your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » SKKKs und andere Pilze - Bilderidentifizierung


« Seite (Beiträge 1486 bis 1497 von 1497)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2012
2.889 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.09.17 16:18
Dann halte mal Ausschau nach Rindenmulchbeeten. Dort wachsen oftmals Psilocybe Cyanescens. Und zwar meistens in riesigen Populationen. So viel, dass man nen Vorrat auf ewig hat und trotzdem genug stehen lassen kann, dass nächstes Jahr wieder welche wachsen.
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Traumländer



dabei seit 2013
120 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 01.10.17 23:13
Was haltet ihr von diesen Habitaten?

Habitat 1

dsc_0013kfyta.jpg dsc_00141ll1p.jpg dsc_0015uxbvu.jpg

http://Habitat%202

dsc_0016g3lo6.jpg dsc_0017bwlpu.jpg dsc_0018j1bbj.jpg

Habitat 3

dsc_00198vzif.jpg dsc_00209jztb.jpg dsc_0021polq9.jpg

Eigentlich müssten die perfekt sein, oder?
 
Traumländer



dabei seit 2012
33 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.10.17 16:32
Sieht nicht schlecht aus (Habitat 2+3), Garantie für SKKKs gibts halt leider nicht :-) ! Kenne unzählige Weiden wo keine wachsen. Wenn welche sind, dann verbergen sie sich meist in den dunkelgrünen Grasbüscheln, die fester als das normale Gras sind, außerdem sind diese dunkelgrünen Grasbüschel meist mit strohfarbenem Gras durchmarmoriert. Dort drinnen sollte man wühlen.

Ich finde sie außerdem meist nahe dem Wald oder zum Weg auf der Wiese, nicht so häufig in der Wiesenmitte. Oder auch auf der Wiese in der Nähe von Wasser (Pfützen, kleine Tümpel).
 
Administrator



dabei seit 2007
6.177 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 10.10.17 19:15
neuen thread gelöscht und posts hier hin kopiert.

Nakt00 schrieb:
hallo allerseits!


auf meinem balkon wachsen seit einigen tagen diese pilze im blumenkasten:


Bild: https://i.imgur.com/k3kLGSK.jpg

Bild: https://i.imgur.com/C4mmPgK.jpg


ich vermute, das sind spitzkegelige kahlköpfe (psilocybe semilanceata), kann das jemand bestätigen? und wenn ja, wie kommen die auf meinen balkon???

dankeschön,
nakt00

Neopunk schrieb:
Zugegeben, bestimmte Ähnlichkeiten sind gegeben. Allerdings lassen sie sich auch sehr deutlich unterscheiden, wenn man genauer hinsieht.
Ich würde Dich bitten, nächstes Mal den für solche Fragen vorgesehenen Thread "SKKK und andere Pilze - Bilderidentifizierung" zu nutzen, welchen Du gefunden haben müsstest, hättest Du (wie rot und fett darauf hingewiesen) die Suchfunktion genutzt.

Nakt00 schrieb:
danke für den hinweis auf die bilderidentifizierung! was sind denn die unterscheidungsmerkmale?

Neopunk schrieb:
Nun, zuallererst das deutlichste und daher auch am häufigsten genannte Unterscheidungsmerkmal: Deine Pilze haben keinen Nippel.

Vergleiche mal die Bilder:

Bild: https://www.123pilze.de/DreamHC/Download/SpitzkegeligerKahlkopf-Dateien/image116.jpg Bild: https://www.123pilze.de/DreamHC/Download/SpitzkegeligerKahlkopf-Dateien/image108.jpg

Bei so gut wie allen SKKK ist ein solcher Nippel zu erkennen und oft sogar sehr ausgeprägt. Von Deinen Pilzen zeigt kein einziger ein solches Merkmal.

Außerdem sehen Deine Pilze leicht feucht aus, der SKKK wäre in diesem Stadium deutlich dunkler und die Lamellen dabei deutlich sichtbarer. Und vor allem trocknen sie von oben nach unten, anders als die von Dir aufgenommenen Pilze:

Bild: https://files.shroomery.org/files/10-38/544507486-DSC05920.jpg

In der Regel haben Psilocybe semilanceata auch deutlich längere Stiele, wobei das kein sicheres Bestimmungsmerkmal darstellt.

Was noch auffällig ist: P. semilanceata haben einen stärker eingerollten Hutrand.

Nicht zuletzt sehen auch die Lamellen (mal unanhängig von der Sporenfarbe, welche erst bei älteren Fruchtkörpern ins Purpurne übergeht) anders aus. Leider sind auf Deinen Bildern die Lamellen nicht so deutlich zu erkennen, aber Du kannst es ja für Dich noch mal vergleichen:

Bild: https://files.shroomery.org/files/11-47/207709269-DSC01103.jpg

Ein weiteres Merkmal ist die leichte Blaufärbung an Druckstellen. Zwar scheinen Deine Pilze noch recht jung zu sein und die Verfärbung ist gerade bei SKKK kein allzu eindeutiges Anzeichen, da sie durch Oxidation des Psilocins hervorgerufen wird und SKKK im Vergleich zu anderen psiloc(yb)inhaltigen Pilzen recht wenig davon enthalten. Dennoch ist es auffällig, dass kein einziger Pilz diese Blaufärbung aufweist.

Und zu guter Letzt natürlich das Habitat, welches (wie Du sicher gemerkt hast) für Psilocybe semilanceata absolut untypisch ist. Sie sind ausschließlich auf Wiesen zu finden, niemals jedoch wachsen sie aus Holz oder bloßer Erde.

Ich hoffe Dir (und ggf. anderen) mit der Antwort geholfen zu haben. In der Regel hilft es, sich gaaaanz viele Bilder der jeweiligen Gattung anzusehen, mit der Zeit bekommt man ein Auge dafür.

Nakt00 schrieb:
wow, vielen dank für die ausführliche antwort!

"Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen, nicht nach ihrem Tode"
Montesquieu (1689-1755)
______________________________________________________________

I never asked for this
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
43 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.10.17 21:15
zuletzt geändert: 17.10.17 21:40 durch Kreisverkehr (insgesamt 2 mal geändert)
Nabend Boys and Girls - und besonders die PilzesammlerInnen unter euch!

Dieser Fund kommt aus NDS, ~30 Minuten von Bremen.
Bin gezielt auf P. Cyanescens-Suche gegangen, weil ich zur Herbstzeit schon öfter welche erworben habe von Leuten, um Psilocybinerfahrungen zu machen. Daher wusste ich quasi, dass es definitiv in meiner Umgebung möglich sein muss. Vor allem nachdem ich diesen riesen Karton voller getrockneter Cyanescens sah vor Jahren, da wusste ich, früher oder später - und mit eim bisschen Mühe und Ergeiz - sollte es jedem, der sich auf die Suche macht, möglich sein mal ein paar blauende Kahlköpfe zu finden.

Sooo, jetzt bin ich natürlich super gespannt auf euer Feedback, da ich mir lieber eure Meinung einhole, ehe ich auch nur dran denke, selbstgesammelte Randompilze zu mampfen.

Wenn es tatsächlich P. Cyanescens sind und interesse besteht, gebe ich euch gerne auch Infos zum Fundort, also wie der Spot beschaffen war - um eure Erfolgschancen vllt. auch zu erhöhen

22554483_1450822328347213_921047951_n.jpg

22627606_1450822221680557_381600237_n.jpg

22554264_1450822168347229_1615666410_n.jpg

22554471_1450822135013899_1611897944_n.jpg

Danke für euer Feedback und beste Grüße aus Niedersachsen

Kreisel
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.889 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.10.17 21:37
Glückwunsch, das sind alles Cyanescens! Eine wirklich schöne Spezies, speziell die Kleinen sehen so niedlich aus :3
Sicherheitshalber solltest Du aber von allen einen Sporenabdruck nehmen, denn es kann durchaus vorkommen, dass man manche Cyanescens mit einer tödlich giftigen Galerina Art verwechselt, welche auch auf Holz wächst. Generell sind die meisten holzliebenden Pilze giftig. Daher bei P. Cyanescens, Azuresens und Serbica immer auch die Sporenabdrücke nehmen.

Und nächstes mal bitte mit einem scharfen Messer den Stiel abschneiden, das Mycel ist recht empfindlich und wird durch Heraußreißen der Pilze (stark) geschädigt. Vor zwei Jahren habe ich sie mit den Fingernägeln abgeknipst, das hat dann dazu geführt, dass im Folgejahr deutlich weniger Fruchtkörper zu sehen waren.
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Chat-Mod



dabei seit 2010
301 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.10.17 11:27
Glückwunsch zum Fund.

Da ich auch in NDS durch die Gegend streife, würden mich nähere Angaben zum Fundort sowie Infos usw interessieren. Auch währen nochmal die Fotos in voler Auflösung ganz gut. Ich konnte die Bengels bis heute nicht eindeutig finden. In Rindenmulchbeeten/Mulchbeeten halte ich stets Ausschau, aber wurde nie fündig. Evtl sollte ich es doch mal mehr in Wäldern probieren.
„Ich halte nichts von dem, was du sagst; aber dein Recht, es zu sagen, werde ich mit meinem Leben verteidigen.“
Voltaires


[Dee Jay] 23:09: nüchtern is vor entzügig der beschissenste zustand

[Nuelon] 22:42: hag nimm besser keine drogen
Traumländer

dabei seit 2013
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.10.17 07:09
Hey Leute,

Ich habe heute Nacht Pilze gefunden und würde mal gerne Wissen ob es die richtigen sind.
Vorweg, steinigt mich nicht, aber mit den Spitzkegeligen habe ich keine Erfahrung. Daher auch die Frage obs die richtigen sind. Man will ja noch was tolles erleben und nicht mit einer Pilzvergiftung den Magen ausgepumpt bekommen;)

Gefunden auf "Hausrasen" oder wie auch immer ich es nennen soll.
Es ist keine Viehwiese in der Nähe. Wald ist ebenfalls noch 500 Meter entfernt. Die Guten wachsen auch auf keinen Berg.
Region ist Land Brandenburg, falls es überhaupt wichtig ist. Die Temperatur liegt im Durchschnitt bei 10-20Grad.
Naja schaut euch es selber an. Ich bezweifle das es die richtigen sind?!
Keine blaue Verfärbung beim anfassen und vergleichsweise sehr groß mit dicken Stiel.

Hier die Bilder zu den Pilzen.

http://www.directupload.net/file/d/4880/9hsnangy_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/4880/ejy6e8oi_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/4880/9cu9z725_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/4880/dgug4osm_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/4880/fd2gtp5b_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/4880/kiey9ly3_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/4880/dbyr8cr9_jpg.htm
 
Chat-Mod



dabei seit 2010
301 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.10.17 22:53
Keine Ahnung warum, aber ich kann net eines der Bilder sehen.
Wenn ich "Hauswiese" lese, denk ich an künstliche Gräser, und dann würde es mich wundern wenn dort SKKK´s wachsen.

Aber, kann nur ich die Bilder net sehen? Sehe nur den File Namen in der Mitte bei Directupload.
„Ich halte nichts von dem, was du sagst; aber dein Recht, es zu sagen, werde ich mit meinem Leben verteidigen.“
Voltaires


[Dee Jay] 23:09: nüchtern is vor entzügig der beschissenste zustand

[Nuelon] 22:42: hag nimm besser keine drogen
Traumländer



dabei seit 2012
2.889 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.10.17 23:07
Ich kann lediglich die letzten beiden sehen.
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Traumländer

dabei seit 2007
548 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.10.17 00:25
Ich auch nur die letzten beiden. Und das sind mit Sicherheit keine SKKs
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
43 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.11.17 21:43
zuletzt geändert: 02.11.17 22:03 durch Kreisverkehr (insgesamt 1 mal geändert)
Moin liebe PilzesammlerInnen des Land der Träume und Gäste des Forums!

Ich hatte mir noch einmal vorgenommen, hier meine Sammelerfahrung mit Psilocybe Cyanescens niederzuschreiben, da ich inzwischen ganz gute Erfolge hatte beim Sammeln - dank klasse Tipps und sicherlich ein wenig guter Intuition.

Meine Suche diesen Herbst ist insgesamt echt super verlaufen. Inzwischen habe ich jetzt 3 Spots, die ich alle paar Tage wieder aufsuche und ein wenig abgrase, sodass ich insgesamt knapp 150 Exemplare sammeln konnte.
Dank deinen wertvollen Tipps, Neopunk, (Verwendung eines Messers beim Durchschneiden der Stiele und besonders kleine + besonders alte Exemplare stehen lassen) denke ich, dass ich darüber hinaus auch ein Mindestmaß an Nachhaltigkeit und Rücksichtnahme gewährleisten konnte. Letztlich habe ich an jedem Fundort noch um die 10 ausgewachsene Exemplare stehen lassen.

Jetzt zu den Tipps für alle, die gern noch fündig werden wollen:

Ich selbst habe den P. cyanescens anfangs total falsch eingeschätzt. Habe in Wäldern gesucht und bin dort jedes mal ziemlich frustriert wieder herausgekommen.
Bis ich in einem englischsprachigen Forum gelesen habe, dass der P. cyanescens eher sehr dicht am Menschen wächst, statt in den tiefsten abgelegenen Wäldern.
Obwohl ich mir nicht sicher war, ob man das verallgemeinern kann, bin ich ganz stumpf in die nächstgelegene Innenstadt gegangen und habe dann dort die möglichst natürlichen Räume aufgesucht: Stadtparks! Und da hat es echt nicht länger als 5 Minuten gedauert, bis ich welche sah.

Beschaffenheit des Habitus:
- definitiv immer auf Mulchboden
- verdeckt unter am Boden wachsendem Efeu oder anderen kleinen Pflanzen
- Feucht und schattig
- oft direkt nur wenige Meter vom Fußgängerweg entfernt
- gar nicht im (tiefen) Wald!
- fast immer zwischen Bäumen und Wiesen (auch hier: Stadtpark, kein Waldrand!)

Alles in allem kann ich die These "P. cyanescens wächst dicht am Menschen" anhand meiner Erfahrungen wirklich bestätigen und es hat mir dazu verholfen, wirklich nur wenige Minuten nach betreten der Park-/Waldanlagen in der Innenstadt fünfig zu werden. (Man bedenke hier noch einmal, dass ich in Niedersachsen wohne, 25 Minuten von Bremen)

Ich dachte mir auch die ersten Male: "Zum Pilze sammeln - ab in den Wald!" Gilt vielleicht für viele andere Sorten, aber ganz offensichtlich nicht für unseren kahlköpfigen, blauenden Kumpel.

Das absolut wichtigste Merkmal neben dem Suchen in Parkanlagen in Stadt-/Ortsnähe betrifft die Beschaffenheit des Bodens.
100% der Funde wuchsen auf Mulchboden. Damit ist aber nicht grober, frischer, trockener Mulch gemeint, den man im Garten des Nachbars findet, sondern viel mehr ganz feines Holz-, Rinde-, Astgedöns, das schon stark verwesen / zersetzt ist und total feucht. Quasi Naturmulch, kein Designermulch :D Ich hoffe, es ist verständlich, was gemeint ist, hehe.

Um es also noch mal so kurz wie möglich zu fassen:
1. Geht einfach stumpf in eine Innenstadtgegend oder in einen Ort, also einfach dort, wo viele Menschen leben.

2. Dort jedoch sucht ihr den Ort auf, der in der belebten Gegend wiederum so natürlich und unberührt wie möglich ist .

3. Findet ihr euch nun in einem Stadtpark wieder, sucht dort am besten abgelegenere Ecken des Geländes, wo die Bereiche selten oder gar nicht gepflegt werden.

4. Schaut auch genau unter anderen Pflanzen, wie Efeu am Boden oder anderen Kleinpflanzen. Dort findet ihr dann euren geliebten Schnuffi!

Ich hoffe, ich kann euch damit helfen fündig zu werden.
Bei weiteren Fragen, schießt einfach los. Ich helfe gerne, wenn ich kann!

Allerbeste Grüße und frohes Sammeln euch allen.

IMG_3578.jpg

IMG_3581.jpg

IMG_3586.jpg

IMG_3588.jpg

IMG_3589.jpg
 

« Seite (Beiträge 1486 bis 1497 von 1497)

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » SKKKs und andere Pilze - Bilderidentifizierung










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen