your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Krampfanfall durch Speed?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 19) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2017
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.02.17 15:30
Vor 3 Wochen:
Freitag zum Feiern (erste Nase Pep 23 Uhr) bis 5 Uhr auf Techno getantzt (zwichendrin nochmal 2-3 Nasen).
Gegen 8 Uhr zu Hause gewesen und ein ganz leichte Tüte geraucht um ein wenig runterzukommen.
Gegen 11 eine Kleinigkeit gegessen, am späten Nachmittag 3 Stunden geschlafen.
Abends noch ne Tiefkühlpizza und ab 24 Uhr wieder das gleiche Spiel wie Freitag.
Erste Nase gegen 24 Uhr dann noch 2-3 Stück. um 3:30 Uhr dann auf die Tanzfläche.
Es war alles wie immer! Null Auffälligkeiten. kurz vor 5 ist es dann passiert. Von jetzt auf gleich umgefallen und einen Krampfanfall gehabt circa 30-60 Sekunden.
Weiß davon garnichts mehr bin erst so 10-15 Minuten danach wieder zu mir gekommen.
Die Tage darauf gab es dann Untersuchungen beim Neurologen, EEG und später dann auch ein MRT und alles ohne jegliche Auffälligkeiten...
Die "Behandlung" wurde daraufhin abgeschlossen da es keine Anzeichen gibt. Sollte ein weiterer Anfall auftreten müsste man eine Behandlung beginnen.
Ist nicht das erste mal das ich auf elektro feiern gehe, zumal auch öfters mal mdma zusätzlich im spiel ist...
Das Flackerlicht könnte noch ein Auslöser sein....oder oder oder....
Gibt es hier jemanden mit ähnlichen Erfahrungen?!
Würde mich über Meinungen und Austausch freuen.

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
141 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.02.17 16:19
Jo, Speed kann das auslösen. Wahrscheinlichkeit steigt mit der Anzahl der die Krampfschwelle senkenden Faktoren, z.B.:

Äußere Faktoren
  • Mischkonsum (z.B. MDMA, Tramadol, bestimmte Antisepressiva)
  • Entzug (z.B. Alkohol, Benzos)
  • Bestimmte Reize (flackerndes Licht, Neonlicht, bestimmte Muster)
  • Stress
  • Schlafmangel
Medizinische (?) Faktoren
  • Ungleichgewicht im Elektrolytehaushalt (bedingt durch Vorerkrankungen, Schwitzen, Kotzen, schlechte Ernährung)
  • Hormonelles Ungleichgewicht
  • Menstruation (die Auslöser für die ersteren beiden sein kann)
  • Vorerkrankungen (logischer Weise Epilepsie, aber auch Diabetes und andere)

Letztendlich ist das eine SEHR individuelle Sache. Bei dir wars wohl die Mischung aus Speed + Schlafmangel + schlechter Ernährung und Körperliche Verausgabung (= Ungleichgewicht im Elektrolytehaushalt). Das soll jetzt aber nicht heißen, dass du nur schlafen und gut essen brauchst damit du ohne Risiko ziehen kannst. Bin kein Arzt.

Ich mache seit Jahren Dinge, die eigentlich einen Krampfanfall auslösen sollten (werds mal nicht spezifizieren, um keine Nachahmer zu inspirieren) und mir ist noch nie etwas passiert. Das kann sich aber von einem Tag auf den anderen ändern. Hast du den Ärzten gesagt, dass du Speed genommen hast? Wäre gut, wenn sie das wüssten. Neurologen können das ungefähre Krampfrisiko bestimmten - machen Ärzte z.B. zur Kontrolle wenn Patienten Amphetamin auf Rezept bekommen. Haben sie das bei dir gemacht?
 
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2017
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.02.17 16:36
Hi und danke ist sehr informativ wenn natürlich auch nach wie vor alles in Frage kommen kann.
Ja die behandelnde Ärztin wusste Bescheid das ich Speed genommen habe.
Nach dem EEG konnte Sie aber kein erhöhtes Krampfrisiko erkennen.
Und ja mir ist auch bewusst das es wie du schon so schön gesagt hast mit " schlafen und gut essen " nicht getan ist.
Ich versuche dennoch ein wenig Licht ins Dunkel zu kriegen...

Was ich einfach trotz allem nicht so ganz verstehe ist die Tatsache -kein erhöhtes Risiko-...
Wenn ich mir andere Leute anschaue und deren Konsum und Lebensweise an einem Wochenende...
Dann ergibt die Aussage für mich einfach keinen Sinn da ich wirklich immer darauf achte lieber zu wenig als zu viel zu nehmen.
Wieso dann also der Anfall wenn kein erhöhtes Risiko vorhanden ist.

War auch schon auf einem 3 Tage Festival..da war die Belastung und der Konsum deutlich höher..
 
Traumländer

dabei seit 2014
28 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 16.02.17 19:18
Hey ohnt ;)

Ich denke du hattest eine leichte vasokonstriktion durch die Gefäßverängende Wikung von Amphe und dadurch wurde ein Eppileppi ausgelöst evtl. mit hilfe von Stroboblitzer...
Ich hatte einmal sowas ähnliches, lag aber 100% an einem zu heftig eingestelltem strobo, bin zwar nicht umgefallen, aber, als ich die Augen später zuhause schloss, sah ich die party und die ganzen leute und es wurde so intensiv dass ich anfing zu krampfen und zittern und musste die Augen wieder aufreißen, so vergingen Stunden...
Tja die Ärzte testen auf herkömliche Sachen, machen einfach ihren Job...der Rest interessiert die nicht, heute bringt man den Leuten bei nicht weiter zu denken als sie zwingend MÜSSEN...von daher, selber lesen, nachdenken, kombinieren und sich selber helfen.
Zumindest kannst du jetzt ausschließen dass, du bleibende neuronale Schäden davon getragen hast, was schon mal sehr gut ist, aber du scheinst wohl Eppilepsie gefährdet zu sein, so manch einer fiel schon so auf großen Events um und wurde von anderen zu tode getrampelt...
Also stay safe
LG D3ZZ
 
Traumländer



dabei seit 2013
216 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.02.17 02:15
Schauerstoff hat eigentlich alles schon sehr schön zusammen gefasst.

Die Krampfschwelle ist halt von Person zu Person unterschiedlich. Und auch Tagesform abhängig. Hattest halt ein schlechten Tag erwischt und die Sachen haben sich summiert. (Zu)wenig Schlaf, Speed und flackernde Lichter fördern sowas halt zusätzlich.

Das die nach dem EEG kein erhöhtes Krampfrisiko verstellen konnten ist doch gut. Bist halt kein epileptiker. Nen Krampfanfall kann jeder mal bekommen durch äußere Einflüsse. Weist jetzt halt Bescheid das du da vllt etwas sensibler bist in dieser Sache
 
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2017
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.02.17 11:38
Habe gerade noch etwas in einem anderen Thread gefunden:

Zitat:
Ich zitiere mal eine Webseite:
"Die Einnahme von MDMA bewirkt im Gehirn gemäß wissenschaftlichen Untersuchungen eine Abnahme bestimmter EEG-Frequenzmuster im Alpha-Wellenbereich (8,5 Hz bis 12 Hz) und Amphetamin bewirkt dagegen im Gehirn eine Zunahme der gleichen EEG-Frequenzmuster.Die gleichzeitige Einnahme von MDMA und Amphetamin setzt somit im Gehirn zwei Reaktionsmuster in Gang, die sich gegenseitig aufheben."

Quelle:www.drogenkult.net/?file=Speed&view=4


Bisher hab ich eigentlich immer einen Mischkonsum aus Speed und XtC/MDMA betrieben. Wenn auch teilweise mit größeren zeitlichen Abständen.
Wenn ich mir also das Zitat durchlese heben sich ja beide Substanzen was die Gehirnströme angeht "auf".
An dem besagten Wochenende kam nur Speed zum Einsatz.
Könnte also noch ein weiterer Faktor sein, da mein Körper das so nicht gewohnt war?!
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2015
52 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.02.17 16:08
Menschen sind unterschiedlich.
Es gibt Leute die sich 1000mg Tramadol reinhauen, dann nen bissl Speed zum feiern nehmen und keinerlei Probleme haben.
Andere bekommen bei jeder kleinen MDMA Dosis nen Krampfanfall.

Lern daraus und achte mindestens darauf zukünftig ausreichend Elektrolyte + generell Magnesium zu dir zu nehmen sowie ausreichend zu schlafen.

So Anfälle können sehr gefährlich sein, da du keine Möglichkeit hast es vorher zu erkennen. Wenn du da gerade mit dem Fahrrad auf ner Kreuzung bist --> gute Nacht.
 
Traumländer

dabei seit 2014
28 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 17.02.17 16:42
Hey ;)

mal was zum Mischkonsum...ich verstehe das nicht ganz, also Ampfe triggert Nebennieren zu überproduktion des Botenstoffes NorAdrenalin und triggert damit noch überproduktion von Neurotransmitter Dopamin und somit wenn man drupp ist merkt man durch das viele Adrenalin weder Alkohol, noch sonst was, zwar hebt es die Wikrung nicht auf aber man merkt sie einfach nicht, dann verstehe ich absolut nicht welchen Sinn es macht nach Amphe dann noch MDMA zu nehmen?? Man merkt doch garnix davon...außer vlt den derben Kater von mdma ;D :/
Manche nehmen auch ne pappe und ballern dann munter pepp und sagen dann war voll die scheiße ich hab nix gemerkt..xD
Ich finde sowas einfach nur....nicht sonderlich überlegtes Konsumverhalten...milde ausgedrückt.

LG D3ZZ

 
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2017
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.02.17 19:19
Habe nur mein Konsumverhalten erläutert um weitere Infos zu bekommen :)
Das es scheinbar nicht wirklich überlegt/sinnvoll war sehe ich jetzt auch ein..


 
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
141 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.02.17 21:15
Ich glaub nicht, dass der Umstand, dass du sonst MDMA und Speed zusammen nimmst, aber diesmal nur Speed genommen hast, irgendwas mit deinem Krampfanfall zu tun hat. MDMA wirkt ja nicht anti-konklusiv, im Gegenteil. Wenn, dann ist die Gefahr durch Mischkonsum höher, nicht niedriger. Das mit den EEG Mustern soll nur ein Beleg dafür sein, dass Speed die subtile, empathische Wirkung von MDMA killt. Keineswegs heißt das aber, dass sich die beiden Stoffe in anderen Bereichen "aufheben". Wenn du Speed + MDMA nimmst, wirst du einen höheren Blutdruck haben, als wenn du nur Speed nimmst. Ebenso ist das Krampfanfall-Risiko durch die Kombination erhöht.

Letztendlich weißt du doch nicht, was genau in deinem Speed drin, war oder? Eine eindeutige Antwort für die Ursache wirst du nicht bekommen.

@D3ZZ
Jop, hab ich auch nie verstanden. Mein Opiate/Benzos + Speed check ich noch, weils abfedert, ist halt suchtmäßig saugefährlich... Aber MDMA + Speed? Kenne einige Leute, die eine Nase ziehen wenn sie zu viel MDMA genommen haben um den Trip abzubrechen.
 
Träumer



dabei seit 2016
867 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.02.17 21:33
Wenn einem die Synapsen durchbrennen bzw die Sicherung rausspringt kann da so ziemlich alles als Auslöser in Frage kommen, sogar der mega knackarsch in hochhackigen Schuhen der plötzlich vor dir auftaucht (echt nicht sexistisch gemeint) oder das flakerlicht in der Disko oder so ne gsnz wilde japanischen bunte anime Serie oder speed oderoderoder....... mach dir bewusst dass du in Zukunft immer welche haben kannst und verhalte dich entsprechend und schützen dich etwas im Vorfeld. NiChT zu hause einschließen aber gewisse reize kann und sollte man ausschalten wenn man Anfälle vermeiden will? Alles Gute
 
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2017
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.02.17 22:31
Ja da hast du absolut recht..
Ich war bisher eigentlich auch immer recht vorsichtig beim Konsum.
Und erstmal wird auch definitiv nüchtern gefeiert.

@schauerstoff

Wenn man sich um 22 Uhr zum warmup trifft und speed nimmt um in Stimmung zu kommen und dann gegen 1-2 Uhr mdma nimmt ist das dann immernoch quatsch?!
Das man mit speed die Wirkung killt lass ich mir ja jetzt eingehen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
141 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.02.17 23:10
@ohmt

Meiner Erfahrung nach schon. Speed - wenn wirklich Amphetamin enthalten - wirkt länger als vier Stunden (auch wenn der "Buzz" schon nach zwei Stunden weg ist). Hast du schon mal MDMA pur genommen? So richtig voll entfaltet sich die Wirkung von MDMA meiner Ansicht nach nur, wenn man 48 - 24 Stunden davor und währenddessen nichts anderes konsumiert (wenn man SSRIs oder Tramadol genommen hat, muss die Pause deutlich länger sein) und auch seit 2 - 6 Monaten kein MDMA mehr genommen hat.
Aber ich würde tippen, wenn dus so machst, wie beschrieben, wirst du zumindest etwas mehr vom MDMA merken. Nach einem Krampfanfall würde ich den Mischkonsum allerdings bleiben lassen.

Ich persönlich würde eine Droge immer erst solo in verschiedenen Situationen und Dosierungen austesten, bevor ich zu Mischkonsum übergehe.

/edit ok grad nochmal gelesen, dass du jetzt erst mal nüchtern feierst. Das ist sehr vernünftig.
 
Traumländer

dabei seit 2014
28 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 19.02.17 12:37
zuletzt geändert: 19.02.17 19:59 durch D3ZZ (insgesamt 1 mal geändert)
Ja zum Stimmung haben würde ich NUR MDMA nehen macht doch viel mehr fun, als Amphe, wirst du sehen...
Problem ist nur wenn du schon so viel hinter dir hast wie meine wenigkeit z.B das dann 3-4 Teile auf einmal nötig sind damits scheppert und dann grad mal ne Stunde auf 2 und dann immer wieder nachlegen...SO gehen dann am Abend bis zur 15 Dinger drauf...den Kataer danach wünsche ich keinem ;)

@Schauerstoff
Es gibt schon geile KOmbos z.B LSD & MDMA
Echt Opis und amphe? federt ab?
Meinst du bei zu viel Opis oder anders rum?
Finde Ampfe ist reine Tu und Kriegsdroge da fright flight....FIHGT!

LG D3ZZ
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.514 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.02.17 12:52
Nicht nur ist die Wirkung von MDMA solo schöner als in Kombination mit Speed, sondern auch weniger ungesund. Der Mischkonsum steigert die Neurotoxizität deutlich. Zusätzlich verstärken sich die Nebenwirkungen, wie Bruxismus, Vasokonstriktion etc. Außerdem steigt das Risiko eines Krampfanfalls, da sowohl MDMA als auch Amphetamin Noradrenalin-Releaser und Wiederaufnahmehemmer sind. So kommt es zu einer erhöhten Konzentration davon im Synaptischen Spalt, welche u.U. so hoch sein kann, dass es in einem Krampfanfall resultiert.
We can't die, we're dead inside
[...]
The faceless won't save you
The clouds won't hear your fucking prayers

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 19) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Krampfanfall durch Speed?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen