your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Bundestagswahl 2017 (Lasst uns nochmal darüber sprechen)

Umfrage: Gehe ich dieses Jahr zur Bundestagswahl? Das hier as
   (Gestartet: 09.09.2017 15:30 - zeitlich unbegrenzt)

»  ja73  
88 %
»  nein7  
8.4 %
»  weiß nicht - ist mir egal3  
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 201) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2006
322 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.09.17 15:30
zuletzt geändert: 09.09.17 16:56 durch psychotoxic (insgesamt 2 mal geändert)
Moin Moin,

wie im "Kratom bald Verboten" Thread angedroht, verlege ich die Diskussion hier her. Mir war es dort ein Anliegen, dass die LDT´ler bitte zur Wahl gehen sollen.
Ich sehe die Wahl als eine Chance der Mitgestaltung an, auch wenn die Auswirkungen auf den ersten Blick marginal erscheinen, so hat doch allein der Sieg Donald Trumps gezeigt was passieren kann...

Ich denke die liberalen und linkspolitischen "nicht Wähler" haben nicht damit gerechnet, dass dies passieren kann und haben darauf vertraut, dass die anderen schon die richtige Wahl treffen, tja. Ganz schön Arrogant und den Gegner unterschätzt. Heute las ich im Spiegel, dass die AFD bei 11% in den Prognosen liegt?!

Deshalb ist es besonders Wichtig wählen zu gehen und zwar nach Programmen und meinetwegen noch Ideologie, aber lieber nach Programm ;) Man sollte dann entscheiden, was für einen persönlich Wichtig ist. Viele denken bspw. wenn es der Wirtschaft gut geht, dann wird es auch mir gut gehen...

Naja, der deutschen Wirtschaft geht (soll) es gerade blendend (gehen), geht es mir besser?

Sind geflüchtete wirklich mein Thema?

Bringen mir als Geringverdiener Steuersenkungen wirklich etwas oder profitiere ich davon wie sie eingesetzt werden mehr?

Reicht es mir, dass die FDP sich für die Legalisierung ausspricht um sie zu wählen?


Ich will hier jedoch keine Wahl Empfehlungen geben, nur Diskutieren. Jede Meinung ist in diesem Thread willkommen und darf diskutiert werden.


Als Grundlage verlinke ich mal die Parteiprogramme der großen Parteien und den Wahlomaten

Sicher sind Wahlprogramme mit etwa der gleichen Vorsicht zu genießen wie Wahlversprechen. Wie es wird keine MwSt Erhöhung geben, Die Rente ist sicher, PKW Maut wird es nicht geben etc. pp.

Aber sie geben zumindest einen Ausblick auf das, was langfristig erreicht werden soll.


http://www.bundestagswahl-bw.de/wahlprogramme_btwahl2017.html


https://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2017/









 
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
400 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.09.17 15:50
Ich denke, ich gehe. Wen ich wähle, weiß ich aber noch nicht. Es gibt einige Menschen, die sich leichter tun mit ihrer Entscheidung, aber ich wähle nicht grundsätzlich eine Partei um deretwillen.. das sind übrigens gute Fragen die du stellst, die sehr zum Nachdenken anregen. Allerdings glaube ich, dass eben doch diese Themen die du erwähnst die sogenannten großen Fragen sind, die viel über Popularität entscheiden können. Es ist in meinen Augen zwar nicht so, dass sie besonders entscheidend sind, aber in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit spielen sie, auch mangels anderer politisierender Themen, eine wichtige Rolle.
 
Traumländer

dabei seit 2013
322 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 09.09.17 16:33
zuletzt geändert: 09.09.17 17:23 durch 400cain (insgesamt 3 mal geändert)
Die FDP würde alles versprechen, um 2021 überhaupt auf Wahlbeihilfe Anspruch zu haben lol2
Lindner ist als Z Kader der JuLi, knapp am Junglecamp vorbeigeschliddert. Ohne Bundestagswahl, wäre er nächstes Jahr sicher in Australien. So wird er sich für eine weitere Woche im Nichts des Promi Containers, anzüglichen Handlungen hingeben.

Die AFD wird wohl eher mit 15-20 Prozent in den Bundestag einziehen und der Grund für die erste Nachkriegs Minderheitenregierung. Darüber, das der durchnittliche Ldt Nutzer, vieleicht doch nicht als Volksschädling im Arbeitslager verrecken wird, braucht man sich keiner Illusion hingeben. Der Tscheche auf dem Wahlplakat weiß schon warum er die deutschen Grenzen besser schützen lassen will rolleyes

Warum bekommen die Grünen den Arsch nicht hoch? Legalisierung und Dieseltod gefordert! Hat 98 doch auch gefruchtet.


zu alt für den Scheiß
Abwesender Träumer



dabei seit 2011
761 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.09.17 22:17
400cain schrieb:
Lindner ist als Z Kader der JuLi, knapp am Junglecamp vorbeigeschliddert. Ohne Bundestagswahl, wäre er nächstes Jahr sicher in Australien. So wird er sich für eine weitere Woche im Nichts des Promi Containers, anzüglichen Handlungen hingeben.

Ich hätte ihn bei der laufenden "Herrenparfüm"-Kampagne eher beim Bachelor verortet, wie neulich eine Anruferin auf WDR 5 so schön bemerkt hat. Der selbstverliebte Schnösel, der gerne gebührenpflichtige Privat-WiWi-FHs besucht und über den grünen Klee lobt, kriegt die obligatorische Rose in die Hand gedrückt - das passt einfach wie Arsch auf Eimer. :D

@psychotoxic
Deine Fragen finde ich sehr berechtigt und jeder, der seine Entscheidung spontan "aus dem Bauch heraus" gefällt hat, sollte sich diese m.M.n. stellen.
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
1.353 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.09.17 06:31
psy schrieb:
Ich denke die liberalen und linkspolitischen "nicht Wähler" haben nicht damit gerechnet, dass dies passieren kann und haben darauf vertraut, dass die anderen schon die richtige Wahl treffen, tja. Ganz schön Arrogant und den Gegner unterschätzt. Heute las ich im Spiegel, dass die AFD bei 11% in den Prognosen liegt?!

Versteh ich nicht. Liberale und linkspolitische Nichtwähler?

Ich wähl die Linke oder Die Partei. Je nach Wetter und Uringeschmack. Sollte es über 40 grad heiß sein, wähl ich die FDP. Hitzschlag. Auch die AfD kommt in Frage, wenn mich jemand mit der Waffe darum bittet. Kann ich schon mal üben. Wenn das so weitergeht, steht eh bald nix anderes mehr auf dem Stimmzettel.

PS: In der Abstimmung fehlt "ich wähle ungültig" und "ja, wenn ich nicht verschlafe". Ist mir beides schon passiert.
Aus Protest die AfD wählen ist, als würde man in der Kneipe aus dem Klo saufen, weil das Bier nicht schmeckt.
User gesperrt



dabei seit 2013
476 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 10.09.17 07:37
Kann das sein, dass mit dem Wahl-o-Mat was nicht stimmt? Ist ja nicht so als hätte ich mir nicht schon vorab meine Gedanken gemacht, aber ist doch schon etwas frustrierend so nen Test zu machen um dann als Ergebnis 2 Parteien vorgelegt zu bekommen, von der eine großen wert drauf legt, Deutschland zu zerstören.

Mein Ergebnis: AfD 47,3 % und CDU/CSU 43,2 %
Finds wie gesagt ziemlich doof, dass da nicht die Übereinstimmungen mit anderen Parteien gezeigt werden.
Nunja, ich weiß ja eh was ich wähle und ganz klar ist: nach dieser Wahl werde ich vor jedem CDU-Wähler jeglichen Respekt verloren haben! Ohne Witz, wählt von mir aus ruhig die linken, wenns sein muss die Partei oder die Piraten. Von mir aus auch Bündnis 90/Die grünen. Egal. Nur lasst nicht zu, dass diese geisteskranke Frau weiter an der macht bleibt!
Solve et Coagula
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
185 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.09.17 08:21
400cain schrieb:
Die AFD wird wohl eher mit 15-20 Prozent in den Bundestag einziehen und der Grund für die erste Nachkriegs Minderheitenregierung. Darüber, das der durchnittliche Ldt Nutzer, vieleicht doch nicht als Volksschädling im Arbeitslager verrecken wird, braucht man sich keiner Illusion hingeben.

Hab auch gelesen die essen Kinder wenn keiner hinschaut
-Trotz Verbot nicht tot-
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.09.17 10:09
Bei mir kam beim Wahl-O-Mat gerade 80,3% für die FDP heraus; und nicht nur was die Legalisierung angeht, sondern auch was die anderen Punkte angeht, stimme ich mit dem Parteiprogramm weitestgehend überein, weshalb ich auch wählen gehen werde. Bleibt nur zu hoffen, dass wir nicht wieder eine Schwarz-Rote-GroKo kriegen, sondern am besten eine Ampelreagierung, die am Ende auch etwas von dem Parteiprogramm umsetzt (en kann).
Vor allem was die Drogen- und Flüchtlingspolitik angeht, kann man die CDU eigentlich nicht mehr an die Regierung lassen.
 
Traumländer



dabei seit 2009
631 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.09.17 13:35
Egal was gewählt wird, selbst das Kreuz für AfD, führt nur zu einer weiteren Legislaturperiode der Kanzlerin.
Und was unter dieser Regierung alles an die Wand gefahren wurde, dafür reicht ein Buch nicht mehr aus. Einfach ein Schande, was aus diesem Land gemacht wurde. Sozialversicherungen und Gewerkschaften haben fast ihren Namen nicht mehr verdient. Alles wird ausgehebelt und umgangen.

Hier in Deutschland muss ein radikaler Wandel, ohne Gewalt, der politischen Landschaft stattfinden. Aber die haben sich das System so eingerichtet, ohne Volksaufstand wird das nix. Einfach gesagt eine Diktatur von vier Parteien unter denen wir wählen dürfen. Neu ist jetzt Die Linke, darf als Amigo mitmachen. Aber der Futternapf gefüllt durch Steuerzahler bietet einen sechsten Platz für AfD nicht an bzw die anderen fünf wollen die nicht ranlassen, den die fürchten um ihren gut gefüllten Teller.
"Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das noch nicht, dass du nicht verfolgt wirst."

"Echte Bankgeheimnisses, sagte der Skeptiker, gibt es nur in den
städtischen Parkanlagen."



» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2006
322 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.09.17 13:44
Mofi schrieb:
psy schrieb:
Ich denke die liberalen und linkspolitischen "nicht Wähler" haben nicht damit gerechnet, dass dies passieren kann und haben darauf vertraut, dass die anderen schon die richtige Wahl treffen, tja. Ganz schön Arrogant und den Gegner unterschätzt. Heute las ich im Spiegel, dass die AFD bei 11% in den Prognosen liegt?!

Versteh ich nicht. Liberale und linkspolitische Nichtwähler?

Ich wähl die Linke oder Die Partei. Je nach Wetter und Uringeschmack. Sollte es über 40 grad heiß sein, wähl ich die FDP. Hitzschlag. Auch die AfD kommt in Frage, wenn mich jemand mit der Waffe darum bittet. Kann ich schon mal üben. Wenn das so weitergeht, steht eh bald nix anderes mehr auf dem Stimmzettel.

PS: In der Abstimmung fehlt "ich wähle ungültig" und "ja, wenn ich nicht verschlafe". Ist mir beides schon passiert.



das bezog sich auf die USA


wisst ihr warum man von links und rechts spricht^^ links sitzend im bundestag und rechts sitzend, also in diesem "U" hab ich erst vor kurzem gelernt, klingt aber plausibe :)

ich weiss nicht ob ich nachträglich noch was einfügen kann, aber ich weiss genau^^ wenn ich "wenn ich nicht verschlafe" einfüge es wahrscheinlich am meisten stimmen bekommen würde. es ist ja nur so als stimmungsmessung zu verstehen, nicht als wirkliche umfrage für das ldt^^
 
User gesperrt



dabei seit 2006
1.251 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.09.17 14:30
Ich habe auch den Wahl-O-Mat gemacht:

Spitzenreiter ist bei mir die FDP (macht auch irgendwie Sinn, die habe ich 2005 & 2009 gewählt, nachdem mich die SPD und die Grünen 1998 und 2002 so richtig enttäuscht haben).

An vorletzter Stelle ist bei mir die AfD und als Schlusslicht Die Linke.

Ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich persönlich nicht weiß wie Leute damit umgehen, die noch länger wählen dürfen als ich und daher wohl noch mehr Enttäuschungen erleben mussten. Ich konnte mich 2013 schon einfach nicht aufraffen... ich weiß nicht einmal ob es zu dem Jahr hier 'ne Umfrage gab. Für 2009 gab es eine Wahlumfrage die solltet ihr mal lesen, damit ihr euch auf den Tenor den dieser Thread hier vermutlich wahrscheinlich unweigerlich irgendwann nimmt, einstellen könnt. Ach, was waren wir damals noch vergleichsweise zivilisiert. :-)
Deal with it!
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
1.353 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.09.17 14:54
@psy: das war auch nicht so ganz ernst gemeint, mit dem Verschlafen. Ungültig wählen schon.
Aus Protest die AfD wählen ist, als würde man in der Kneipe aus dem Klo saufen, weil das Bier nicht schmeckt.
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.09.17 15:53
Kann mich noch nicht so recht entscheiden. Entweder ungültig oder die Partei, das wird sich vermutlich am Ende eher spontan in der Wahlkabine entscheiden. Meine Stimme einer der "etablierten" Parteien zu geben kommt für mich ansonsten jedenfalls nicht in Frage.

Habe deshalb mal "weiß nicht" ausgewählt.
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
Moderator



dabei seit 2012
4.499 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.09.17 16:39
@400cain und Murmeltiersalbe:

Oh man, viel zu witzig. Genau das waren auch meine Gedanken. Gerade dieses Wahlplakat:

Christian-Lindner-Wahlkampfkampagne-2017-210524.jpeg

Parfumwerbung, Modewerbung? Nein, Werbung für Inhaltslosigkeit und Bullshit. Nachdenken second, genau das, was wir brauchen!

Ich wähle die Linke. Auch wenn es mir zuwider ist, Sozialdemokraten zu wählen (Auch wenn es niemand wahrhaben will, die Linke betreibt SPD-Politik aus den 60ern), ist das immer noch die Partei, die im Bundestag meine Interessen am meisten vertritt. Kleineren Parteien wie der MLPD oder DKP die Stimme zu schenken, halte ich für unsinnig, v.a. deshalb, weil sie keine reale Chance haben, irgendwas zu ändern. Habe generell so meine Probleme mit den Wahlen an sich..
Ich habe mir nicht vorgenommen,
Jemals auf die Welt zu kommen,
Und trotzdem ist es,
Irgendwie passiert.
Traumländer

dabei seit 2013
322 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 10.09.17 17:26
EpicFailGuy schrieb:
400cain schrieb:
Die AFD wird wohl eher mit 15-20 Prozent in den Bundestag einziehen und der Grund für die erste Nachkriegs Minderheitenregierung. Darüber, das der durchnittliche Ldt Nutzer, vieleicht doch nicht als Volksschädling im Arbeitslager verrecken wird, braucht man sich keiner Illusion hingeben.

Hab auch gelesen die essen Kinder wenn keiner hinschaut

AFD schrieb:
nicht therapierbar alkohol- und drogenabhängige sowie psychisch kranke Täter“, von denen eine erhebliche Gefahr für die Allgemeinheit ausgehe, nicht mehr in Psychiatrien, sondern direkt in der Sicherheitsverwahrung unterbringen.


Gegen welches Gesetz werden wir dann wohl verstoßen rolleyes
Allgemeine Wehrpflicht? Demonstrationsverbote? Arbeitspflicht? Vagabundieren und Betteln, weil es keine kommunalen Sozialleistungen mehr gibt, die derzeit überwiegend aus der Gewerbesteuer finanziert werden, die es dann nicht mehr gibt?
Mangelns Steuereinnahmen wird auch keiner das Sicherungsverwahrungssystem finanzieren und so ein unter/ nicht staatlich finanziertes System waren bisher jedes Mal Arbeitslager.

...und nein. mein Wohnumfeld will Kinder nicht fressen. Es will Kinderschändern die Todesstrafe beibringen.

zu alt für den Scheiß

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 201) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Bundestagswahl 2017 (Lasst uns nochmal darüber sprechen)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen