your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der Ausweg ist Dankbarkeit! (Meine Erfahrung mit integrierter Dankbarkeit - die Schönheit des Lebens!)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 5 von 5)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Träumer



dabei seit 2017
40 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 06.11.17 19:57
zuletzt geändert: 06.11.17 20:29 durch newlife (insgesamt 2 mal geändert)
„Nicht die Glücklichen sind dankbar, sondern die Dankbaren sind glücklich.“

Wie ihr in meinem Langzeitbericht lesen könnt ist in letzter Zeit einiges passiert. Versunken in einem tiefen Loch aus Problemen mit mir selbst und eingeschränkt von Ängsten stand ich meinem Abgrund sehr nahe. Auf der verzweifelten Suche nach einem Ausweg landete ich schliesslich beim Schlüssel für ein erfülltes Leben. Dieser Schlüssel ist, ein scheinbar alltägliches Gefühl zu stärken, zu reaktivieren und in jedem Moment zu spüren: das Gefühl der Dankbarkeit!

Dieser Threat soll allen suchenden, allen die noch nicht ganz mit ihrem Leben zufrieden sind einen Weg aufzeigen, wie du zu dem Leben kommst, das du dir wünschst. Glaube mir, setzt du das richtig um was ich hier aufschreibe, wird die Sonne stärker scheinen und die Dunkelheit mehr und mehr vernichten.

Was deine Interaktion mit der Aussenwelt steuert

Ich will dir zeigen, wie Dankbarkeit dich zum Guten führt. Schaue dir dazu die untere Grafik an.
7m2mbnsc.jpg
In allen vier Ecken stehen Begriffe, die in deinem Leben bestimmen, wie du auf Ereignisse reagierst, sprich wie du fühlst, denkst und handelst. Du wirst von deiner Vergangenheit und deiner Zukunft gesteuert, daraus ergibt sich das Jetzt. Es gibt stärkende und schwächende Einflüsse aus beiden Zeiten. Die obere stärkende Seite, das ist dein wahres ich. Die untere Seite ist deine dämonische Seite, die versucht dich runter zu ziehen. Beobachte dich selber und andere Menschen ganz genau. Du wirst sehr schnell sehen wann die untere und wann die obere Seite das Ruder in der Hand hält.
Meine Methode zur Stärkung der Dankbarkeit befasst sich nun damit, dass du immer weiter aus der oberen Seite lebst und die untere erkennst. Dankbarkeit richtet deinen Fokus auf die obere Seite.

Wieso es funktioniert

Wenn du etwas für andere Menschen machst, ihnen hilfst, ihnen etwas gibst oder etwas tust für sie. Von was hängt es ab, ob du es nochmals tun würdest? Ja, von der Dankbarkeit. Übertrage nun das Prinzip auf dich selbst und das Universum. Bist du dankbar für das Gute in deinem Leben, wirst du weiter das Gute in deinem Leben sehen und sogar mehr Gutes erschaffen. Jenachdem mit welchem Gefühl du mit der Aussenwelt interagierst, wird das Ergebnis Zufriedenheit schaffen oder eben auch nicht. Mit Dankbarkeit stärkst du die Emotion, die dich auf deinem Weg zum Glück begleitet. Wie das geht zeige ich dir jetzt!

Methode zur Stärkung der Dankbarkeit

Denkst du, du bist bereits dankbar? Ja, vielleicht wenn du etwas bekommst, oder dir etwas schönes passiert, aber Dankbarkeit ist ein Gefühl, welches du in jedem Augenblick in dir tragen sollst. Du hast IMMER Grund, dankbar zu sein! Mit meiner Methode trägst du das Gefühl der Dankbarkeit immer bei dir.
Schliesse deine Augen, atme einmal tief durch und überlege, für was du am meisten Dankbar bist. Denke fest daran und fühle die Dankbarkeit dafür. Analysiere das Gefühl, was macht es mit deinem Befinden, deiner Stimmung und wie fühlt es sich an, Dankbar zu sein? Was macht die Dankbarkeit aus? Denke darüber nach.

Um Dankbarkeit voll und ganz in dein Leben zu integrieren brauchst du dafür einen „Reminder“. Eine materielle Erinnerung. Suche dir ein „magisches Objekt“, am besten ein Anhänger für eine Kette oder ein Armand (oder einen schönen Stein etc). Irgend etwas, was du ständig bei dir tragen kannst. Ich trage dafür ein selbst gemachter Anhänger aus Holz und damit funktioniert es super. Jedes mal wenn ich meinen Anhänger anfasse, ihn an- oder abziehe, nehme ich ihn in die Hand und denke 1-2 Minuten darüber nach, für was ich in meinem Leben dankbar bin. Immer wieder erinnere ich mich so an das Gute. Ich verbinde dieses wunderbare Gefühl mit dem Anhänger. Nach und nach programmierte ich mich selbst und machte Dankbarkeit zu einer Gewohnheit!

Seit diesem „Training“ laufe ich wieder mit einem lächeln durch die Welt. Ich fühle mich befreit und selbstsicher auf meinem Weg. Wenn ich trotzdem einmal unsicher oder hilflos bin, brauche ich nur meinen Anhänger zu berühren und all die Erinnerung an das Gute kommt schlagartig wieder hoch. Ich bin so überwältigt von der Veränderung, dass ich es auf jeden Fall in diesem Forum teilen wollte. Ich hoffe ein paar von euch etwas mit auf den Weg geben zu können. Ich hoffe ihr könnt ebenfalls von meiner Erfahrung profitieren und falls ihr noch Fragen oder Kommentare habt, schreibt eine Antwort oder meldet euch bei mir persönlich.

„Dankbarkeit ist, wenn sich dein Herz erinnert.“

Love, peace & light
newlife

„Himmel und Hölle ist im Menschen. Und es ist so, dass man mit diesem Stoff nun Einblick bekommt in die eigene Hölle oder den eigenen Himmel.“
- Albert Hofmann
Traumländer



dabei seit 2009
350 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.11.17 22:05
Sehr schöner Post, danke dafür ( :P )

Werde ich mir morgen nochmal zu gemüte führen.

Peace!
"Es gibt keine Grenzen. Weder für Gedanken, noch für Gefühle. Es ist die Angst, die immer Grenzen setzt."
Traumländer



dabei seit 2012
2.512 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 06.11.17 22:33
Sehr, sehr schön, was du da schreibst, newlife!!!

Ich freu mich total für dich, dass du erkannt hast, wie wertvoll Dankbarkeit sein kann in deinem und eines jeden Menschen Leben! Dir scheint es ja super geholfen zu haben und auch total gut zu tun und würden das mehr Leute so handhaben, würde die Welt gleich viel anders und auch viel positiver aussehen.

Dankbar kann man für so gut wie alles sein, man braucht sich nur dran erinnern, was einem so gefallen hat und gut getan hat in seinem Leben - der Rest entwickelt sich dann von ganz alleine.

It´s all about focus!

Dankbarkeit ist einer der vielen tollen Sachen, auf die man sich in seinem Leben fokussieren sollte ....

Ganz liebe und herzliche Grüße, der trin!
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Neuer Träumer

dabei seit 2017
68 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.11.17 11:03
Ich mache das seit einigen Jahren auch, dass ich mir, wenn `s nicht so gut läuft, die Dinge in meinem Leben vor Augen führe, die gut sind.
Man kann sich, wenn man nicht massiv depressiv ist, "umprogrammieren". Bei mir funktioniert es prima.
 
» Thread-Ersteller «
Träumer



dabei seit 2017
40 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 13.11.17 21:24
Danke für eure Kommentare:) @Trin, freue mich immer von dir zu lesen! Dachte ich schon dass einige von euch die Macht der Dankbarkeit kennen. Dankbarkeit ist vielleicht mächtiger als Liebe... Das lasse ich aber mal offen;)

Ich denke auch einige von euch kennen dieses indianische Sprichwort. Der gute und schlechte Wolf ist vergleichbar mit der oberen und unteren Seite auf meiner Darstellung oben. Und das Futter für den guten Wolf ist natürlich Dankbarkeit:p

indianer-wlfe.jpg


„Himmel und Hölle ist im Menschen. Und es ist so, dass man mit diesem Stoff nun Einblick bekommt in die eigene Hölle oder den eigenen Himmel.“
- Albert Hofmann

Seite 1 (Beiträge 1 bis 5 von 5)

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der Ausweg ist Dankbarkeit! (Meine Erfahrung mit integrierter Dankbarkeit - die Schönheit des Lebens!)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen