your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der "Erkenntnis-des-Tages" Thread


« Seite (Beiträge 5986 bis 6000 von 6323) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2006
1.124 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.07.17 18:45
20fox schrieb:
Meine Familie väterlicher Seits hat neben mir keine Söhne...
Werd ich Alleinerbe?...


Als ob nur Söhne erben dürften. Lol... Wäre ich Ideologe einer bestimmten Färbung würd' ich dich jetzt Sexist nennen! ;-)

Warum spendest du das Geld nicht? Willst du noch 40 Jahre auf deine Kommune warten?

Erkenntnis des Tages: Reiche Eltern hätte ich jetzt auch gerne. Mein Vater hat mich nach seiner Scheidung zum Arbeiten geschickt - da war ich knapp 15.
Deal with it!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.07.17 18:53
Trauma -Familie
Scheint hier ja weit verbreitet zu sein hmm..
 
Traumländer



dabei seit 2014
46 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.07.17 20:45
Neeez schrieb:
Trauma -Familie
Scheint hier ja weit verbreitet zu sein hmm..


Scheint generell in Konsumentenkreisen sehr häufig der Fall zu sein.
Auch von den Leuten, die ich beim Feiern kennengelernt habe, haben überraschend viele getrennt lebende Eltern, Todes- und Krankheitsfälle in der Familie usw..
Denke viele versuchen auf diese Weise (durch Konsum) auch gewisse Dinge zu kompensieren. Die Sicherheit/Geborgenheit, die sie von ihrer Familie nie bekommen haben, finden sie nun in der Goa/Techno/Drogen- szene.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.07.17 21:13
ja kann ich nur bestätigen.
Kollegen von mir die Drogen konsumieren, haben fast alle geschiedene Eltern oder einElternteil ist verstorben etc.
Schon heavy -.-
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
142 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.07.17 21:17
unter dem strich ist es unsere eigene unkreative art mit etwas fertigzuwerden. Destruktivismus der Gedanken
Zu tode betrübt, oder himmel hoch jauchzend

 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.07.17 21:26
itisTao schrieb:
unter dem strich ist es unsere eigene unkreative art mit etwas fertigzuwerden. Destruktivismus der Gedanken
Zu tode betrübt, oder himmel hoch jauchzen


this good vibes :)
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2016
303 Forenbeiträge
6 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 13.07.17 22:42
Hab schon ein bisschen Bammel davor, ganz alleine auf ein Festival zu fahren. Ist zwar nicht weit weg und es werden viele menschen da sein die ich kenne, trotzdem ist es was anderes, ohne begleitung hin zu fahren.

Aber ein Rückzieher ist keine Option. Das würde ich mein Leben lang bereuen wahrscheinlich. Es ist eine gute Übung in Selbstbestimmung und Verantwortung :)

Selbst ist der Mensch!
ॐ Du bist der Fluss, nicht das Floß ॐ
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reaching out to embrace whatever may come
Traumländer



dabei seit 2013
189 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 17.07.17 12:16
Man kann sich zwar mit Geld nicht direkt Glück kaufen, aber man kann sich Prostituierte leisten, die einen ins Glück katapultieren können.
Hinzu kommt die Tatsache, dass das vergangene Wochenende gefühlt das erste seit Silvester war, an dem ich mir keine Upper reingepfiffen habe. Geht man davon aus, dass Prostituierte für den Körper prinzipiell weniger schädlich sind als Amphetamine, kann man hier also guten Gewissens von einer positiven Entwicklung sprechen.

Mit diesem beruhigenden Gedanken im Hinterkopf wird der übliche Montags-Defätismus gleich ein ganzes Stück erträglicher.
Ein Tag als Löwe ist besser als ein Leben als Schaf
User gesperrt



dabei seit 2017
292 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.07.17 13:07
Alkohol macht auch normal.
...heute ist es Gras ticken, morgen Autoschieberei
okay, das gibt's in Dörfern nicht...

lel
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
284 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 17.07.17 13:22
Normalität ist eine Illusion.
Möge die Gönnung mit dir sein.
Dauer-Träumer



dabei seit 2015
494 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 17.07.17 16:52
Immerhin hat die Bestie jetzt einen Namen.
Die Gedanken sind Brei..
Traumländer



dabei seit 2012
1.628 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 18.07.17 17:44
jedes hartgekochte Ei ist eine Beleidigung für das Huhn, das es gelegt hat
Um Gehör für eine wichtige Mitteilung für die »reale Alltagswelt« zu gewinnen, sollten entsprechende Durchsagen mit erhobener Hand gemacht werden. (»Das Haus brennt!« - »Hahahaha!« - Mit erhobener Hand: »Das Haus brennt!« - »Hilfe! Feuerwehr!«).
Traumländer



dabei seit 2012
761 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.07.17 21:34
zuletzt geändert: 18.07.17 21:48 durch ckomi (insgesamt 1 mal geändert)
Alles Schlampen ausser Mutti.
E: Ich sollte mir das mal tattowieren, vllt würde dann nicht immer der selbe Fehler passieren und ich sehe nicht nen Monat wieder Scheiße aus mangels weggeredetem Selbstbewusstsein und Kopfkino.

smile and the world is smiling with ya
Dauer-Träumerin



dabei seit 2016
303 Forenbeiträge
6 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 18.07.17 22:03
Word, Fox! o/
________________

Das Allerallerschwierigste ist das Aufraffen. Danach gehts.
ॐ Du bist der Fluss, nicht das Floß ॐ
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reaching out to embrace whatever may come
Traumländer



dabei seit 2014
46 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.07.17 21:20
Immer wieder erstaunlich, wie sehr man sich auf Alkohol gehen lassen kann..
 

« Seite (Beiträge 5986 bis 6000 von 6323) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der "Erkenntnis-des-Tages" Thread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen