your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Nightshades -gebt dem zeug respect


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 16) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.11.04 13:40
Tag

Musst mich mal anmelden wegen dem echt lächerlichen Text zu Salvia, hexensalbe und so.
Also ich mach ca. ¾ Jahr mit Hexendrogen so meine Erfahrungen und hab da mal n guten Tipp:

Wer sich nich vorher !mindestens! 10-15 mal auf n Pilz oder anderen psychedelischen Trip begeben hat, hat eigendlich, wie schon gesagt, gute chancen abzutreten. Also aus meiner sicht packen das keine leut die n bissl salvia paffen. Ich finde sowieso für die Hexendrogen müsst ihr euch richtig in das wirklich umfassende Fach Nachtschattendrogen und Hexenkult begeben und euch Informieren aber nich im Netz oder so, holt euch alte, vergriffene Bücher oder sonstige, halbwegs ordentliche Lektüren zu hand. Ihr müsst lernen die Nebenwirkungen welche sich mehr oder weniger schwer bemerkbar machen, na ja zu Überrauschen. Wer Angst hat, is schon mit 1 ½ Füßen in der Schlechten Anderswelt. Die Anderswelt is nur Böse. Na ja sowieso sprechen diese Gifte nur einen kleinen Personenkreis an. Und wer dann meint er macht sich mal eben ne Fahrtensalbe und is mal für 3-6 stunden schön dicht der irrt sich doch gewaltig. Du vergiftest dich ernsthaft damit und dementsprechend wirst du das auch merken, körperlich und geistig. Wenn dann raucht mal nen Kopf aus 1 ganzen Stechapfel, dann seit ihr 2-4 stunden dicht, habt Traum-Wirklichkeitsverschiebungen wenn ihr versucht zu schlafen, wälzt euch nur herrum weil das gift euch nich schlafen lässt , habt dann viel. Kopfschmerzen die leicht mehrere Tage anhalten können, in die Schule könnt ihr natürlich auch nich da ihr ja nicht mehr lesen könnt, hmm da könnte doch schon dumm kommen wer keine Gechichten ausm Deutschbuch vorlesen kann weil er irgendwie gerade nicht lesen kann, da er vor 2 tagen Atropin zu sich genommen hat und seine Pupillen jetzt irgendwie fast maximal erweitert sind. tss…so sachen muss man auch einplanen, der rausch geht viel. 12 stunden aber die Nachwirkungen halten sich noch ca. 5 tage.

Hier noch n paar Angewohnheiten der Nightshades:

Folia belladonna

6 Köpfe gut zerriebene Belladonna Blätter nach einander haben folgende effecte ( bei mir nach ca. 45-60 Minuten)

-Benommenheit ( welche ab dem 3 Kopf nich mehr ganz definierbar is)
-Kopfschmerzen ( halten sich ca. 2 Tage danach und kommen mit jedem haschkopf erneut)
-Verschieden starke Krämpfe im Bein und Arm ( welche sich vergessen lassen)
-Mundtrockenheit ( kein Wasser hilft wirklich, wenig schlucken und auf gleichmäßige,
verminderte Atmung achten was meiner meinung nach hilf)
-Heisse haut


nach 6 Köpfen und 1 ½ Stunden:

-Umgebung nimmt diesen mystischen,alten touch an
-Kumpel neben mir verdoppelt sich und bekommt einen Hundekopf was alles nicht gerade aussieht wie ne Sinnestäuschung.
-Gespräche werden mit Leuten geführt die schon längst nicht mehr im Raum sind.
-Verletzung durch sturtz weil ich bei geschlossenen Augen dachte ich bin im garten und muss jetzt losrennen. ( Traum- Wirklichkeitsverschiebungen)
-Die Überlegung kommt auf ob meine Atmung zusammen mit meinem Herz gerade stehen geblieben ist was sich dann als extrem verminderter Atemantrieb und Herzschlag herausstellte.

Tollkirschbeere: Nie wieder die Frischen beeren ( Ich habe alles gesehen)

Fazit: Tollkirsche sollte bedacht angewendet und besser nicht eingenommen werden.
Raucht oder macht euch ne salbe mit anderen Hauptbestandteilen.


Hyoscyamus Niger

10 Köpfe des Zerriebenen Krautes
Wirkung nach ca. 30 Minuten spürbar

-Narkotisch und macht faul ( 4 Köpfe)
-leichtes dröhnen im Kopf
-sprechen und Schlucken ist nicht immer einfach
-heiße haut
- da die dosis womöglich zu niedrig war musste ich mich konzentrieren konnte dann aber auf gedanklichen Wunsch sachen dehnen und wabern lassen.

Ähnlich der Tollkirsche nur meiner Meinung nach mehr Sedative Eigenschaften

Fazit: Hyoscyamin hat stärker ausgeprägte sedetierende Eigenschaften aufgrund des niedrigeren Atropin Gehalts im Kraut.
Rauchen oder für die intensivierung tee.


Radix Mandragora

2-3 Wurzelstücke auf ne tasse Tee

Ohne worte nur es gab mal ne Alraunensucht in alten Deutschland die ein Verbot zur folge hatte und das nich ohne grund.


Datura stamonium

15-30 samen ( je nach tolleranz) oral aufgenommen haben mir einen 1 ½ Tage unklaren, durch Gedächnislücken geprägten höchstinteressanten Rauschzustand gebracht.

Auch hier gehen ich nich genauer auf NW ein da sieh sich mit Tollkirsche etc. überschneiden.

Fazit:
Interessante Pflanze, vom essen der samen wird abgeraten, raucht nen ganzen stechapfel komprimiert auf einen kopf und schaut ob ihr weiter macht.

Weis den Namen nich ,Glockenbilsenkraut:

Hui…..


Hab jetzt grad keine zeit mehr das hier zu vollführen auf jeden wollt ich mal den Shades n bissl respekt verschaffen und das nich jeder smoker in nen Wald rennt und sich nen Tee oder ne salbe anrührt und am ende sich auch noch beschwert und das Krankenhaus aufsucht.

Ach ja Atropin macht auch gut abhängig wenn sich die Substanz ne weile im Körper befindet und die macht ( vor allem nach 2-3 tätigem Trip , richtig blöd)
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
710 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 08.11.04 14:00
erstmal herzlich willkommen im LDT :D

schön, dass sich mal jemand mit einem breiten erfahrungsspektrum in sachen nsg hier äußert!

Du siehst ja aber, wie die reaktionen sind, wenn man davon abrät (auch wenn man aus eigener erfahrung spricht) dann kommt was in der art: "......is mir egal, ich machs trotzdem....." oder ".........ich bin ja nicht du........" und und und

aber vielleicht trägt dein beitrag etwas dazu bei, dass die leute etwas mehr hirn verwenden, bevor sie sich überhaupt gedanken darüber machen soetwas zu konsumieren.

den zustand, den man mit nsg erreichen kann/wird hat ja auch rein gar nix mit sich volldröhnen zu tun im sinne von weed zB. aber das will ja hier so manch einer nicht wahr haben! schade eigentlich........................ :(
HMMMMMMMMMMMM, lecker!

Erdbeereis!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Abwesender Träumer

dabei seit 2004
1.113 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 08.11.04 14:00
Find ich ziemlich interessant deinen Text, denke auch mit dem meisten hast du recht, ich selber hab mich noch nie so intensiv mit dem Gebiet beschäftigt, dein Text klingt aber schon sehr informativ und interessant.

Wilkommen im Land der Träume übrigens :wink:
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
1.884 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 08.11.04 14:51
wilkommen an bord :)


also ich find nich, dass man x- (verschiedene) psychedelische drogen nehmen muss, bevor man nsg's probiert. klar hat man schon einen kleinen vorteil, wenn man ungefähr weiss, wie z.b. pilze o. a. psychedelische drogen wirken, aber da du ja so viel erfahrung hast, wirst du mir sicher recht geben, dass die wirkung und das ganze körperfeeling von nsg's trotzdem ganz anders is. ich mein, ich hab auch schon meine erfahrungen mit dem zeug gemacht. damals hab ich grad ma gekifft und zwischendurch aufgehört alk zu trinken, erfahrungen mit anderen drogen hatte ich nich. mein erstes mal war zwar nich so schön, dafür aber das zweite und die anderen. schön kann man solche trips imo zwar nich nennen, aber ich würd mal sagen, interessant. vielleicht bin ich ja auch ne ausnahme, dass ich noch nie n ewig langen trip hatte oder tagelange nachwirkungen, letzteres nur einmal. war bei mir bis jetzt immer nur kurz (von 2,3h - max. 12h glaub ich) dafür aber heftig. und die neben- bzw. nachwirkungen hatte ich einma nur einmal. herzrasen inkl. schmerzen und n voll hohen puls, was mich bis zum nächsten abend, obwohl der trip schon wieder vorbei, gequält hat. trotzdem wars kein grund für mich, solche aktionen zu wiederholen :)




RoyalBlood schrieb:

Datura stamonium

15-30 samen ( je nach tolleranz) oral aufgenommen haben mir einen 1 ½ Tage unklaren, durch Gedächnislücken geprägten höchstinteressanten Rauschzustand gebracht.



ca. ab 15 samen is die allgemein bekannte dosis, dass man abkratzen kann, sollte man irgendwie betonen, find ich. und dass 6 köpfe davon und hier von, auch sehr ungenau is... nämlich die könn dich echt um die ecke bringen. ich hab beim ersten mal n kleinen kopf engelstrompete geraucht, lag aufm boden mit krämpfen und wusste nich, ob ich heulen oder lachen sollte. war zwar nur kurz, aber grade bei nsg's kannste nich sagen wie beim kiffen n kopf, teilen ne pille, pepp ne nase, pilze 1g,... is von der wirkstoffverteilung, potenz usw. ganz anders. nich, dass sich hier wieder jemand infos holt, das glaubt und sich 6 köpfe ET reinpfeifft.
Wo wir am Leben gehindert werden, fängt unser Widerstand an!

Das Leben ist eine Krankheit, welche durch Geschlechtsverkehr übertragen wird und immer tödlich endet.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.11.04 16:41
ja klar. haste recht das 6 köpfe können fürn laien doch übel enden , aber das soll auch nicht ne Anregung sein, sondern
der text bezieht sich auf meine Toleranz und wie ich das so mit Ns halt.
Ok das mit den triperfahrungen kann natürlich auch anders sein, aber ich mein
Wenn jemand bisher 2 mal oder so in der Pilzwelt war und sich dann
z.B. nen Datura Tee macht, die Optics nich versteht und fies draufkommt wäre
das vielleicht nicht passiert, hätte er doch mehr Erfahrung gesammelt da, wie gesagt,
Nachtschatten is doch ne ganz andere Dimension ( gut dosiert und ihre Wirkung entfaltend)


Is ja mal was das man hier so empfangen wird…darauf jetzt n dicken kopf ---------Hasch
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.11.04 16:52
Hab mal über mehrere Monate ständig Tollkirschen genommen. Die Trips haben teilweise mehrere Tage angehalten und man erkennt schon das sowas eine starke Vergiftung ist und weniger ein Trip. Es ist nicht so vorhersehbar wie es wirkt und wann (wirkungsschübe) meiner Meinung. Hatte allerdings trotz hoher Dosen nur Nebenwirkungen von tagelanger Schlappheit erweiterten Pupillen und extrem trockenem Mund. Teilweise kann man den Zustand schon genießen aber für mich lohnt sich das nicht. Das Atropin schwer abhängig macht ist mir auch aufgefallen bin froh davon weg zu sein.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
247 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 09.11.04 19:48
ich halt mich seitdem ich mich einschlägig im netz und büchern über nsg erkundigt hab sowieso davon fern und hab nicht vor, dass mal zu ändern.
glaub das häufigste problem is, dass viele "kinder" muss man ja fast sagen
(gemeint 14,15 jährige) sich aus gras-mangel mal eben et reinpfeifen, weils sie irgendwo gehört ham , dass das foat.

najo - jedem das seine -
greez
ich hätte vieles verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.

learning by doing
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
117 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 09.11.04 20:36
Naja,nicht jedem das Seine
ich denke schon dass man manche Leute immer wieder warnen sollte sodass sie keinen NSG-Versuch starten nur weils flashen soll.

Im Prinzip isses ja der heftigste Trip der mir Bekannt ist.
HAb von Leuten gehört die sich 5 weiter Personen mit u´nterschiedlichen und realen Charakter eingebildet haben!
Und mit diesen dann Autogefahren sind oder wwi.
das find ich echt extrem.

Wenn dann würd ich mal zu nem professionellen und Erfahrenen Psychonauten gehen und fragen ob es sich lohnt wenn ich mit ihm auf solch eine Reise gehe.
Aber sicher nicht allein, mit Freunden, oder mit sonstigen Leuten die diese Droge nicht schon mal genommen haben und mind. 10Jahre Halluzinogenerfahrung besitzen.
Also im Prinzip würd ich mal sagen dass ich es sicher gar nicht machen werde ^^

is einfach zu extrem

replaying
-Der Sinn des Lebens ist es den Weg eines Zieles zu gehen-
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
247 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 09.11.04 21:11
ich meinte mit jedem das seine nicht - lasst die kleinen dummen kinder sich selber hamdran sonder in bezug, dass royalblood das zeug nimmt, nachdem er genug infos+erfahrung hat.
ich hätte vieles verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.

learning by doing
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.11.04 12:04
ne ne so darfste das auch nich sehen, weist du ich hab mir das erste mal stechapfel gegeben und hab das ganze eine woche lang betrieben ( heist war eine woche weggetreten und weiss nur noch kleinste bruchstücke) nachdem wir die wirkung von 20 samen ( oral) spürtn gings weiter mit noch ner portion ,dann sind wir raus....was ich noch weis is das wir in nem supermarkt einfach die getränke konsumiert hatten usw. die bullen sind auch aufgetaucht da mein kumpel die verkäuferin mit papierkügelchen beworfen hatte etc. jeder hatte n paar pillen ( Diaz,Trama,2 kleine pilze) dabei und wir haben den Bulen das zeug sogar noch wieder abgelabert von wegen das es unsere wichtige medizin is usw.
na ja auf jeden hatt ich bei meiner ersten erfahrung kein plan davon wusst nur das man verreckt wenn man angst hat ;) danach hab ich mich angefangen zu informieren und wegen den kidz( 14,15) haste recht aber wer so blöd is mit 14! z.B. nen datura tee zu saufen...na ja
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
1.884 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 10.11.04 15:33
mmh, ich hab mit 15 auch das erste ma ET genommen. bin da nich stolz drauf oder so, finds aber auch nich dumm, dass ich das schon so früh gemacht hab. die andren versuche, die folgten waren größtenteils auch noch in dem alter. und das zu veralgemeinern find ich sowieso nich gut ;)
Wo wir am Leben gehindert werden, fängt unser Widerstand an!

Das Leben ist eine Krankheit, welche durch Geschlechtsverkehr übertragen wird und immer tödlich endet.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.11.04 16:06
ich veralgemeinere nicht und ich denk bei so sachen nich an die psyche eines kindes sondern eher um den körper welcher mit 14 sicher nicht bereit ist sich solchen belastungen wie die nebenwirkungen eines Atropinrauschs auszusetzten. und daher wirkt das ganze auch viel giftiger und gefährlicher und kein kid mit 14 sollte den scheiss nehmen Punkt.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.11.04 16:36
Stimmt bei Kindern soll das ja noch schneller tödlich wirken. Ein Freund von mir der jünger als ich ist damals noch 15 oder 16 hat nach 6 kirschen übelst kozen müssen am folgendem Tag während ich mit mehr Kirschen keinerlei derartige Nebenwirkungen hatte.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
476 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.11.04 18:44
Ahh :) Herzlich willkommen! Da hab ich ja jetzt mal einen hier, mit dem ich mal ein bisschen über NSGs reden kann. Sehr schön :D

Um jetzt mal zu fragen, ob ich überhaupt "qualifiziert" bin so etwas zu nehmen sag ich einfach mal die wichtigsten Substanzen in meinem Leben ;) :

DXM, DHM, Engelstrompete, Stechapfel und Vilca-Samen (DMT, geschnupft).

Nur mal um die stärkeren Drogen zu erwähnen.

Nachtschattengewächse sind natürlich eine Sache für sich und die Nebenwirkungen sind teilweise so stark, dass man besser einfach andere Drogen konsumiert. Doch wer versteht, was wirklich dahinter steckt und sich wie ein passender Schlüssel in den Trip fügt, wird interessante Erfahrungen machen. NSG gehören zu den wenigen Drogen, die man respektieren muss. Jemand, der einfach nur uninformiert dicht sein will und sich was reinhaut, der wird dann vielleicht zur "Heckenschere" greifen ;) :roll:

Habt Respekt vor diesen Pflanzen, dann haben sie auch respekt vor euch.

Und ohne stundenlanges informieren geht gar nix, kann ich jetzt schon mal sagen. Das würde nur schief gehen.

Genauso sollte man die Angaben oben z.B eben diese 15 Stechapfelsamen nicht als Vorlage nehmen. Man muss durch öfteres probieren seine Dosis selbst herausfinden. Z.B einfach mal mit 5 Samen anfangen und steigern (auf mehrere Tage verteilt natürlich) auf die ideale Stärke.

Freue mich jetzt schon mit Royal etwas herumzudiskutieren ;)
Mfg

Die Zombiegurke (Datura spp.)

"WaNt A teA?" - "G00d sTuFf hErE!"
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
247 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 10.11.04 19:34
wie wardn der dmt rausch so?
sorry for offtopic :roll:
ich hätte vieles verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.

learning by doing

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 16) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Nightshades -gebt dem zeug respect











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen