your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Biogene Halluzinogene » Woodrose...Fragen zur Wirkung


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 17) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 06.05.04 16:51
Hallo,
ich habe bald vor, einen Woodrose-Trip zu unternehmen und ich hätte da noch ein paar Fragen zur Wirkung von den Samen. Mir ist klar, dass jegliche Wirkung immer individuell ist, aber ich möchte nun ein paar weitere Meinungen einholen.

Hier meine Fragen:

1. Wie äußert sich die optische Wahrnehmung beim Trippen? Ist die Wahrnehmung an sich verzerrt, oder irgendetwas?

2. Wie äußert sich die akustische Wahrnehmung? Nimmt man alles ähnlich wie bei Cannabis intensiver wahr? Beeinflusst die Musikwahl die Stimmung extrem? Wie waren eure Eindrücke von Musik auf Woodrose?

3. Wie waren eure Gedankengänge? War ein Denken noch möglich, oder enden alle Gedankenstränge irgendwo im Nichts? Hattet ihr Ideen, welche euch direkt oder indirekt weiterbrachten?

4. Hattet ihr eine Art Euphorie? Wenn ja, wie äußerte sich diese?

Bitte schreibt mal etwas dazu.

Grüsse
Johnjay
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
126 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.05.04 16:03
Word!!

ich würde es auch gern genauer wissen, da ich mir demnächst die hälfte meines Vorrates reinbauen will, das sind 5 samen, habs noch nie gemacht.

übringens bin ich ein glückspilz, man hat mir 11 samen eingepackt anstatt 10 wie ichs bestellt habe... :D
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
135 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 22.11.04 00:29
Sorry das ich diesen doch schon älteren thread reaktiviere aber ich hab mir auch mal 10 Woodrose Samen bestellt, sollten demnächst ankommen und mich würde es auch sehr interessieren. hab mir da schon son bissel zusammengelesen wegen übelkeit und wirkungen eher auf geistige art und das is genau das was ich möchte, nun meine frage:

hab mir 10 Samen bestellt, wiege so ca. 70-75kg (hoffe ich, hab mich länger nich gewogen) und würde gerne wissen wie hoch ich dosieren sollte, habe erstmal so an 4 oder 5 Stk. gedacht, ich möchte auch nicht den heftigsten trip mit aufm boden liegen und schaum spucken :lol:
naja vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen
<+++++++++++++++++++++>
!!! Save the planet, kill yourself !!!
<+++++++++++++++++++++>
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.11.04 01:10

Johnjay82 schrieb:

1. Wie äußert sich die optische Wahrnehmung beim Trippen? Ist die Wahrnehmung an sich verzerrt, oder irgendetwas?

2. Wie äußert sich die akustische Wahrnehmung? Nimmt man alles ähnlich wie bei Cannabis intensiver wahr? Beeinflusst die Musikwahl die Stimmung extrem? Wie waren eure Eindrücke von Musik auf Woodrose?

3. Wie waren eure Gedankengänge? War ein Denken noch möglich, oder enden alle Gedankenstränge irgendwo im Nichts? Hattet ihr Ideen, welche euch direkt oder indirekt weiterbrachten?

4. Hattet ihr eine Art Euphorie? Wenn ja, wie äußerte sich diese?

Bitte schreibt mal etwas dazu.



1. ich hatte das Gefühle weniger wahrnehmen zu können. Alles wirkte kalt, steril, bewegungslos.

2. gedämpft, aber intensiver

3. beschissen. total verspulte Gedankengänge, Verplantheit, innere Unruhe. Deshalb hab ich den Club auch verlassen und erst zu Hause im Bett wurds besser.

4. erübrigt sich mit oben.
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
182 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.11.04 13:50
hey mach meine lieblingsdroge nich soo schlecht =)

aaaaalso mal abgesehen davon dass ich finde man muss erst etwas auf den geschmack kommen:

1.Geometrische figuren und muster verschieben sich ab und zu bei mir aber nicht besonders ausgeprägt.

2.bei hohen dosen ist alles km weit weg bei niedrigeren nur im hintergrund also imho keine so musik droge

3.Mischkonsum mit cannabis führt dazu dass es sehr schwer wird zu denken.für den rest find ich mom keine worte ausser: bissle schiggich

4.Nur vorfreude :twisted: :D :shock:
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
25 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.11.04 20:36
hi

optisch ist woodrose meist nicht sonderlich spektakulär. Oft wirkt die umwelt nur anders, obwohl sie optisch nicht wirklich anders ist. Scheinbare lichtveränderungen treten bei mir recht häufig auf. Ebenso wie leichte muster in der endphase bei geschlossenen augen oder im dunkeln.
Die akkustik dagegen ist imho ziemlich verändert, ähnlich wie pilze, aber sehr zu beschreiben. Intensiver halt.
Die veränderung des gedanklichen ist völlig anders als beispielsweise bei pilzen. Es herrscht meistens eine abstraktheit, klarheit. Man kann dinge gut von vielen seiten aus betrachten , die gedanken sind nicht so verwirrt und man vergisst auch nicht mitten drin alles wieder.
Euphorie tritt eigentlich nicht auf. Viel mehr wirkt woodrose eigentlich sedierend, vor allem wenn man dabei noch kifft (was den trip um einiges verstärkt). Man will nur noch liegen, daher auch beim besten willen nicht als party droge zu gebrauchen (zu RelaxedHigh rüberschiel ;) )
Insgesammt ist woodrose wohl sehr gewöhnungsbedürftig und viele menschen finden die wirkung nicht sehr angenehm. Ich habe früher viel damit rumexperimentiert , aber irgendwann das interesse daran verloren, weil diese andersartigkeit der wirkung nicht unbedingt die erschließung anderer welten als z.b. bei LSD begünstigt. Woodrose geht sowieso eher in richtung LSD als in richtung pilze, was die klarheit betrifft, ist aber in allen hinsichten DEUTLICH weniger intensiv und hat mehr nebenwirkungen.
Der "Verspul-Faktor" ist recht gering.

edit: ups, der thread ist ja schon monate alt
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
135 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 23.11.04 20:39
Jo, supi hab die auch bekommen, nu noch ma ne frage:

wie is der tag danach? ich würde die sonst am freitag testen aber am samstag bin ich bei nem fetten konzert, also eher nur stoned :lol:

wie ist denn so der 'kater' wenn es so was gibt, ich würde wohl erstma 5 samen zubereiten und verspeisen, wiege ja so 70-75kg glaubich, oder is das scho zuviel weil ich ja so 3-x samen gelesen habe was doch sehr fadenscheinig is

greetz
<+++++++++++++++++++++>
!!! Save the planet, kill yourself !!!
<+++++++++++++++++++++>
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
25 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.11.04 20:53
also von den dunklen samen sind 3-6 schon recht ordentlich. Wenn du schon erfahrung mit anderen halluzinogenen hast, würd ich mit 4-5 auf leeren magen anfangen , aber nicht mehr!
Der tag danach ist recht..ähem gemütlich. Also man ist noch leicht in trance/in sich gekehrt, was sich aber auch schnell wieder legt, wenn man was ordentliches isst, duscht etc
Aber ob ich auf ein konzert ein tag nach ner woodrose zäschn gehen würde, weiß ich nicht.
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2003
1.406 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ MSN
  Geschrieben: 23.11.04 22:32
also ich hab nach meinem woodroose trip vor 2 jahren mich genauso gefühlt wie vor der einnahme, keine übelkeit, kein kotzen, keine großen pupillen :wink:
vonner wirkung aufs denken hab ich nichts gemerkt, ebenso wenig visuell oder akkustisch.
hatte damals mit 7 samen (von headshop.de) angefangen, nach 2 stunden auf 10 erhöht und nach ner weiteren stunde auf 13 samen... allerdings hatten wir sie auch zerkaut -&gt; kann ich nich empfehlen, dagegen sind pilze ein richtiger snack :lol:
erstens kommt es anders
und
zweitens als man denkt
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
353 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.11.04 22:51
habe vor einigher zeit viel mit woodrose experimentiert.....hatte samen aus etlichen shops ,hab sie sowohl zerkaut,als auch als wasser,und alkoh0lauszug eingenommen...meine dosierungsapmlitude rerichte von 2 bin 20 stück............wirkung:bei niedriger dosierung:nix.........bei hoher dosierung sehr müde gewesen und rumgekotzt,wie ein schwein!....also meine meinung ist:woodrose suxxx!!!!!!!!!!!!1selbstverständlich ist das eine subjektive aussage....
eine berühmte frau hat einmal gesagt:"EINE ROSE IST EINE ROSE IST EINE ROSE"....und ich glaube diese frau hatte recht
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.11.04 23:12
Hier mal meine Antworten:
1 Ich hatte weder Hallus noch Optics, jedoch erschienen mir manche Dinge vlt. etwas "tiefer".
2 Musik wird sehr gut und sehr intensiv aufgenommen, ich empfehle sehr chillige Musik wie Across the Universe (Beatles).
3 Ich hatte schon ein bisschen quere Gedanken, hab aber leider einen Teil des Trips verpasst und bin aufgewacht, als mir hundeelend war (Auswurf..)
4 Die haptische Wahrnehmung war auch sehr stark verändert. Wenn du jemanden hast, der dich liebevoll streicheln kann, es ist ein sehr schönes Erlebnis. Euphorie hatte ich schon, besonders vor dem Einschlafen. Schon komisch, dass ich pennen konnte, bei meiner Dosis war offensichtlich der sedierende Effekt stärker als der psychedelische. (6 Samen)

Das Gemeingefühl war auch recht interessant verändert, meine Arme und Beine kamen mir irgendwie komisch (und) verlängert vor. Ob ich Teller hatte, weiß ich nicht mehr genau, vielleicht etwas. :shock:

Viel Spaß im Trip und viel Ernst bei der Vor- und Nach- :!: bereitung. :wink:
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.11.04 14:27
Na da wird ja noch mein alter Thread ausgegraben :lol:

Einen Woodrose-Versuch mit 5 Samen(Trip kann man das nicht nennen) habe ich einmal gemacht. Das Ergebnis war, dass ich beim Beginn der Wirkung (äusserte sich in einem "besoffen-Gefühl" beim laufen und einer unangenehmen Übelkeit. Psychisch habe ich da noch keinerlei Veränderungen bemerkt.
Jedoch: Ich bin kurze Zeit später eingeschlafen und um 6 Uhr wieder wach geworden (ca. 7 Stunden nach Sameneinnahme). Meine optische Wahrnehmung war anders (eine Art Fischblick...nicht so extrem wie man es sich bei dem Wort nun vorstellt) und mir war immer noch übel.

Irgendwann werde ich das ganze nochmal testen ( dann aber sublinguale Aufnahme).
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
247 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 28.11.04 15:34
wie stellst dir die sublinguale einnahme vor?
mit kaltwasserauszug?
bitte um aufklärung, will nämlich am di früh meinen 3. woodrosetrip starten.
greez
ich hätte vieles verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.

learning by doing
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.11.04 17:57
Ja -&gt; Kaltwasserauszug machen, den Auszug dann eine Zeit lang im Mund behalten (nicht schlucken). Laut einigen Berichten soll das die Übelkeit verhindern (oder wenigstens mindern).
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
247 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 28.11.04 19:34
naja sicher wirds die übelkeit mindern, weil die stoffe die die übelkeit hervorrufen nicht wasserlöslich sind.
allerdings wirst da auch sicher was vom wirkstoff verlieren und die brühe im mund behalten is auch nicht angenehm.
also für mich is die übelkeit erträglich, wenn ich paar stunden vorher nix esse, ich die weiße schale abmach und das ganze zeug möglichst schnell runterstürz.
ich bekomm dann ca 1-2 stunden nach einnahme volln hunger und nachm essen is dan alles super.

werd euch am di aufn laufenden halten - hoffentlich spam ich nicht wieder so viel rum wie letztes mal(war e mein eigener thread)

naja bis denn
ich hätte vieles verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.

learning by doing

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 17) »

LdT-Forum » Drogen » Biogene Halluzinogene » Woodrose...Fragen zur Wirkung










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen