your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Euer Favorit - Upper, Downer, Psychedelika?

Umfrage: Welche der u.g. Drogenarten ist eure präferierte?
   (Gestartet: 14.11.2009 14:49 - zeitlich unbegrenzt)

»  Upper43  
23.5 %
»  Downer59  
32.2 %
»  Psychedelika81  
44.3 %

« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 47) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
47 Forenbeiträge
4 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.12.09 17:40
Psychs.

Konsumiere zwar weitaus öfters Uppers, aber Psychs haben einfach viel mehr Potential. Und sind wahrscheinlich das, was man am ehesten ein Leben lang folgenlos konsumieren kann.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
1.503 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.12.09 18:20
Eine ganz klare Stimme für Psychedelika.

Nichts hat mein Leben so zum (vermeintlich question) besseren verändert, wie der Konsum psychedelischer Substanzen.

Downer finde ich ganz gut, aber auch nicht wirklich spektakulär.

Upper sind zwar auch ganz nett, aber bei mir überwiegen meist die Neben- bzw.
Nachwirkungen den "Nutzen des Rauches" .


Du kannst ja nichtmal zwischen Wirklichkeit und Realität unterscheiden!
Traumländer

dabei seit 2007
897 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.12.09 18:42

Doctor DiMiTry schrieb:
Psychs.

Konsumiere zwar weitaus öfters Uppers, aber Psychs haben einfach viel mehr Potential. Und sind wahrscheinlich das, was man am ehesten ein Leben lang folgenlos konsumieren kann.



Dem kann ich nicht so ganz zustimmen. Die Gefahren sind auf einer ganz anderen Ebene so wie der Rausch. Alle Drogen können einem zwar Psychisch zusetzen aber Psychs haben da ein ganz eigenes Potenzial finde ich. Wenn die Voraussetzungen gegeben sind könnte ein einziger Trip mit seiner unvorstellbaren neuen Welt auch neue unvorstellbare probleme hervorrufen die erst nach längerem übermäßigem Upper oder Downer Konsum entstehen würden.

Der Inhalt dieses Beitrags ist frei erfunden.Die Handlungen und alle handelnden Personen sind frei erfunden. Jegliche Ähnlichkeit mit lebenden und/oder realen Personen sind reiner Zufall.
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
270 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 15.12.09 19:31
Kann mich nicht für eine Entscheiden. Alle drei haben in bestimmten Lebenssituationen ihre Daseinsberechtigung.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
561 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 15.12.09 20:11

buba schrieb:

aber Psychs haben da ein ganz eigenes Potenzial finde ich. Wenn die Voraussetzungen gegeben sind könnte ein einziger Trip mit seiner unvorstellbaren neuen Welt auch neue unvorstellbare probleme hervorrufen die erst nach längerem übermäßigem Upper oder Downer Konsum entstehen würden.



Natürlich hast du recht, allerdings wird diese Gefahr vom "Hängen bleiben" vor allem beim ersten Trip oder auch allgemein von den meisten deutlich überschätzt. Diese übertriebene Angst vor dem Hängen bleiben und vor Psychischen Schäden kann einem auch ganz schöne Probleme machen die man so eigentlich gar nicht haben müsste (vor allem auf dem Trip aber auch danach).
Ich kenne wirklich einen Haufen Leute, die mit Uppern oder Gras ihrer Psyche (und ihrem Körper sowieso) richtig übel zugesetzt haben oder zumindest abhängig wurden (was ja auch eine Art psychischen Schaden irgendwo darstellt), während ich die Leute die durch Psychedelika Probleme bekommen haben an 3 Fingern abzählen kann. Und unter den Psychonauten die ich kenne sind auch einige bei die wirklich kaputte Kindheiten hatten, inklusive 2 die sogar früher vergewaltigt wurden und Boarderliner sind, selbst diese beiden haben keinen Schaden davon getragen, sondern konnten danach mit einigen Traumata scheinbar sogar besser umgehen (allerdings würde ich so etwas NIEMANDEM empfehlen, da es sicherlich auch böse ins Auge gehen kann).

So lange man gewisse Sicherheitsregeln was Dosierung, Frequenz, Set&Setting usw angeht beachtet, halte ich Psychedelika nicht für wesentlich gefährlicher als Upper und Downer was die Psyche angeht.

Allerdings haben sie eben weniger körperliche NWs und können dazu (vor allem beim alleine trippen) extrem geil zur Selbstreflexion genutzt werden, weshalb sie meine Favourites sind :D
 
Ex-Träumerin



dabei seit 2009
419 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

ICQ Skype
  Geschrieben: 15.12.09 22:43
zuletzt geändert: 15.12.09 22:47 durch danke nein (insgesamt 1 mal geändert)
schwer zu entscheiden.
alles ist zu was gut.

upper (methylphenidat) bringt mich auf'n normallevel, über'n tag. zum partymachen hab ich schon länger keine upper mehr genommen, da ich erstmal mit meinem leben an sich klarkommen will xD und da hilft party nicht besonders.

downer (manch schlafmittelchen) erleichtern das einpennen. werd's aber demnäxt mit lowdose mph versuchen. klar, ist ein netter abend mit codein eben nett und flauschig - aber nix auf dauer für mich.

psychedelika zeigen einem aber gaaaanz eigene, völlig neue vorstellungen, an die man sonst wahrscheinlich nicht herangekommen wäre. ich-auflösung bzw. das "eins mit der welt"-sein hat mir schon so manche erkenntnis gebracht. auch wenn vielleicht nur von kurzer dauer (nicht immer), aber das wichtigste für mich als beinahealleseinschmeisserin ist, dass sie einem dinge aufzeigen und diese nicht "wegmachen" / verschleiern, wie's vor allem bei downern der fall ist. als schlafmittel schön und gut.
mit psychedelika kann (sollte?) man an sich selbst arbeiten. es ist keine droge zum wegballern und missbrauch seh ich da eigentlich auch nicht (naja, bei halbwegs intelligenter anwendung). keine körperliche abhängigkeit, über die psychische lässt es sich streiten. ist allerdings zugegebenermaßen auch die substanzklasse, mit der ich bisher aus respekt vor der wirkung am wenigsten in verbindung gekommen bin. zu viel respekt einerseits, sehr viel vorbereitung für einen trip andererseits.

für mich persönlich schließe ich cannabis mal bei den psychedelika aus, da mein konsum nix mehr mit psychedelischen effekten zu tun hatte. mag sein, dass es bei anderen der fall ist.

edit: gevotet also für psychedelika. lässt sich wohl aber auch so aus dem text herauslesen ;)
 
Endlos-Träumer

dabei seit 2014
20 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 18.03.17 10:28
Schwer zu sagen aber ich tendiere zu Downer.
Wenn ich abschalten möchte oder stressige Situationen habe , helfen bier,benzos oder opis einfach immer.
Eine Party auf MDMA ist natürlich auch super.
Bei Psychedelika bin ich bin und her gerissen ..
Zum einem hat man die Lachkicks seines Lebens,albert rum,steigert sich in lustige Films hinein und nicht zu vergessen die Optiks alleridngs gibt es da noch die negativen Gedankenschleifen,paranoia und den Badtrip..
 
Träumer



dabei seit 2016
85 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.03.17 13:37
alle natürlich lol
- Psychedelika sind genial, sollte jeder gesunde Erwachsene mal probiert haben mMn

- Upper mag ich sehr, könnt ich immer hab daher dafür gestimmt
unverzichtbar wenn ich mir mal die Nacht um die Ohren schlagen will
verzichte aber im Alltag möglichst darauf weil die genau die Nachwirkungen haben gegen die ich sie nehmen will

-Downer könnte ich am ehesten drauf verzichten wenn man Gras als Psychedelikum und Tramadol als Upper betrachtet twisted
You can turn your back on a person, but never turn your back on a drug ;o)
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
725 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 18.03.17 20:03
(X) Downer

Opioide und Benzos

Aktuell

1. Kratom
2. Morphin
3. Oxycodon

ab und zu ein Benzo, meist Diazepam...

Früher: Alkohol... Lorazepam... Tilidin

In Planung: Hydromorphon
 
Träumer



dabei seit 2017
50 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.03.17 20:34
Bevorzugt "gesunde" Upper + Downer Kombos (Amphetamin + Benzos).
Spoiler:
Alles Andere als eine Empfehlung übrigens!

 
Träumer



dabei seit 2017
31 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 18.03.17 23:28
Ganz eindeutig die Psychedelikas!!

1. DMT, dieses Molekül ist so interessant wie das Leben selbst...
2. MDMA Flips, mit Pilzen oder LSA. Passt einfach überall, egal ob zum Feiern, Chillen, Meditieren, Erkunden etc.
3. LSA, war für mich echte Bewusstseinserweiterung.

Mit Uppern habe ich noch sehr wenig Erfahrung, ich mag sie nicht so...
Als Downer habe ich erst Kratom und Valium ein paar mal probiert. Interessant und gemütlich, aber nicht wirklich bahnbrechend.

Zum Glück gibts ne so grosse Auswahl an Drogen, da wird jeder fündig:) Auch die, die sagen sie nehmen keine Drogen aber Alkohol trinken xD
„Himmel und Hölle ist im Menschen. Und es ist so, dass man mit diesem Stoff nun Einblick bekommt in die eigene Hölle oder den eigenen Himmel.“
- Albert Hofmann
Träumer



dabei seit 2016
323 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.03.17 12:53
Eigentlich würde ich Pregabalin als Downer bezeichnen. Ich spül die Dinger meist mit Energydrinks runter. Koffein und Niacin ja das pusht die Wirkung und man hat keine Müdigkeit.

Ansonsten sehr gerne Lorazepam und Clonazepam. Die sind nicht so langweilig und dröge wie z.b
Dias oder Clorazepat.
Storming Through Red Clouds And Holocaustwinds
And Born Of The Blackening Skys Of Blashyrkh
Träumer



dabei seit 2017
178 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 20.03.17 22:34
Amphetamin, die besten Erfahrungen damit gemacht, und ich bereue nichts.

Würde mir, wäre mir der Aufwand nicht zu groß, locker mal 48-Stunden an Silvester geben. :)
Anwältin A: Wenn Sie vor Gericht stottern, war es das für Sie.
Anwältin B: Ja, ich erhöhe meine Dosis Alprazolam.
Traumländer



dabei seit 2013
885 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.03.17 22:58
Am liebsten ein wenig von allem aber wenn ich mich festlegen müsste dann Psychedelika.
 
Träumer



dabei seit 2016
955 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.03.17 23:07
Alles opioide, Pilze, mdma und benzos
 

« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 47) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Euer Favorit - Upper, Downer, Psychedelika?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen