LdT-Forum

« Seite (Beiträge 721 bis 735 von 828) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
218 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.09.14 18:54
Die EU hat mal wieder zugeschlagen. Ich war nu zu faul den ganzen Thread nochmal zu lesen, vllt. ist es ja schon bekannt. Zitat:

WWW schrieb:
Konkret geht es um die Stoffe MDPV, 25I-NBOMe, AH-7921 und Methoxetamin, die demnach ähnlich wirken wie LSD oder Heroin. Bislang galten sie als "Legal Highs" - als legale Stoffe und Alternativen zu illegalen Drogen. 25I-NBOMe etwa wird einem Bericht der Europäischen Drogenbeobachtungsstelle zufolge bei Partys und in der Techno-Szene konsumiert. Der Stoff kann Halluzinationen auslösen. Unter anderem ist er über das Internet zu bekommen.

Quelle: ww.rp-online.d*/panorama/ausland/eu-verbietet-vier-neuartige-drogen-aid-1.4553340

Diese tolle EU... Besonders interessant:

WWW schrieb:
Die EU-Justizkommissarin Martine Reicherts erklärte zu den vier Substanzen: "Das heute beschlossene Verbot wird ihnen den kriminellen Status verleihen, den sie verdienen". Die EU-Staaten haben nun ein Jahr Zeit, das Verbot umzusetzen.


Typische Hetze. Was wird es bringen? Nichts.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
18 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 26.09.14 19:23
Nun, MXE ist in der BRD schon seit dem 17.07.2013 verboten.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2010
628 Forenbeiträge
2 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 26.09.14 20:11
Beutel schrieb:
Nun, MXE ist in der BRD schon seit dem 17.07.2013 verboten.


tja aber ein eu weites verbot hat auf viele ein größeren einfluss, als ein läppisches brd verbot, if you know what i mean
playin' russian roulette with a full clip
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.11.14 21:58
Aus dem MXE-i.v.-Thread kopiert und dort gelöscht:

11.11.14 um 21:20
PureHappiness schrieb:
Huhu,

ich hab da mal ne dringende Frage..

Wieder keine Feinwaage da, aber wie breit und wie lang sollte schätzungsweise eine 20mg-line sein, wenn man das so in etwa überhaupt pauschalisieren kann... confused


11.11.14 21:27
Delete schrieb:
Kann man nicht wirklich. Spekulieren kann man aber. Möchtest du das?

Ich persönlich würde einfach die Hälfte nehmen, von dem was ich denke, was 20mg optisch entspricht.

Natürlich spielen hier wieder 100 Faktoren mithinein.


11.11.14 21:31
PureHappiness schrieb:
Spekulieren ist schon nicht gut..
aber die gesamtmenge beträgt 150mg, und wenn man davon ausgeht, sollte das ja eigentlich schätzbar sein oder?


11.11.14 21:34
Delete schrieb:
Klar.

Aber wer sagt denn das die 150mg rein sind?

Was hast du denn überhaupt da und in welcher Form vor dir?


11.11.14 21:43
PureHappiness schrieb:
Gute Frage..
Ist MXE, und die angebliche Reinheit soll über 98% betragen

alles ne Sache der Wahrnehmung
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
616 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.12.14 23:39
Kann ich nach der MXE-Einnahme Opipramol zum schlafen nehmen? Meine gelesen zu haben dass es problematisch sein könnte.
Alles was ich schreibe ist rein fiktiv.
User gesperrt

dabei seit 2014
184 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.02.15 16:53
Wie siehts mit Oralem Konsum von MXE aus? Nachteile/Vorteile gegenüber Nasal/Sublingual? Wie ist die Bioverfügbarkeit?
Hab mir jetzt einige Seiten vom Thread durchgelesen aber fast nichts über den Oralen Konsum gefunden.
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.485 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 01.02.15 17:43
Es gibt einige Berichte, in denen gesagt wird, Die Bioverfügbarkeit von MXE Oral unterscheide sich nicht von Nasal und diese Erfahrung kann ich teilen.
Allerdings habe ich sowohl schon gelesen sie sei niedriger und einmal dass sie höher sei.

Vorteile sind vorallem natürlich, dass du Oral weniger dein (Nasen-)Schleimhäute verletzt, wobei MXE da recht sanft zu seinen scheint. Oral flutet etwas später an meiner Meinung nach. Das Anfluten ist auch etwas anders, es "tröpfelt" am Anfang langsam, die dissoziation nieselt ins Hirn, bis es immer mehr wird und man aus dem Regen in die Traufe kommt.

Hier noch infos zur Dosis/Bioverfügbarkeit auf Erowid

Gibts mittlerweile eigentlich bekannte akute und nicht akute Nebenwirkungen? Langzeitnebenwirkungen? Neurotoxizität? Organschäden? Krebs?
Würde mich mal interessiere, denn so schön es ist, so suspekt ists mir langsam.
Möchte nicht mit 50-60 einen 3ten Hoden haben (wobei das in dem Alter vielleicht garnicht so schlimm wäre)
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
User gesperrt

dabei seit 2014
184 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.02.15 18:27
Danke für die Infos @fox, gibt bei meinem Vendor momentan nur Pellets und deswegen werde ich wohl Oral konsumieren.
Wieso genau ist es dir Suspekt wenn ich fragen darf? Hat das einen bestimmten Grund und einfach weils ein RC ist (und dir scheinbar gut gefällt)?

Lg, Hypno
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.485 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.02.15 13:28
Weil es ein RC-Dissoziativum ist. Ketamin und PCP haben recht ordentliche NWs, von Blasenschwäche bis ernsthaften Schäden am Gehirn. MXE ist dem Ketamin schon ähnlich, nur stärker und eben ungetesteter. Gabs schon Todesfälle?
Mir gefiel es sehr gut, aber dadurch blendet man Gefahren eben eher aus. Ich kann mir außerdem nicht vorstellen, das MXE keine NWs hat. Das gibts zu selten. Der innere Drick auf die Augen zb. Ist merkwürdig...
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Moderator



dabei seit 2010
2.326 Forenbeiträge
14 Tripberichte
3 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.02.15 15:02
Du spürst also einen dramatischen (überhaupt wahrnehmbaren) Effekt der Veränderung deines Augeninnendrucks? Spürst du dann auch am Augeninnendruck ob du bekifft bist oder nicht? Ich lasse mich gern eines besseren belehren, würde jetzt aber mal anzweifeln dass man den Augeninnendruck derart spürt oder wahrnimmt, und die Beobachtung dessen allein deswegen keine geeignete Methode zur Gefahrenbestimmung ist?

Mein erstes Mal MXE ist jetzt vier bis fünf Jahre her wenn ich mich nicht vertue, und ich hab weder dritten Hoden noch sind mir die Augen rausgefallen - und ich konsumiere seitdem schon recht regelmäßig, mal mehr mal weniger eben. Ich denke exzessiver Binge-Konsum und dessen Nachfolgen lassen die potentiellen Folgen manchmal recht gut erkennen, irreversibel war jedoch noch nichts. Und nein, dass heißt natürlich trotzdem nicht, dass MXE ungefährlich ist, man kann immer zu lange in die Sonne gucken ;)
"The only way to write honestly about the scene is to be part of it. If there is one quick truism about psychedelic drugs, it is that anyone who tries to write about them without first-experience is a fool and a fraud." ― Hunter S. Thompson (1967)
Traumländer



dabei seit 2012
2.485 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.02.15 15:09
Ja, ich und einige andere Konsumenten haben von einem "Druck" auf den Augen berichtet. Schwierig zu beschreiben, sowas habe ich wirklich noch nie zuvor gespührt, als würde etwas von innen gegen dein Auge drücken (deswegen kam ich auf Augeninnendruck). Das war nicht direkt unangenehm, nur komisch.
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Ex-Träumer
  Geschrieben: 02.02.15 17:09
@Svas

Kann zwar aufgrund von Zeitmangel nichts produktives zum Thema beitragen,
aber ich wollte nur mal kurz anmerken, dass ich meinen Augeninnendruck auch schon öfters wahrgenommen habe.
Zum Beispiel nach exzessiven Sportworkouts, extremer Dichtnis (Cannabis) oder auch mal einfach zwischendurch,
wenn ich extremen Muskelkater von einer anstrengenden Arbeitswoche habe.
Muss dazu sagen, dass ich Brillenträger bin (-0,7 Dioptrien), also nicht all zu schlecht.

Früher als Teenager, hatte ich auch öfters Probleme mit meinem Innenohr Druck, der sich dann für wenige Sekunden
negativ auf meinen Gleichgewichtssinn ausgeübt hat.

Just my two Cents. (Das wollte ich eigentlich niemals schreiben, aber grade passt es :D )
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
621 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.02.15 16:47
hallo zusammen,
eigentlich wollte ich morgen einen gemütlichen heroin-tag einlegen. leider habe ich dazu nicht mehr genug. da ich in letzter zeit sehr gefallen an low-dose mxe gefunden habe, überlege ich mir gerade, ob morgen eventuell eine kombination der beiden substanzen infrage kommt. über die opioide komponente von mxe bin ich mir dabei sehr wohl bewusst.

hat jemand erfahrung mit der kombination? inwiefern wird der atemdepressive effekt von heroin (nasal) potenziert? sonstige meinungen?

werde mich natürlich rantasten. bin eh bei heroin jemand der nicht direkt den totalen überzustand heraufbeschwört, sondern das stundenlange rantasten genießt. wenn ich so vorgehe, dann dürfte das risiko vermutlich stark reduziert sein, oder?

beste grüße & ein schönes we
captain deviant
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.032 Forenbeiträge
10 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 14.02.15 17:03
Ich kann jetzt nicht vom Mischkonsum mit Heroin berichten, aber vorgestern habe ich 100mg Tilidin zusammen mit MXE konsumiert.
Das beim Tilidin der Atemdepressive Effekt nicht sonderlich stark ist, weiß ich. Die Dosis lag erst bei 43mg MXE eine Stunde nach dem Tilidin und dann nach 6 Stunden nochmals 68mg MXE. Die Tili war entretadiert, also wirkte bei der ersten MXE-Konsumeinheit schon voll.

Der Effekt war ziemlich chillig und hat einen doch gut in den Sessel gedrückt. Schätze das beim Heroin dann noch stärker ein, aber wenn du dich rantastest sollte das eigentlich kein Thema sein. Vor allem kommt das H nasal ja doch ziemlich schnell, beides würde ich aber nicht die ganze Zeit nachlegen. Wenn dann eine Initialdosis MXE und dann mit dem H langsam nachlegen.

Prinzipiell empfinde ich MXE zusammen mit einem Opiat hervorragend. Dazu ein Köpfchen kommt auch super. Falls du die Kombi testen solltest berichte doch bitte. :) Würde mich interessieren da H und MXE doch zwei tolle Substanzen sind.

lg Eule
Wir kommen durch den Schornstein rein wie Santa,
doch wir haben Hochsommerzeit und keinen Dezember!
Du studierst gerade Jura im sechsten Semester,
doch heute gibt es Bordstein in deiner Mensa!
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
621 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.02.15 17:29
hab bisher halt nur kratom davor und nach mxe genommen, was hervorragend harmoniert und unglaublich entspannend ist. eine hervorragnde kombination um sich bspw in gute filme zu vertiefen. auffallend ist nur die starke dehydration, wobei ich in dieser hinsicht eh besonders anfällig bin. doch an flüssigkeit/getränken wird es morgen nicht mangeln ;)

werde auf jeden berichten, wenn der versuch morgen unternommen wird. erstmal die kommende nacht gestalten....
 

« Seite (Beiträge 721 bis 735 von 828) »