your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Phenibut


« Seite (Beiträge 1276 bis 1290 von 1453) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2016
343 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.02.17 22:39
Das ist mir inzwischen auch egal. Diesen Monat konnte ich mich noch zurückhalten, aber da ich mich in letzter Zeit öfters mit Pregabalin abgeschossen habe und mir so bis zum nächsten Rezept etliche fehlen, heißt es demnächst wieder einmal: *Entzug war die Hölle, habe mir neues bestellt*
 
Traumländer

dabei seit 2010
54 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 12.02.17 16:20
habne frage wurde hier bestimmt schon oft gestellt aber lese immer wieder wiedersprüchliches

die einen sagen Phenibut sei gut um Benzos Kratom oÄ zu verstärken, andere sagen bloß nicht übergefährlich, andere sagen bringt gar nix
 
Traumländer



dabei seit 2012
1.734 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 12.02.17 20:28
Finde Phenibut verstärkt Benzos sehr angenehm und auch Opiate werden gepusht. Die Kombination mit Alkohol ruft bei mir schnell Kopfschmerzen hervor.
Benzos werden noch mal ne Spur enthemmender und bei Opis steigt die Tendenz zum Nodden bei mir :)
Guten Schlaf suchte man sich und mohnblumige Tugenden dazu!
Allen diesen gelobten Weisen der Lehrstühle war Weisheit der Schlaf ohne Träume: sie kannten keinen bessern Sinn des Lebens.
Traumländer



dabei seit 2014
176 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.02.17 20:18
Ich hoffe jemand kann mir die Frage(n) eindeutig beantworten.

Wie äußert sich der Entzug?
Wie lange dauert der Entzug?

Da ich immer unterschiedliche Infos im Inet finde.

Aktuell liegt meine Dosis, die ich nicht tägliche nehme bei 1.6-2gr

Meist 2 Tage Konsum, 1 Tag Pause.

Bei 4,5gr Phenibut merke ich deutliche Überdosierungserscheinungen.
Gründungsmitglied im "Ich hasse alle Menschen" - Club
Abwesender Träumer



dabei seit 2016
343 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.02.17 22:37
Renegade schrieb:
Ich hoffe jemand kann mir die Frage(n) eindeutig beantworten.

Wie äußert sich der Entzug?
Wie lange dauert der Entzug?


Kann hier nur von mir sprechen. Entzugserscheinungen: extreme Nervosität, tagelange Schlaflosigkeit
Das ganze dauerte eine Woche.

 
Traumländer

dabei seit 2015
69 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.02.17 23:54
Bei mir war der Entzug vergleichbar mit einem Benzodiazepinentzug!
Angstatacken,
Krämpfe,
Delirium....

Das volle Programm.

Ich kann nur dazu raten, das nicht ambulant zu machen.

LG
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 15.02.17 23:58
Seid ihr alle von 100 auf 0 gegangen oder wie.
Mein Phenibut Entzug war ganz okay, es ist mehr Kopfsache. Schleicht es langsam aus und du wirst keine Probleme damit haben, hol dir Tryptophan zum schlafen und vll Johanniskraut und wenn möglich Beschäftigung suchen.
Nicht Zuhause sitzen und auf Symptome warten.


 
Abwesender Träumer



dabei seit 2016
343 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.02.17 00:14
zuletzt geändert: 16.02.17 00:43 durch Knuckleduster (insgesamt 1 mal geändert)
Ich bin von rund 3-4g täglich auf 500mg runter und hab das 2 Tage gemacht dann waren sie alle.
Danach 3 Tage nicht gepennt und die ganze Zeit Bier getrunken das linderte zumindest die Nervosität. Dazu noch Gras was mich nur paranoid gemacht hat. Am vierten Tag ohne Schlaf hab ich mich dann in die Klinik eingewiesen.
In der Klinik hab ich dann eine Woche 9mg Diazepam über den Tag verteilt bekommen.Wurde langsam abgesetzt, war 2 Wochen da.
 
Traumländer

dabei seit 2015
170 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.02.17 19:13
hat einer von euch erfahrungen mit MDMA + Phenibut?

mag das draufkommen nicht so. ist mir zu nervös und stressig. hintenraus dann wieder das gleiche.
bringt phenibut da was? (alkohol will ich nicht nehmen und phenibut steht hier seit fast 2 jahren quasi ungenutzt rum)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2016
343 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.03.17 14:05
zuletzt geändert: 02.03.17 19:14 durch Blechmatte (insgesamt 1 mal geändert)
Hey Leute,

ich hab mir heute eine Dose Phenibut von PrimaForce bestellt mit 90 Kapseln drin.
Bezahlen musste ich per Vorkasse 25,80€. Bei ***.

Hat jemand Erfahrung mit der Firma bzw. mit dem Phenibut. Hatte bisher nur das von GN.
Wie lange musste Ihr auf eure Bestellung warten ?

Danke im Vorraus für Antworten :)
 
Kommentar von Blechmatte (Traumland-Faktotum), Zeit: 02.03.2017 19:14

Shopname editiert. Phenibut fällt unter das NpSG!
 
Traumländer



dabei seit 2014
176 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.03.17 23:16
@Blechmatte
wie kommst du darauf das es unter das NpSG fällt?


Gründungsmitglied im "Ich hasse alle Menschen" - Club
Traumländer

dabei seit 2013
289 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 03.03.17 10:57
gaben schrieb:
hat einer von euch erfahrungen mit MDMA + Phenibut?

mag das draufkommen nicht so. ist mir zu nervös und stressig. hintenraus dann wieder das gleiche.
bringt phenibut da was? (alkohol will ich nicht nehmen und phenibut steht hier seit fast 2 jahren quasi ungenutzt rum)


Ich habe ein paar mal auf pheni mit mdma gestartet und fand das draufkommen aufs mdma suuuuper smooth.
Man merkt das es ganz langsam losgeht und die augen aufgerissen werden aber innerlich katapultiert es einen nicht so stressig auf sendung. Der trip an sich verlief bei mir auch gleichmäßiger, sprich ich wurde von keinen krassen wellen der wirkung umhergewirbelt.

Da ich allerdings den raketenstart vom mdma sehr mag, kombinier ichs nicht mehr;)

Finde im übrigen dass es sich bei anderen uppern oder kratom genauso verhält.

"wenn unser wunsch nach Freiheit vom schmerzen größer wird als unser Wunsch, uns der Realität zu stellen, sind wir verdammt, ein Leben zu führen, das immer versucht, Veränderungen aus dem Weg zu gehen"
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
1.353 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.03.17 11:32
Renegade schrieb:
@Blechmatte
wie kommst du darauf das es unter das NpSG fällt?

Ich bin zwar micht Blechmatte, kanns dir aber auch beantworten. Weil's indirekt drinsteht. Als Beispiel wird Baclofen genannt, was strukturell sehr ähnlich ist. Wurde hier schon leidenschaftlich diskutiert:-)
Aus Protest die AfD wählen ist, als würde man in der Kneipe aus dem Klo saufen, weil das Bier nicht schmeckt.
Moderator



dabei seit 2012
3.213 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.03.17 13:08
Vergleich doch mal die Strukturformeln.. Phenibut ist ein Phenethylamin. Verstehe nicht, warum das so schwer zu begreifen ist. Man sieht es doch eindeutig..

Wer es nicht versteht, sollte diesen Beitrag von Legal High lesen.
I take drugs like life’s my Friday
Ex-Träumer



dabei seit 2016
1.105 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.03.17 13:12
Baclofen wird doch als beispiel aufgeführt und das ist fast identisch mit der Struktur von Phenibut.

Im Ernstfall wird es beschlagnahmt und vernichtet, mehr Strafe sieht das Gesetz bei einer Packung nicht vor
Drugs are bad mkay!

Drop the thought!

YOLO

« Seite (Beiträge 1276 bis 1290 von 1453) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Phenibut










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen