your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der "Erkenntnis-des-Tages" Thread


« Seite (Beiträge 6091 bis 6104 von 6104)

AutorBeitrag
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
1.327 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.09.17 23:38
Wird auch schwierig, im September blühenden Weissdorn zu finden. Tabakschneider hab ich auch nicht. Aber du bringst mich auf eine Idee: Rohtabak ist ja deutlich billiger, als geschnittener!
Danke, wusst ich nicht! Meine Erkenntnis des Tages!
Aus Protest die AfD wählen ist, als würde man in der Kneipe aus dem Klo saufen, weil das Bier nicht schmeckt.
Dauer-Träumerin



dabei seit 2016
263 Forenbeiträge
6 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 11.09.17 20:43
Things are about to change for us today
ॐ Du bist der Fluss, nicht das Floß ॐ
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reaching out to embrace whatever may come
Traumländer



dabei seit 2013
464 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 12.09.17 12:06
Das Leben ist total weird und irgendwie gleicht sich doch alles aus.

Hab heute morgen locker ne Stunde verzweifelt nach meinen Kopfhörern gesucht. Bin mir absolut sicher, Musik gehört zu haben, als ich gestern heim kam. Wie auch immer. Sie sind weg. Das kommt davon, iPhone 6 Kopfhörer zu nutzen und dann permanent über Apple abzuhetzen. Naja, mag halt nur denen ihre Kopfhörer. Wie dem auch sei. Hab mich dann mit Lautsprechern auf den weg gemacht, um den Briefträger abzufangen (konnte meine noid-Lieferung einfach nicht abwarten) und nichtmal 3 Lieder hat es gedauert, bis ich ein paar glänzend weiße Kopfhörer auf dem Gehweg fand... Okay, es sind Samsung Kopfhörer und ich finde Samsung etwa so scheiße wie Apple. Okay, es sind in-ears und ich hasse in-ears eigentlich wie die Pest. Aber ich muss zugeben, ich mag sie. Sitzen halbwegs angenehm im Ohr, haben noch bessere soundqualität als die apple-Dinger und sind ohrschädigend laut einstellbar (perfekt)... In dem sinne bin ich nun mit guter Musik auf dem Heimweg, machs mir gemütlich, teste die neue Ware an und wünsche euch allen einen schönen Tag!

LG, May
Solve et Coagula
Traumländer



dabei seit 2013
306 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.09.17 01:04
Sigur Rós ist die beste Band aller Zeiten <3
You may say I'm a dreamer
But I'm not the only one.
Traumländer



dabei seit 2010
294 Forenbeiträge

ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 13.09.17 05:58
zuletzt geändert: 14.09.17 00:50 durch Smore (insgesamt 1 mal geändert)
Ich kann genauso sein wie ich will
nicht wieder in alte Muster verfallen
Die eigene Meinung nicht verlieren
Bleib bei einem Ziel
Lass dir nix einreden, hör nur auf dich.
Smore.

[SMOR] 02:33: wie schlau ihr doch alle seid     
[Konflikt] 02:34: ich hab mir mit luftdruckwaffen zweimal in die finger geschossen ^^
[Illiquid] 04:15: ritalin sind bananen
narc0tic] 04:15: ich würde meine wohnung für crack tauschen
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.09.17 15:09
Ich liebe Bienen. Habe den perfekten Job für den Ruhestand gefunden.
Vielleicht sogar früher, wer weiß:)
 
Traumländer



dabei seit 2014
328 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.09.17 15:52
@2jumper6

Sind auch wahnsinnig spannende Tiere. Ein Freund von mir hat nach der Schule mit dem Imkern angefangen. Wollte eigentlich immer Pilot werden aber nach einem jahr Aufenthalt bei einer Imkerei in den USA hat er sich umentschieden ;)


Zwar keine direkte Erkenntnis, aber krasses Erlebnis.
Habe letzte Nacht geträumt das ich mit einem guten Freund MDMA genommen habe. Der Traum war sehr real und farbig (wie fast jede Nacht seitdem ich eine Konsumpause mache). Bin dann aufgewacht und hatte für etwa ne halbe Minute noch ganz klar die Mdma typische Wirkung. Inklusiv Körpergefühl. Lag im Bett und dachte einfach nur wooow.
Faszinierend wie das Gehirn erlebte Gehirnzustände wieder abrufen kann. Vor allem unbewusst.


 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.09.17 19:58
und verdammt nützliche Tiere. Nur sieht man sie leider immer seltener.
Wenn ihr welche seht, schickt ihnen Liebe:)


buntefarben dein Gehirn will dir damit wohl irgendetwas sagen. So sehr ich MDMA auch liebe, werde ich diese wunderbare Substanz wohl nie mehr konsumieren. Außer vielleicht mal zu therapeutischen Zwecken inkl. Sex:D
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2015
203 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.09.17 21:15
Namelless schrieb:
DeepPurples schrieb:
Ich vermisse mein altes Leben als Taugenichts und Tagedieb, der trotzdem von seiner Familie geliebt wird. Wie viel angenehmer ist doch die Anwesenheit der Familie, bei der man sein kann wie man will, anstatt von Kollegen und Chefs, bei denen man stets und permanent für "Respekt" (Anführungszeichen, weil sie trtzdem unhöflich und respektlos sind) und Geld in Vorleistung gehen muss. Aber egal, Selbstmitleid verändert nichts. In dem Sinne arbeite ich jetzt meine Arbeit ab um mich dann an Joint und Lachgas zu ergötzen. Allen einen schönen Tag hier :)

2. Erkenntnis, dazu muss ich kurz ausholen: ich mache eine Ausbildung zum Maler und Lackierer. Die große Mehrheit der Menschen, die das wissen und mir begegnen, sagen als allererstes: der Maler, oder: der Bauarbeiter. Mich nervt das mittlerweile regelrecht. Ich bin kein Maler. Ich bin viel mehr als das. Jeder, der dem andren mit dem ersten Gedanken eine Rolle zuweist, reduziert den Menschen dahinter über das erträgliche Maß. Leider ist so ein Klischee- und Rollendenken in unserer Gesellschaft wirklich stark verbreitet, trotz Alice Schwarzer, die ja nun schon lange lange gegen so etwas kämpft.


hihi, wir hatten das thema ja schon woanders
ich glaube du projezierst allgemeine unzufriedenheit aufs große ganze ...

ob die leute dich kiffer oder maler oder schmarotzer oder erwachsener oder banker oder geilen stecher nennen ist doch ziemlich egal oder? hauptsache du hast spaß daran was du machst und bist stolz darauf was du vollbringst (an und in deinem leben im großen und ganzen, nicht nur nach oder während oder vor der arbeit)

zu mir: eigenmotivation gänzlich ohne fremden rückhalt oder zwang hat mir nicht ausgereicht um einen weiteren harten cut in meine suchtgeschichte einzufügen (nach 3 tagen entgiftung abgebrochen und somit nichts verändert, im gegensatz zu vorherigen entgiftungen und therapien, die ich immer durchhielt weil sie an verbindungen und zwänge geknüpft waren)

"die sucht ist stark in mir"



Hmm, ja und nein, im Großen und Ganzen ist es mir nicht mehr unwichtig, was die meisten Menschen über mich denken, für mich persönlich ändert sich schon einiges wenn ich positiv gesehen werde, das fühlt sich schon besser an. Aber da ist trotzdem dieser Zwiespalt, oft genug denke ich dass ich kaum nachvollziehen kann warum ich diesem und jenem hinter her renne weil es mal wieder nur in Stress und Schmerzen ausartet. Ich habe aber Freunde die grade mit 30 Jahren zum Vice President von JP Morgan berufen werden, die mit 30 Jahren eine Million für ein eigenes Haus ausgeben, die eine Professorenstelle anstreben, Leute die in Villen samt Springbrunnen im Wohnzimmer leben und ein Jahr auf Weltreise gehen; es ist bestimmt typisch deutsch aber ich bin manchmal schon irgendwie neidisch darauf auch wenn ich nicht ohne zu Zögern mit einem von ihnen tauschen wollte.

Ja gut, aber du hast Recht, man sollte im Großen und Ganzen zufrieden sein, es ist eh illusorisch zu denken es gäbe ein permanentes Hoch anstelle des steten Auf und Ab und Auf und Ab..
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 16.09.17 20:17
Kann keine Nähe zulassen. Egal ob Bei Männern oder Frauen.
Irgendwann schreit etwas in mir 'STOP'
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2016
263 Forenbeiträge
6 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 17.09.17 12:06
Manchmal braucht man Abstand, um die Nähe wieder wertschätzen zu können
ॐ Du bist der Fluss, nicht das Floß ॐ
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reaching out to embrace whatever may come
Träumer



dabei seit 2016
141 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 18.09.17 16:00
Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen.
Die guten Pralinen hat sich meist schon wer anderes geschnappt.

Möge die Gönnung mit dir sein.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 19.09.17 00:17
Ja Voller Liebe. Das mag wohl stimmen und auch wieder nicht.
Kommt wohl auf die jeweilige Situation bzw den jeweiligen Umstand, drauf an.

Heutige Erkenntnis:
Ich bin mir nicht so ganz sicher ob irgendjemand, die Nähe eines anderen schätzen muss/sollte. Viel mehr sollten/((müssen))wir, unsere eigene Nähe schätzen. Und das jede Sekunde, jede Minute, jede Stunde, unseres so kostbaren Lebens. Und diese kostbare Zeit, so sinnvoll, ängstlich, voller Trauer und Liebe, voller Rausch leben, damit wir uns schätzen 'lernen'. Wir sollten viel egoistischer sein. Viel mehr an uns selber denken und dann an die anderen. Wir sollten trotzdem gutes tun und ein guter Mensch sein, aber das kommt dann ganz von allein. Im flow..
Das Ziel, sollte immer der Weg dorthin sein.
 
Träumer

dabei seit 2017
21 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 19.09.17 13:08
Man muss erst sich selbst lieben um andere Liebe zulassen zu können.

Ich hatte diese Erkenntnis zwar schonmal aber die letzten Beiträge hier haben es mich nochmal klar werden lassen.
 

« Seite (Beiträge 6091 bis 6104 von 6104)

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der "Erkenntnis-des-Tages" Thread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen