your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Drogenberatung mal anders - Konsumieren trotz Screening


« Seite (Beiträge 31 bis 32 von 32)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2015
58 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.05.17 11:49
Moin, moin!

Ich kann dir empfehlen, falls es dir den Aufwand Wert ist, einfach bei Amazon einen Drogenschnelltest zu bestellen, welcher auf Kokain anschlägt.
So hab ich's mal gemacht und meine Freundin auch vor kurzem bei Amphe. Wir haben direkt jeweils 10 Teststreifen bestellt, sodass es möglich war, als der Urintest 4 Tage vor der Deadline - dem Tag X - noch ein positives Ergebnis anzeigte, gleich mehrmals überprüfen zu können, ab wann der Test "negativ" sagt.
Bloß solltest du beachten, dass möglicherweise dort, wo du dein Screening durchführen wirst, ein genauerer Schnelltest verwendet wird. Ich hab aber die Erfahrung gemacht, dass so lange die Urinprobe nicht ins Labor geschickt wird für MS/GC, die Qualität der sogenannten 5-Panel-Tests denen entspricht, die man auch so auf sie Schnelle in der Apo oder eben im Netz bekommt.
Außerdem kannste ja auch z.B. nach 7 Tagen schon ein negatives Ergebnis haben, dann - würde ich mal behaupten, dass auch empfindlichere Tests nach weiteren 7 Tagen nicht mehr anschlagen werden. Zeigt der Streifen hingegen erst einen Tag vor dem "Tag X" zum ersten Mal ein negatives Ergebnis an, vermute ich mal, dass ea dann um einiges kritischer Ausschaut.

Ich drücke dir die Daumen und hoffe, dass du, lieber Henker, dich im Zweifelsfall zusammenreißen kannst und es schaffst auf den Konsum zu verzichten, um dich damit zwar gegen das Koks, aber für deinen Führerschein zu entscheiden! (:

Ich finde, dass geraaade bei Kokain das Verhältnis zwischen Wirkungsqualität + Wirklänge (besonders aber letzteres) und Zeitraum der Nachweisbarkeit überhaupt nicht stimmig ist.
Im Klartext: Für die paar geilen Stunden ist der Mist einfach zu lange nachweisbar! Vielleicht findest du ja eine bessere nicht nachweisbare Alternative.

Mit schwindeligen Grüßen

(12 mal durch den) Kreisverkehr
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
282 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.05.17 16:39
Danke für die lange und ausführliche Antwort. Das "Problem ist, dass Koks eigentlich ds einzige ist, was mich immer wieder schwach werden lassen könnte. Mit allem Anderen bin ich eigentlich durch und hab auch kein wirkliches Interesse mehr dran, weswegen irgendwelche Kompromisse nicht in Frage kommen. Soweit ich das richtig Verstanden habe, wird im Labor ein "Breitbandtest" gemacht und wenn der Positiv anschlägt GC oder was auch immer. Zur Not müsste ich massenweise Wasser trinken und mein Urin unbrauchbar machen, um dann zu einem zweiten Test eingeladen zu werden. Ach so viel Aufwand für das bisschen Spaß-.- ...
 

« Seite (Beiträge 31 bis 32 von 32)

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Drogenberatung mal anders - Konsumieren trotz Screening











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen