your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Bromazolam


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 17) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
1.071 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.17 21:33
zuletzt geändert: 20.05.17 06:32 durch pillemann2 (insgesamt 2 mal geändert)
So die Schweden haben mal wieder ein neues benzo auf den Markt geworfen

• IUPAC name: 8-bromo-1-methyl-6-phenyl-4H-[1,2,4]triazolo[4,3-a][1,4]benzodiazepine
• Chemical names: 4H-[1,2,4]triazolo[4,3-a][1,4]benzodiazepine, 8-bromo-1-methyl-6-phenyl-; 8- bromo-1-methyl-6-phenyl-4H-benzo[f][1,2,4]triazolo[4,3-a][1,4]diazepine
• Common name: Bromazolam
• Other names: 2'-Desfluoroflubromazolam, 8-Bromodeschloroalprazolam
• CAS Registry number: 71368-80-4


Chemistry and Analysis
Bromazolam is a benzodiazepine that is structurally related to flubromazolam, but differs from flubromazolam due to the absence of a fluorine in the 2-position on the phenyl ring. Bromazolam is also structurally similar to pyrazolam, where the pyridinyl group has been replaced with a phenyl group. Bromazolam is the brominated version of the internationally controlled substance alprazolam, also marketed as Xanax (Schedule IV of the 1971 United Nations Convention on Psychotropic Substances)

Leider konnte ich keine Strukturformel finden, könnte aber ne interessante Sachen sein
Drugs are bad mkay!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 19.05.17 12:23
Passt das nicht besser in die Research Chemical - Sektion?

Bin auf jedenfalls daran interessiert, unterliegt es derzeit dem NPSG oder BTMG?

Lg FF
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
1.352 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.05.17 12:29
Was hat es eigentlich mit diesen Endungen auf sich? Benzos enden auf -zepan, manche RC Benzos mit gleichem Namen auf -zolam. Was bedeutet das?
Aus Protest die AfD wählen ist, als würde man in der Kneipe aus dem Klo saufen, weil das Bier nicht schmeckt.
Traumländer



dabei seit 2012
2.953 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.05.17 12:52
Nicht nur RC-Benzos enden auf -zolam, Alprazolam beispielsweise. Diese Endung zeigt an, dass es sich um ein Triazolo-Benzo handelt. -zepams haben diesen Ring nicht. Dass viele RC-Benzos Triazolos sind, liegt daran, dass deren -zepam-Version oft medizinische Verwendung findet. Genaue Gründe dafür kann ich nicht liefern, habe nur Mal irgendwo gelesen dass -zolams eine höhere HWZ haben
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
1.071 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.05.17 13:24
AllE triazolobenzos enden auf Zolam und die nicht triazolobenzos enden auf zepam, so einfach ist das, soweit Ich weiß ist es aber anders rum Neo, triazolos sind immer potenter idR als die zepam Version und haben ne kürzere hwz, gutes Beispiel flubromazepam und flubromazolam

Ja stimmt wäre im der rc Sektion besser aufgehoben,kann man das noch verschieben

Nein ist wohl das neuste was Schweden auf den Markt gebracht hat und ist in DE noch nicht mal erhältlich, nur in wenigen Nachbarländer, dementsprechend ist es nicht reguliert hier
Drugs are bad mkay!
Traumländer



dabei seit 2007
1.488 Forenbeiträge
7 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.05.17 19:03
pillemann2 schrieb:
AllE triazolobenzos enden auf Zolam und die nicht triazolobenzos enden auf zepam, so einfach ist das, soweit Ich weiß ist es aber anders rum Neo, triazolos sind immer potenter idR als die zepam Version und haben ne kürzere hwz, gutes Beispiel flubromazepam und flubromazolam



Habe von der Chemie zwar keinen blassen Schimmer aber das hätte mich jetzt auch gewundert da ich sofort an Midazolam, Triazolam, Brotizolam (z.B. potenter [was ich als Laie einfach mal an der Dosierung ablese] - und mit entsprechend kurzer HWZ) und Diazepam, Flurazepam und Prazepam (auch nur ein paar Beispiele) denken musste.


Ich fand die Frage von Mofi aber gut da ich mir dessen auch nie so bewusst war und mir bislang auch nicht aufgefallen ist das -zolam potenter ist und eine kürzere HWZ hat als -zepam.

Danke an Neo und pille!


Gruß,

unk
"Huge heroin fan. Don't use it, just like being around it." -Roger

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

https://m.soundcloud.com/falscherhase/falscher-hase-lebenslaenglich
Traumländer



dabei seit 2012
279 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 19.05.17 20:03
Ob der Unterschied von Bromazepam zu -zolam genauso groß ist wie der von Clonazepam und Clonazolam?Der Triazolo Ring scheint ja einen gewaltigen Unterschied in der Wirkung auszumachen.

Spoiler:
Ein Alprazepam wäre interessant.

 
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
1.071 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.05.17 21:01
Wie oben im Text zu lesen ist scheint es eher ein sedierenderes alprazolam oder pyrazolam bzw ne Mischung aus alpralprs oder pyrazolam und flubromazolam/flunitrazolam/zepam zu sein und hat wohl weniger mit bromazepam zu tun, alleine wenn ich mir die Strukturen anschaue.

Es ist so wie ixh das sehe auch nicht die triazoloversion von bromazepam, das ist ja eigentlich pyrazolam oder, finde den Namen irreführend weil bromazepam und pyrazolam (daher der Name) unten in der Struktur nen pyridinylring haben und bromazolam hat stattdessen nen phenylring also mMn ist es nicht direkt mit bromazepam verwand. Pyrazolam sollte mMn eh bromazolam heißen und das jetzt halt irgendwie anders
Drugs are bad mkay!
Endlos-Träumer

dabei seit 2015
16 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.07.17 20:56
Hey leute konnte mittlerweile jemand ein paar Erfahrungen damit machen?
" I'd love to see a different world, a place where you can't find me"
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
1.071 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.10.17 13:35
OldBob, Alprazepam ist Diazepam wink

Habs getestet, finde ganz okay aber ist eher was für Leute ohne Toleranz, muss recht hoch dosiert werden, 6-8mg für nen Etizolam ähnlichen Effekt, ist ne Mischung aus Bromazepam und Etizolam für mich aber minimal sedierender, nichts besonderes ändern. Muss aber noch öfter testen für ne richtige Einschätzung, War aber auch nur ne kleine Menge vom Kollegen
Drugs are bad mkay!
Neuer Träumer

dabei seit 2017
18 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.11.17 14:08
Habs getestet:

Ich habe an 2 Tagen, pro Abend, 2 mg konsumiert,bei geringer Toleranz. (letzter Benzokonsum 2mg Diclazepam 7 Tage vor dem Konsum). Erste Effekte treten nach etwa 20 Minuten ein. Volle Wirkung tritt so nach 40 bis 60 Minuten ein.

In erster Linie wirkt es stark Angstlösend, leicht Stimmungsaufhellend, stark enthemmend. Die Enthemmung sollte man nicht unterschätzen, sowohl beim nachlegen, als auch bei Aufgaben die einer gewissen Vorsicht bedürfen, etwa bei der Arbeit oder im Straßenverkehr. die Angstlösende und Enthemmende Wirkung ist auch am nächsten Tag noch deutlich da, was ich aber sehr angenehm finde. Über die Wirkdauer allgemein kann ich nicht viel sagen, weil ich immer eingeschlafen bin.

Es wirkt wenig sedierend und angeblich auch wenig schlafanstoßend. Mich sediert es tatsächlich weniger als andere Benzos, wirkt bei mir aber durchaus schlafanstoßend. Am nächsten Tag, gibt es nur einen leichten Hangover, sehr viel weniger als bei anderen Benzos.

Mein Fazit: Für Leute wie mich, die immer wieder unter Angstzuständen leiden, ist Bromazolam definitiv eine interessante Substanz, die sich gut in den Alltag integrieren lässt. Leute die nicht mit Angstzuständen zu kämpfen haben und schon Erfahrung mit anderen Benzos haben, könnten eher enttäuscht sein. Wobei ich mich hier nicht festlegen möchte, da die Dosierung sicher noch Spielraum nach oben hat, was ich allerdings erst testen werden, wenn ich eine neue Feinwaage habe. Ich traue meiner alten nicht mehr so ganz.

Grüße
zepam
Mein Arsch spricht Wookiee
Traumländer



dabei seit 2013
196 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 20.11.17 11:03
zuletzt geändert: 20.11.17 14:17 durch PhilMontana (insgesamt 2 mal geändert)
Habe es am Wochenende dem ultimativen Test unterzogen, nämlich ob es tatsächlich wie angepriesen ein würdiger Nachfolger von Pyrazolam sein soll.

Mit Dosisangaben kann ich leider nur sehr geschätzt dienen, da ich das 1/10 Mannitol habe, und immer gedippt habe. Jedoch habe ich sehr viel Erfahrung mit der selben Methode bei Pyrazolam, und kann daher gut abschätzen, wie viel ich jeweils zu mir genommen habe.

Freitagabend hab ich mit 1 mg (also Wirkstoff) gestartet, habe mir das Pulver direkt auf die Zunge gekipppt und dort einwirken lassen. Wirkungseintritt nach gefühlt 40 Minuten (dauert also länger als bei Pyra). Der Kopf fühlt sich ein bisschen leichter an und eine allgemeine gedankliche Entspanntheit tritt auf. Bin danach zum Test mitten in der Nacht durch den unbeleuchteten, stockdunklen Stadtpark geradelt, und hatte Todespanik wie immer - zur Angstlösung also in dieser Dosierung weitaus zu schwach.

Zwei Stunden später nochmals 2 mg (geschätzt) nachgelegt. Das Kopf-High verstärkte sich, und das war dann auch das Level, das ich erreichen wollte. Totale Losgelöstheit und Entspannung, allerdings ohne Euphorie.
Körperliche Effekte bemerkte ich NULL. Und das ist mir bisher bei keinem Benzo jemals untergekommen (selbst bei Pyra wird man bei hohen Dosen irgendwann schläftig). Bromazolam hingegen macht kein bisschen müde.
Zumindest nicht während der Hauptwirkung, die auch viel länger als bei Pyrazolam anhält, also mindestens 6 bis 8 Stunden. Wenn man danach allerdings einschläft, schläft man wie ein Stein (ich habe 13 Stunden durchgeschlafen). Auch was die Amnesie angeht, tritt diese während der Hauptwirkung erfreulicherweise nicht auf - erst wenn man sich im Nachhinein daran zu erinnern versucht, was man im Detail getan hat, fällt es schwerer, aber das ist ja bei fast allen Benzos so.


Nach diesem Freitagabend-Test dann am Folgetag die Feuertaufe, da ich Samstagabend auf eine Party gegangen bin, und ich zu diesem Zweck offen, gesellig und von jeglichen sozialen Unsicherheiten befreit sein wollte. Also diesmal auf einen Schlag ungefähr 3-4 mg genommen.
Das Ergebnis war erfreulich. Totale Angstlösung, ohne dass man übermäßig enthemmt wäre und sich dadurch zum Affen macht (wie z.B. bei Clonazolam, das ich als gemeingefährlich einstufe), und man merkt nicht einmal, dass man drauf ist, weil es eben nur ein subtiles Kopf-High bewirkt und überhaupt nicht körperlich. Man fühlt sich nüchtern, nur eben komplett ohne angestbedingte Einschränkgungen. Mädchen anquatschen, tanzen, sich völlig unbeschwert auf der Party herumtreiben ohne sich auch nur im Ansatz darum kümmern zu müssen, was andere gerade von einem halten oder ob man womöglich beobachtet wird - alles kein Problem. Nachlegen musste ich auch nicht, denn die Wirkung hielt wirklich konstant die ganze Nacht an.


Diese entspannte Gelassenheit hielt sogar den gesamten Folgetag/Sonntag noch an, sodass ich die Halbwertszeit recht hoch einschätze, also 20 Stunden etwa. (ist aber wirklich nur subjektiv geschätzt)

Also wenn Pyrazolam das RC-Pendant zu Xanax ist, ist Bromazolam soetwas wie das RC-Pendant zu Tavor. Sehr subtil, nicht zu Rauschzwecken oder zum Einschlafen geeignet, und das Wichtigste: richtig mächtig in der Angstlösung.

Für mich hat Bromazolam den Test bestanden.
Ein Tag als Löwe ist besser als ein Leben als Schaf
Neuer Träumer

dabei seit 2017
18 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.11.17 17:42
Hallo PhilMontana

hast du auf der Party auch Alkohol getrunken? Anderer Mischkonsum? Da Bromazolam eine recht geringe Wirkung auf den Körper zu haben scheint, gibt es sicher interessante Möglichkeiten für Mischkonsum.

Allerdings habe ich, im Gegensatz zu Dir, schon eine erhebliche Enthemmung bemerkt, was sich durch Mischkonsum noch verstärken könnte. Mal sehen wie sich das Entwickelt.
Mein Arsch spricht Wookiee
Traumländer



dabei seit 2012
279 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 20.11.17 18:32
Interessant wie verschieden doch eine Substanz auf verschiedene Individuen wirken kann.
Wie kommt es das einige es als Sedierend beschreiben und andere weniger.
Total Subjektiv? Unterschiedliches Material?
 
Traumländer



dabei seit 2013
196 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 20.11.17 22:50
@zepam

Nein, war Monokonsum. Wollte die erste Erfahrung mit dieser Substanz unverfälscht machen. Hab nur RedBull dazu getrunken, davon aber nichts gespürt (spüre auf Benzos aber auch nie was vom Koffein, ist logischerweise ein viel zu schwacher Upper).
In Zukunft werden aber sicherlich noch weitere Erfahrungen folgen, höher dosiert und auch im Mischkonsum. Bin aber auch gespannt auf andere Erfahrungsberichte. Bisher ist Bromazolam für mich das funktionalste Benzo aller Zeiten. Es nimmt dir die Angst, und macht sonst überhaupt nichts. Wobei ich wie gesagt gespannt bin, wie sich das höher dosiert auswirkt.
Ein Tag als Löwe ist besser als ein Leben als Schaf

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 17) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Bromazolam










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen