your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Ein sehr kurzer "Horrortrip" auf Salvia Divinorum


Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

AutorBeitrag
internes System
  Geschrieben: 16.11.17 12:35
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Tripbericht Ein sehr kurzer "Horrortrip" auf Salvia Divinorum , welcher von Ukendt geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 15.11.2017.

Diese Diskussion wurde am 16.11.2017 von ckomi gestartet.


 
Chat-Mod



dabei seit 2010
1.990 Forenbeiträge
14 Tripberichte
3 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.11.17 22:13
Ukendt schrieb:
Konsumierte Substanz: Salvia Divinorum 20x Extrakt (Menge? k.A.)


Ukendt schrieb:
Insgesamt sollte mein zweiter, starker Trip sehr unschön werden


Solchen Ergebnissen kann man durch den Gebrauch einer Feinwaage und dem sorgfältigen Abwiegen der Drogen sehr effektiv entgegen wirken. Wie du ja selbst leider schmerzlich erkennen musstet, ist Salvia keine "Spaßdroge" - erst recht nicht wenn es sich um den zwanzigfachen (!) Extrakt handelt. Du hast mit aller Wahrscheinlichkeit maßlos überdosiert und im Anschluss dann dermaßen der Substanz die Schuld zu geben, ich glaube das kann nicht die Lösung sein. Aber du hast diese heilige Pflanze auch "Teufelszeug" genannt, da kann der ein oder andere Verehrer eben dieser schonmal fuchsig werden.. wink

grüße svas
"The only way to write honestly about the scene is to be part of it. If there is one quick truism about psychedelic drugs, it is that anyone who tries to write about them without first-expierience is a fool and a fraud." ― Hunter S. Thompson (1967)
User gesperrt



dabei seit 2016
341 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 27.11.17 05:43
zuletzt geändert: 27.11.17 17:45 durch kittster (insgesamt 1 mal geändert)
Da sieht man wie unterschiedlich Drogen auf eine Person wirken können.
Ich hatte einen 40x Extrakt.
Und einiges davon geraucht. Ja, ohne Feinwaage. Einfach ran getastet... Sollte man nicht.
Jedenfalls war die Wirkung teilweise schon echt beeindruckend. Aber lange nicht so, wie du es beschrieben hast.
Na gut, dass das ein schlechter Extrakt war kann ich nicht ausschließen.
*editiert*
Andererseits können psychoaktive Substanzen bei Autisten auch anders wirken.

Mein Geist ist ein Kunstwerk. Meine Umgebung der Künstler.
Kommentar von kittster (Moderatorin), Zeit: 27.11.2017 17:45

Verschlüsselte Shopnennung editiert.
 
Traumländer



dabei seit 2012
1.660 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 01.12.17 12:10
Habe nur Blätter geraucht, wobei die im Solo-Konsum auch schon zu seltsamem Verhalten geführt haben und im Mischkonsum, gerade mit MXE absolut das verträgliche Intensitätsniveau für ein menschliches Gehirn überstiegen haben. Einige deiner Erfahrungen (Frauenstimme, vom Stuhl-Kippen, vergessen, dass man Salvia geraucht hat) kann ich nachempfinden. Ein Freund erzählte mir immer von der Salvia-Göttin, die ihn Besuchte.

Ich muss gestehen, viel sakrales ist bei mir mit dieser Droge nie rumgekommen und die meisten Erzählungen enden damit, dass die Person irgendwo "feststeckte" (Wand, oder Treppe), oder selbst zu einem banalen, leblosen Objekt wurde (Stein, Straßenschild). Irgendwie konnte ich noch nie was mit dieser Droge anfangen und sehe wenig Mehrwert im Konsum, eines so wirren und wahlosen Psychedelikas. Meinen großen Beutel mit Blättern, der irgendwann durch die jahrelange Lagerung zu Blätterstaub wurde, habe ich ebenfalls ohne Tränen entsorgt.

Einzig der Wirkmechanismus ist spannend, da es über die Opioid-Rezeptoren aktiv ist, nicht Serotoninrezeptoren, wie die meisten Psychedelika.

Und ja, dein Set und Setting waren absolut Fehl für diese Droge, aber das hast du ja schon deutlich rausgefunden und die richtigen Konsequenzen gezogen, indem du dein Extrakt weggeschmissen hast.
Um Gehör für eine wichtige Mitteilung für die »reale Alltagswelt« zu gewinnen, sollten entsprechende Durchsagen mit erhobener Hand gemacht werden. (»Das Haus brennt!« - »Hahahaha!« - Mit erhobener Hand: »Das Haus brennt!« - »Hilfe! Feuerwehr!«).
Traumländerin



dabei seit 2014
4 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 02.12.17 09:47
Moin, bitte liebe Träumer, macht die gute Pflanze nicht so schlecht. Sie kann nichts dafür . Sie war vor gefühlten hundert Jahren mein "Einstieg". Und der war traumhaft, im wahrsten Sinne des Wortes. Allerdings bei oraler Konsumform. Okay , das Blätterkauen kostet schon allerhand Überwindung . Man fühlt sich ein wenig wie das liebe Vieh auf der Weide, und der Sabber läuft.....Aber die Belohnung kam nach einer halben Stunde : subtile und doch tiefgründige Gedanken mit diesem "jetzt-kann-ich-alles-verstehen-Feeling". Wichtig : keine Musik, ganz allein, Augen geschlossen . Ich kann nur sagen- subtile Cev's, spirituell-philosophische Gedankengänge, sehr smooth.
Ja, ich kenne auch das andere , das unberechenbare, gnadenlose, verstörende, in weiten Teilen unangenehme Salvia ( via Bong ). Aber auch da kann man durch optimale Rahmenbedingungen ( Set , Setting , vor allem aber Dosis ! ) wunderbare Erlebnisse haben.
Salvia verzeiht keinen Leichtsinn ! Und 20-Fach-Extrakt via Bong ist etwas für "ganz Harte", zu denen ich gar nicht gehören möchte. Knete den Extrakt in einen Kaugummi und lümmele dich an einem einsamen Wochenende auf die Couch (am besten bei miesem Wetter ) kau wie ein Rind, langsam und bedächtig und lass dich überraschen!

 
Neuer Träumer



dabei seit 2017
26 Forenbeiträge
2 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.12.17 05:33
Habe einmal ein kleines Köpfchen (20 faches )in einer Pfeiffe geraucht .
(Erinnere mich daran das wir es extra noch abgewogen hatten aber ist schon Jahre her keine Ahnung wie viel es war. )
Aber es war definitiv zu viel , das kann ich sagen lol

Kompletter Realitätsverlust (aber keiner angenehmer) , desweiteren konnte ich mich nicht erinnern das ich etwas konsumiert hatte.
Ich dachte nur: Na top das ist jetzt meine Realität für den Rest meines Lebens !

Nach wenigen Minuten normalisierte sich wieder alles aber es kam mir trotzdem vor wie eine Ewigkeit .

Denke normale Salvia divinorum Blätter würde ich nochmal ausprobieren aber von dem Konzentrat lasse ich definitiv die Finger .
Stehe normalerweise sehr auf Dissos aber Salvia ist nicht mein Fall.

Es entfaltet die dissoziative Wirkung glaube ich über einen Kappa Opioid Rezeptor , ich persönlich stehe mehr auf den NMDA Rezeptor.

Aber es scheint ja durchaus eine große Salvia Fangemeinde zu geben . ;-) Jedem seins ....

Peace



Eine Welt in einem Sandkorn zu sehen und einen Himmel in einer Wildblume, die Unendlichkeit in einer Hand zu halten und die Ewigkeit in einer Stunde.
-William Blake-

Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Ein sehr kurzer "Horrortrip" auf Salvia Divinorum










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen