your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Phenibut


« Seite (Beiträge 1306 bis 1320 von 1420) »

AutorBeitrag
Endlos-Träumer

dabei seit 2015
151 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.03.17 23:35
Blechmatte schrieb:
Hier mal ein kleiner Blick auf meinen Versuch eine freie Base des Phenibuts herzustellen:

1g Phenibut mit 500mg Backpulver in 10ml Wasser gelöst.
Das ganze auf eine Glasscheibe zum eindampfen platziert, damit ich es in einer guten Stunde runterkratzen kann ;-)
[...]

wollte das auch mal testen.
hab 2g phenibut mit 1g backpulver in wasser gelöst.

jetzt schwimmt oben so krümelig-schaumartiges zeug rum. will ich das haben, oder kann das weg?

PS: im backpulver war maisstärke. könnte es das sein?
 
Moderator



dabei seit 2013
659 Forenbeiträge
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.03.17 09:45
Ja das wird es sein. Hatte ich auch schon mal. Das Zeug schmeckt insgesamt aber so ekelig, dass Du das dann auch gleich mittrinken kannst! xD

Bm
Gewaltige Löcher wurden insgeheim gegraben, wo die Poren der Erde genügen sollten; und Dinge haben zu gehen gelernt, denen zu kriechen gebührt. - H. P. Lovecraft

°°°Heil Dir, Cthulhu!°°°
Traumländer



dabei seit 2012
2.952 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.03.17 14:18
Warum nehmt ihr Backpulver? Natron ist doch sowohl günstig als auch leicht verfügbar. Einfach mal in nem größeren Supermarkt schauen.
Das korrekte Verhältnis, um die "freie Aminosäure" zu erhalten ist übrigens 1g Phenibut zu 0,47g Natriumhydrogencarbonat. Will man das Natriumsalz erhalten, benötigt man doppelt so Natron. Solltet ihr eine größere Menge auf einmal neutralisieren wollen, verwendet lieber exakte Mengen, da das Natriumsalz deutlich besser löslich sein sollte als die "freie Aminosäure". Das abfiltrierte Phenibut wäre dann nur ein Teil des eingesetzten, der Rest befände sich in Lösung.
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Moderator



dabei seit 2013
659 Forenbeiträge
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.03.17 15:01
Ja das erscheint mir wesentlich effizienter. Was genau ist der Vorteil der beiden Reaktionsprodukte? Ich hab es damals nur wegen der Neutralisierung der Säure gemacht.

Bm


Gewaltige Löcher wurden insgeheim gegraben, wo die Poren der Erde genügen sollten; und Dinge haben zu gehen gelernt, denen zu kriechen gebührt. - H. P. Lovecraft

°°°Heil Dir, Cthulhu!°°°
Abwesender Träumer



dabei seit 2016
343 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.03.17 13:46
pillemann2 schrieb:
wäre vllt als schlafhilfe was für mich


Ja als Schlafmittel taugt es. Nehme es zurzeit weil ich mir ne Benzosucht angefressen habe und versuche damit runterzureduzieren.
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
1.071 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.03.17 14:29
Hi ja Danke aber die Antwort hätte ich gar nicht mehr geraucht, mir ist inzwischen eifgefallen das ich es für genau den Zweck schon mal hatte und es nur sehr unzuverlässig dafür geholfen hat, außerdem erinnere ich mich dass sich meine Augen komisch angefühlt haben am nächsten morgen, als ob der augeninnedruck gestiegen wäre, war und ist jedenfalls nichts für mich
Drugs are bad mkay!
Traumländer



dabei seit 2012
2.952 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.03.17 15:29
Blechmatte schrieb:
Ja das erscheint mir wesentlich effizienter. Was genau ist der Vorteil der beiden Reaktionsprodukte? Ich hab es damals nur wegen der Neutralisierung der Säure gemacht.


Das Natriumsalz ist besser wasserlöslich als die freie Aminosäure aber dafür basisch. Wie stark genau weiß ich jetzt nicht, aber im Prinzip wärs ja genau das, was man durch die Neutralisation vermeiden will: eine ätzende Wirkung. Um dieses Salz zu erhalten müsste man die Lösung eindampfen, nicht unbedingt empfehlenswert.

Die freie Aminosäure ließe sich relativ gut gewinnen und lagern, sie ist potenter als das Natriumsalz, aber weniger gut wasserlöslich. Sollte jemand sein Phenibut gerne in Wasser gelöst konsumieren, benötigt er eine größere Menge an Lösungsmittel.
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Abwesender Träumer



dabei seit 2016
343 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.03.17 15:45
Ab und zu kann man sich das Zeug schonmal unter die Zunge legen. Danach aber kräftig Zähne putzen !
@pillemann tja mir hilft es auch kaum beim Entzug. Hätte ich nicht noch Dias aufgetrieben, hätte ich mich einweisen lassen müssen.
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.952 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.03.17 16:56
Danach besonders kräftig Zähne zu putzen ist übrigens ne echt schlechte Idee. So scheuert man sich den angeätzen Zahnschmelz besonders effektiv runter messer
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
1.352 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.03.17 09:59
Stimmt, das wird oft falsch gemacht, gilt auch für saures Essen und Trinken. Möglichetweise hab ich deswegen jetzt 6 Kronen cry
Wenn das Phenibut gelöst und runtergeschluckt ist, bringt eine Zahnbürste eh nix mehr.
Aus Protest die AfD wählen ist, als würde man in der Kneipe aus dem Klo saufen, weil das Bier nicht schmeckt.
Moderator



dabei seit 2013
659 Forenbeiträge
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.03.17 11:27
Einfach mit Natron neutralisieren! ;-) Ist einfach und geht schnell.

Bm
Gewaltige Löcher wurden insgeheim gegraben, wo die Poren der Erde genügen sollten; und Dinge haben zu gehen gelernt, denen zu kriechen gebührt. - H. P. Lovecraft

°°°Heil Dir, Cthulhu!°°°
Endlos-Träumer

dabei seit 2015
151 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.03.17 14:41
also wenn ich mir phenibut unter die zunge leg, dann kann ich am nächsten tag im spiegel die kaputte hautschicht (oder was auch immer) dort betrachten.
komisch eigentlich, denn schmerzen verursacht das nicht.
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
1.071 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.03.17 15:01
Was hat dir denn deine arme mundschleimhaut getan dass du sie so malträtieren musst? :)


Drugs are bad mkay!
Abwesender Träumer



dabei seit 2016
343 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.03.17 14:36
Möglicherweise Geld und Materialmangel. So wars zumindest bei mir shithappens
 
Endlos-Träumer

dabei seit 2015
151 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.03.17 21:15
nicht ganz.

material hatte ich genug, wollts nur ausprobieren (effizient ist besser, auch wenn nachschub bereit liegt)
und stundenlang auf die wirkung wollt ich ebenfalls nicht warten.
 

« Seite (Beiträge 1306 bis 1320 von 1420) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Phenibut










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen