your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » der-RC-Raucher-Thread


« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 64) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
471 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.11.13 14:26
Danke für die Tipps!
Aber ich glaub ich hab da doch zu viele Hemmungen vor. Ich hab mal nen Versuch gemacht mit Weed und einer Glühbirne. Aber die Dämpfe da drin waren so heiß, dass rauchen unmöglich war.
Vielleicht versuch ich mal was mit nem Blech und feuer das vorher an wie du es geraten hast. Aber das mach ich dann nur um mal zu sehen was da geht.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
2.965 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 29.11.13 14:33
Sensen1987 schrieb:
Also, habe noch nie gehört das Alufolie verbrennt oder Schadstoffe beim Rauchen abgibt.


Sollte sie eig. auch nicht. Aber nichtsdestotrotz hat fast jede Alufolie, bei der ich das ausprobiert habe, beim ersten starken erhitzen kurz geraucht.

Sensen1987 schrieb:
Aber als Alternative kann ich dir so ne kleine Glaspfeife empfehlen.


Das ist eine kleine Kawumm, ich würde, wenn ich mir schon extra etwas dafür kaufe, eine Pfeife kaufen die dafür gedacht ist. Ein Beispiel wäre die typische "Methpfeife" oder eine Glühbirne, die kann man, wie der Name vermuten lässt, sehr gut und billig(0-3euro) aus einer Glühbirne selbst in 5min machen. Was auch sehr gut funktioniert ist ein Reagenzglas.

Finde ich um einiges praktischer als auf Asche zu rauchen; man hat nichts was herausfallen kann, kann kondensierten Dampf(das ist bei manchen Substanzen einiges) sehr gut wieder verdampfen und man kann die Temperatur besser steuern.

lg
"Ein Morphium, das keine Sucht erzeugt, scheint der moderne Stein der Weisen zu sein."
-William Seward Burroughs-
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
279 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.11.13 14:36
Ich würde dir auch empfehlen eine Glühbirne zum Rauchgerät umzubauen. Das ist billig und es geht kaum Rauch verloren.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
471 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.11.13 14:37
Nuelon schrieb:
Ich würde dir auch empfehlen eine Glühbirne zum Rauchgerät umzubauen. Das ist billig und es geht kaum Rauch verloren.


Ouh ouh ouh, bei meinen zwei linken Händen... Das reicht zum Tüten bauen und Lines legen, aber da hört's auch schon wieder auf.

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
279 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.11.13 14:57
Das ist wirklich nicht so schwer wie du denkst:
Du brauchst eine Glühbirne mit E27-Sockel, das Ende des Sockels sägst du ab.
Dann kannst du die Innereien der Glühbirne herausnehmen.
In den Schraubdeckel einer Cola-Flasche bohrst du ein Loch, so dass ein Strohhalm oder ein Röhrchen hindurchpasst (sollte klemmen).
Evtl. die Glühbirne ausspülen und trocknen lassen, dann kannst du deine Substanz hineingeben, den Flaschendeckel auf den Lampensockel aufschrauben, Röhrchen hineinstecken, und die Glühbirne über einer Kerze erhitzen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
471 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.11.13 15:01
Nuelon schrieb:
Das ist wirklich nicht so schwer wie du denkst:
Du brauchst eine Glühbirne mit E27-Sockel, das Ende des Sockels sägst du ab.
Dann kannst du die Innereien der Glühbirne herausnehmen.
In den Schraubdeckel einer Cola-Flasche bohrst du ein Loch, so dass ein Strohhalm oder ein Röhrchen hindurchpasst (sollte klemmen).
Evtl. die Glühbirne ausspülen und trocknen lassen, dann kannst du deine Substanz hineingeben, den Flaschendeckel auf den Lampensockel aufschrauben, Röhrchen hineinstecken, und die Glühbirne über einer Kerze erhitzen.


Ja, hab ich schon mal gemacht. Glaub mir, ich sollte nicht an Glühbirnen rumsägen und solche Späße. lol
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
471 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.01.14 12:34
Sooooooo... Irgendwann vor Silvester hab ich es dann mal probiert und 2-FMA auf ner Alu-Folie geraucht. Nur wenig, sehr kleine Häufchen, vielleicht je 10mg oder so. Insgesamt hab ich 3 mal geraucht.
Beim ersten Mal dacht ich mir WTF, wie schnell und wie stark verdampft das denn bítte! Hatte ich mir anders vorgestellt. Daher ging dann das meiste auch in der Raumluft auf.
Zweiter Versuch, komisches Gefühl das zu rauchen und auch ein komischer Turn. Hat sich so gar nicht nach Upper angefühlt. Verballerung war so die Hauptwirkung die ich benennen kann.
Dritter Versuch dann mit einem minimal größeren Häufchen. Der Zug hat dann auch richtig gesessen und ich hab die Verballerung einfahren gespürt. War intensiver als Versuch zwei, von der Wirkung her, aber auch vom ungesunden Gefühl in der Lunge.

Ich glaub für mich ist das nichts. Oder es war die falsche Substanz. Jedenfalls hab ich da nichts wiederholenswertes für mich draus ziehen können.
Ich war dann danach auch ziemlich krank ein paar Tage später, mit wirklich starkem Husten. Ich weiß nicht ob das mit dem Rauchen zu tun hat, oder doch eher, dass mir das ein oder andere Häufchen beim Ziehen in die Lunge geflogen ist, aber mir persönlich ist RCs rauchen dann doch ne Ecke zu offensichtlich ungesund, bzw. gesundheitstechnisch für mich nicht absehbar.
 
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.01.14 14:00
Zum sehr häufig empfohlenen Selbstbau-Glühbirnenvapo möchte ich noch ein paar Sicherheitshinweise einwerfen:

1. Ausspülen des Vapos vor erster Benutzung und möglichst ein abfeilen bzw abschleifen der Stellen, an denen Glas gebrochen ist sollte selbstverständlich sein. Ich hab meine Vapos etwas anders gebaut wie Nuelon es beschrieben hat; dabei ging immer ein wenig Glas im Sockel kaputt. Folglich fand ich dann als der Vapo fertig war einen feinen Glasstaub im Inneren, der mit Sicherheit nicht in die Lunge gelangen sollte.

2. Passt auf, wenn ihr normale Glühbirnen verwendet - die Dinger platzen gern wenn sie nur an einer Stelle erhitzt werden, erst recht wenn sie dann durch das einströmen kalter Luft nochmal schlagartig abkühlen. Mir ist selbiges beim rauchen von Pentedrone passiert, was mir ein paar kleinere Brandwunden beschehrte. Hätte auch schlimmer kommen können; einen heißen Glassplitter im Auge oder in den Atemwegen stelle ich mir sehr problematisch vor. Sinnvoll wäre es imho hier, wenn man eine Glühbirne hoher Wattzahl verwendet - logisch betrachtet müssten die eigentlich stabiler gebaut sein, sicher wissen tu ich es nicht. Jedenfalls, seht euch vor bei der Benutzung.

3. Verwendet Glühbirnen die innen nicht beschichtet sind. Offenbar werden dafür verschiedene Materialien verwendet; ein Kumpel berichtete mir von einer Glühbirne bei der er die innere Beschichtung einfach mit dem Finger wegwischen konnte. Sowas kann theoretisch auch beim erhitzen+ziehen in die Lunge gelangen, was es mal grundsätzlich nicht tun sollte.

Nachdem ich nun verschiedenste RC's geraucht habe würde ich eigentlich eher zum rauchen auf Folie raten. Der Glühbirnen-Vapo bietet zwar einige Vorteile wie zB das man eine größere "Wolke" verdampfter Substanz ansammeln kann und diese schlagartig intus hat. Aber auch das Verletzungsrisiko beim rumhantieren mit Glühbirnen (erst recht unter Substanzeinfluss) sollte man nicht vernachlässigen. Mit den Scherben einer Glühbirne hat man sich schneller eine Gelenkkapsel angeritzt als man glaubt, und wenn sie platzt wie bei mir kann man auch nicht sagen wo die Scherben überall hinfliegen.
Des weiteren bietet das rauchen auf Folie den Vorteil, das man die benutzte Folie einfach wegwirft und so nicht immer wieder Zersetzungsprodukte und/oder Verunreinigungen der Substanzen davor mitraucht. Ich hab mir zwar immer für jede Substanz einen neuen Vapo gebastelt, aber auch da hat sich dann so einiges an Rückständen angesammelt.

Was die angebliche Freisetzung von Schadstoffen durch erhitzte Alufolie angeht; das kursierte schon als ich 14 und begeisterter Shisharaucher war als Urban Myth, allgemein geglaubt wurde das die matte Seite der Folie beim erhitzen Aluminiumpartikel abgeben könne. Ob da was dran ist oder nicht vermag ich nicht zu sagen. Aus Aberglaube verwende ich noch heute immer die glänzende Seite um darauf die Substanz zu erhitzen, obwohl diese selbstverständlich theoretisch auch irgendwelche Schadstoffe abgeben könnte. Jedenfalls ist es kein Fehler die Folie wie gunrunner es vorschlägt zuvor einmal kräftig zu erhitzen.

Insgesamt hab ich mich dem rauchen von Substanzen, bei denen das rauchen nicht schon seit Jahrzehnten gängige Praxis ist eher abgewandt, abgesehen von synthetischen Cannabinoiden - hier allerdings auch nur aufgrund der Notwendigkeit; ohne Toleranz ein neues Cannabinoid oral zu konsumieren ist mir dosisbezogen einfach ein zu großes Risiko. Obwohl ich mir aus solchen Gedankengängen normalerweise eigentlich wenig mache, hat mich einfach irgendwann zu sehr gestört das ich nicht die geringste Ahnung habe was mit der Substanz beim erhitzen eigentlich genau passiert. Manche haben so seltsame Rückstände hinterlassen, das diese Frage auch definitiv berechtigt ist.
Und zuletzt sollte man auch im Hinterkopf behalten das durch bei vielen Substanzen schnelleres Anfluten und stärkerer, aber kürzerer Flashs das Suchtpotenzial beim rauchen einfach massiv höher ist. Wenn mich eine andere Konsumform auch zufriedenstellt muss ich das nicht zwangsläufig haben.
Half the fun is learning!
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
152 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.01.14 14:05
Pharmer schrieb:
Zum sehr häufig empfohlenen Selbstbau-Glühbirnenvapo möchte ich noch ein paar Sicherheitshinweise einwerfen:

1. Ausspülen des Vapos vor erster Benutzung und möglichst ein abfeilen bzw abschleifen der Stellen, an denen Glas gebrochen ist sollte selbstverständlich sein. Ich hab meine Vapos etwas anders gebaut wie Nuelon es beschrieben hat; dabei ging immer ein wenig Glas im Sockel kaputt. Folglich fand ich dann als der Vapo fertig war einen feinen Glasstaub im Inneren, der mit Sicherheit nicht in die Lunge gelangen sollte.

2. Passt auf, wenn ihr normale Glühbirnen verwendet - die Dinger platzen gern wenn sie nur an einer Stelle erhitzt werden, erst recht wenn sie dann durch das einströmen kalter Luft nochmal schlagartig abkühlen. Mir ist selbiges beim rauchen von Pentedrone passiert, was mir ein paar kleinere Brandwunden beschehrte. Hätte auch schlimmer kommen können; einen heißen Glassplitter im Auge oder in den Atemwegen stelle ich mir sehr problematisch vor. Sinnvoll wäre es imho hier, wenn man eine Glühbirne hoher Wattzahl verwendet - logisch betrachtet müssten die eigentlich stabiler gebaut sein, sicher wissen tu ich es nicht. Jedenfalls, seht euch vor bei der Benutzung.

3. Verwendet Glühbirnen die innen nicht beschichtet sind. Offenbar werden dafür verschiedene Materialien verwendet; ein Kumpel berichtete mir von einer Glühbirne bei der er die innere Beschichtung einfach mit dem Finger wegwischen konnte. Sowas kann theoretisch auch beim erhitzen+ziehen in die Lunge gelangen, was es mal grundsätzlich nicht tun sollte.

Nachdem ich nun verschiedenste RC's geraucht habe würde ich eigentlich eher zum rauchen auf Folie raten. Der Glühbirnen-Vapo bietet zwar einige Vorteile wie zB das man eine größere "Wolke" verdampfter Substanz ansammeln kann und diese schlagartig intus hat. Aber auch das Verletzungsrisiko beim rumhantieren mit Glühbirnen (erst recht unter Substanzeinfluss) sollte man nicht vernachlässigen. Mit den Scherben einer Glühbirne hat man sich schneller eine Gelenkkapsel angeritzt als man glaubt, und wenn sie platzt wie bei mir kann man auch nicht sagen wo die Scherben überall hinfliegen.
Des weiteren bietet das rauchen auf Folie den Vorteil, das man die benutzte Folie einfach wegwirft und so nicht immer wieder Zersetzungsprodukte und/oder Verunreinigungen der Substanzen davor mitraucht. Ich hab mir zwar immer für jede Substanz einen neuen Vapo gebastelt, aber auch da hat sich dann so einiges an Rückständen angesammelt.

Was die angebliche Freisetzung von Schadstoffen durch erhitzte Alufolie angeht; das kursierte schon als ich 14 und begeisterter Shisharaucher war als Urban Myth, allgemein geglaubt wurde das die matte Seite der Folie beim erhitzen Aluminiumpartikel abgeben könne. Ob da was dran ist oder nicht vermag ich nicht zu sagen. Aus Aberglaube verwende ich noch heute immer die glänzende Seite um darauf die Substanz zu erhitzen, obwohl diese selbstverständlich theoretisch auch irgendwelche Schadstoffe abgeben könnte. Jedenfalls ist es kein Fehler die Folie wie gunrunner es vorschlägt zuvor einmal kräftig zu erhitzen.

Insgesamt hab ich mich dem rauchen von Substanzen, bei denen das rauchen nicht schon seit Jahrzehnten gängige Praxis ist eher abgewandt, abgesehen von synthetischen Cannabinoiden - hier allerdings auch nur aufgrund der Notwendigkeit; ohne Toleranz ein neues Cannabinoid oral zu konsumieren ist mir dosisbezogen einfach ein zu großes Risiko. Obwohl ich mir aus solchen Gedankengängen normalerweise eigentlich wenig mache, hat mich einfach irgendwann zu sehr gestört das ich nicht die geringste Ahnung habe was mit der Substanz beim erhitzen eigentlich genau passiert. Manche haben so seltsame Rückstände hinterlassen, das diese Frage auch definitiv berechtigt ist.
Und zuletzt sollte man auch im Hinterkopf behalten das durch bei vielen Substanzen schnelleres Anfluten und stärkerer, aber kürzerer Flashs das Suchtpotenzial beim rauchen einfach massiv höher ist. Wenn mich eine andere Konsumform auch zufriedenstellt muss ich das nicht zwangsläufig haben.

Wahre Worte. Außerdem lässt sich Alufolie leicht formen und somit kann man selbst damit mehr oder weniger die selben Vorteile wie die einer Glühbirne genießen.
 
Traumländer

dabei seit 2013
103 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.06.14 22:29
Gerade eben 4-MPD auf folie geraucht
ca 10mg. Schmeckt irgenwie ganz geil und haut auch gut rein
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
91 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.06.14 09:39
zuletzt geändert: 22.06.14 17:52 durch FreierDenker84 (insgesamt 1 mal geändert)
^^Spülmittel auf Blech schmeckt scheiße haut aber auch gut rein lol

Kannst du vielleicht etwas konkretere Angaben machen?
Wie wirkt es?
Wie ist das Carving?
Eine ungefähre Dauer des rausches?
etc.

Chef, meinte meine Büroeinrichtung sei "nicht angebracht".
Hab ihm gesagt es sei auch nicht angebracht, Schuhe in meiner Hüpfburg zu tragen XD


Drogenkonsum ist verwerflich, Sex ist schlecht und die Erde ist eine Scheibe
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
90 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.06.14 07:56
Hab spontan auch mal ne Frage:
Ich rauch a-PBP & a-PVP vom Blech. Als "Rauchröhrchen" benutze ich den Deckel von einer Blättechenpackung welchen ich mit Alufolie auskleide.
Jetzt bleibt an Dieser Folie (der im Röhrchen) immer ein massiver beige/gelb/brauner halb krristallin halb wachsartiger Rückstand.
Bei Shore hab ich den immer noch nachträglich geraucht. bei den a-Pxx trau ich mich das irgenwie nicht.
Verdampft zwar echt fix bei Hitze riecht auch so wie die Ursprungssubstanz aber eine kleine Geschmacksprobe zeigte, dass es wesentlich bissiger/giftiger schmeckt.
Eigentlich sollten das doch nur rekristallisierte Rückstände sein oder sind das Reaktionssubstanzen durch das erhitzen?
 
Traumländer

dabei seit 2013
103 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.06.14 15:33
Klar.
Wirkt sehr euphorisch und aufpushend man hatt lust gleich was zu tun stillsitzen is da nicht mehr.
Dauer ca 30 min mim angenehmen afterglow.
Carving hielt sich bei mir in gränzen wobei ich sagen muss das ich noch nie n craving hatte egal bei welcher substanz auch nicht über längerer konsumdauer. Ich geh ina bett und penn gleich weg.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
90 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.06.14 15:44
THX für die Antwort. War mir wegen des "schärferen Geschmacks und der doch etws "dreckigen" Farbe nicht sicher.
Dann werd ich das mal in einer ruhigen Stunde probieren. :)


Craving hab ich bei den a-PXX bis auf a-PVT auch kein Problem mit. Wobei ich eh nicht so der Nachlegenmusstyp bin
 
Traumländer

dabei seit 2013
103 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.06.14 15:52
@Growly
Ich hoffe du meinst etz nicht meine antwort die war eigentlichaif das 4-MPD bezogen.
Die 4-MPD rückstände schmecken aber allerdings auch anders wenn man sie raucht viel mehr nach reizender chemie. Wenn mans so raucht irgendwie "süß".
Gibt bestimmt wen der dir bei deiner frage mehr helfen kann.
Take care
 

« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 64) »

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » der-RC-Raucher-Thread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen