your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » 3C-E = Mögliche Alternative zu 2C-E


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 100) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
101 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.03.14 13:58
zuletzt geändert: 29.03.14 14:18 durch katha (insgesamt 1 mal geändert)
Meine Lieferung kam heute an kann aber erst am Montag abholen
0.5gr 3ce wovon ich i.wie voll Respekt hab 3gr fubpb22 1gr 5mapb
Dazu kommt noch am Montag 4-6gr weed+4x gute dolce cabana mdma pillen
 
Kommentar von katha (Traumland-Faktotum), Zeit: 29.03.2014 14:18

Superduper toll für dich, aber jetzt ist Schluss. Direkt über deinem Post stand die Warnung Amnesia. Wenn du über eine Substanz schreibst dann schreib über ihre Wirkweise, aber poste nicht deinen Einkaufszettel - das interessiert hier einfach nicht. Verwarnung mit Ban.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
195 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 31.03.14 16:59
zuletzt geändert: 31.03.14 17:37 durch The Specialist (insgesamt 1 mal geändert)
Dazu sag ich jetzt nichts .. -.-
ONTOPIC!

Habe um genau 16:45 eine dreiviertel volle 3-ce Kapsel geschluckt mal sehen
"Ein Weiteres Versuchskananichen der RC- Industrie- aber Trotzdem noch am Leben"
Kommentar von The Specialist (Traumland-Faktotum), Zeit: 31.03.2014 17:37

zweite verwarnung aus selbigem grund wie bei der ersten. mach so weiter und dir ergeht es wie Amnesia oben.
 
» Thread-Ersteller «
User gesperrt



dabei seit 2013
70 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.04.14 06:39
zuletzt geändert: 01.04.14 13:21 durch katha (insgesamt 2 mal geändert)
29.03.2014 - 20.57 Uhr

Also ich habe heute damit den besten Bewusstseinserweiterten Zustand meines Lebens erlebt anfangs war ich stark depressiv wie immer durch meine bipolare störung was zu nächst durch die visuals und der inneren körperspannung vernebelt wurde...doch nachdem ich in die Bewusstseinserweiterung (mindtrip) eingetreten bin habe ich mich erst über wikipedia nach meinen Psychischenstörung komplett erkundigt bin danach in einer sehr stark ausgeprägten Depression verfallen...hab dann alles aus mir rausgelassen...und plötzlich entstand aus ein Gefühl der leere zunächst ein völlig entspannendes körpergefühl (der Gummi der sich durch mein Körper spannte löste sich...endlich) dann eine vollkommen positive Lebenseinstellungen und darauf folgte psychologisches denken daraus wiederum Evolutionsdenken und das alles sehr tiefgründig dazu habe ich mir später eine Natur doku angeguckt und nebenbei die Schattenspiele an wänden, schränken und Türen genossen und über Gott und die Welt philosophiert...meine beste Bewusstseinserweiternde Erfahrung
Leider kann ich zu der Dosierung nix sagen keine Waage Augenmaß wenig immer wieder nach dosiert ich weiß war nicht safe aber ein auf glück passierendes Ereignis und ich bin froh es erlebt zu haben
Spoiler:
nc02nc.jpg

 
Kommentar von katha (Traumland-Faktotum), Zeit: 01.04.2014 13:21

Foto gespoilert wg. Layout
 
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 01.04.14 15:26
Zitat:
Leider kann ich zu der Dosierung nix sagen keine Waage Augenmaß wenig immer wieder nach dosiert ich weiß war nicht safe aber ein auf glück passierendes Ereignis und ich bin froh es erlebt zu haben


Ich möchte an dieser Stelle wieder mal ausdrücklich darauf hinweisen, dass es grob fahrlässig ist, bei Experimenten mit hochpotente Substanzen nach Augenmaß zu dosieren. Wer mit derartigen Stoffen hantiert, der sollte sich eine entsprechend genaue Waage (es gibt für unter 30 Euro sehr brauchbare Modelle wie dieses hier, um nur ein Beispiel zu nennen) zulegen und sie auch nutzen. Alles andere ist einfach gefährlich und kann schnell mal übel ausgehen. Nicht jeder hat immer Glück.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.593 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 01.04.14 20:27
@Jeffrey1408 : vieles davon erinnert mich an meine Erfahrungen mit 2Cs, vA der plötzliche Umschlag von Anspannung zu Euphorie.
Wie würdest Du 3C-E im Vergleich zu anderen psychedelischen Phenethylaminen beschreiben? Natürlich ist es eine eigenständige Substanz, jeder reagiert anders und ein einzelner Trip sagt nicht unbedingt viel aus, aber es würde mich schon interessieren, wie es sich zB im Vergleich zu der 2C-Serie oder Meskalin verhält.
You know what a miracle is. Another world's intrusion into this one.
Where revolutions break out spontaneously and leaderless, and the soul's talent for consensus allows the masses to work together without effort, automatic as the body itself.
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
32 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.04.14 23:19
Guten Abend,

lässt sich die Dosierung von 2C-E auf 3C-E übertragen? Für gewöhnlich habe ich zwischen 10mg und 14 mg ( für einen starken Tripp) nasal konsumiert!

lg
Ecky
 
» Thread-Ersteller «
User gesperrt



dabei seit 2013
70 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.04.14 23:22
zuletzt geändert: 02.04.14 06:51 durch facettenreich (insgesamt 1 mal geändert)
2Cs habe ich noch nie versucht und meskalin auch nicht glaube ich...nur 3C-e und Teile
 
Kommentar von facettenreich (Ex-Träumerin), Zeit: 02.04.2014 06:51

Bitte PN beachten...

 
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.04.14 18:02
Hallo weiß jemand ob es nachweisbar ist?bzw auf einen Test der MPU etc, anschlägt ?

LG
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
35 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.04.14 18:10
http://catbull.com/alamut/Lexikon/Mittel/3c_e.htm hier sind infos zu 3-c-e von andreas shulgin
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.04.14 18:35
Danke aber ob es wie Amphetamin nachweißbar ist steht da leider auch nicht.....
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.04.14 18:37
Schau mal in den Nachweisbarkeit - Sammelthread, da solltest du fündig werden und wenn nicht kanst du deine Frage dort nochmal stellen.
alles ne Sache der Wahrnehmung
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.593 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 03.04.14 00:16
keke23 schrieb:
Danke aber ob es wie Amphetamin nachweißbar ist steht da leider auch nicht.....


Das kann dir bei so ner exotischen Substanz auch keiner sagen.
Gezielt gesucht wird danach sicher nicht, aber ob es zB ein falsches Positiv für Amphetamin ergibt, weiß man erst, wenn man zuhause selbst n Test durchführt.
You know what a miracle is. Another world's intrusion into this one.
Where revolutions break out spontaneously and leaderless, and the soul's talent for consensus allows the masses to work together without effort, automatic as the body itself.
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
16 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.04.14 07:51
Hatte jetzt auch das Vergnügen 3c-e zu testen. Auf komplett leeren Magen geschätzte 70-80 mg oral. (Kein safer use)
Nach ca. 45 min erste Anzeichen des Anflutens: schwitzige Hände, leicht zunehmende Unruhe, Rededrang, leichte euphorie.
60 min Schweißperlen auf der Stirn, Unruhe und Unwohlsein, das die nächste halbe Stunde dann zum vomitieren führte (Hab ich den ganzen Trip gehabt und auch den nächsten Tag noch leichtes Unwohlsein)
90 min - erhöhte sensorische Wahrnehmung insbesondere Geräusche und Farben - visuals sehr ähnlich einem starken Pilztrip, morphen, Muster, etc.
peak nach ca. 2 Stunden erreicht: Starke Übelkeit, Kälteempfinden, Schweißausbrüche, rasch wechselnde Gefühle und Gedanken die teilweise nicht zusammenpassen - hab ich so extrem noch nie erlebt. Empfinden den gesamten Assoziationsraum eines Gedanken im selben Moment mitzudenken. Achterbahnfahrt von Horror zu euphorie innerhalb von sekunden. (Ich war für 10 min alleine Zugfahren und fühlte mich an Christiane F.´s Beschreibung ihrer U-Bahnfahrt auf lsd erinnert.)
Nach drei Stunden wird die Unruhe weniger, die Übelkeit leider nicht. Der Horror ist verschwunden (Setting war besser).
Die nächsten 8 Stunden hält die Wirkung unverändert an. Kälteempfinden und Übelkeit dauerhaft unangnehm, teilweise sehr, leichte Muskelverspannungen (Elektrolytmangel?).
Inhaltlich ist der Trip sehr intensiv, insbesonder Tiefe der Gedanken und Gefühle hab ich so noch nicht erlebt. Teilweise synästethische Empfindungen (Musik anfassen und riechen). Wird leider immer wieder vom Kotzdrang gestört.
Nach 11 Stunden bin ich froh kurz einzuschlafen, wache nach 30 min allerdings wieder auf, habe weiterhin leichte optics und bin euphorisiert und habe ein sehr starkes Mitteilungsbedürfnis
Nach 12 Stunden lassen die optics nach, setzen mal aus um kurzzeitig wieder in leichter Form aufzutauchen.
Nach 15 Stunden habe ich den Eindruck der Trip ist komplett zuende - die Euphorie bleibt den ganzen (nächsten) Tag bestehen. Kein Verlangen Thc zu konsumieren, was mich sehr erstaunt ;-)
Bin den Tag sehr aktiv und unternehme viel.
Schlafbedürfnis erst nach 28 Stunden
Definitiv etwas was ich wieder nehmen werde.

Zusammengefasst: Bodyload sehr unangenehm - Trip sehr fordernd und intensiv - Sehr lange Dauer (15h) - kurze Horrormomente - im Abgang euphorisierend
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.593 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 04.04.14 09:47
Jorangel schrieb:
Bodyload sehr unangenehm - Trip sehr fordernd und intensiv - Sehr lange Dauer (15h)


Fragt sich, wie viel davon noch gilt, wenn man nicht mal eben mit der doppelten bis dreifachen Dosis aus PIHKAL einsteigt.
You know what a miracle is. Another world's intrusion into this one.
Where revolutions break out spontaneously and leaderless, and the soul's talent for consensus allows the masses to work together without effort, automatic as the body itself.
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
16 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.04.14 18:16
zuletzt geändert: 05.04.14 04:36 durch Jorangel (insgesamt 3 mal geändert)
konnte es nicht lassen und hab 2 tage später nochmal nachgelegt
geschätzte 80 mg
und es war zuviel
8 Stunden Horror liegen hinter mir:

- extremer Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen, Hitzewallungen (hab ca 6 Liter wasser getrunken und in der Zeit kaum was über die Blase ausgeschieden)
- meinem Körper war kalt: extrem zurückgezogenes Scrotum und Penis, dauerhaft aufgestellte Körperbehaarung
- Unruhe (sehr amphemäßig)
- häufiger Ganzkörpertremor mit leichten Zuckungen
- Chemikaliengeruch in der Nase (über den Schweiß oder Fantasie)
- Empfindung mich erheblich und irreversibel vergiftet zu haben
- Gedankenmatsch
- morphen der Sinneseindrücke
- Mundraum wirkte taub, angeschwollen und doch wie mit lauter kleinen Haarrissen schmerzhaft überzogen
- mittlere Bauchschmerzen - Übelkeit diesmal nicht bis zum Erbrechen
- zu "vernünftigen" Handlungen allerdings durchgehend in der Lage

nach ca 8 h Reduktion der Symptomatik, nach ca. 13 h weitestgehende Erholung bis auf den weiterhin leicht taub-geschwollen-schmerzhaften Mundraum, leichte Unruhe und leichtes morphen der Sinneseindrücke
nach 17 h weiterhin leichte Unruhe und den erheblichen Wunsch nun doch mal schlafen, ruhen zu können, fühle mich wie durch nen Fleischwolf gedreht
Während des Trips immer wieder auch Momente der Andeutung in eine andere Dimension übertreten zu können - aufgrund der körperlichen Symptomatik konnte ich mich da nicht drauf einlassen.

Denke jetzt Glück gehabt zu haben glimpflich davongekommen zu sein.

 

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 100) »

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » 3C-E = Mögliche Alternative zu 2C-E










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen