your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Hydromorphon - das erste mal (Dosierung, Mischkonsum etc)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 17) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2016
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.03.16 15:18
Hallo sehr geehrte LdT Community.

Ich habe hier mehrere Einheiten Hydromorphon rumliegen die mir ein guter Freund zugesteckt hat.
Habe mich zwar über die SuFu schlau gemacht, bin aber bei einigen Dingen immer noch nicht ganz dahinter gekommen.

Die Tabletten haben eine Dosierung von 1,3mg also ziemlich low.

- ich möchte 1,5 Tabletten Nasal konsumieren, so dass ich auf 2mg komme - ist das für das erste mal ausreichend und stimmt die Rechnung mit den 1,5 Tabletten?

- wie sieht's mit Mischkonsum aus? NUR Cannabis! Kein Amphe, MDMA o.ä

- muss ich mir bei Dosierungen um die 2-4mg Nasal gedanken wegen einer Atemdepression machen oder erst ab höheren Dosierungen?

Über Hilfe wäre ich euch sehr dankbar, wird meine erste Erfahrung mit einem solch Potenten Zeug. Bin mir über die Gefahren der Abhängigkeit etc. durchaus bewusst.

Danke und wunderschöne Ostern wünsche ich euch :-)
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.953 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.03.16 15:50
Dieser Frage bedarf es keines eigenen Threads, allerdings möchte ich Dir dennoch antworten:

Welches Präparat hast Du? Palladon?

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass sich die Kügelchen sehr sehr schlecht zerkleinern lassen, und selbst bei nahezu vollständiger Pulverisierung eine anständige Rauschwirkung selbst bei entsprechend hoher Dosis nicht unbedingt gewährleistet ist.
Hast Du bereits Erfahrung mit anderen Opioiden?
Im Allgemeinen würde ich sagen, dass 2mg nicht zu viel sind, zumal das antidepressive Potential von Hydromorphon verglichen mit anderen hochpotenten Opioiden eher gering ist.
Mischkonsum mit Cannabis ist meiner Ansicht nach empfehlenswert, auch wenn ich hier natürlich den Konsum nicht empfehlen möchte.
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.03.16 16:50
Ja, das Zerreiben dieser "Diamant-Kügelchen" ist ein Kraftakt, auch bei anderen Präparaten (AbZ, Heumann).

Hydro hat bei mir das erste Mal Erbrechen ausgelöst. Ich kannte den Turn noch nicht und war mir nicht bewusst, dass ich drauf war. Es sediert halt sehr wenig und macht dafür euphorisch, sofern man das beim Dauerkotzen sein kann. Etwas Diphenhydramin kann also vorbeugend nicht schlecht sein.

Nimm einen schweren Gegenstand mit glatter Oberfläche, von dem du das Pulver abschaben kannst und zerreibe vorsichtig kreisförmig.

Die Dosis scheint in Ordnung. Habe beim ersten Mal 4mg retard (unzureichend zerkleinert) zur Nase geführt.
 
Traumländer



dabei seit 2013
239 Forenbeiträge
3 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 08.11.16 21:01
Moin Leute, wie der Zufall es so wollte haben mehrere Hydromorphon Tabs ihren weg zu mir gefunden Hydro

Habe mal eine in der Mitte zerteilt und festgestellt das diese aus einem gemisch aus Füllstoffen und Substanz bestehen..
Ist dieses Präparat gar Chemisch retadiert?
Wo liegt der Unterschied zu Palladon?
und hat Evtl jemand Erfahrung mit meinem vorliegenden Präparat?

Lg



nature is a psychedelic world trip
Traumländer



dabei seit 2014
173 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.11.16 21:27
@selbsttester

Ich kenne die.
Die Kügelchen ist das Hydromorph retadiert, aber nicht chemisch ;)
Kauf dir einen Mörser, damits gehts fix und relativ easy, wobei das Erfebnis vom Entretadieren, feinster Staub sein sollte.

24mg könnten die ohne Toleranz töten..

Zieh zum Anfang maximal 2mg, nachlegen geht immer, alles drüber kann unangenehm werden ;)

Das Zeug baut nasal schnell Toleranz auf und macht nasal sehr gierig!

Also seit euch bewusst, fangt ihr einmal an geht das fix mit Blister plätten.

Stay safe!


Palladon hatte ich nie.
Gründungsmitglied im "Ich hasse alle Menschen" - Club
Traumländer



dabei seit 2013
239 Forenbeiträge
3 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 08.11.16 22:01
grüß dich Renegade
Achso also sind die kügelchen in der Tablette zwischen Füllstoff verteilt oder wie darf ich das verstehen?
Da kommt man mit einer ja lange hin :) würde die wenn oral konsumieren und vorher noch richtig auflösen..

nature is a psychedelic world trip
Traumländer



dabei seit 2014
173 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.11.16 22:08
Ob in dem Füllstoff kein Hydromorph ist kann ich leider nicht sagen, beim oralem Konsum sowieso egal.

Alles zermörsern und in Flüssigkeit einmischen, löst sich in Ethanom aber schlecht in Wasser, 4mg oral in einem 2cl Vodka Shot sollten gut turnen, aber nicht zu viel Alk dazu!!
Gründungsmitglied im "Ich hasse alle Menschen" - Club
Traumländer



dabei seit 2009
895 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.11.16 03:38
Verwende wenn es geht ein Mörser. Ich kam auch nal in den "Genuss" von Palladon.

Dachte das es ein Pulver ist, aber beim öffnen verteilten sich die Kügelchen mad

Daher würde ich sie in nem Mörser öffnen. Dann kannst du sie auch gleich zerreiben.

Viel Spaß :-)


Zuviele kiffer verderben das high

Flames to dust, lovers to friends
Why do all good things come to an end...come to an end
Traumländer



dabei seit 2013
239 Forenbeiträge
3 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.11.16 11:38
Hab mal bei einer die Wachshülle entfernt und zerkleinert..
Ich hab's nicht eilig von daher hab ich mir erst gar nicht die mühe gemacht die Kügelchen zu zerkleinern und alles in etwas Zitronensaft mit Rum eingelegt.
Mal sehen vllt lösen sich die Kügelchen von ganz allein..
Aus was bestehen die kugeln eigentlich?

Lg
nature is a psychedelic world trip
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
800 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 14.02.17 10:38
Ich hab mich entschlossen mal Hydromorphon zu probieren...

Ich habe Winthrop 8mg Retardtabletten 20 Stück, und 16 Stück Jurnista Retardtabletten 4mg

Weiss jemand wie die retardiert sind?

Wieviel müsste ich für einen guten Turn nehmen?

Ich hab eine Opioidtoleranz, normalerweise nehme ich zum turnen eine Mischung aus 30mg Morphin und 4g Kratom, manchmal auch 30-40mg Targin zermahlen... allerdings nicht jeden Tag...

Tägliche Opioiddosis gegen Schmerzen ist 2x 10mg Targin...

Wäre schön wenn mir da einer weiterhelfen kann, denn mit Hydromorphon habe ich noch keine Erfahrung.

Und was ist die beste Konsumform? Am liebsten ist mir oraler Konsum...

Nasal oder Rektal nur wenn es anders nicht ballert...
 
Endlos-Träumerin



dabei seit 2015
235 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.11.17 21:32
Juhu,

wie es der Zufall will bin ich an ca 35 Stück Pregabalin 75mg, 10 Stück Hydromorphon 4 mg, 20 Tilidin 50/4 und ein paar Alpras/Bromas gekommen.

Hydromorphon hab ich in einem eh schon denkwürdigen Zustand mal nasal genommen - ohne Toleranz - wow. Nur eingeschlafen. Ich denke diesbezüglich an rektalen Konsum, werde das mal austesten.

Wie/wieviel Hydromorphon sollte ich bei momentan minimaler Tilidintoleranz nehmen, um ordentlich wegzunodden? Einfach nur schlafen ist ja Verschwendung eines so seltenen Geschenks, oder?

Dass ich die Benzos bei so einem Vorhaben natürlich weglasse, ist eh klar.

Puh, ich freu mich aufs WE und auf eure Antworten!

JoEh
Mir egal. Ich lass das jetzt so.
Traumländer

dabei seit 2011
290 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.11.17 23:48
zuletzt geändert: 20.11.17 00:03 durch 3584 (insgesamt 3 mal geändert)
Will nichts Falsches sagen, denn kann ja nicht genau wissen wie deine Toleranz aussieht.
Aber ich nahm zuletzt bei regelmäßigem leichten(!) also alltagstauglichen Opi Konsum

12mg entretardiert oral. Lohnt sich ;) Egal ob BV höher sein könnte.
Nahm beim ersten Mal Hydromorphon 8mg bei Toleranz, und das war mir zu wenig um alleine zu Hause zu chillen.

Habs erst nach dem WE gelesen, wie wars bei dir?
 
Endlos-Träumerin



dabei seit 2015
235 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.11.17 20:48
3584 schrieb:

Habs erst nach dem WE gelesen, wie wars bei dir?


Habs nicht gemacht, siehe Lyrica-Thread. Werd mich anderweitig noch schlaumachen und das HM sicher nicht im Mischkonsum testen.

12mg?! Alter Schwede... Ich werd mit meinen 4,wenn überhaupt, anfangen.

Berichte.

JoEh
Mir egal. Ich lass das jetzt so.
Traumländer

dabei seit 2011
290 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.11.17 22:56
Das ist wahrscheinlich wissenschaftlicher Müll jetzt, aber ich erlebe Hydromorphon echt nicht so potent wie es mit 7-8 facher Morphin Potenz nunmal ist.
Als Vergleich: 60mg Morphin oder 300mg Tilidin oral wirken ziemlich ähnlich "stark" bei mir wie o.g. 12mg Hydromorphon.
Kann mir das auch nicht erklären aber das ist meine eigene Beobachtung. Mehrfach :)

 
Traumländer



dabei seit 2012
1.660 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 20.11.17 23:37
Analgetische Potenz =/= Rauschintensität
Bei der analgetischen Potenz geht es lediglich darum, wieviel man von einem Stoff im Vergleich zu Morphium braucht, um einen ähnlichen schmerzstillenden Effekt zu erziehlen. Das kann als Hinweis für die Rauschintensität gelten, muss es aber nicht.
Um Gehör für eine wichtige Mitteilung für die »reale Alltagswelt« zu gewinnen, sollten entsprechende Durchsagen mit erhobener Hand gemacht werden. (»Das Haus brennt!« - »Hahahaha!« - Mit erhobener Hand: »Das Haus brennt!« - »Hilfe! Feuerwehr!«).

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 17) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Hydromorphon - das erste mal (Dosierung, Mischkonsum etc)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen