your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Koca-blätter (was fang ich damit an?)


« Seite (Beiträge 16 bis 21 von 21)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2012
2.953 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.12.17 16:34
Was soll dieses Geflame foxy? Verstehe nicht, was dagegen spräche, alte Threads hervorzuholen. Bloß, weil der TE die Antwort vermutlich nicht mehr lesen wird, heißt es ja nicht, dass nicht auch andere davon profitieren könnten. Habe zwar keine Ahnung, ob das so gut funktioniert, wie bei Gras z.B., aber theoretisch sollte es klappen. Vorsichtshalber würde ich das Pflanzenmaterial jedoch mit Natriumcarbonat vermengen, in einer gerade aus reichen den Menge Wasser suspendieren und im Ofen bei niedrigster Temperatur trocknen lassen. Das so erhaltene Material enthält Kokain als Freebase, während in der Pflanze das Kokain vermutlich als hydrophiles Salz vorliegt.
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Traumländer

dabei seit 2010
51 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 06.12.17 20:16
thx @ Neopunk genau so seh ich das auch

weil ein thread alt ist ist er nicht irrelevant finde ich und wenn die frage schon ist WAS FANG ICH DAMIT AN ?

wäre ja ne naheliegende antwort mach nen bestmöglichen Exrakt wenn du schon die möglichkeiten hast

und ja neopunk genauso wollte ich das auch machen :)
den bevor sies im jungle in kerosin tun weichen dies aucherst mit hydrogencarbonat ein

Dann hab ich mich mal informiert weil ich mir doch dachte das die bei Merck bestimmt kein Benzin oder Kerosin verwendet haben
-Tada, Äther !
Und was ist der mittlerweile beste standard für BHO extrakte ? Dimethyläther !
Sollte also perfekter hinhauen als der erste Arbeitsschritt bei den Leuten in den Anden weiß auch nciiht warum (ausser in einem englischsprachigen forum ) noch keienr auf die Idee kam....

Vllt habens auch viele und sind nur nicht so mitteilungsfreudig xD
weiß jetzt nicht ob das oder Kaisernatron besser ist, hat da mal jemand beim kauen einen Unterschied gemerkt?

Werde selbige Methode nur angesäuert statt alkalisiert mal mit kratom versuchen , just4fun. Hier aber mit Butan weils mir hier nicht sowichtig ist aber das Cocading will ich so sauber wie möglich kriegen xD xD xD
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.953 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.12.17 20:49
Benzin ist deutlich günstiger und einfacher zu beschaffen als (Dimethyl-)Ether. Extraktionen in diesem Maßstab mit teurem Ether durchzuführen ist einfach nicht rentabel genug.
Wieso willst Du Kratomalkaloide angesäuert mit Butan extrahieren? Die Alkaloide müssen doch auch als Base vorliegen, sonst sind sie weniger gut löslich in unpolaren Lösungsmitteln.
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Traumländer

dabei seit 2010
51 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 07.12.17 09:23
wie gesagr wär nur ne just 4 fun aktion nach dem motto gucke was rauskommt
denke es sind soweiso ganz viele unterschiedliche Alkaloide, weißt du in welcher Form die vorliegen

mti dem coca - naja wird man dann sehen oder ? dexso extraktiionsdosen sind schon heftig teuer aba sollte das theoretisch nicht noftalls auch mit butan gehen bei coca ?
aba werde es trotzdem eifnach mal mit dem diethyläther versuche einfach weil ich schon geil finde das ich auf die Idee kam ;)

EDIT hab nur mal gelesen das die alkaloide (also die meisten sind wohl gemeint ^^ ) besser im sauren Mileu sich lösen

die frage ist doch obs mit dem 7--hydroxymitrygamin läuft ( wohl potentester wrikstoff )
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.953 Forenbeiträge
1 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.12.17 13:31
Naja vermutlich in der protonierten Form. Sicher weiß ich es jedoch nicht, vorsichtshalber würde ich es jedenfalls basisch stellen.
Joa, mit Butan sollte es auch funktionieren, (Diethyl- der Dimethyl-)Ether (mit E, nicht mit Ä!) sollte jedoch ein besseres Lösungsmittel darstellen.
Es ist übrigens in keiner Weise genial oder was auch immer Du Dir denkst, dass Du auf die Idee mit dem Ether gekommen bist. Das ist grundlegendstes Verständnis von Lösunsgsmitteln, und Du bist noch nicht mal selbst darauf gekommen, sondern hast nachgeschaut. Das nennt sich Recherche und steht am Anfang eines jeden Experimentes.

Ja, Alkaloide (nicht die meisten, sondern alle) sind besser im sauren Milieu löslich. Das bezieht sich aber auf das Lösungsmittel Wasser. In unpolaren Lösungsmitteln, wie Du sie benutzen willst, ist das Gegenteil der Fall.

Informier' Dich lieber erstmal über die Grundlagen der Chemie, bevor Du mit Chemikalien hantierst. Im besten Fall arbeitest Du ohne das nötige Wissen schlecht, im schlechtesten entzündet sich etwas oder explodiert. Diethylether bildet zum Beispiel hochexplosive Peroxide.
Es ist keine Freude aufzustehen, Gespräche fall'n mir schwer. Der Mensch an sich, der macht mir
richtig Angst! Ihre Gesten, ihre Sprache, die Ziele für die sie stehen. Erklär'n Sie's mir. Sonst verlier' ich den Verstand!
Traumländer

dabei seit 2010
51 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 08.12.17 01:49
naja will ja nicht behaupten es sei jezt genial von mir aber durch Recherche allein habe ich es auch nicht herausgefunden es waren schn auch ncoh grundlegende chemische kenntnisse beteiligt, denn man muss ja auch wissen wie und wonach man suchen muss ganz ohne wissen gehts nicht
( genau genommen war der Gedankengang dassja soweit ich weiß Benzin bzw dessen Bestandteile sowie Kerosin sowie die BHO methode glaube ich alles unporlare Lösungsmittel sind und hatte da noch irgendwas mit Kokain und Ether vielleicht sogar noch im Kopf, so oder so , den Schritt zu machen gelingt ja schonmal nicht jedem )

Habe eine schulische chemieausbildung angefangen ( eine d 20 schwersten ausbildungen DEs ) aus gesundheitlichen gründen aber leider aufgeben müssen und abgebrochen ,
also Wissen ist da aber ich würde dennoch sagen Laienhaft deswegen Lese ich manchmal wenn mich ein Thema wie dieses Interessiert 5 Tage lang ein über alle beschriebenen Chemikalien , lerne die kürzel auswendig und vollziehe zT auch einfach vieles logisch nach aber vieles geht ohne etwas Grundwissen einfach garnicht da würde man glaube ich kein Anfang und kein Ende finden.

Was ich mich eigentilch nur Frage gerade
Mich würde einfahc nur interessieren ob man durch eine BHO Methode eine effizientere Extraktion als durch Benzin erzielen würde weil es ja immer heißt bei BHO kann man ( also bei WEED jezt ) ja " WIRKLICH AALLES rausholen " naja kp daher die Frage
 

« Seite (Beiträge 16 bis 21 von 21)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Koca-blätter (was fang ich damit an?)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen