your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread


« Seite (Beiträge 16426 bis 16440 von 16453) »

AutorBeitrag
Neuer Träumer

dabei seit 2017
47 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.11.17 14:28
zuletzt geändert: 14.11.17 14:44 durch Juhunger (insgesamt 1 mal geändert)
Ich werde wahrscheinlich Heute noch damit starten, Kratom zu nehmen. Das letzte Mal Kratom nahm ich vor gut fünf Monaten, auch was andere Drogen anbelangt war ich bis dieses Wochenende abstinent. Insgesamt habe ich sechs Bier getrunken, im Abstand von vier Tagen.
Zwar war ich am darauffolgenden Tag leicht gereizt, was sich aber mit dem dritten Tag, also Heute wieder eingestellt hat. Mir geht es wieder genau so gut wie vorher.
Mal gucken wie es mir mit dem Kratom ergeht, ich werde aufjedenfall hier berichten.
Ps. die Vorfreude ist riesig :)
Peace

Mir geht es hauptsächlich darum, zu schauen ob es auch einer "suchtanfälligen Persönlichkeit" wie mir gelingt, Drogen nur hin und wieder zu konsumieren und ob es etwaige vorhandene, psychische Instabilitäten verschlimmert oder eben nicht.
We're all stories in the end...
Träumer

dabei seit 2017
75 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.11.17 14:47
Versteh ich nicht, wieso Du das hier so ankündigst. Für mich hört es sich so an, als wolltest Du ab jetzt kraomsüchtig sein.

Wenn Du es im Griff hast, spricht doch nichts dagegen, oder??

Ich denke, Du weißt sehr gut, was Du machst und was Kratom für eine Droge ist (Stichwort Toleranz, Wirkverlust, Abhängigkeit).

Tu, was Du nicht lassen willst. Kratom ist immerhin kein Heroin.
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.953 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.11.17 14:56
Hexedeswestens schrieb:
Kratom ist immerhin kein Heroin.


Das vielleicht nicht, aber der Hauptwirkstoff, 7-Hydroxymitragynin, ist deutlich potenter als Diacetylmorphin. Die Konzentration ist natürlich gering, was tödliche Überdosierungen sehr unwahrscheinlich macht, aber von der Abhängigkeitsentwicklung ist es definitiv vergleichbar. Von daher wäre ich sehr vorsichtig mit solch relativierenden Aussagen.
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Neuer Träumer

dabei seit 2017
47 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.11.17 15:23
zuletzt geändert: 14.11.17 15:34 durch Juhunger (insgesamt 1 mal geändert)
Hexedeswestens schrieb:
Versteh ich nicht, wieso Du das hier so ankündigst.


Weil dieses Forum nicht nur aus mir, dir und Kater Lustig(Spaß) besteht, sondern auch noch anderen als Hilfe dient. Die vielleicht ein ähnliches Konsummuster haben wie ich.

Außerdem erspar ich mir damit einen Doppelpost ins Tagebuch ;)
We're all stories in the end...
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
239 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.11.17 16:34
Kratom wird bald in den USA reguliert, und nicht mehr frei erhältlich sein:

https://www.usatoday.com/story/news/politics/2017/11/14/fda-chief-warns-kratom-treat-opioid-addiction-seek-more-regulatory-power/860825001/

https://www.fda.gov/NewsEvents/Newsroom/PressAnnouncements/ucm584970.htm
 
Traumländer

dabei seit 2013
234 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.11.17 20:31


Traurig...

Alleine, dass es so dargestellt wird, dass es ein Fakt ist, dass 15 Menschen angeblich von Kratom gestorben sind. Und selbst wenn: Nichts gegen die mehrere Tausende von Alkoholtoten. Willkommen im 21. Jahrhundert, in dem erneut sinnlose Prohibitionen durchgeführt werden und die Anti-Drogen Propaganda auf Hochtouren läuft. Ein Kratom Schwarzmarkt wäre fatal!
The most beautiful dream is the dream of a promising tomorrow
Traumländer



dabei seit 2004
2.107 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ
  Geschrieben: 17.11.17 01:30
Ich habe 1g von 15x-Kratom-Extrakt. Eine Einnahme von ca. 0,3g brachte keinen eindeutigen Effekt, also werde ich mir den gesamten Rest einbauen. Wie lange muss ich denn warten, um eine mögliche Toleranzbildung vorzubeugen? Wie lange vorher soll ich nichts essen? Man sagt angeblich, dass Kratom-Extrakte nicht den versprochenen Erfolg erfüllen, stimmt das? Soll ich das ganze Material schlucken, darauf herumkauen oder eine andere Konsummethode wählen?

sImpleOne schrieb:
Alleine, dass es so dargestellt wird, dass es ein Fakt ist, dass 15 Menschen angeblich von Kratom gestorben sind. Und selbst wenn: Nichts gegen die mehrere Tausende von Alkoholtoten. Willkommen im 21. Jahrhundert, in dem erneut sinnlose Prohibitionen durchgeführt werden und die Anti-Drogen Propaganda auf Hochtouren läuft. Ein Kratom Schwarzmarkt wäre fatal!

Den gab's doch schon: ich kann mich noch gut an "Krypton Kratom" erinnern, dass durch O-Desmethyltramadol "aufgepeppt" war. Siehe hier: https://www.land-der-traeume.de/forum.php?p=741785
Ein Lied über St. Albert (Neudichtung von "Miss American Pie" von Don McLean): http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=33163

Wissenschaftlicher Artikel: Methoxetamin als Antidepressivum: http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=32810
Traumländer



dabei seit 2013
1.057 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 17.11.17 02:19
Ja, die Extrakte bleiben weit hinter ihren versprechen zurück. Das Extraktlevel x15 heißt NICHT dass die Potenz 15x höher wäre, wo die genau liegt darüber lässt sich streiten, aber auf jeden Fall nicht viel drüber. Eine Toleranzbildung von einem Versuch bei dem man nicht mal eine Wirkung gespürt hat kann man denke ich problemlos vernachlässigen, so schnell geht das bei Kratom nicht, wenn du nur ein paar Tests mit dem Extrakt machen willst, dann leg es dir so wie es dir passt.

Zur Konsumform wurde hier schon sehr viel geschrieben, da geht es sehr nach Gusto - darauf rumkauen würde ich dir aber nicht empfehlen, dazu ist es in der Regel zu eklig ;D
Beliebt sind einrühren in Joghurt / mischen mit einem Saft / Heißgetränk / auf den Löffel tun und dann mit Wasser runterspülen (toss & wash genannt), man kann es sogar auf nen Brötchen tun und es essen, ist im Grunde alles sehr egal^^. Gibt noch viele andere Methoden, schau einfach was dir am besten liegt, aber bei diesen geringen Mengen von u1g sollte dir das eigentlich alles keine großen Probleme bereiten.

Ich würde jetzt auch nicht groß fasten vorher, es reicht völlig wenn du es ne Stunde vor ner Mahlzeit machst, dann ist dein Mgen definitiv leer genug, es funktioniert aber auch wenn man gegessen hat, es zögert sich lediglich etwas länger raus dadurch. Falls du auch bei mehr nichts spürst, kannste ja mal noch nen Bier dazu trinken (bitte nicht viel Alkohol).
„Ich bin nicht glücklich weils vorbei ist, es ist vorbei weil ich jetzt glücklich bin“
Degenhardt

"Mit Ehrlichkeit kommt man nicht weit, doch ohne Ehrlichkeit kommt man nicht nah"
Maeckes
Traumländer



dabei seit 2009
541 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 17.11.17 03:57
Man kann nur hoffen, dass Kratom noch möglichst lange (am besten für immer) in Deutschland legal bleibt... Allerdings befürchte ich, ohne hier Panik verbreiten zu wollen, dass das nicht ewig der Fall sein wird. Schließlich ist Kratom insbesondere für die Pharmaindustrie gefährlich (zumindest wenn es noch bekannter wird), da es sehr gut gegen Schmerzen hilft. Es wäre wirklich extrem schade, falls Kratom in absehbarer Zeit auch hier verboten wird. :-(
Jean Jaurès: "Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen."
Traumländer



dabei seit 2004
2.107 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ
  Geschrieben: 17.11.17 23:19
Incredere schrieb:
Ja, die Extrakte bleiben weit hinter ihren versprechen zurück. Das Extraktlevel x15 heißt NICHT dass die Potenz 15x höher wäre, wo die genau liegt darüber lässt sich streiten, aber auf jeden Fall nicht viel drüber. Eine Toleranzbildung von einem Versuch bei dem man nicht mal eine Wirkung gespürt hat kann man denke ich problemlos vernachlässigen, so schnell geht das bei Kratom nicht, wenn du nur ein paar Tests mit dem Extrakt machen willst, dann leg es dir so wie es dir passt.

Zur Konsumform wurde hier schon sehr viel geschrieben, da geht es sehr nach Gusto - darauf rumkauen würde ich dir aber nicht empfehlen, dazu ist es in der Regel zu eklig ;D
Beliebt sind einrühren in Joghurt / mischen mit einem Saft / Heißgetränk / auf den Löffel tun und dann mit Wasser runterspülen (toss & wash genannt), man kann es sogar auf nen Brötchen tun und es essen, ist im Grunde alles sehr egal^^. Gibt noch viele andere Methoden, schau einfach was dir am besten liegt, aber bei diesen geringen Mengen von u1g sollte dir das eigentlich alles keine großen Probleme bereiten.

Ich würde jetzt auch nicht groß fasten vorher, es reicht völlig wenn du es ne Stunde vor ner Mahlzeit machst, dann ist dein Mgen definitiv leer genug, es funktioniert aber auch wenn man gegessen hat, es zögert sich lediglich etwas länger raus dadurch. Falls du auch bei mehr nichts spürst, kannste ja mal noch nen Bier dazu trinken (bitte nicht viel Alkohol).

OK, vielen Dank für die Auskunft! Ich werde die nächsten Tage mal den Rest ausprobieren.
Ein Lied über St. Albert (Neudichtung von "Miss American Pie" von Don McLean): http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=33163

Wissenschaftlicher Artikel: Methoxetamin als Antidepressivum: http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=32810
Traumländer



dabei seit 2011
340 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.11.17 00:21
zuletzt geändert: 18.11.17 00:32 durch Murmeltiersalbe (insgesamt 1 mal geändert)
Anonymus schrieb:
Man kann nur hoffen, dass Kratom noch möglichst lange (am besten für immer) in Deutschland legal bleibt... Allerdings befürchte ich, ohne hier Panik verbreiten zu wollen, dass das nicht ewig der Fall sein wird.

Ich persönlich denke, es wird über kurz oder lang auch in Europa wie in den USA kommen. Ich bin beileibe kein Verschwörungstheoretiker - aber die Frage ist hierbei auch ganz offensichtlich, hat die DFA (sowie das BfArM) wirklich den Schutz von möglichen Konsumenten durch den Import eines Naturproduktes im Auge oder geht es um weitergehende, finanzielle Interessen?

Höre ich von "Toten" durch Kratom allein (Extrakte und Beimischungen ausgenommen), so geht mir jedenfalls die Galle hoch. Tote werden möglicherweise wiederum durch eine Illegalisierung vermehrt, nämlich dadurch, daß wiederum unberechenbare opioide RCs mit atemdepressivem Potenzial oder ähnlichen unbekannten Risiken auf den Markt kommen, anstelle einer Pflanze mit sehr geringem Gefahrenpotenzial. Die Rechtsgebung ist z.T. einfach zum Kotzen.
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
174 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.11.17 11:21
Hi ich hab hier etwas Borneo Enhanced. Wieviel sollte ich davon etwa nehmen, wenn ich bei normalem Red Vein und Maeng Da etwa 6-8g für eine gute Wirkung nehme?
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
1.352 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.11.17 19:52
zuletzt geändert: 18.11.17 20:04 durch Mofi (insgesamt 2 mal geändert)
Das wird dir niemand sagen können. Es gibt gute und ehrliche, sowie schlechte und unehrliche Händler.
Genauso gut oder schlecht kann das Kratom sein.
Musst du ausprobieren. Wenn auf der Tüte "Kratom x enhanched" draufsteht, kann da Kratom y + Straßenbegleitgrün drin sein. Das kontrolliert kein Mensch.
Aus Protest die AfD wählen ist, als würde man in der Kneipe aus dem Klo saufen, weil das Bier nicht schmeckt.
Neuer Träumer

dabei seit 2017
47 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.11.17 18:35
So, ich sagte ja schon einige Beiträge vorher, dass ich berichten würde.
Leider muss ich zugeben, dass ich den Konsum nicht annähernd so gut im Griff hatte, wie gedacht.
Die ersten fünf Gramm waren wunderschön, ich konnte super drauf nodden und für einen Moment alles um mich herum vergessen. Es erzielte seine Wirkung genau so wie ich es mir erhofft hatte, wenn da nicht die Gier nach mehr gewesen wäre. Ich konnte nicht drum Rum, nach ca drei Stunden das erste Mal nachzulegen, was mich noch tiefer nodden lies, perfekt mag man sich in diesem Zustand denken, nur dass es dann immer so weiter ging.

Aus diesem einmaligen Versuch, wurden dann schließlich drei Tage Dauerkonsum, mit insgesamt 60g Kratom haha
Bereits nach dem ersten Tag kam meine Depression wie ein Vorschlaghammer zurück, weshalb ich einfach weiter konsumierte, mir sehr wohl den Risiken bewusst.

Heute ist der dritte konsumfreie Tag und ich merke wie meine Psyche wieder klarer wird. Alles in Allem empfand ich die Zeit auf Kratom als gelungene Abwechslung, es liess sich perfekt in den Tag integrieren, niemand merkte mir etwas an, selbst nahestehende Personen nicht. (meine ich zumindest zu glauben hehe) Von Dauerkonsum, bei Personen mit selbigen Problemen wie ich, rate ich jedoch strikt ab.
We're all stories in the end...
Träumer

dabei seit 2017
75 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.11.17 15:05
Ich glaube, keiner nimmt sich Dauerkonsum vor. Da rutscht man langsam rein, weil man sich selber verarscht und immer neue Konsumrechtfertigungen findet. Das passiert mir jedenfalls immer wieder, obwohl ich es eigentlich besser wissen müsste.
 

« Seite (Beiträge 16426 bis 16440 von 16453) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen