your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Amphetamin - Sammelthread (Speed, Pep)


« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 1935) »

AutorBeitrag
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
721 Forenbeiträge
17 Tripberichte
4 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN
  Geschrieben: 15.12.11 00:07
@Shadow
Ich würde dir schon raten das du dich trotzdem langsam randosierst. Wenn man ein ohne Aufwand Risiko minimieren kann, sollte man das doch machen wie ich finde. Wenn du zu wenig genommen hast kannst du immer noch nachdosieren aber wenn du zuviel genommen hast kannst du die Dosis nicht mehr senken bzw. aus den Körper bekommen.

Ich sag ja immer: Langsam randosieren - Nachlegen geht immer aber eine zu hohe Dosis lässt sich nicht rückgängig machen
Wenn du es nasal konsumierst dann hast du sowieso einen recht raschen Wirkungseintritt mit ca. 1 bis 10 Minuten, von dem her lässt sich das nochmal um einiges besser nachdosieren. Ich würde dir mal folgendes raten anhand deiner Infos das du von 60mg nichts gemerkt hast:

T+00min: 50mg -> T+15min: 10mg -> T+25min: 10mg -> T+35min: 10mg -> T+45min: 10mg -> ...


Die 50mg als Startdosis können in den ersten 15 Minuten mal gut anfluten und danach kannst du mit nachdosieren. Wie ich es für sinnvoll halten würde das wäre lieber mehrere niedrige Dosen und denen entsprechend Zeitlassen. 10mg von deinem Amphe dürften anhand deiner Aussagen ja sehr wenig hinsichtlich der Wirkung sein. Wenn man also alle 10 Minuten eine Dosis von 10mg nimmt dann dürfte man die Wirkung doch ziemlich unter Kontrolle haben. Wenn man dann eine angenehme Wirkungintensivität hat kann man einfach mal das nachdosieren abbrechen und abwarten wie sich die Wirkung noch weiter entwickelt. Aber mal schaun was jemand anderes von meinen Konzept hält.
Zuletzt noch: Je niedriger die Dosis und je länger der Abstand zwischen den Dosen desto sicherer ist das ganze.

So was meint ihr zu diesen Konzept bezüglich Sicherheit, Sinn, Risikominimierung? Ich bin vom nasalen Anfluten mit 1 bis 10min ausgegangen, konnte auf die schnelle keine Quelle mehr dazu finden also vergewisser ich mich lieber nochmal - Ist diese Angabe korrekt?


Grüße

Psy Wordex
Je höher wir uns erheben, um so kleiner erscheinen wir denen, welche nicht fliegen können. - Nietzsche

Ein Morphinist vom ganzen Herzen.

WickrMe: dextermorgan23
Ex-Träumer
  Geschrieben: 15.12.11 00:52
im grunde bin ich vollkommen der selben meinung wie wordex, und finde es auch sehr gut zur vorsicht zu raten. dennoch denke ich, dass du wenn du schon von 60mg nichts gespürt hast ohne weiteres eine höhere initialdosisdosis als 60, und vorallem als 50mg nehmen kannst. ich würde eher 80 empfehlen und falls sich dann nach ca. 20 minuten immer noch nix tut auf 100 gehen. wenn dann immer noch nichts passiert jedoch zur sicherheit, wie es wordex schon geschrieben hat in 10mg dosen mit jeweils ca. 20 minuten abstand erhöhen. wenn es wirkt zeigt sich zwar höstwahrscheinlich bereits nach 10 minuten eine deutliche stimulation, aber sicher ist sicher. so würde ich es zumindest bei nasalem konsum empfehlen.
wenn du upper-toleranz hast bzw. mit der wirkung von stimulanzien vertraut bist kannst du mmn. wenn du die 60mg absolut gar nicht (also nichtmal ein bischen) gespürt hast auch mit (maximal) 100mg initial aber auch nicht viel falsch machen..
lg tg

 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.12.11 04:09
Also erstmal, ich glaube 100 mg sind sicherlich in Ordnung wenn 60 mg keine Wirkung gezeigt haben.

Aber ich könnte mir vorstellen du hast einfach zu hohe Erwartungen. Amphetamin ist nunmal sehr subtil wenn man es nicht in größeren Dosen nimmt. Ich wurde anfangs immer nur schläfrig und leicht enttäuscht weil es scheinbar nicht wirkte obwohl alle anderen gut druff waren oder wie ein Wasserfall laberten.

Die Wirkung merkt man imo am ehesten daran dass einem selbst langweilige Tätigkeiten Spaß machen, weil man einfach am Ball bleibt - aber das man am Ball bleibt merkt man oft auch erst wenn die Wirkung nachlässt und man wieder unkonzentriert wird und in Gedanken abdriftet.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
1.491 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 15.12.11 10:59
Weiß jemand was von einer Kreuztolleranz mit Rita? Wenn ich mir Straßenamphe hole, mache ich mir immer max. 3 Lines daraus (aus 1g!) und bin mittelmäßig drauf, eher subtil....
Logbucheintrag 6.1.2: An meinem Fenster fliegen Menschen vorbei ...
Abwesender Träumer



dabei seit 2011
138 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 15.12.11 15:20

pilzfreak schrieb:
Weiß jemand was von einer Kreuztolleranz mit Rita? Wenn ich mir Straßenamphe hole, mache ich mir immer max. 3 Lines daraus (aus 1g!) und bin mittelmäßig drauf, eher subtil....



Aus meinem Bekanntenkreis kenne ich einige ADS'ler die von Amphe nur gechillt werden (so wie nur "normalos" von ritalin etwas merken)
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
1.157 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.12.11 18:47
Aber eine als subtil empfundene Speedwirkung ist kein Indikator für Ads !
~Das gefährlichste aller Rauschgifte ist der Erfolg. ~

William Franklin

Mens agitat molem !
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
102 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 15.12.11 18:59
Hallo,
ich habe heute von meiner Psychiaterin Amphetaminkapseln verschrieben bekommen. Pro Kapsel werden 2 mg enthalten sein.
Das scheint mir doch arg wenig, wenn ich hier von den Dosierungen mit Starßenpepp höre.^^
Nun muss ich dazu sagen, dass ich bei Ritalin, dass ich vorher verschrieben bekommen hab nie mehr als 20 mg auf einmal nehmen konnte. Selbst die Dosierung empfand ich öfters als unangenehm.
Wie viel meint ihr sind 2 mg reines Amphetamin auf Straßenpepp hochgerechnet?
beste Grüße
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 15.12.11 19:32
Wenn man von einem Reinheitsgrad von 10% ausgeht (mMn. durchschnitt) sind das pro Kapsel 20 mg Strassenpep. 2 mg aber sind therapeutische Dosen, das was dir wenig erscheint liegt wohl daran das du Lust hast es zu missbrauchen? ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
102 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 15.12.11 19:50
Könnte sein. ;D
Hauptsache bleibt aber die therapeutische Wirkung.:) Werde wohl wieder herumexperimentieren müssen um die richtige Dosis für mich zu finden.
 
Traumländer



dabei seit 2008
1.954 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.12.11 20:20
So bei 6mg könnte man was merken
Hab das aus einem buch, wo beschrieben wurde wie damit in den 40er/50ern damit experimentiert wurde.
Piloten haben da zB 5mg tabletten gekriegt.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 15.12.11 20:50
Piloten haben das auch nicht zum rumdruffen bekommen.
 
Traumländer



dabei seit 2009
111 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 15.12.11 23:29
Ich möchte mal gerne hier ein anderes Thema aufgreifen. Ich weiss nicht, ob das hier schon irgendwo diskutiert wurde. Hab bis jetzt, glaube ich noch nix zu gefunden.

IMPOTENZ.

Ich hab das mal irgendwo gelesen, kann sein, dass das auf Wikipedia war.

Keine Ahnung, ich finde das alles total komisch.
Mir hat noch nie ein Konsument erzählt, dass er deswegen impotent geworden ist. Und ich kenne wirklich viele, die das Zeug konsumieren.

Auch wenn ich im Internet danach gesucht habe. Man hört ja vieles über Amphetamin. Aber hab noch nie ne Geschichte mitgekriegt, wo irgendjemand impotent geworden.

Impotenz ist wirklich kein Spass. Ich glaub nicht, dass irgendjemand Lust hat, dass ihm sowas passiert.

Ich nehme Pep seit ich 18 bin, aber immer nur gelegentlich und auch nur verhältnisweise kleinere Mengen.
Und naja, man weiss ja, dass jeder Körper anders ist. Also wieso sollte das mir nicht irgendwann passieren?

So ich hab Angst, ich hab wirklich Angst, ich meins ernst!


Kann irgendjemand hier irgendwas sinnvolles dazu beitragen?
Das wäre echt gut! So wären wir vielleicht alle ein Schritt weiter.
Nimmst du Drogen? Ich nehm keine,
Ach, das war 'ne Lüge, Scheisse!
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
274 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.12.11 23:50
also mein beitrag bezieht sich nur auf gesunden menschenverstand, also komplett ohne gewähr.

ich würde das ganze nicht als totalen schwachsinn abtun, immerhin reagiert ja jeder, wie du schon meintest, anders auf alles.

da amphetamin aber auch medizinisch eingesetzt wird, denke ich allerdings, dass, wenn überhaupt, das ganze eine absolute ausnahme wäre. ich bezweifle das auf dem doch recht streng kontrolliertem deutschen pharmamarkt, ein produkt eingeführt wird, was impotenz in mehr als absoluten ausnahmefällen verursacht. vielleicht bin ich da aber auch der pharmaindustrie gegenüber zu naiv...

was ich mir allerdings durchaus vorstellen könnte, ist eine temporäre impotenz bei häufigen konsum. das man unter der wirkung von amphe durchaus erektionsstörungen hat, kann wohl jeder konsument bestätigen. dies könnte sich bestimmt, ob nun psysisch oder durch das durcheinanderbringen der körperchemie bleibt mal offen, auch bei abstinenz fortführen.

insgesamt halte ich die wahrscheinlichkeit aber für gering, wenn auch nicht ausgeschlossen. wer mit dem feuer spielt....

lg Schmand
 
Traumländer



dabei seit 2009
111 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 16.12.11 01:19
Erektionsstörungen sind mir auf jeden Fall bekannt.
Ich stelle sie teilweise, wenn auch nicht sehr oft manchmal bei mir fest.

Temporär heisst doch vorrübergehend oder?

Also wenn sowas vorrübergehend ist, dann finde ich das nicht so schlimm.

Wenn das aber für immer so bleibt, dann ist das natürlich schrecklich.

Mal gucken, wer hier noch alles so reinschreibt. :)
Nimmst du Drogen? Ich nehm keine,
Ach, das war 'ne Lüge, Scheisse!
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
274 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.12.11 01:33

Dazent schrieb:


Temporär heisst doch vorrübergehend oder?

Also wenn sowas vorrübergehend ist, dann finde ich das nicht so schlimm.



genau, vorrübergehend bzw. zeitweise.

aber wie gesagt, ist das alles reine überlegung und fußt nicht auf mir bekannten fakten
 

« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 1935) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Amphetamin - Sammelthread (Speed, Pep)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen