your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Die Seele eines Baumes


Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

AutorBeitrag
internes System
  Geschrieben: 15.12.17 11:55
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Tripbericht Die Seele eines Baumes, welcher von J4N0L1V3R geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 14.12.2017.

Diese Diskussion wurde am 15.12.2017 von VaPoRiZeR gestartet.


 
Endlos-Träumer

dabei seit 2015
50 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 15.12.17 11:58
Richtig schöner Bericht mit Witz und Spirit, musste öfter laut Los Lachen. Internationale Sattelitenschüsselmarkler xD
Sehr schöne Erfahrung mit den Bäumen :) hoffe in den Genuss komm ich auch noch
10/10 Have a nice Day!
Wir sind spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen :)
Traumländer



dabei seit 2012
2.955 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 15.12.17 13:13
Hat mich gut unterhalten, JanOliver! Von mir 9/10 Pkt. ....

Wenn man auf höherem Niveau meckern möchte, hätte man einiges davon etwas "runder" schreiben können. Zumindest ich hatte zwischendurch immer wieder das Gefühl, dass es etwas abgehackt rüberkommt, was du so berichtest von euren Abenteuern. Aber wie gesagt, ist das einzige, was mir aufgefallen ist, ansonsten lässt es sich sehr fein lesen und wie in der ersten Zeile schon erwähnt - ich wurde gut unterhalten und das ist ja das Wichtigste, wie ich finde.


Die Sache mit den Bäumen und wie du sie wahrgenommen hast und es immer noch kannst, wennst gscheit auf Trip bist, find ich sehr interessant. Hab ich selber auf diese Art und Weise noch nie wahrnehmen dürfen, aber ich glaub, das liegt vielleicht/eventuell/es-könnte-ja-sein auch daran, dass ich wohl noch nie so viel auf einmal an versch. psychedelischen Drogen gemeinsam eingenommen habe. ^^ Ich kann das auf jeden fall echt gut annehmen, dass das was du im Baum an Energiebahnen gesehen hast, so was wie die DNA des Baumes sind und somit auch die Verbindung zur Natur. Klingt interessant und ich bin gespannt, ob es sonst noch jemanden gibt, der so etwas kennt?

LG, der trin
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
» Thread-Ersteller «
Träumer



dabei seit 2017
194 Forenbeiträge
2 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.12.17 14:25
Vielen Dank euch Beiden für die positiven Bewertungen !

@ vaporizer : Habe extra versucht es so amüsant rüberzubringen wie es auch war . lol

@ trinity : Ja das mit dem abgehackten ist wohl war , der Trip ist schon eineinhalb Jahre her deshalb so manche Lücke im Gedächtnis . :-)

Am einfachsten ist es auf 300 mikrogramm aufwärts und wenn man schon Erfahrung hat wie man seine Optic´s beeinflusst .
Ich finde es fühlt sich an wie ein Workout mit der Zirbeldrüse .


Sobald die ersten Sonnenstrahlen wieder rauskommen , werden so einige Tropfen getropft und so manche Meter gewandert werden. Falls bei euch Interesse besteht uns bei unseren Abenteuern zu begleiten schreibt mir einfach.

Es gibt nichts geileres als mit einem fetten Grinsen mitten im Wald zu stehen . biggrin

Peace J-O
- 1. Vorsitzender im Verein für Spontane-Maximalgenehmigung e.V. -

- Erwähnenswert Unterwegs -
Traumländer



dabei seit 2009
602 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 24.12.17 02:49
Von mir gibt es auch 10 Punkte für Deinen Tripbericht. :-) Hat mir sehr gut gefallen und war sehr unterhaltsam. ;-)) Liest sich sehr schön!!

Liebe Grüße! :)

Egal wie viel Schlechtes Du erlebt hast:
Behalte immer einen Funken Hoffnung in Dir.
Auch die dunkelsten Stunden können vorübergehen.
Auch die dunkelsten Stunden kannst Du überleben.
Mache die Welt zu einem schöneren Ort, in dem Du Gutes tust.
» Thread-Ersteller «
Träumer



dabei seit 2017
194 Forenbeiträge
2 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.12.17 17:26
Dankeschön , das freut mich ;-)

Peace
- 1. Vorsitzender im Verein für Spontane-Maximalgenehmigung e.V. -

- Erwähnenswert Unterwegs -
Traumländer



dabei seit 2011
452 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.12.17 18:52
Zitat:
Wir malten uns eine Situation aus die zu einem Running Gag werden sollte :
Ein grimmiges älteres Ehepaar sitzt beim Frühstück an einem Tisch und die Oma schaut aus dem Fenster und sieht uns lachend vorbeiziehen.
Dann fragt sie den Opa : Meinst du die haben Spaß ?
Daraufhin antwortet er : Kann ich mir nicht vorstellen , Ich hab auch keinen Spaß !

Eine witzige Vorstellung - an der imho auch einiges dran ist und die sich tagtäglich so zutragen könnte, wenn man die vielen verbitterten Gesichter in BRD sieht. Das gilt allerdings nicht nur für ältere Menschen.

Ich beneide ja fast Leute, die sich zum Trippen raus in die Öffentlichkeit begeben können. Bei mir könnte das, wenn überhaupt, derzeit nur in sicheren vier Wänden stattfinden (wohne allerdings auch in einer von Großstädten umringten Großstadt und habe noch dazu Probleme mit sozialer Phobie), da immer die Angst mitschwingen würde, es könnte jemand bemerken oder ich könnte im Falle eines Bad Trips nicht "flüchten". Wobei ich glaube, daß Psychedelika da fast weniger Risiken in sich tragen als z.B. Sativa-Gras mit hohem THC-Anteil, da im Unterschied etwa zu Cannabis die emotionale Verbundenheit zu seiner Umgebung ja i.d.R. deutlich erhöht ist.

Eigentlich schade, daß wir in einer Zivilisation leben, in der grimmige Menschen die Regel sind, Trippende, die einfach nur die Natur genießen möchten, dagegen stigmatisiert oder im schlimmsten Falle kriminalisiert werden.
I'm sure of my mental health
cause I'm always talking to myself
» Thread-Ersteller «
Träumer



dabei seit 2017
194 Forenbeiträge
2 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.12.17 18:36
Sei gegrüßt Murmeltiersalbe !
Ja fand es auch wegen der Realitätsnähe sau komisch und weil sich der Opa nicht vorstellen kann das es jemandem anders gehen könnte als ihm , guter Spiegel unserer egozentrischen Gesellschaft .

Muss sagen das ich am Anfang unter LSD Einfluss auch nur sehr ungerne vor die Tür gegangen bin .
Mit viel Erfahrung kann man den Trip aber immer besser steuern was nicht heißt das ich mir nicht in den Arsch treten musste um vor die Tür zu gehen.
Das ist alles passe und es zieht mich mittlerweile auf Trips nach draußen .

Weil eins muss man sich vor Augen führen :
Der Planet auf dem wir leben ist für jeden gleichermaßen da und ich sehe es nicht ein aufgrund irgendwelcher engstirniger Menschen auf mein Recht zu verzichten die Natur so zu genießen wie es mir beliebt ;-)

Zumal einem ja keiner ansieht das man auf Acid ist , einfach freundlich grüßen und weiter.
Ich finde es hilft ungemein selbst in Aktion zu treten als passiv auf eine Reaktion zu warten.
Präsenz ist hier meiner Meinung nach alles ! Die Leute fühlen sich nach einer unerwarteten Begrüßung meist zu überrumpelt um sich Gedanken darüber zu machen ob etwas mit dir nicht stimmen könnte ;-)

Peace
- 1. Vorsitzender im Verein für Spontane-Maximalgenehmigung e.V. -

- Erwähnenswert Unterwegs -

Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Die Seele eines Baumes










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen