your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread


« Seite (Beiträge 11071 bis 11085 von 17469) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
20 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.01.15 20:23
Ich denke das ist sehr individuell, je nachdem wie gut dein Stoffwechsel arbeitet :D
Das Essen, eine halbe stunde nach der einnahme, die wirkung verstärken soll hab ich bis jetzt noch nicht gehört ... Eher vom gegenteil. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte mit dem Essen warten bis die Wirkung da ist :)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
302 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.01.15 23:06
Esse meistens so 90-120 Minuten nach der Einnahme. Früher sollte man aber nichts essen, sonst wirkt es schwächer.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
454 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ Skype
  Geschrieben: 26.01.15 00:38
Wie seht ihr das? : Könnte es sich lohnen Kratom mit der Butangas Methode(wie bei Gras) zu extrahieren, und das übrig gebliebene Material nochmal in Alkohol/isopropanol auszukochen ?
Ich denke, ich werde das einfach mal aus Neugier probieren ,vielleicht lösen sich ja so mehr Stoffe
Potente Hirne stärken sich nicht durch Milch, sondern durch Alkaloide.
Traumländer



dabei seit 2012
391 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 26.01.15 10:53
@Bloody Island: Jo ! probier es mal aus, aber besser du nimmst keine soo große Menge, wiegst alles ab, wiegst auch den Extrakt am Ende damit du weißt welchen Gewichtsanteil du rausbekommen hast und demnach rechnen kannst, welche Extraktmenge einer normalen Dosis von dir entspräche. Wenn es genauso wirkt wie die äquivalente Menge Kratompulver, dann hast du es geschafft ;)

@Essensdiskussion: Ich denke auch, dass es individuell ist und abh. v. d. Tagesform. Bei mir ist es meistens so, dass sobald ich einen minimal anflutenden Effekt habe (30Min.), eine kleinigkeit oder ne kleine/normale Portion essen kann und der Effekt wird dann entweder intensiver als komplett nüchtern, oder gleich wie komplett nüchtern (es geht um leicht verdauliche Kost wie spaguetti oder n Apfel). Im Prinzip würde ich sagen, wenn man eh was essen muss wegen Hunger, dann sollte man das einfach tun^^
Die 30Minuten sind auch nichts neues, geht man diesen Fred durch, dann kann man das ziemlich häufig lesen, aber auch das Gegenteil kann man hier lesen, demnach scheint es wie alles im Leben individuell zu sein und vom Stoffwechsel abhängig!

Liegen zwischen Kratomeinnahme und Mahlzeit nur rund 5-10Minuten, dann ist es ein Glücksspiel, in 80% der Fälle flutet es dann bei mir sanfter und länger an und erreicht nicht die Intensität. Der Vorteil kann eine erheblich längere Wirkdauer sein, die Dosis muss man aber teilweise dann auch erhöhen wenn man ne bestimmte Intensität will. Nicht leicht zu dosieren, wenn man sich richtig fette Portionen einverleibt. in 20% der Fälle wirkt es auch erst 2-4Stunden nach der Einnahme! Dass es garnicht wirkt kam mir noch garnicht unter.
(Die %-Angaben basieren auf meinem Stoffwechsel, der eher anabol und schnell arbeitet)
Nein, nicht nur dass mir nun 2 Wochen lang der arsch prickelte, da mein Sohn die Buntwäsche mit Kokain gewaschen hatte, nein viel schlimmer war, dass ich mir auf dem Schulklo 2 Gramm Persil reingezogen hatte!
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
121 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 26.01.15 15:55
kabeljau schrieb:
Esse meistens so 90-120 Minuten nach der Einnahme. Früher sollte man aber nichts essen, sonst wirkt es schwächer.


ist das bewiesen? Seit dem ich Kratom nehme, esse ich immer ca 30-45min später eine Pizza oder sowas. Die Wirkung war immer wie gewünscht da, deswegen wundert mich gerade, dass diese nun stärker seien soll wenn ich bis zu 2 Stunden nicht esse.
 
Traumländer



dabei seit 2006
210 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.01.15 16:11
Hat zufällig noch jemand das Gefühl, die USA Sorten haben irgendwie nach gelassen?
Ich bin vor allem deshalb Dauerkonsument, weil Kratom, wie nichts anderes, gegen meine Einschlafstörungen half. Seit einigen Wochen leider nicht mehr zuverlässig, trotz täglich 1-2h Sport.
Vielleicht hab ich mich allerdings, nach gut zwei Jahren täglich, auch einfach daran gewöhnt, doch die Dosis will ich eigentlich auch nicht weiter hoch schrauben (3x5g/Tag).

Hat Jemand eine Idee welche Sorte evtl. geeigneter sein könnte?
Pflanzliche Alternativen (gerne verlinkt)?
Pharmazeug hab ich alles Erdenkliche durchprobiert, mit dem Fazit: Dement werde ich früh genug sein.
Kaum warst du Kind, schon bist du alt.
Du stirbst — und man vergißt dich bald.
Da hilft kein Beten und kein Lästern:
was heute ist, ist morgen gestern
Ex-Träumer
  Geschrieben: 26.01.15 18:38
Also wenn ich kurz danach etwas esse "verschwindet" irgendwie der Turn..
 
Traumländer



dabei seit 2015
551 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.01.15 19:01
Echt interessant wie anders hier alle auf's Essen reagieren.

Mal ne andere Frage, an die Leute die auf Kratom schlafen können;
Kennt ihr das, wenn ihr mitten im Turn einpennt oder pennen geht und nach kurzer Zeit aufwacht und erstmal sekunden braucht um zu peilen wo, warum und wer ihr seid? lol
Wir wollen alles, was dein Dealer verkauft! Stürmen in sein Haus mit der Ski-Maske auf.
Mitglied verstorben



dabei seit 2010
117 Forenbeiträge
7 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 26.01.15 19:23
Captain Nodd schrieb:
Mal ne andere Frage, an die Leute die auf Kratom schlafen können;
Kennt ihr das, wenn ihr mitten im Turn einpennt oder pennen geht und nach kurzer Zeit aufwacht und erstmal sekunden braucht um zu peilen wo, warum und wer ihr seid? lol


klar kenn ich das :D is so n geiles gefühl zwischen nodden und schafen ^^

und wegem dem Essen, dass unterscheidet sich je nach magenfüllstand, kratommenge, was, wie und wann ich esse xD ne, mal im erns..... essen hat nen großen einfluß auf den turn, bei mir aber sehr unberechenbar!
"Mach was du willst, aber mach nichts kaputt!"

"Leben und Leben lassen."
Traumländer



dabei seit 2013
177 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.01.15 07:46
falls es wen interessiert: ich bin durch zufall auf ein paar "hinter den kulissen" kratom-bilder gestoßen: (achtung, sehr viele bilder im spoiler)

Spoiler:
011ec8504e.jpg
69479296b7.jpg
51a57aa28f.jpg
ed5d35be95.jpg
bf6b6ce97a.jpg
19200115da.jpg
27d6bd409e.jpg
472f753fb5.jpg
ecadf26b3e.jpg
731878f1e5.jpg


und noch ein video, hoffe das zählt nicht als werbung: https://www.youtube.com/watch?v=SwVSjdgZ17A
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.01.15 15:03
Sind eigentlich Verdauungsprobleme (Verstopfung, Völlegefühl, kein Appetit) normal auf Opiaten / Kratom und kann man dagegen irgendwas effektives machen? Oder bin ich vlt. einfach nur Überempfindlich für die Nebenwirkungen?
Für mich ist das schon ein K.O. Kriterium...
Ernährung und Co. passt schon (Muss dazu sagen das ich Vegetarier bin) bzw. mag ich meine Ernährung nicht groß umstellen, da diese schon sehr Bewusst und Ausgeglichen ist.
 
Traumländerin



dabei seit 2012
1.542 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 27.01.15 15:10
Verstopfung ist völlig normal, mir hilft frühs Kaffee dagegen.
Aber auch andere Alternativen sollten helfen, wie z.B. Pflaumensaft.
"[...]- dann ist man für diesen Abend gänzlich aus seiner Familie ausgetreten, die ins Wesenlose abschwenkt, während man selbst, ganz fest, schwarz vor Umrissenheit, hinten die Schenkel schlagend, sich zu seiner wahren Gestalt erhebt."
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
2.161 Forenbeiträge
7 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 27.01.15 15:20
Ja, diese Probleme treten durchaus oefter auf, bei den einen mehr bei anderen weniger. Durch Kratom hatte ich zumindest die haertesten Erlebnisse aufm Klo ueberhaupt (in wahrsten Sinne des Wortes) aus Erfahrung und Berichten anderer kann ich nur sagen das man dafuer am besten auf ausreichende Fluessigkeits- und Ballaststoffzufuhr achten sollte. Appetit habe ich je nach Tagesform eigendlich auf Opiaten eigendlich sogar noch mehr wuerde ich behaupten.

Um auch noch mal zur Diskussion bzgl. Essen vor/waehrend/nach Konsum zurueckzukommen:
Das einzige was ich bisher feststellen konnte ist das sich die Anflutzeit bei vorher gefuelltem Magen um das Doppelte erhoehen kann, aber auf die Intensitaet der Wirkung hat essen sonst keinen Einfluss. Also die Wirkung nimmt beim essen dannach, sagen wir mal eine Std. spaeter, weder zu noch ab. Scheint also sehr individuell zu sein,und sollte von jedem selbst ausprobiert werden, wann der beste Zeitpunkt waere um zu speisen.
Vllt. bin ich aber auch nicht wirklich in der Lage so subtile Unterschiede zu bemerken...

Gruss, fmop.
Ich bin ich, aber da helfen Pillen...
Ⓐ! -★-⚑-
Freiheit heisst nicht machen zu koennen was man will.
Sondern nicht machen zu muessen was man nicht will.
Traumländer



dabei seit 2015
551 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.01.15 19:23
zuletzt geändert: 27.01.15 19:52 durch Captain Nodd (insgesamt 1 mal geändert)
Gibt es Wechselwirkungen zwischen Kortison, Diclofenaq und Kratom ?
Hab heute gegen meine Rückenschmerzen so'ne Spritze genommen und würde jetzt ganz gerne Kratom konsumieren.

EDIT: Hat sich, glaube ich erledigt. Da ich in Medi-Foren einiges von Tilidin und Kortison Kombi-Spritzen und anderen Opioid Kombinationen hörte wird Kratom wohl auch kein Ding. Hoffe es hilft. Rückenschmerzen können echt der teufel sein. cry
Wir wollen alles, was dein Dealer verkauft! Stürmen in sein Haus mit der Ski-Maske auf.
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.01.15 21:03
Danke für die Infos DonCaChillo / fmop....
Bin wohl einer der empfindlichen - damit fällt Kratom für mich leider weg :-/
Was mach ich jetzt nur mit den restlichen 30g....? Irgendwie schad drum.....
 

« Seite (Beiträge 11071 bis 11085 von 17469) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen