your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread


« Seite (Beiträge 7306 bis 7320 von 7834) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2016
343 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.01.17 13:02
zuletzt geändert: 09.01.17 13:35 durch Knuckleduster (insgesamt 1 mal geändert)
Danke werd mal rumgucken. Hab hier noch etliche Omeprazol, haben die Auswirkungen auf Benzos ?.

Hab jetzt endlich mal Clonazepam getestet. Hab 10mg intus. Bin extrem sediert, angstlösende ist auch vorhanden. Bin im Supermarkt herumgelaufen wie ein Zombie. Für tagsüber echt ungeeignet, besonders in der Dosierung.
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
1.071 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.17 13:59
Ich würde miT omeprazol o.ä. nicht rumpfuschen, dadurch werden zwar viele medis schneller aufgenommen und wirken schneller und vereinzelt Stärke dadurch aber gesund sind diese medis nicht, die sollte man wirklich nur nehmen wenn man zu viel magensäure hat
Drugs are bad mkay!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.01.17 19:55
Habt ihr meinen neuen tripbericht zu tavor gesehen?

Am Rest Alkohol kann die verstärkte Wirkung nicht liegen, denn ich hatte schon oft am tag vor der Lorazepam Gabe einiges getrunken, da dies meine Hauptsucht ist (Alkohol)

Aber nie hatte ich eine stärkere Wirkung.

Dann lag es eher am schlechten Set und Setting, dass mich 1,5 mg so weg gehauen haben.
 
Traumländer



dabei seit 2009
895 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.01.17 01:12
Omeprazol bzw. Pantoprazol hatt einen Einfluss auf Benzos soweit ich das noch in Erinnerung habe. Brauch demnächst sowieso wieder ein Pantoprazol Rezept, dann kucke ich mal im Beipackzettel für dich nach.

@Lustig

Klar wirkt es bei ner Panikattacke stärker. Für das wurde das Medikament ja entwickelt.
Zuviele kiffer verderben das high

Flames to dust, lovers to friends
Why do all good things come to an end...come to an end
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
800 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 10.01.17 04:46
@allgoodthings
Da ich Pantoprazol hier habe, hab ich eben mal die Packungsbeilage gelesen, da steht nichts über Wechselwirkungen mit Benzos drinnen.


 
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
1.071 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.01.17 09:13
zuletzt geändert: 10.01.17 10:12 durch pillemann2 (insgesamt 1 mal geändert)
Protonenpumpenhemmer wie Pantoprazol/Omeprazol hemmen das Cytochrom-P-450-Enzym, welches in der leber am Abbau von Benzodiazepinen und Opiaten beteiligt ist dadurch wird der abbau verzögert und die blutkonzentrationen erhöht

So (oder so ähnlich) wurde mir das in der Ausbildung mal erläutert

Ist aber nicht besonders effektiv, wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe


http://de.oddb.org/de/drugs/fachinfo/uid/134399

Da steht jetzt aber nichts über opiate
Drugs are bad mkay!
Abwesender Träumer



dabei seit 2016
343 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.01.17 14:27
Hab mal ne Frage an die Leute die schonmal Diazepam und Clonazepam hatten. Wie empfindet ihr die Wirkdauer von beiden ? (nicht HWZ!!!)

Ist die Wirkdauer von Clonazapam eventuell länger als die von Dias ? Und wie lange wirken Dias in etwa bei euch ?
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
1.071 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.01.17 15:27
Aktive wirkdauer bei dias bei mir ~7-8 Std und bei clonazepam ~5-6std
Drugs are bad mkay!
Traumländer



dabei seit 2009
859 Forenbeiträge
8 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 11.01.17 19:25
Also Diazepam wirkte bei mir meist um die 6 Stunden (10mg). Gestern hatte ich Clonazepam und da empfand ich die Wirkdauer deutlich höher, würde die auf 8 Stunden schätzen. Waren 4mg Clonazepam.
Das scheint halt wie auch schon öfter gesagt wurde, sehr individuell.

Lg Eule
Ich würde es gern verneinen, ein Mensch zu sein.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.01.17 10:37
Hab heute morgen gegen 7 uhr 0,5 mg Alprazolam genommen um vom speed runterzukommen und en bisschen zu pennen. Kann mir einer sagen wieso ich dennoch nicht pennen kann? Mein Kumpl hauts damit immer aus den latschen direkt in den schlaf....
Ist das zu wenig? Hab leider momentan nicht mehr...
Soll ich vlt 2-3 schnäppaschen trinken? Was meint Ihr?
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
1.071 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.01.17 12:25
0,5 ist nicht gerade viel und alpra wirkt hauptsächlich anxiolytisch und in der Dosierung nicht sedierend oder hypnotisch (hypnotisch eogentlich eh nie), zumindest bei den allermeisten leuten, zum pennen sind die nicht wirklich geeignet, nur zur (geistigen) beruhigung

Verträgst du denn sonst Alkohol gut, mono und mishkonsum? Wenn ja sollte eigentlich nichts schlimmes passieren außer dass sich die wirkung gegenseitig verstärkt, musst halt aufpassen mit dem Kreislauf usw, kann bei sowas schon mal zusammenklappen wenn man es nicht gewohnt ist, vor allem wenn noch amphe im Spiel ist
Drugs are bad mkay!
Traumländer



dabei seit 2012
1.659 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 13.01.17 13:13
Denke auch 2 Schnäpse sind bei 0,5mg vertretbar. Auch die anxiolytische Wirkung wird verstärkt, was in ungewollter Enthemmung enden kann. Also bleib dann auch lieber erst mal im Bett, sonst werdens schnell mehr Schnäpse, und du wachst nackt, mit ner leeren Packung Diaz in der Arschritze im Katzenklo deines Nachbarn auf und weißt nciht, was passiert ist. (Ok das ist arg übertrieben, sei dir der möglichen Enthemmung einfach bewusst).

Hab Lorazepam (auch größtenteils anxiolytisch) übrigens auch mal zum schlafen genommen. War eine Übernachtung mit vielen Leuten in einem Raum, was ich nach einem Jahr in Hostels schlafen eigentlich gewöhnt bin...eigentlich, wäre da nicht der Profi-Baumfäller mit der rostigen Kettensäge gewesen. Zumindest klangen seine Schlafgeräusche so. Als ich um 6 Uhr dann so fertig, wütend, müde und genervt war hab die Lora gefuttert und 20min später gemerkt, wie ich komplett entspannt wurde und endlich einschlafen konnte.
Um Gehör für eine wichtige Mitteilung für die »reale Alltagswelt« zu gewinnen, sollten entsprechende Durchsagen mit erhobener Hand gemacht werden. (»Das Haus brennt!« - »Hahahaha!« - Mit erhobener Hand: »Das Haus brennt!« - »Hilfe! Feuerwehr!«).
Endlos-Träumer

dabei seit 2014
143 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.17 09:27
Wenn ich sowohl eine starke Enthemmung als auch einschläfernde und muskelentspannende Wirkung möchte kann ich dann Alprazolam und Diazepam kombinieren ? Vereinfacht gefragt: Ergeben 5mg Xanax + 50mg Valium ein Superbenzowirkung oder hebeln die sich irgendwie aus ?
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.952 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.01.17 11:29
Es wird vermutlich nur ein Benzo ohne additive Wirkung zum tragen kommen. Ich schätze, dass das das Alprazolam sein wird, bin mir aber nicht sicher.
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
1.071 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.17 13:01
zuletzt geändert: 15.01.17 13:21 durch pillemann2 (insgesamt 1 mal geändert)
Schätze dass vor allem oder nur Dias wirken wird, das hat ne ziemlich hohe rezeptor Affinität und fängt dementsprechend schnell an zu wirken

Edit: Gut zu wissen wäre aber ob beide benzos an den gleichen gaba (unter)rezeptoren wirken, wenn nicht dann könnte man sie auch zusammen nehmen
Vom wirkprofil könnten sie schon an unterschiedlichen rezeptoren wirken oder eben unterschiedlich stark
Drugs are bad mkay!

« Seite (Beiträge 7306 bis 7320 von 7834) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen