your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Ärztliche Gutachten, kommt´s noch? (Führerschein) (Mit THC-Metaboliten gefahren, womit muss ich rechnen?)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 11 von 11)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2014
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.17 14:41
Hallo Forum,
ich hoffe hier eventuell ein wenig Erfahrungswerte zu bekommen, von jemandem dem es ähnlich erging.
Ich wurde Ende Januar angehlaten und habe mich zu einer Urinkontrolle überreden lassen. Da der Test auf THC-COOH positiv reagiert hat bin ich anschließend ins Krankenhaus entführt worden und mir wurde Blut abgenommen.
Die Werte ergaben, dass ich unter 1ng THC pro deziliter Blutserum hatte, allerdings waren meine THC-COOH werte relativ hoch. Eigentlich hatte ich nur Glück das ich vorher lange zeit krank war, sonst hätte alles anders ausgesehen...

Der Polizist bei dem ich Akteneinsicht erhielt hat auf meine frage hin, ob ich noch post von der Führerscheinstelle zu erwarten hatte gemeint, das dies nicht passieren würde.

Seit diesem Zwischenfall bin ich komplett sauber, da ich dennoch Angst habe ein ärztliches Gutachten ablegen zu müßen.

Ich habe im Internet gelesen dass eine MPU zum teil 6 Monat nach dem zwischenfall erst angeordnet wurde, allerdings hatten die meißten fälle höhrer THC werte (über 1ng) oder nicht ganz vergleichbare situationen.

Hat jemand Erfahrungen gemacht die meiner Situation ähneln?

Grüße, signa*x
 
Traumländer



dabei seit 2013
83 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.17 16:02
Hallo,
kann dir leider nicht viel dazu sagen aber da ich gerade ein ähnliches Problem habe würden mich folgende Sachen interessieren: Wielange hat's gedauert bis du das Ergebnis der Blutuntersuchung gekriegt hast?
Und wann/wieviel hast du vor der der Blutentnahme geraucht ?

vielen dank
"Euer Gott heißt Geld, sein Prophet heißt Profit
Doch ein Bruder wird zum Judas, wenn er zuviel davon sieht."

"Mein Album geht auf die Straße, mit Hass und bisschen Farbe
und malt 'n dicken Schwanz auf alle AfD-Plakate."
Endlos-Träumer

dabei seit 2015
90 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.17 17:18
Also bei mir war der aktive thc wert deutlich über dem 1ng wert weiß daher noch in wie weit sich das auf deine Situation beziehen lässt aber bei mir kam die Aufforderung erst nach 9 Monaten nach dem Vorfall
Ich meine auch das die Führerscheinstelle sich bis zu 12 Monate Zeit lassen kann und nicht nur 6 wie du meinst
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
22 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.17 23:15
Ich stecke in der gleichen Situation wie du. Ende August letzten Jahres musste ich pissen und danach gleich zum Blutnehmen.
Nach ein paar Wochen kam der Anruf, dass ich unter der 1,0 ng/ml bin und auf die Frage, ob was von der Führerscheinstelle kommt, sagte sie nein. Die Verfahren wurden eingestellt und ich bin jetzt seit 9 Monaten clean und warte ab.
Mein Anwalt meinte, dass es nicht notwendig der Fall ist, dass die Führerscheinstelle Wind davon bekommt. Es kommt drauf an ob der Polizist der deinen Fall bearbeitet etwas weiter gibt und und und.
Ich hab mich durch Foren gelesen, da gab es auch welche die unter 1,0 ng/ ml lagen und trotzdem mpu bekommen haben.

Am besten du lässt es mit dem Konsum, denn sollte etwas kommen bist du deinen Führerschein nicht so lange los.
Normal musst du 1 Jahr Abstinenz nachweisen, bleibst du clean sparst du dir Zeit und Geld.

Edit: Komischer Weise habe ich nie das Ergebnis des Tests gesehen. O.o
 
Traumländer



dabei seit 2013
83 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.05.17 15:44
Clone, wenn ich fragen darf, wann vor der Kontrolle hast du das letzte mal geraucht und wieviel ? Hast du zu der Blutentnahme auch direkt einen BTM Eintrag gekriegt oder hattest du schon einen ?
"Euer Gott heißt Geld, sein Prophet heißt Profit
Doch ein Bruder wird zum Judas, wenn er zuviel davon sieht."

"Mein Album geht auf die Straße, mit Hass und bisschen Farbe
und malt 'n dicken Schwanz auf alle AfD-Plakate."
Traumländer



dabei seit 2007
936 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 19.05.17 16:02
Da kann auf jedenfall nochwas kommen!! Bleib erstmal noch Clean.
Wo alle loben, habt Bedenken.
Wo alle spotten, spottet nicht.
Wo alle geizen, wagt zu schenken,
wo alles dunkel ist , macht Licht!
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
19 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.05.17 16:42
Schönes Wochenende,

Ich habe da mal eine ähnliche Frage.

Vor 4 Wochen hab ich nen Autounfall gebaut. 2 Krankenwagen, 3 Feuerwehrautos und 3 Streifenwaagen...
Mir ist nichts passiert, Auto Totalschaden..
Hab freiwillig den Atem-Alkoholtest gemacht 0,0‰ .
Dann, als die Polizei und die Krankenwagen schon weg waren, ist mir das Adrenalin ausm Körper geschossen u*nd ich war erstmal kurz bewusstlos. Die Feuwehrleute haben mir dann ne Infusion gelegt und ich kam ins KH.
Dort wurde ich positiv auf Amphe getestet. Werde ich irgendwelche Konsequenzen daraus ziehen müssen? Erfährt´s die Polizei vom KH?
Was meint ihr?
~Richi

Ehrlich gesagt, ich hatte einen Horror vor dem Leben, vor dem, was ein Mann alles tun musste, nur um essen und schlafen und sich was zum Anziehen kaufen zu können.
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
22 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.05.17 17:31
every schrieb:
wann vor der Kontrolle hast du das letzte mal geraucht und wieviel ? Hast du zu der Blutentnahme auch direkt einen BTM Eintrag gekriegt oder hattest du schon einen ?


Ich wurde vor ca. 5 Jahren vom Dealer verpfiffen und habe seitdem einen Eintrag.
An dem Tag der Blutentnahme war der letzte Konsum ca. 24 Stunden her. Ich habe 5 Tage hintereinander villt 3g geraucht. Davor hatte ich 2 Monate keinen Kontakt mit Dope.

Wie viel im Blut nachweisbar ist, ist von Person zu Person unterschiedlich. Scheinbar habe ich einen guten Stoffwechsel. Das bilde ich mir zumindest gerne ein :D
 
Traumländer



dabei seit 2013
83 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.05.17 22:00
Dankeschön .. falsche hoffnungen will ich mir auch nicht machen aber ich denke da bin ich mit meinen 0.5g in 3 Tagen und 40 stunden dazwischen denke ich relativ gut dran.

Ja .. ich bilde mir das mit dem Stoffwechsel auch bei mir ein :D
"Euer Gott heißt Geld, sein Prophet heißt Profit
Doch ein Bruder wird zum Judas, wenn er zuviel davon sieht."

"Mein Album geht auf die Straße, mit Hass und bisschen Farbe
und malt 'n dicken Schwanz auf alle AfD-Plakate."
Traumländer

dabei seit 2013
43 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 20.05.17 14:33
Die führerscheinstelle bekommt normalerweise nur davon mit, wenn du eine strafe bekommst und die anklage nicht fallen gelassen wird.
Grenzwerte interessieren die nicht, da die sofort wenn Konsum nachzuweisen war (durch Cooh) wissen wollen, ob du ihn vom fahren trennen kannst.
Konsument=MPU, aber normalerweise wird die Führerscheinstelle erst benachrichtigst, wenn die Anklage nicht fallen gelassen wird.
Bei mir wurde mal (1,9 promiöle mit dem Fahrrad) unter der Auflage eines verkehrserziehungskurses die Anklage fallen gelassen und ich bekam nie post von der fs, obwohl ab 1,6 promille eine MPU vorgeschrieben ist.

 
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2014
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.05.17 14:10
@every:
ich konnte das Ergebniss ca. 4-5 Wochen später einsehen, bin einfach zur Polizei und habe gesagt das ich mir sorgen mache wegen meines Führerscheines und was sie mir raten würden. Auch wenn ich den Polizeiapparat nicht schätze, das sind Menschen die einem helfen.
Meine Werte waren wohl so gelegen da ich ca 2 Wochen garnicht geraucht hatte, wegen einer starken Nasennebenhöhlenentzündung, sowie einem Versorgungsengpass. 48 Stunden vorher habe ich aber 3-5 züge geruacht und war mächtig weggescheppert, was ich aber auf meine generell geringe tolleranz und die 2 wochen Pause schiebe....

@clone:
Wow, dein Stoffwechsel scheint ja wirklich ziemlich abzugehen... ;)

Danke an alle, ihr seid hilfreicher als die MPU-Foren, die checken nämlich das ich wieder buffen will xD
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 11 von 11)

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Ärztliche Gutachten, kommt´s noch? (Führerschein) (Mit THC-Metaboliten gefahren, womit muss ich rechnen?)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen