your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Abstinenz vor Therapieantritt?


Seite 1 (Beiträge 1 bis 15 von 15)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.07.11 10:43
Hallo Leute,

ich werde mich ab dem 13.07.11 in Therapie begeben (ca. 3monate) wegen Cannabisabhängigkeit und hang zu anderen drogen.
Meine Beraterin von der Caritas hatte gemeint ich dürfte 10 Tage vor Antritt nichts zu mir nehmen, hab ich bis jetzt auch eingehalten, aber ist das auch wirklich der fall?
hat da jemand erfahrung mit? ich hab hier noch reste von meiner Räuchermischung rumliegen, ich würd sooo gern noch einen rauchen :D oder am wochenende noch ein letztes mal mit meinen freunden einen trinken. Wenn da jemand mehr wissen sollte und mir helfen kann wäre ich sehr dankbar!
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2008
142 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 06.07.11 10:51
Hallo Sleezy!

Erst mal schön dass du dich zu diesem Schritt entschlossen hast. Also ich denk mal du meinst es ja ernst mit dem Aufhören, deshalb würde ich diesen Entschluss noch unterstreichen indem ich das restliche Zeug in die Tonne trete. ^^

Also ich kann dir leider auch nicht sagen ob die einen Drogentest oder sowas machen, oder was es mit den 10 Tagen auf sich hat. Aber in deinem Interesse solltest du es vielleicht einhalten. Du gibst dir ja auch den Stress und fängst die Thera an. Also gehe ich davon aus dass du wirklich aufhören willst.

Viel Glück dabei! Lg Shy
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.07.11 11:19
danke erstmal für deine antwort ;) ja ich bin geteilter meinung, mein verstand will es durchziehen, werde ich auch! aber bis zum antritt überwiegt die langeweile doch sehr stark, leute die sich in so situationen befinden verstehen was ich meine! :D Naja wenn ich das nicht umgehen kann bleibt mir wohl nichts anderes übrig.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
68 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 06.07.11 11:50
Wenn du dahin gehst und bist nicht clean kannste gleich wieder gehen,gehe auch demnächst in LZ-Therapie.Ich sehe das als zwischenschritt in ein neues Leben und solange ich noch im alten bin konsumier ich auch weiter,geht auch gar nicht so einfach daheim schon aufzuhören.Werde 2 Wochen vor Therapieeintritt das GBL entziehen,1 Woche davor die Chemie weglassen und dann nur noch paar Bier abends trinken,dann sollte es auch keine Probleme geben,weil der Drogentest dann negativ ausfallen wird ;).
Hoffe nur das meine Suchtberatung das nicht liest,meine Frau war nämlich mal so super intelliegent der mein GBL-Langzeitbericht zu zeigen xD
RM solltest du auch ohne Probleme rauchen können danach wird zu 95% eh nicht nach geschaut.
Halt an deinem Charakter fest,sonst bist du nur einer von vielen unterm Strich gebumsten Idioten!
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.07.11 11:58
Danke für deine Antwort! also sag ich pauschal mal jetzt das ich bis zum wochenende noch ein paar bier trinken kann oder etwas rm konsumiere? ab sonntag werde ich dann auch aufhören so das ich bis mittwoch wieder sauber bin.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.07.11 13:09
Die Frage können wir dir auch net beantworten, das weißt du hoffentlich selber ;)

Naja du solltest imo jetzt schon clean werden, denn nach der Therapie wirds auch net anders, nur hast du da ein bisschen Abstand bekommen und vll ein paar hilfreiche Tipps wie du deinen Alltag etwas weniger langweilig gestaltest. Die Kraft und der Wille sauber zu bleiben muss aber auch da von dir kommen
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
330 Forenbeiträge
2 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

MSN Skype
  Geschrieben: 06.07.11 13:16
ähhhm eigemtlich nicht bei mir war das so das ich erst in entgiftung war vieloeicht bei dir auch souu
wenn man 10 tage aufhören könnte müsste man ja auch nicht ine terapie
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.07.11 13:57
Der ist schon vorhanden @Clovenhoof ^^ immerhin hab ich schon längere zeit kein gras angerührt, was mein hauptproblem ist. nur halte ich es irgendwie nicht aus die letzten tage hier vor mich hinzuvegetieren ... naja möchte lediglich heute noch meinen rest RM rauchen (0,2g) und am wochenende auf ein festival in meiner stadt mit paar freunden ein paar bier trinken. ich weiß mir echt nicht die zeit anders zu gestalten :D (und jetzt kommt mir bitte nicht mit sport oder so :P) Nur ich frag mich jetzt ob das in ordnung ist wenn ich das mache?
@Trips, wie verläuft denn so eine entgiftung und wie lange dauert die?
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
355 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 06.07.11 14:09
Sorry für meine harten Worte im Vorfeld, aber das hört sich für mich nach dem typischen "letzten mall" an. Das ist eben das Suchtgedächtnis, was sich hinterrücks anschleicht und dir dumme Ideen als halb so schlimm verkaufen will. Entweder man will es und macht es, oder eben nicht. Jedes mal Kiffen wird dich wieder stark zurückbringen. Du stehst nun auf der Schwelle der Tür und es ist deine entscheidung ob du hindruchgehst, oder dort stehen bleibst.

Was heisst für dich schon längere Zeit kein gras angerührt? Längere Zeit ist aber keine Woche, das sollte dir klar sein. Wenn dem so sein sollte dann ja.... ist doch offensichtlich was grad mit dir passiert. Lass dich nicht aufhalten das durchzuziehen (Die Therapie)!

edit: Nun habe ich wohl missverstanden, dass es in diesem Fall um Kräutermischungen geht. Nichtsdestotrotz werden diese RMs nicht ohne Grund als Cannabis Ersatz propagiert. Da hab ich allerdings keine Erfahrungen ich hab es noch nie angerührt und kann dazu wenig sagen, ausser versuch einfach stark zu bleiben. Im Zweifel einfach sein lassen.
Ich brauche soviel Zeit und Geld am Tag um mir Drogen kaufen zu gehen, da hab ich Hobbys wie essen und schlafen einfach aufgegeben.

"Was glauben sie was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden was hier los ist"
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.07.11 14:27
gekifft habe ich das letzte mal vor 4 wochen. habe das schon etwas in den griff bekommen, aber auch nur dank suchtverlagerung.
und leute, auch wenn es gut gemeint ist von euch, lasst es bitte mit den "moralpredigten" ;) So kann ich und muss ich denken wenn ich in der therapie bin (die mir übrigens vom gericht erteilt wurde) heißt ich kann auch nicht weglaufen oder so. Ich möchte mir einfach nur die letzten tage noch schön gestalten (sofern es möglich ist) !
 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.07.11 18:16

Sleezy schrieb:
Nur ich frag mich jetzt ob das in ordnung ist wenn ich das mache?



Naja, es wird dich nicht umbringen.... aber es wird dich ein Stück weit von deinem Ziel entfernen.

Ne Therapie zu machen ist ja schonmal ein guter Schritt in die richtige Richtung aber das alleine reicht nicht, du musst auch anfangen den eingeschlagenen Weg selber zu gehen... überhaupt gehen zu wollen. Das bedeutet auch dass du eigenständig nach Lösungen suchst und Lösung kann es nicht sein zu sagen hmja ich mach bald eine Therapie ich hab Lust mir vorher nochmal die Kante zu geben also auf gehts.

Denn was ist wenn du nach der Therapie Lust aufs Berauschen bekommst? Da kannst du nicht mehr sagen ich gönn mir noch die Woche was danach wird eh alles anders.
 
Traumländer



dabei seit 2007
838 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 06.07.11 18:41
Hallo,
also ich kann dir nur sagen wie es bei mir war. ich habe vor meiner langzeittherapie auf der fahrt dorthin den letzten joint geraucht. hab das dort auch gesagt und es gab keinerlei probleme.
ich war dann eben die ersten drei wochen der therapie cannabis positiv. das war aber bei fast allen so dort, kaum jemand schafft es wohl wochenlang vor einer therapie sauber zu sein. bei einer alkohol oder benzo abhängigkeit ist das vielleicht nochmal etwas anderes, weil man da ja richtig entgiften muss. man verbringt dort dann eben die letzten zwei wochen praktisch auf der entgiftungsstation bzw. im krankenhaus oder psychiatrie.

falls du es sicher wissen willst was das für konsequenzen haben könnte kannst du ja mal in deiner klinik nachfragen, die "empfehlen" sicherlich sauber zu sein, aber wissen wohl selber dass das nicht so einfach ist.
grüße crystalix


Abwesender Träumer

dabei seit 2011
68 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 06.07.11 18:46
Jo das ist wichtig das du nicht dahin gehst und irgendein Affe schiebst,weils halt die Mitpatienten enorm belastet,egal ob sie freiwillig da sind oder um einer Haftstrafe zu entgehen.Stimmt es eigentlich das wenn man schon mal freiwillig ne Therapie gemacht hat und straffällig wird nicht mehr die Wahl hat zwischen Haft oder Therapie?
Halt an deinem Charakter fest,sonst bist du nur einer von vielen unterm Strich gebumsten Idioten!
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
355 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 06.07.11 21:50
Bei Gras würd ich aber weniger von einem Affen sprechen und, dass sie Gerichtlich angeordnet wurde wirft das nochmal in ein ganz anderes Licht. Wenn es nicht DEIN Wunsch ist aufzuhören und du denkst mit deinem Konsum klar zu kommen und es sich "nur" um RM handelt und diese keinen Einfluss auf die Abbauprodukte haben/andere Abbauprodukte erzeugen.. ich würds rauchen.
Ich brauche soviel Zeit und Geld am Tag um mir Drogen kaufen zu gehen, da hab ich Hobbys wie essen und schlafen einfach aufgegeben.

"Was glauben sie was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden was hier los ist"
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.07.11 13:26
Hups, das mit dem gerichtlich verordnet hab ich ja total überlesen :D

Ich dachte halt du wolltest aus eignem Antrieb die Thera machen......

 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 15 von 15)

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Abstinenz vor Therapieantritt?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen