --in der schule-- jetzt echt sooo'ne probleme, dass man so'ne angst haben muss? (was weiß ich, was ihr für ängste haben müsst..)
ich pers. würde den/euren problemen eine sehr geringe bzw. gar keine gewichtung beiordnen.. et tu?

greezle
finally, i killed that church
Abwesender Träumer



dabei seit 2011
16 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.02.11 02:26

Legalomat schrieb:

ich pers. würde den/euren problemen eine sehr geringe bzw. gar keine gewichtung beiordnen.. et tu?



jedem das seine.. :)
Der Ton macht die Musik.

...bis dahin.. Dorian³
Abwesende Träumerin



dabei seit 2010
46 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.02.11 05:14
ich hatte nen schulweg von 5minuten der durch einen wald führte und da hab ich so gut wie jeden tag auf dem weg ne jolle vernichtet. bin in meiner anfangszeit damit aufgeflogen (9. klasse), musste nen gespräch mit unserem vertrauenslehrer führen, kp obs bei euch sowas auch gibt. hinzu kam anschiss von den eltern aber das wars auch. naja so ging das bis zur 13. (ohne zwischenfälle) und das abi trotzdem geschissen bekommen. empfehlenwert ist sowas natürlich nicht und eventuell greifen andere schulen auch härter durch in form von schulverweis. kann zu meiner schule sagen das es ein angesehenes internatsgymnasium war, im vergleich war die strafe also ein witz.
and i wont come down it feels so good, i dont wanna come down it feels so good, i walk around like im in space cause it feels so good, im on another planet, im on another planet...
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
257 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 08.02.11 08:52
kiffen in der schule geht schon, hab ich damals öfter gemacht. nur auf arbeiten kommts scheiße...

man sollte sich übrigens nicht einbilden, dass lehrer sowas nicht merken. mittlerweile bin ich der meinung, dass meine einfach nur toleranter waren als ich mir damals je hätte träumen lassen...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2011
111 Forenbeiträge

ICQ Skype
  Geschrieben: 08.02.11 10:53
War letzte Woche nonstop stoned.

Meine Lehrerin hatte dann ein Gespräch.
Aber nicht mit mir!

Sie hat einen Schulfreund dazu gezwungen, zu erzählen, was ich alles nehme, da ich ihr "sehr verwirrt" vorkam.
Mein Freund hatte, wie abgemacht, nichts gesagt.

Die ist dann ausgerastet und hat ihn gedroht, falls mir was zustössen sollte, werde sie eine Strafanzeige erstatten. LOL

Die hat keinen mum, dass wir direkt ihn den Augen zu sagen, stattdessen droht sie meinem Freund! -.-
Well done :D
Abwesende Träumerin



dabei seit 2010
46 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.02.11 05:38
stimmt schon, vielen lehrern fällt es auf wenn schüler abwesend wirken. wenn man nach dem motto "ach die merken das doch eh nicht" in die schule geht, wird man auf die nase fallen. ich persönlich habe auch, als ich stoned war, die nötigen leistungen erbracht und auf die frage warum ich so rote augen hätte, einfach entgegnet das ich bis spät in die nacht beschäftigt war (augentropfen ftw, dann gibts sowas erst gar nicht). naja irgendwann haben die lehrer mich dann auch in ruhe gelassen weil sie wahrscheinleich gemerkt haben das ich trotzdem klar komm, nen hintergedanken hatten sie aber trotzdem, da bin ich mir sicher.
and i wont come down it feels so good, i dont wanna come down it feels so good, i walk around like im in space cause it feels so good, im on another planet, im on another planet...
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
555 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 09.02.11 06:19

Pingprinz schrieb:
stimmt schon, vielen lehrern fällt es auf wenn schüler abwesend wirken. wenn man nach dem motto "ach die merken das doch eh nicht" in die schule geht, wird man auf die nase fallen. ich persönlich habe auch, als ich stoned war, die nötigen leistungen erbracht und auf die frage warum ich so rote augen hätte, einfach entgegnet das ich bis spät in die nacht beschäftigt war (augentropfen ftw, dann gibts sowas erst gar nicht). naja irgendwann haben die lehrer mich dann auch in ruhe gelassen weil sie wahrscheinleich gemerkt haben das ich trotzdem klar komm, nen hintergedanken hatten sie aber trotzdem, da bin ich mir sicher.


Kommt drauf an. Ich bin auch der Überzeugung dass es eigige Lehrer gibt die es einem natürlich ansehen wenn man sichtlich stoned vor ihnen steht, gleichzeitig gibt es aber auch jene bei denen ich das Gefühl hatte sie haben nix gemerkt, vielleicht haben diese es auch nur am besten versteckt. Ich selbst war schon relativ oft stoned in der Schule in den letzten Jahren und wurde nie drauf angesprochen. Hab das dann aber auch meistens mit einem Kumpel bei einem bestimmten Lehrer gemacht bei dem ich mir noch nicht so ganz sicher bin ob er einfach schon so senil war oder selbst so breit dass ihm das nicht aufgefallen ist.
Ein weiterer Grund warum bekifft in der Schule sein vielleicht nicht so sehr aufällt wie man denkt ist einfach das Bild was die anderen von einem haben. Wenn man regelmäßig kifft, bzw. 'so aussieht' halten die Leute meistens eh für einen 'Chiller' - das ist normal dass die teilweise etwas träge sind. Ausserdem war es zumindest in meiner Dauerkifferzeit, und ich glaube da bin ich keine Ausnahme, dass ich mich selbst breit in der Öffentlichkeit 'normal' rüberkam und selbst meine Mutter teilweise nicht gemerkt habe dass ich unter Einfluss stand. Liegt wohl auch daran dass wenn dich dein Umfeld in der hälfte der Zeit breit miterlebt und es nicht unübersehbar ist die Menschen nicht unebdingt davon ausgehen dass man regelmäßig auf illegalen Drogen zur Schule geht, sondern denken dass man halt so eine 'enspannte' Persönlichkeit hat ;)
Lustigerweise haben mich Mitschüler mehrmals gefragt ob ich breit bin, wenn ich eben nüchtern war. Für sie war es logischer zu denken ich wäre stoned als ich müde und genervt war (Normalzustand in der Schule), als dass ich bekifft bin, wenn ich motiviert, fröhlich und kontaktfreudig war :D

Edit: Ich war übrigens auf ner Schule in einner Kleinstadt.. Da gab es auch keine richtige Drogenszene, mal von meinen Leuten abgesehn, ich glaube in vielen Köpfen ist der Drogenkonsum bei Jugendlichen nicht so präsent wie in der Realität. Und in meinem dafür wohl etwas zuviel ;)
It's all about you
Abwesende Träumerin



dabei seit 2010
46 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.02.11 06:27
klar gibts immer dulli lehrer bei denen man selbst denkt "oh gott wie konnte so ein unfähiger mensch lehrer werden", die wurden bei uns immer konsequent gemobbt :D . und ich kann deine aussage nur bestätigen, mit der zeit fanden mich meine mitschüler im breiten zustand normal. nur einige freunde wussten das ich jeden tag breit war und die haben den unterschied SOFORT gemerkt, wenn ich mal ausnahmsweise nüchtern in der schule war :)
and i wont come down it feels so good, i dont wanna come down it feels so good, i walk around like im in space cause it feels so good, im on another planet, im on another planet...
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
555 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 09.02.11 06:48

Pingprinz schrieb:
klar gibts immer dulli lehrer bei denen man selbst denkt "oh gott wie konnte so ein unfähiger mensch lehrer werden", die wurden bei uns immer konsequent gemobbt :D . und ich kann deine aussage nur bestätigen, mit der zeit fanden mich meine mitschüler im breiten zustand normal. nur einige freunde wussten das ich jeden tag breit war und die haben den unterschied SOFORT gemerkt, wenn ich mal ausnahmsweise nüchtern in der schule war :)


Naja man entwickelt für sowas ja mit der zeit auch einen Blick, besonders bei Kollegen. Ich glaube Menschen mit gesellschaftlich akzeptieren Konsum denken normalerweise gar nicht an Drogen (verrückt oder?)! :D
Was bei mir in der Schule sehr aufgefallen ist, war wenn ich Tramadol genommen habe. Ich bin mir sicher dass die Lehrer es bemerkt haben müssen, wenn ich zu Zeiten wo ich normalerweise lieber noch im Bett liege auf einmal topfit bin, am liebsten zu allem was sagen würde und das in einer sonst unbekannten leichtigkeit und wortgewandtheit (dieser letzte Punkt könnte auch Einbidlung gewesehn sein). Meinen Freunden ist das natürlich sofort aufgefallen und ich bin da natürlich auch ehrlich gewesen. Ich denke der entsprechende Lehrer hat da aber eher auf Speed getippt.
Dieser Umstand macht Tramal auch so gefährlich, man kann einfach so gut mit allen über alles reden..
Ich sehe grade übrigens dass ich das selbe wie in meinem letzten Post hier schonmal vor nem Jahr reingeschrieben habe.. Was solls, bin sicher nicht der einzige hier mit geschwächtem Gedächnis :D
It's all about you

« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 77) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Stoned in der Schule











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen