your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Phenibut


« Seite (Beiträge 1351 bis 1365 von 1453) »

AutorBeitrag
Traumländer

dabei seit 2010
257 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.07.17 13:54
Habe jetzt ca 25 min. in diesem Thread gestöbert und mir ist es nicht gelungen die Informationen zu finden die ich gesucht habe. Daher bitte ich, wie schon user zuvor, evt., um eine Zusammenfassung, bzw. Auflistung der wichtigsten Informationen zum Thema Phenibut und dessen Konsum.

Sind folgende Informationen, die ich bisher "zusammengetragen" habe, korrekt?

Vorsicht alle Angaben ohne Gewähr
Es handelt sich hier, scheinbar, um ein schwach dämpfend, antidepressiv und euphorisierend wirksames sehr saures Pulver mit dem pH-Wert 2, welches seine Wirkung durch eine Bindung als Agonist am GABAB Rezeptor entfaltet. Es wurde jedoch in Tierversuchen auch eine mögliche dopaminerge Wirkung festgestellt. Die Wirkung ist mit der von Benzodiazepinen zu vergleichen und auch die "Einsatzmöglichkeiten" der Substanz dürfte vergleichbar sein. Aufgrund der stark sauren Eigenschaften des Pulvers sollte dieses nicht nasal oder sublingual konsumiert werden, da es hierbei zu Verätzungen von Gewebe kommen kann. Der orale Konsum ist jedoch unbedenklich da im Verdauungstrakt ohnehin ein saures Milieu herrscht.
Vorsicht alle Angaben ohne Gewähr



Das klingt für mich, alles, irgendwie sehr spärlich und mysteriös und vorallem wüsste ich gerne mehr über mögliche bzw. empfehlenswerte Konsummethoden und habe daher einige Fragen:


Ist ein pH-Wert von 2 für den rektalen und oralen Konsum vergleichbar unbedenklich?
Wie sollte das Pulver für derartige Applikation aufbereitet sein?
Ist es praktisch möglich bzw. empfehlenswert das Pulver so weiterzuverarbeiten ,dass der pH-Wert in für mehr Konsumformen geeignete Bereiche verschoben wird und wenn ja welche genauen Methoden wären hierfür geeignet?
Gibt es genaue Information zur Bioverfügbarkeit bzw. pharmakologische Daten (Risiken) zur Wirkentfaltung der Substanz, bei verschiedenen Konsumformen, vorallem zur Wirkdauer und Zeitpunkt des Wirkeintritts?
 
Administrator



dabei seit 2007
6.215 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 02.07.17 14:20
deine ohne-gewähr angaben stimmen soweit. der ph wert ist mir allerdings nicht bekannt und naja, diese substanz ist misteriös wie ich finde ^^ hast du schonmal den artikel auf psychonautwiki gelesen? da steht auch etwas über die rektale applikation unter chemistry bezogen auf den ph-wert von phenibut in form der freien aminosäure wenn ich das richtig verstanden habe. ich glaube hier im thread befinden sich auch irgendwo angaben zu irgendeiner neutralisierung von phenibut. musste mal Neopunk fragen.
"Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen, nicht nach ihrem Tode"
Montesquieu (1689-1755)
______________________________________________________________

I never asked for this
Traumländer

dabei seit 2010
257 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.07.17 15:02
zuletzt geändert: 02.07.17 15:13 durch alugaga (insgesamt 1 mal geändert)
Hmm sehr interessant.

So wie ich das verstehe raten die wegen der hohen Acidität eben auch von rektalem Konsum ab. Weiters steht da ,dass es auf leerem Magen deutlich stärker wirkt, da mehr Wirkstoff absorbiert werden kann.

Also bleibt mir eig. nur die orale Applikation da ich anscheinend das Hydrochlorid Salz habe und nicht die pH neutrale Form hab. Und da hab ich gehört, dass der Wirkeintritt erst 12 Stunden nach der Einnahme stattfindet. Ist da was dran?

Danke für den Link auf jeden Fall

Für eine derart "schwach" wirksame Substanz will ich irgendwie eigentlich keinen riskanten Konsum durchführen. Habe aber auch nur 2g davon.

Ahja die Frage zur Legalität finde ich auch wiedermal interessant, aber ich verstehe unsere Gesetze diesbezüglich so und so schon lange nicht mehr.
Kann ich das Zeug in die Apo mitnehmen und fragen wie ich das neutralisiere? Ahja bin aus Österreich.
 
Administrator



dabei seit 2007
6.215 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 02.07.17 15:45
alu schrieb:
Und da hab ich gehört, dass der Wirkeintritt erst 12 Stunden nach der Einnahme stattfindet. Ist da was dran?

12? wo haste das denn gelesen. nein, so lange dauert es nicht obgleich es im verhältnis zu anderen rauschmitteln deutlich länger dauert bis etwas passiert. unter 2 stunden kommt keine wirkung zustande. eher richtung 2.5 - 3. auf nüchternen magen gehts natürlich schneller. wenn du die substanz noch nicht kennst, brauchst du dir die mühe sie irgendwie für den rektalen konsum klarzumachen erstmal sparen. es wirkt sehr subtil. vielleicht taugt es dir gar nicht. daher erstmal snacken und beobachten.

die gesetze versteht heute wohl niemand mehr. zur legalität von phenibut: btmg > nein. npsg > ja. was das bedeutet? ka. bedenkt man der suppenkasperartigkeit des npsg, vermutlich gar nichts. verkauft wirds trotzdem noch.
"Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen, nicht nach ihrem Tode"
Montesquieu (1689-1755)
______________________________________________________________

I never asked for this
Traumländer

dabei seit 2010
257 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.07.17 15:52
Ein Bekannter gab mir die Info mit den 12h bei oralem Konsum und riet mir zu rektaler Applikation im Bereich 50-100mg.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
137 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.07.17 19:07
Ich hoffe das zählt nicht als Beschaffungsfrage:

Muss man beim Empfang von Phenibut bei den gängigen Vendoren beim Briefträger immer unterschreiben oder passt das Päckchen in einen normalen Briefkasten?
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2017
23 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.07.17 15:21
zuletzt geändert: 06.07.17 15:39 durch leakim11 (insgesamt 1 mal geändert)
Mxe420 schrieb:
Muss man beim Empfang von Phenibut bei den gängigen Vendoren beim Briefträger immer unterschreiben oder passt das Päckchen in einen normalen Briefkasten?


Das kommt drauf an, wie viel und wo du bestellst.
Hab heute ne 100 g Dose bekommen und die kommt natürlich als Paket. Hab aber vor ein paar Tagen auf eBay 10g bestellt und die kamen als Tütchen als Warensendung in Briefform.
Ein Paket musste immer unterschreiben es sei denn Du hast nen Ablagevertrag bei der Post/DHL.
Alles was in den Briefkasten passt, wird vom Boten da auch rein gequetscht. Dafür unterschreibt der Bote dann selbst! Man kann aber auch online(konnte man zumindest) mit der Sendungsnummer auswählen wo der Bote das Paket hin stellen bzw. liefern soll. Also zum Nachbarn xy bzw unters Carport oder auf Terrasse oder, oder, oder!


Zum Phenibut selber.
Hab es vor Jahren schon mal probiert, weil ich vom Tilidin weg musste. War damals noch so naiv zu glauben, dass man von Medikamenten nicht abhängig werden kann.
Jedenfalls hat es mir da schon geholfen. Bei mir hatte es aber eine komische Nebenwirkung. Ich war rattig wie sau. Bei sozialen Ängsten hilft es auch. Ich bin damals nämlich zu ner Nutte gefahren, was ich im "nüchternen" Zustand niemals gemacht hätte auch wenn ich noch so geil gewesen wäre. Soll heißen, dass ich ohne Phenibut niemals nicht zu ner Nutte gefahren wäre, weil ich in der Hinsicht dann doch zu schüchtern gewesen wäre. Es kam bei mir auch so eine "Scheißegalstimmung" auf. Hab damals Berufsschule geschwänzt was ich normalerweise auch nicht gemacht hätte.
Zurzeit habe ich es gerade für mich wiederentdeckt um meinen Pregabalin-Entzug abzufedern. Klappt eigentlich ganz gut. Meinen runter geschraubten Kratomkonsum konnte ich auch bei behalten und werde den auch weiter runterschrauben.
Ich hab es damals etwa 2 Wochen durchgehend genommen und hatte danach eigentlich keine Entzugserscheinungen. Ich hoffe ja mal, dass das diesmal auch so ist.
Also als Ersatz oder zum runterkommen von diversen Sachen wie Opis oder Benzos kann man das Zeug schon gebrauchen! Schöne Sache ist ja, dass man es legal bestellen kann!
Ich hab jetzt das Pulver zuhause, weils einfach viel günstiger ist als die Kapseln. Hab bisher auch bei sublingualen Konsum keine Verätzungen im Mund!
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
1.488 Forenbeiträge
7 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.08.17 15:29
Hey Leute,


darf hier über Händler diskutiert werden wenn sie nichts anbieten das unter's BtmG/AMG/NpSG fällt und auch sonst nichts das hier nicht erlaubt ist (RCs z.B.)? Möchte mir auch mal Phenibut zulegen und würde gerne wissen wo ich günstig Phenibut her bekomme.



Grüße,

unk
"Huge heroin fan. Don't use it, just like being around it." -Roger

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

https://m.soundcloud.com/falscherhase/falscher-hase-lebenslaenglich
Moderator



dabei seit 2012
3.213 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.08.17 16:12
Phenibut unterliegt nunmal dem NpSG, daher wäre es wohl nicht erlaubt hier solche Händler zu nennen.
Auf Amazon wirst Du aber sicher fündig.
I take drugs like life’s my Friday
Traumländer



dabei seit 2011
426 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.08.17 20:54
zuletzt geändert: 17.08.17 21:07 durch Murmeltiersalbe (insgesamt 1 mal geändert)
Hey,

ich habe eine Frage zum Pulver von Primaforce, das ich derzeit verwende. Vorher nahm ich immer 500mg-Kapseln, da ich leider keine Waage besitze.

Ich möchte das Pulver trotzdem möglichst exakt dosieren. Worum es mir eigentlich geht: Bei der Primaforce-Dose ist so ein kleiner, sehr flacher Plastik-Meßlöffel dabei, der angeblich 300mg faßt (auch wenn nicht auf der Dose steht, ob gestrichen, gehe aber mal davon aus). Hat zufällig schonmal jemand nachgemessen, ob diese Angabe stimmt?

Manchmal kommt mir ein gestrichenes Löffelchen etwas wenig vor, wenn es im Glas liegt (jedenfalls, wenn ich das mit dem Inhalt der gewohnten 500mg-Kapseln vergleiche). Insbesondere, wenn irgendwo ein Krümelchen im Löffel festklebt, ist man geneigt, zu häufen und so möglicherweise zuviel zu erwischen.

Sollte es jemanden geben, der zufällig im Besitz einer Wage und einer Dose Primaforce-Pulver ist, wäre super, wenn er oder sie diese Angabe mal vergleichen könnte.

Dank und Gruß,
Murmel
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
Traumländer



dabei seit 2013
2.179 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 17.08.17 21:32
Kauf dir doch eine Waage? Kostet 20€ und ist unendlich wertvoll.
He complained: "Tony left me with a pile of Hendrix LPs and some dope."

Touching from a Distance
Traumländer



dabei seit 2013
1.076 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.08.17 22:50
zuletzt geändert: 18.08.17 13:34 durch Gentoo (insgesamt 1 mal geändert)
Ich habe ne Waage und die Dose und wiege es dir Morgen mal.
Nur so nebenbei, auch die angeblichen 500 mg Kapseln wiegen meistens weniger als 500 mg mit Kapsel auf ner 0.001 Waage.
Peace

Moin, mehrfach getestet. Ein gestrichener löffel bringt 0.24 auf die Waage. Hoffe das hilft dir.

 
Traumländer



dabei seit 2011
426 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.08.17 14:22
zuletzt geändert: 19.08.17 14:42 durch Murmeltiersalbe (insgesamt 7 mal geändert)
@Gentoo: Ich würde mich freuen und Du würdest mir einen riesigen Gefallen tun mit dem Abwiegen, das wäre super : ) Ich muß derzeit Phenibut wieder häufiger als Hilfsmittel in Anspruch nehmen, aufgrund von starker Depression (und damit einhergehend ein stark verminderter Antrieb), sozialer Phobie, Panikattacken, und nicht zuletzt um nicht komplett im zerstörerischen Alkohol zu ersaufen...

@Lustig: Tja, warum keine Anschaffung einer Feinwaage für 'n Appel und 'n Ei...gute Frage. Lack of money und am falschen Ende dann noch der Sparzwang ist am wahrscheinlichsten. Denn eigentlich konsumiere ich wenige, besser gesagt derzeit gar keine Substanzen, die genau abgewogen werden müssen bzw. nicht ohnehin in Tablettenform vorliegen. Eigentlich sollte man sich tatsächlich eine zulegen für den Falle eines Falles, so wäre man auch für jedes RC gewappnet, das möglicherweise persönlich infrage kommen könnte, auch wenn ich den meisten RCs skeptisch gegenüber stehe : )
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
Traumländer



dabei seit 2013
1.076 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.08.17 15:11
Hey Murmeltier,

Meine Antwort gesehen ? Ich hoffe doch das hilft dir. Ich kenne dein Problem nur zu gut deswegen in aller Liebe, kauf dir ne Waage. Ne gute Dipse gibt es ab 10 € auf Amazon.

Peace
 
Traumländer



dabei seit 2011
426 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.08.17 15:51
zuletzt geändert: 19.08.17 16:03 durch Murmeltiersalbe (insgesamt 1 mal geändert)
Vielen Dank @Gentoo!

Man kann sich auf die Angaben der Hersteller also wenig verlassen. Ich war schon stark am zweifeln, ob dieses kleine gestrichene Löffelchen 300mg fassen kann.

Das mit der Waage (das Wort "Dipse" finde ich übrigens super-sexy : ) werde ich nun stark in Betracht ziehen. Es gibt eh so ein paar Dinger, die ich mir bei Amazon bestellen wollte, unter anderem eine Kopfmassage-Spinne : )

Herzliche Grüße und vielen Dank für die Hilfe,
Murmel
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself

« Seite (Beiträge 1351 bis 1365 von 1453) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Phenibut










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen