your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Drogentest Negativ


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 18) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.10.12 12:17
zuletzt geändert: 16.10.12 18:33 durch nudelholz (insgesamt 1 mal geändert)
Hallo liebe Träumergemeinde ich bin ein wenig verwirrt weil sämtliche Tests die bei mir gemacht werden um Drogen nach zu weisen negativ sind. Ich kiffe seit über einem Jahr regelmäßig also täglich und konsumiere auch des öfteren mal speed teile MDMA in reinform und Pilze, da ich unter Depressionen leide habe ich mich am 07.10.12 in einer Psychotherapeutischen Klinik zur Behandlung aufnehmen lassen und habe auch angegeben das ich konsumiere und das auch ganz gut, unteranderem direkt vor der Aufnahme mit zwei Kollegen noch einen geraucht. Deshalb wurde dann halt ein drogentest gemacht. Gut ich dann also auf die Station und bekomme seit dem am Tag mindestens 4 mg Tavor wenn ich bedarf habe auch mehr. Nach einigen tagen kommt dann das Ergebnis des Tests und er ist in allen Punkten Negativ, da hab ich erstmal nicht schlecht geguckt. Ok ein par tage später wurde wieder einer gemacht der auf jeden Fall positiv sein muss da ich Tavor bekomme, aber was soll ich sagen mein behandler hat mir eben mitgeteilt das der Test wieder in allen Punkten negativ sein. Das kann ja aber eigentlich nicht sein den ich nehme ja meine Tabletten. Also was ist los? Kann mir das einer erklären warum alle Tests trotz Konsum der nicht gering war und der Medikamente auf die. er auch hätte ansprechen müssen negativ ist? Bin ich etwa Superstoffwechselman oder so etwas? In dem sinne alles gute aus der Klapse

 
Kommentar von nudelholz (Ex-Träumer), Zeit: 16.10.2012 18:33

Nichtlink entfernt.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2011
1.586 Forenbeiträge
2 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 16.10.12 15:03
Die werden die Medikamente(Tavor), die sie dir geben, nicht mitrechnen, so ist meine UK z.B. auch negativ wenn Buprenorphin positiv ist, da ichs vom Arzt ja bekomme. Ich hab allerdings auch nochmal ne Frage bezüglich Clonazepam, ich habe jetzt den 2. Test negativ gehabt, bei dem ich def. Clonaz drin hatte, entweder die Arzthelferin mag mich oder die Tests sind im Eimer, wobei sie Bupre ja anzeigen?! Vlt. weil ich sie schon so lang tägl. nehm?
"Wenn ich loslasse was ich bin, werde ich was ich sein könnte."
Laotse

Abwesender Träumer



dabei seit 2009
245 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.10.12 16:29
Ein Freund von mir wurde auch im Straßenverkehr angehalten und dann wurde mit ihm ein Drogentest gemacht. Obwohl er eigentlich Positiv sein sollte, war er negativ. Hast du zufällig MXE konsumiert? (nur so rein aus interesse)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2011
1.586 Forenbeiträge
2 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 16.10.12 17:49
Ja, aber vor 2 Wochen oder so..meinste das cleant den Test?^^
"Wenn ich loslasse was ich bin, werde ich was ich sein könnte."
Laotse

Abwesender Träumer



dabei seit 2009
245 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.10.12 19:02
Ich konnte mir das nicht erklären- und irgendwann nach einer lange Nacht mit vielen Bieren und vielen Joints ist die Idee gekommen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
313 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.10.12 00:24
Man hört ja immer wieder das vor allem diese Schnelltests eine ziemlich hohe Fehlerwahrscheinlichkeit haben.

Hab zwar bisher nur von Fällen gehört, die zu unrecht Positiv waren, und bei denen das Blutbild dann offenbarte, das nichts konsumiert wurde.
Ist aber auch logisch, ich meine jemand der Negativ getestet wird obwohl er Positiv ist beschwert sich ja in der Regel nicht^^
Drugs
Rule
Everything
Around
Me

Ich komme drauf zurück,
wie nach nem Wochenende Party...
Traumländerin



dabei seit 2012
505 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.10.12 01:50
Ganz genau Ted.
Ich wurde auch schon paar mal falsch negativ getestet, einmal in der Klinik haben die sogar geschrieben, ich hätte das mit den Benzos "überaus überzeugend inszeniert".
Welche andere Wissenschaft darf sich solche Leichtfertigkeit erlauben? Wenn eine Brücke einstürzt, werden die Verantwortlichen haftbar gemacht. Die Psychiatrie aber durfte ungestraft an einem dogmatisierten Irrtum festhalten, der viele Leben zerstörte.
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.10.12 13:55
Also der zweite Test wurde bei mir ja nur gemacht um ein positives Ergebnis auf Tavor zu bekommen, was ja nicht geschehen ist. Die Wirkung ist auch nicht mehr wirklich gegeben obwohl ich mir am Tag öfters mal noch ne Tablette auf Bedarfs Basis geben lasse, so komme ich am Tag auf Dosen zwischen 4 und 7 mg jeden Tag und ich laufe hier ganz normal in der Gegend Rum hab trotzdem meine Gefühls Einbrüche und trotzdem bleibt es negativ.
 
Traumländerin



dabei seit 2012
505 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.10.12 18:25
Mal kurz Offtopic: Entschuldige bitte - ich möchte dir wirklich nicht zu nahe treten, also brauchst nicht auf die Frage antworten, falls dir das unangenehm ist - ich verstehe nur nicht ganz, weshalb du das Tavor bekommst? Finds halt echt krass, wieviel du davon kriegst, ich hatte das früher mal wegen Panikattacken bekommen und da sollte ich 0,5-1mg nehmen, schließlich akzeptierte der Arzt widerwillig, dass weniger als 2mg nichts nützen und sagte: "Aber nehmen Sie nicht mehr!" (wieviel ich dann tatsächlich nahm, steht natürlich auf einem anderen Blatt^^), meiner Erfahrung nach rücken Ärzte das gar nicht gern raus, aber in deiner Klinik da scheinen die das ja zu verteilen wie Bonbons...
Welche andere Wissenschaft darf sich solche Leichtfertigkeit erlauben? Wenn eine Brücke einstürzt, werden die Verantwortlichen haftbar gemacht. Die Psychiatrie aber durfte ungestraft an einem dogmatisierten Irrtum festhalten, der viele Leben zerstörte.
Abwesende Träumerin

dabei seit 2009
140 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.10.12 20:44
KrisEclipse schrieb:
Also der zweite Test wurde bei mir ja nur gemacht um ein positives Ergebnis auf Tavor zu bekommen, was ja nicht geschehen ist. Die Wirkung ist auch nicht mehr wirklich gegeben obwohl ich mir am Tag öfters mal noch ne Tablette auf Bedarfs Basis geben lasse, so komme ich am Tag auf Dosen zwischen 4 und 7 mg jeden Tag und ich laufe hier ganz normal in der Gegend Rum hab trotzdem meine Gefühls Einbrüche und trotzdem bleibt es negativ.


Sorry, aber Tavor ist ein Benzo und kein Antidepressivum. Es wird in der ersten Zeit gern mal gegeben, um Ängste zu überwinden und einen "runterzufahren" und um die Zeit zu überbrücken, bis ein Antidepressivum greift. Und außerdem muß man für gewöhnlich stetig die Dosis steigern, um den gleichen Effekt/Wirkung zu bekommen. Kriegst Du denn nur Tavor??? Kann ich mir schlecht vorstellen... LG
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.11.12 10:55
Ja hab das zur beruigung bekommen und naja mittlerweile nehme ich es nicht mehr wurde mittlerweile komplett abgesetzt jetzt hab ich nur noch abends 50 mg Seroquel Tavor bekommt fast jeder am Anfang erstmal in Unmengen aufgehalst einfach damit man klarkommt bis man sich eingewöhnt hat und so mittlerweile bin ich auch stabiler als am Anfang ich denke das man außerhalb bin Kliniken so schwer Tavor auf Rezept bekommt liegt einfach am Missbrauchs Faktor bzw. am sucht Potenzial hier haben die das ja unter Kontrolle und es kann irgendwann kontrolliert abgesetzt werden ich hab hier mit einer gesprochen die außerhalb 2 Monate Tavor genommen hat und es das von heute auf morgen abgesetzt hat die folge waren wochenlange Angstzustände und immerwieder Panik Attacken naja alles gute euch da draußen und liebe grüße aus der “klapse“
 
Abwesende Träumerin

dabei seit 2009
140 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.11.12 15:31
@KrisEclipse, daß klingt schon besser, Tavor wieder abgesetzt und nun Seroquel. Obwohl das auch kein Antidepressivum ist, sondern ein Neuroleptikum. Wird aber gern mal bei Depressionen gegeben. Na, dann wünsche ich Dir noch alles Gute bei Deinem Aufenthalt. Kopf hoch, daß wird schon wieder. LG
 
Traumländerin



dabei seit 2012
505 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.11.12 17:49
Ja Seroquäl ist natürlich soviel besser als Tavor rolleyes
Scheißkliniken, pumpen einen bloß mit massenhaft Pillen zu, statt wirklich zu helfen... Tavor zum eingewöhnen, damit man klarkommt na spitze.
Naja, dir alles Gute, Kris.

Lg, Mio
Welche andere Wissenschaft darf sich solche Leichtfertigkeit erlauben? Wenn eine Brücke einstürzt, werden die Verantwortlichen haftbar gemacht. Die Psychiatrie aber durfte ungestraft an einem dogmatisierten Irrtum festhalten, der viele Leben zerstörte.
Ex-Träumerin



dabei seit 2012
835 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 03.11.12 20:12
In der Psychatrie in der ich war (mit 17, Kinder und Jugendpsychiatrie) hat mir die Stationsärztin und meine Therapeutin gesagt das Sie Drogentests komplett abgesetzt haben, weil zu viele Jugendliche die nicht konsumiert haben dessen beschuldigt wurden.

In dem Sinne schönes Wochenende noch :)

Wenn du bei einem Bluttest genau so negativ rauskommst trotz Joint etc. vorher dann bist du wirklich Superstoffwechselman.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
338 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 03.11.12 22:54
Also nochmal zum tavor und zum Clonazepam: Diese benzos sind erstens hochpotent, weswegen sie ja in niedrigerer Dosis wie etwa Diazepam eingenommen werden, desweiteren ist die HWZ wesentlich kürzer und die Metaboliten sind für die Tests eher untypisch das gilt besonders fürs Lorazepam. Ich kann dafür jetzt leider keine Qualle mehr liefern, aber da stand dann halt, dass Lorazepam sehr schwer nachzuweisen ist. hat man dann noch etwas mehr als sonst getrunken, so kann es schon mal sein, dass der Test nicht positiv ist. Ich selbst nehme während der Substitution jedes mal Lorazepam, wenn die UK dran war und mache das insgesamt drei Abende und mach dann mitz Zopiclon weiter. So wurde ich zumindest noch nie positiv getestet, außer als leider das neue Quartal kam und daher wurde automatisch eine UK gemacht, obwohl ich am Tag davor 2mg Alprazolam genommen hatte, welches übrigends sehr gut nachweisbar ist.
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 18) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Drogentest Negativ











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen