your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » howto: rektaler konsum


« Seite (Beiträge 181 bis 191 von 191)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2012
2.623 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.03.17 18:48
Nach ewig langem Suchen (verdammt, diese Substanz ist echt verdammt exotisch!) in diversen wissenschaflichen Suchmaschinen konnte ich nur herausfinden, dass Piritramid eine weitaus bessere orale BV hat als Morphin. Genaue Werte habe ich nicht gefunden, da es wohl von Anfang an für den postoperativen Gebrauch genutzt wurde und daher keine andere Applikationsformen als die invasiven gebraucht werden. Ich würde einfach mit 30mg rektal anfangen, das soll i.v. 10mg Morphin entsprechen und 20mg Morphin rektal wären ne für mich nicht allzu hohe Dosis. Da wir ja aber im Rahmen des Safer Use diskutieren rate ich natürlich zu 15mg
Wir sind ein Wunder, doch behandeln uns wie ein Produkt
Und sind enttäuscht, weil jeder nur auf unsere Packung guckt
Träumer



dabei seit 2016
1.002 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.03.17 19:01
zuletzt geändert: 23.03.17 19:15 durch pillemann2 (insgesamt 1 mal geändert)
Was das erstaunt mich ein wenig aber gut zu wissen, erging mir ja ähnlich mit dem suchmarathon

Du kannst nicht zufällig nen link dazu Preis geben?
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.623 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.03.17 19:17
Es handelt sich um die Veröffentlichung "Pirinitramide (R 3365), a potent analgesic with unusual chemical structure" von Janssen, dem Entdecker der Substanz. Darin findet sich folgende Aussage: "After oral administration however it is many times more active."
Link kann ich nicht posten, da er entweder nicht öffentlich einsehbar wäre (komme übers Uni-Netz) oder gegen das Urheberrecht verstieße.

Edit: Ja, es heißt dort wirklich Pirinitramid, der Name wurde offensichtlich irgendwann geändert.
Wir sind ein Wunder, doch behandeln uns wie ein Produkt
Und sind enttäuscht, weil jeder nur auf unsere Packung guckt
Traumländer



dabei seit 2014
245 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.03.17 21:42
das wäre mir jetzt aber neu.. habe zwar keine gescheiten quellen aber aus erfahrungsberichten hab ich herrausgelesen dass es sowohl oral als auch intranasal nicht wirklich knallt. deshalb habe ich mich auch für rektal entschieden (hab ne mittelstarke nadel phobie was iv u im unmöglich macht, konnte mir nicht mal dieses mittel gegen trombose selber geben :S)

will halt auf keinen fall was verschwenden da das zeug scheint ultra selten zu bekommen ist (obwohl ich ne ordentliche portion zu einem lächerlich niedrigen preis bekommen habe)
"Gott hat entweder nicht hingesehen oder es war ihm egal... Ab da wusste ich... Nicht Gott macht die Welt zu dem was sie ist... Wir tun das"
Träumer



dabei seit 2016
1.002 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.03.17 23:12
zuletzt geändert: 23.03.17 23:46 durch pillemann2 (insgesamt 1 mal geändert)
Kann auch nixht so recht glauben und kenne auch genug Berichte die was anderes sagen, also oral unwirksam und nasal auch

Schade dass so ne spannende und häufig genutzte Substanz so wenig, ja fast gar nicht erforscht ist obwohl man sie seit über 40 Jahren benutzt

@MWJ
Du könntest dich um auf Nummer sicher zu gehen in 30-45 Minuten Schritten hoch tasten von 7,5mg (oder 15mg) angefangen, das wäre die geringste dosis die im/iv gegeben wird und wird somit rektal rel safe sein selbst ohne toleranz.

Ich kenne es selsbt nur im oder iv postoperativ und beides flutet sehr schnell an, ich denke rektal ist es ähnlich wenn auch spürbar langsamer, du solltest also nah 30 min eigentlich merken ob da ne Wirkung ist oder nicht

Viel spass, ist eins der geilsten opis


 
Traumländer



dabei seit 2014
245 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.03.17 23:30
jo denke ich werds so machen, 7.5mg schritte (vorsicht ist an erster stelle)
ich geb euch bescheid wies so war, kann aber ein paar wochen dauern da ich nur turne wenn meine freundin aus dem haus ist ;)

aber nochmals zum morphin, sind füllstoffe im arsch unbedenklich? oder sollte ich das irgendwie filtern? wenn ja wie? und in was löst man morphin am besten?

edit: sorry für die ausdrucksweise


"Gott hat entweder nicht hingesehen oder es war ihm egal... Ab da wusste ich... Nicht Gott macht die Welt zu dem was sie ist... Wir tun das"
Dauer-Träumer



dabei seit 2015
1.201 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.03.17 04:11
Das kann ich dir nicht sagen, interessiert mich , etwas allgemeiner, aber auch.
Kann etwas im Ausgang problematisch sein, was für den Eingang gemacht wurde razz ?
Aus Protest die AfD wählen ist, als würde man in der Kneipe aus dem Klo saufen, weil das Bier nicht schmeckt.
Traumländer



dabei seit 2014
245 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.04.17 15:10
wollte meinen letzten abend nur mal hier festhalten.

hatte gestern abend zum ersten mal piritramid probiert. wird ja von den wenigen die das glück hatten es zu bekommen, ziemlich gehyped.
also gestern war dann endlich mein sturmfreier tag. hab mit ca 1,5 ml (7,5mg/ml) angefangen, 20min später verdoppelt und dann nochmal im abstand von jeweils einer stunde noch einen ml nachgelegt. war am ende auf ca 37,5mg, rektal übrigens, und hab echt wenig gemerkt.. da hätten 10mg oxycodon oral mehr geballert.. bin ziemlich enttäuscht aber weitere versuche folgen ;) habe ja das glück (pech?) durch einen zufall einen schönen vorrat piritramid bekommen zu haben.

noch ne kleine frage: kann es sein dass ich die spritze zu weit drin hatte? hab ne handelsübliche 5ml pumpe 6cm lang, die ersten schüsse waren ca 5cm tief die 2 letzten nur noch ca 2-3cm


"Gott hat entweder nicht hingesehen oder es war ihm egal... Ab da wusste ich... Nicht Gott macht die Welt zu dem was sie ist... Wir tun das"
Moderator



dabei seit 2013
623 Forenbeiträge
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.04.17 10:40
Sind hier eigentlich irgendwann mal die widersprüchlichen Angaben zur Wirksamkeit von rektaler Codein-Applikation geklärt worden? Da gab es ja von unknown name mal diese "Empfehlung". Der Werte Herr, der mich bat, das mal hier anzuhauen ist außerdem der Meinung, dass das ja safer use sei; ich bin der gegenteiligen Meinung. Außerdem kommt es dabei auch auf die Substanz an. Dazu hätte ich auch gerne Eure Meinung.

Bm
Gewaltige Löcher wurden insgeheim gegraben, wo die Poren der Erde genügen sollten; und Dinge haben zu gehen gelernt, denen zu kriechen gebührt. - H. P. Lovecraft

°°°Heil Dir, Cthulhu!°°°
Endlos-Träumerin



dabei seit 2015
185 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.06.17 11:02
zuletzt geändert: 07.06.17 13:02 durch JoEh (insgesamt 1 mal geändert)
Hey Community,

gerade einen Selbstversuch mit 30mg Oxazepam rektal versucht. Zermörsert, 2 ml Wasser draufgegeben, aufgezogen und so tief wie möglich appliziert.

Fazit: fährt sofort.

Probleme: keine

Sauerei: keine

Man muss halt schon die Pobacken etwas zusammenkneifen beim Aufstehen, aber wenns nur das ist...


Alles in allem eine schon recht seltsame aber wirkungsvolle Methode.


JoEh



Ich habe das ganze jetzt ohne jegliche OpiToleranz mit 200 mg Substitol, also Morphinsulfat versucht. 100 mg hab ich nasal konsumiert, die restlichen 100 mg zermörsert, 2ml warmes Wasser draufgegeben, es ordentlich vermischt - und rein damit. Habe einen 5ml-Spritzenkolben benutzt und ihn komplett eingeführt, was bei entspannter Muskulatur absolut nicht schmerzhaft ist.

Ich weiß, dass das gefährlich war, schließlich konsumiere ich keinerlei Opiate.

Dennoch:

es war das geilste was ich je erlebt habe - habe mir gerade noch so die Kopfhörer über die Ohren stülpen können um möglichst ungestört zu chillen. Wie lange ich weggenoddet bin, weiß ich nicht, dürften zwei Stunden gewesen sein.

Wieder aufgewacht war ich etwas zittrig aber fühlte mich unheimlich glücklich.

Die danach bestellte Pizza kam zwar in hohem Bogen wieder raus, was aber nicht gestört hat sondern eher befreiend war.

Ich werde das nicht mehr wiederholen aber als absolut geilstes Gefühl ever in meinem Gedächtnis verbuchen.


JoEh
Mir egal. Ich lass das jetzt so.
Traumländer



dabei seit 2007
1.463 Forenbeiträge
7 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.06.17 11:23
Blechmatte schrieb:
Sind hier eigentlich irgendwann mal die widersprüchlichen Angaben zur Wirksamkeit von rektaler Codein-Applikation geklärt worden? Da gab es ja von unknown name mal diese "Empfehlung". Der Werte Herr, der mich bat, das mal hier anzuhauen ist außerdem der Meinung, dass das ja safer use sei; ich bin der gegenteiligen Meinung. Außerdem kommt es dabei auch auf die Substanz an. Dazu hätte ich auch gerne Eure Meinung.


lol

Als ich den ersten Satz gelesen hatte dachte ich mir schon das ich was dazu schreibe und als ich im nächsten Satz meinen Namen gelesen habe musste ich schon schmunzeln.
Also das Codein rektal besser kommt hat mir jetzt eigentlich jeder bestätigt der es probiert hat - das Codein rektal überhaupt wirksam ist sollte klar sein, gibt ja auch Codein/PCM Zäpfchen.
Was ich jetzt nicht ganz verstehe: warum sollte Codein rektal (mal abgesehen von Fehlern bei der Anwendungen) weniger Safer-Use sein als oral? Wegen der Dosierung? Die Zäpfchen die ich kenne heißen Optipyrin und enthalten 60mg Codein und 1000mg Paracetamol - ich denke eine Person ohne Toleranz könnte von 60mg schon etwas merken.


Liebe Grüße,

unk


"Huge heroin fan. Don't use it, just like being around it." -Roger

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

https://m.soundcloud.com/falscherhase/falscher-hase-lebenslaenglich

« Seite (Beiträge 181 bis 191 von 191)

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » howto: rektaler konsum










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen