your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Mitragynin - Extrahiert


« Seite (Beiträge 16 bis 28 von 28)

AutorBeitrag
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.09.09 16:38

coldasice schrieb:
kann ich nciht einfach Petrolether bzw Wundbenzin nehmen und das kraut darin einweichen rühren schütteln, paar tage stehen lassen und dann austrocknen ?
fürnen noob extrakt



Müsste gehen. Bevor du deine Lösung verdampfst, solltest du es aber selbstverständlich abfiltern ;-). Statt Petrolether oder Wundbenzin kannst du auch einfach Wodka oder Grappa oder andere klare Alkoholika nehmen. Also:

Kratom in bevorzugtem Lösungsmittel einweichen, etwas ansäuern mit Zitronen- oder Salzsäure. Jeden Tag mehrere Male schütteln oder umrühren, schließlich abfiltern und LM verdampfen - fertig ist der Rohextrakt. Die verwendeten Blätter können noch ein bis zweimal auf die gleiche Weise extrahiert werden, um die letzten Alkaloide zu lösen.


coldasice schrieb:
habden fred jetzt schon ein paar mal gelesen aber werd nich so richtig schlau draus da es ja scheinbar eher um die wiederholte extraktion des rohextraktes geht, und nicht die simple variante, also einfach sämtliche wirkstoffe "rauswaschen"



Hm? Hier steht doch eine recht genaue Anleitung für das Herstellen eines Rohextrakts (little bud, Post 2) und eines verfeinerten Extrakts (spinne, Post 1 + 3, little bud, Post 4). Was verstehst du nicht?


Dionysos83 schrieb:
also ich bin kein chemiker und habe keine lust auf so einen aufwand. aber das zeug hängt mir auch zum hals raus.



Dein Extraktionsweg unterscheidet sich eigentlich nur darin, dass du nicht ansäuerst und nur ein polares LM (Wasser) statt eines Gemischs aus polar/unpolarem LM (Wasser + Alkohol) verwendest. Mit deiner Vermutung, dass du ein Harz bekommst, liegst du richtig. Sehr zäh, wenn noch Restfeuchtigkeit vorhanden ist.


frofro2 schrieb:
Zum einen sei erwähnt, dass auch wenn die Anleitungen hier im Thread zu den leichten gehören, niemand ohne Chemiekenntnisse versucht das zuhause nach zu machen.



Ja. Wer noch nicht im Labor gearbeitet oder anderweitig praktische Erfahrung im Umgang mit Chemikalien gewonnen hat, sollte Abstand von den hier beschriebenen Extraktionen nehmen. Säure-Base-Reaktionen laufen unter großer Hitzeentwicklung ab, Vorsicht!
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
108 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.09.09 17:35
zuletzt geändert: 12.09.09 17:36 durch bcuzZ (insgesamt 1 mal geändert)

Fofro2 schrieb:
Zum einen sei erwähnt, dass auch wenn die Anleitungen hier im Thread zu den leichten gehören, niemand ohne Chemiekenntnisse versucht das zuhause nach zu machen. Bsp.: "Jetzt tut mir die Hand weh :(, ich dachte immer, dass nur Säuren ätzend sind" *ouch*

Hat jemand nen HPLC zu hause? Damit könnte man wirklich reines Mitragynin gewinnen :).

Mal so aus interesse: Ließe sich das auch mit einer Chromatographiesäule erreichen? Oder wäre der Aufwand zu groß?



Mit einer geeigneten Matrix (Affinitätschromatographie) ist alles möglich ;) .. Aber der Aufwand wäre viel zu hoch.. zur präparativen Anreicherung wäre die hplc dafür eehhher nich geeignet ( im Sinne: Preis-/Leistung) .. für junkies reicht doch s-b-xtrakt
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
926 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 12.09.09 19:04
ja, zudem hat man dann das volle alkaloidgemisch, meine ich mal- so bleibt die typische kratomwirkung ziemlich genau erhalten und wird nicht aufs opioid mitragynin reduziert. ;)
ODT-i.v.-Fan im Ruhestand :)
Ex-Träumer
  Geschrieben: 04.01.13 01:33
Moin,

kann man die Alkaloide des Kratoms auch mit Butangas extrahieren? Hat das einer von euch schon einmal gemacht? Ansonsten werde ich die nächsten Tage einmal selbst berichten, da ich dies einmal ausprobieren möchte.

Übrigens solltet ihr euch hüten, bei einer Extraktion vergällten Ethanol zu verwenden - erst recht keinen Brennspiritus - denn diese Vergällungsmittel verdunsten nur sehr schwer und bleiben im Kristallisastionsprodukt zurück...

mfg,

Weedboy
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
2.965 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 04.01.13 01:55
WeedBoy0815 schrieb:
Übrigens solltet ihr euch hüten, bei einer Extraktion vergällten Ethanol zu verwenden - erst recht keinen Brennspiritus - denn diese Vergällungsmittel verdunsten nur sehr schwer und bleiben im Kristallisastionsprodukt zurück...

Brennspiritus wird doch meist mit Butanon vergällt und das ist doch recht flüchtig; warum sollte es damit Probleme geben ?

lg
"Ein Morphium, das keine Sucht erzeugt, scheint der moderne Stein der Weisen zu sein."
-William Seward Burroughs-
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.13 22:18
verschoben, da neue Regelung keine Extraktionsanleitungen
alles ne Sache der Wahrnehmung
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
2.965 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 10.02.14 13:34
Und wieder geöffnet, auf Grund neuer Regelung. Ein hin und her hier mrgreen

lg
"Ein Morphium, das keine Sucht erzeugt, scheint der moderne Stein der Weisen zu sein."
-William Seward Burroughs-
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
454 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ Skype
  Geschrieben: 26.12.15 18:29
Perfekt das dieser Fred wd offen ist :D

Also ich habe vor aus meinem kratom ein Extrakt zu machen.
Da die Wirkung von Kratom erst durch das Zusammenspiel von verschiedenen alkanoiden hervorgerufen wird, habe ich mir gedacht ich benutze einfach mehrere verschiedene Lösungsmittel.

Ich wollte hier mal fragen, welche lömi's sich da anbieten würden :)

Liebe grüße bloody
Und ein guten rutsch ;)
Potente Hirne stärken sich nicht durch Milch, sondern durch Alkaloide.
Moderator



dabei seit 2012
4.499 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.12.15 18:40
Wasser, Alkohol, sicherlich auch Aceton und unter Umständen auch ein unpolares Lösungsmittel, welches ich jedoch nicht verwenden würde, da man damit wahrscheinlich wesentlich mehr Pflanzenmaterial als Wirkstoffe lösen würde.
"Frag Dich selbst, bist Du glücklich mit Deinem Leben?
Ist das, was Du machst, wirklich das, was Du machen möchtest?
[...]
Sechs Euro für eine Stunde auf der Arbeit -
Was würdest Du zahlen für eine Stunde an einem sonnigen Tag im Park?"
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
454 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ Skype
  Geschrieben: 26.12.15 22:41
Also das mehr Pflanzenmaterial mit ausgespült wird, ist für mich eigentlich kein Problem :)
Ich wollte keinen Extrakt machen wo man 50mg braucht. Ist nicht schlimm wenn man von dem Extrakt 1-2g nehmen muss. Ich mache das eher aus Interesse

Liebe grüße bloody
Potente Hirne stärken sich nicht durch Milch, sondern durch Alkaloide.
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
21 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.12.15 03:09
Hat zufällig mal jemand die tincture von ketc ausprobiert? Ich würde mich da über Erfahrungen freuen... LG Sati
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
325 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 31.12.15 20:06
@ Bloody Island

wenn du mit was mehr nehmen klar kommst kipp einfach was isopropanol auf dein Kratom lass das nen tag stehen filter es ab und lass es verdampfen. dann hast du ganz schnell nen schwarzen klumpen als extrakt welcher so ab 70mg+ Oral gut wirkt.

kannst auch ne A/B extraktion machen wie der Threadersteller. Dann kriegst du Kristalle die man auch ziehen kann. Ich würd aber nicht wie er die Freebase Alkaloide gelöst im Benzin aussalzen weil so der Ertrag viel kleiner wird. Lass das Benzin einfach verdampfen und mach danach noch nen Aceton wash und das extrakt sollte gut wirken.
HAIL FRED
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
454 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ Skype
  Geschrieben: 31.12.15 20:30
Perfekt! Genau das wollte ixh hören :D
Ich werde das mal versuchen. Ziehbare kristalle hört sich aber auch gut an XD
Potente Hirne stärken sich nicht durch Milch, sondern durch Alkaloide.

« Seite (Beiträge 16 bis 28 von 28)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Mitragynin - Extrahiert










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen